Poroton-T9

Diskutiere Poroton-T9 im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, Eine tolle Website! Gratulation! Wir sind in der Planung eines EFH. Es soll ein Niedrigenerghaus werden. (<60KW) In...

  1. gr

    gr

    Dabei seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    Hallo zusammen,
    Eine tolle Website! Gratulation!


    Wir sind in der Planung eines EFH. Es soll ein Niedrigenerghaus werden. (<60KW)

    In Luxemburg wird auch seit längerem Poroton verarbeitet. Doch man hört immer wieder, dass ein Mauerwerk in Poroton rissanfällig wäre. Also meine Eltern haben vor etwa 12 Jahren ein EFH in Poroton fertiggestellt (in Eigenregie). Sie haben bis heute keine Risse im Mauerwerk. Doch sie haben ein anders Problem.
    Ihnen fallen die Kacheln von den Wänden und in der Küche haben sich die Bodenfliesen in die Höhe "gesprengt".
    Ich glaube in der nächsten Zeit wird sich der Sohlenhofer im Esszimmer verabaschieden.

    Die Zwischenmaueren wurden mit Betonziegeln gebaut. Kann das der Grund sein? Für die Bodenfliesen habe ich keine Erklärung.

    Aus diesen Gründen war ich eigentlich ziemlich skeptisch gegenüber Poroton. Doch ich war und bin auch nicht besonders scharf auf das WDVS (von 20cm und mehr) wegen des Sondermülls, weicher Fassade,. usw.

    Doch dann stiess ich in einem Forum auf den T9 Planziegel. Auf diese Website habe ich auch die diversen Berichte zu diesem Ziegelstein gelesen. Also im grossen und ganzen bin ich ziemlich angetan vom T9.

    Doch ich habe noch einige Fragen:

    1. Wie ich schon erwähnt habe wohne ich in Luxemburg. Ist der T9 in unserer Region überhaupt lieferbar? Wie gesagt das Poroton wird hier verarbeitet aber ich weiss nicht von welchem Hersteller. An wen soll ich mich wenden um näheres rauzufinden? Soll ich mich gleich an Schlagmann oder Wienerberger wenden?

    2. Eine Baufirma die den T14 fachgerecht verarbeitet, kann dieser auch den T9 fachgerecht verarbeiten? Wie ist mit dem V-Plus System? Soll ich darauf bestehen dass dieses System angewendet wird? (Ausschreibung)

    3. Den K-Wert für die T9 mit 0,23 angeführt. Irgendwo habe ich gelesen dass der sich T9, monolithisch eingesetzt, sich für ein 3-Liter eignet. Ich kann mir das aber schlecht vorstellen da die Aussenwände für ein 3 Liter-Haus normalerweise einen K-Wert um 0,15 haben. Kann man den K-Wert noch nach unten drücken (Putz, Fassade, usw) ohne zusätzliche Dämmung?

    4. Man behauptet der T9 vereinfache die Installation einer Zusatzentlüftung. Wie ist das zu verstehen?

    5. Die Kellerräume werden zum Teil gehitzt. Soll ich da einen anderen Poroton-Block benutzen oder soll kann ich einen anderen Stein eines anderen Herstellers benutzen?

    Vielen Dank für jeden Kommentar!
    Ciao,
    Gr.


    P.S.: Deutsch ist für mich eine Fremdsprache. Daher vezeiht mir bitte grammatisch und Ausdruckfehler!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Dann bin ich mal so frei (!)

    erstamal "hallo"
    -
    zu 1.) bei beiden das ist "NUR" eine Frage der Transportkosten ... ABER wie sollten Sie sich in diesem Zug auch gleich mal informieren wie´s den mit den deutschen Zulassungen aussieht wenn der Stein in Luxenburg verbaut wird.
    -
    2.) "JA" ausserdem gibt es den Stein NICHT ohne V-Plus-System ... das hab mitunter ich verbockt ;)
    -
    3.) Das stimmt schon U-Wert ist 0.23 ... das mit den 3.25 liter pro qm kommt auch von mir ... da wirkte ABER eine Solaranlage mit ...
    schaun Sie mal bitte den Link ... ab April gibt´s vermutlich den 42,5cm T9 der dürfte einen U-Wert von 0.18- 0.19 aufweisen.
    -
    4.) "sorry" damit kann ich nichts anfangen ... was ist gemeint ?
    -
    5.) Kellerwände sind im Gebäude ... dazu den Statiker befragen normalerweise reichen T0.18 Planziegel mit einer Druckfestigkeit von 6-8 ... ABER wie gesagt das muss der Statiker entscheiden ich kenn ja Ihre Ablasten nicht !
    -
    Was sind Betonziegel ???

    MfG
     
  4. gr

    gr

    Dabei seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    Hallo Herr Thalhammer,

    Bei uns werden diese "Betonziegel" oder "Zementziegel" hergestestellt. Diese Ziegel bestehen im wesentlichen aus Zement und Moselland. Sie sind sehr hart und relativ schwer. Sie werden für Trennwände oder Tragemauern eingesetzt.

    Doch wenn man das Haus mit Poroton baut, ist es überhaupt angebracht ein anderes Material zu verwenden als Porotonziegeln?

    Ciao,
    Gr.
     
  5. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Jedes Material

    hat sein eigenes Schwindverhalten ... Planziegel haben ein Schwindverhalten von nahe Null ... Porenbeton/KS/Beton etc. schwindet vermutlich auch Ihre Betonziegel (kenn ich nicht)? darum und nur darum sollte man beim Hausbau nicht mischen !

    MfG
     
  6. gr

    gr

    Dabei seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    Hallo,
    Ich habe mal nachgefragt bei Schlagmann wann der 42,5 Poroton-T9 kommen soll und ob ich den Stein bekommen kann. Hier die Antwort:

    Sehr geehrter Herr Rodesch,

    vielen Dank für Ihr Interesse an unserem POROTON-T9. Der 42,5 Stein wird in
    nächster Zeit noch nicht auf den Markt kommen.

    Erwähnen möchten wir, dass sich unser Liefergebiet auf den
    Süd-Ostbayerischen Raum bezieht und eine Lieferung wegen der zu hoch
    anfallenden Frachtkosten nicht wirtschaftlich wäre.

    Da sich Ihre Baumaßnahme außerhalb unseres Liefergebietes befindet, leiten
    wir Ihre Anfrage hiermit an unseren Kooperationspartner, die

    WIENERBERGER Ziegelindustrie GmbH
    Oldenburger Allee 26
    30659 Hannover
    Tel.-Nr.: 0511/61070-0
    Fax-Nr.: 0511/614403

    weiter. Dort kann man Ihnen sicher Händler nennen, die nach Luxemburg
    liefern würden.

    Mit freundlichen Grüßen

    i. A.

    Sabine Hansbauer

    S C H L A G M A N N
    Baustoffwerke GmbH & Co. KG
    Lanhofen 100
    84367 Tann

    Tel. +49 (085 72) 17-152
    Fax +49 (085 72 ) 17-159
    mailto: sabine.hansbauer@schlagmann.de
    http://www.schlagmann.de


    Ciao,
    Gr.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. gr

    gr

    Dabei seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    Hallo,
    Gestern war ich mit meinem Plan meines Hauses bei einem Bauunternehmer in unserer Gegend. Er sagte mir dass er die meisten Häuser mit Bimsblöcken baut. (Sein eigenes Haus hat er im Poroton errichtet). Da zeigte ich ihm den Poroton-T9. Als er sah dass dieser Stein von Wienerberger verkauft wird, sagte er gleich dass sie den Poroton just von dieser Firma beziehen über einen Zwischenhändler. Also es wäre kein Problem den T9 zu bekommen. Jetzt warte ich den Preis ab.
    Ich finde es nur schade, dass ich nicht den 42,5 auf dem Markt ist!

    Eine Frage habe ich noch. Der Bauunternehmer sagte mir, dass ich die Zwischenmauern mit Bims bauen kann, da dieser Block eine ähnliche Rohdichte hat wie der Poroton. Es wäre preiswerter und würde zu keinen Problemen (Rissen) führen. Aber er hat kein Problem damit wenn ich mich für Poroton entscheiden würde. Was halten Sie davon?

    Ich habe nur ein Bedenken mit Zwischenmauern aus Poroton. Da der Schallschutz eher mässig ist, gibt es da keine Probleme mit dem Geräusch der Lüftungsanlage. Kann ich mir sicher sein dass ich die Lüftungsanlage nich hören werde?

    Ciao,
    GR.
     
  9. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Rot zu Rot

    und das "OHNE wenn und ABER" ... unterschiedliche Materialien haben unterschiedliches Schwindverhalten ... "WENN" die Aussenwände aus Planziegel bestehn sollte man innen ned knausern und ebenfalls Planziegel verwenden (!)

    MfG
     
Thema:

Poroton-T9

Die Seite wird geladen...

Poroton-T9 - Ähnliche Themen

  1. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  2. Glattstrich auf Poroton vor Fenstermontage

    Glattstrich auf Poroton vor Fenstermontage: Der Baustoffhändler meinte Klebe und Amierungsmörtel oder LM21 oder egal..........google sagt Fassadenleichtputz Was sagen die Leute vom Fach...
  3. T9 Kleben oder doch Leichtmörtel

    T9 Kleben oder doch Leichtmörtel: Hallo, welche vor und Nachteile hat das Verwenden von Leichtmörtel LM21 bzw. Kleber bei T9 Steinen mit 42,5 cm? Wie unterscheiden sich die...
  4. Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???

    Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???: Hallo, ich stehe bei einem Neubau vor der Entscheidung des Wandaufbaus. Was ist hier nach ENEV 2016 üblich und sinnvoll? KFW-55 Werte sehe ich...
  5. Poroton 6er mit 0,8 von Bott und Eder

    Poroton 6er mit 0,8 von Bott und Eder: Hallo zusammen, ich bin Sachverständiger und suche dringend Informationen zu einem Poroton-Stein der früheren Firma Bott und Eder aus Rauenberg...