Position Fenster bei Mauerwerk/WDVS

Diskutiere Position Fenster bei Mauerwerk/WDVS im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich frage mich gerade ob meine Fenster korrekt eingebaut wurden. Dazu erstmal der Wandaufbau: Das Aussenmauerwerk besteht...

  1. JimJones

    JimJones

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Troisdorf
    Hallo zusammen,

    ich frage mich gerade ob meine Fenster korrekt eingebaut wurden.

    Dazu erstmal der Wandaufbau:

    Das Aussenmauerwerk besteht aus 24cm Porenbeton, auf dem Aussenmauerwerk ist noch 18cm WDVS WLG035 (Polystyrol).

    Meine Fenster sind von der Firma isdochegal, dreifach verglast. Im Wohnbereich ist ein rundes Fenster mit 1,60m Durchmesser.

    Wenn ich nun den Abstand Innenwand zum Fensterrahmen messe beträgt dieser 9,5 cm, von der Aussenwand zum Fensterrahmen sind es 27,5cm !

    Ist das so korrekt ? Mir kommt es komisch vor, da im Bereich der äusseren Fensterlaibung am Fenster direkt ja nun lediglich Porenbeton und Putz anliegen und eigentlich sehr wenig Dämmung !

    Was denkt Ihr ?

    Bei einem Nachbarhaus mit ähnlichem Wandaufbau (nur dort sind es 24cm WDVS) sind die Fenster von aussen betrachtet nicht so tief eingebaut, obwohl es da ja durch die 6cm stärkere Dämmung ja eigentlich noch 'tiefer' sein müsste.

    Vielen Dank

    -Timo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 13. Dezember 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Woher sollen wir das wissen?

    Erstmal ist schon mal Deine Beschreibung wirr. Du misst von einer Innenwand und einer Aussenwand. Liegt/steht Dein Fenster mitten im Raum????

    Wenn Du die Einbaulage innerhalb des Wandquerschnitts meinst - dazu muss es doch eine Planung geben, aus der hervorgeht, wo das Fenster wie einzubauen ist!!!
     
  4. Gast036816

    Gast036816 Gast

    wenn ich erahne was du meinst, dann folgendes. dein fenster ist relativ weit nach innen in die öffnung eingestellt worden. deine außenwand wird ca. 450 mm gesamtdicke haben, incl. putz.

    eine ideale position zur platzierung von fenstern wäre bei deinem aufbau ca. 180 - 200 mm von außen gemessen bis zum fensterrahmen. innen wäre dann auch eine tiefe bis zum rahmen von 180 - 200 mm.

    95 mm innen bis zum rahmen gemessen ist mir zu wenig. schlecht geplant - sag ich mal so.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Keine Ahnung wer das so geplant hat, aber eine 27cm tiefe Leibung (von außen) :mauer

    Steht Euer "Haus" im Westwall? :mega_lol:

    Gruß
    Ralf
     
  6. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Das WDVS sollte das Fenster ein Stück weit überdecken. Wenn nun das Fenster irgendwo mittig im Porenbeton sitzt, hat jemand schlecht geplant und nette kleine Wärmebrücken hergestellt.
     
  7. JimJones

    JimJones

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Troisdorf
    Ok, sorry für die undeutliche Schreibweise.

    Natürlich steht das Fenster nicht mitten im Wohnzimmer.
    Wenn ich von Innenwand spreche dann meine ich damit die Innenseite der Aussenwand, quasi die Beheizte Seite. Da ist von Wand zum Fenster der Abstand eben nur 9,5cm und von draussen nach drinnen 27,5cm.

    Meine Frage kann ich falls 'falsch' eingebaut da jemanden zum Nachbessern bringen ? Gibt es da so etwas wie eine aRdT die der ausführende hätte beachten müssen ?
    Da es nicht nur bei diesem einen besonders großen Fenster so ist stelle ich mir den Aufwand die Fensterposition zu verändern sehr groß vor wenn so etwas überhaupt möglich ist :(

    Mich einfach damit abfinden das die Fenster ggf 'falsch' eingebaut wurden möchte ich aber auch nicht
     
  8. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Du musst dich wohl damit abfinden, selbst wenn es ein Mangel wäre, so ist dieser Mangel so offensichtlich dass du vor Rechnungsbegleichtung (besser schon beim Einbau) hättest reklamieren muessen. Jetzt ist es zu spät, da dürfte keine Gewährleistung mehr ziehen (ist ja kein technisches Problem). Und wie erwähnt, die Schweizer stehen auf deine Einbau-Position, je nach Objekt muss das auch nicht so schlecht aussehen (Schönheit liegt übrigens im Auge des Betrachters).

    Troeste dich, beim nächsten Haus klappt das schon besser und erst beim dritten Anlauf wirst du wissen wie es richtig gemacht werden sollte.
     
  9. Gast036816

    Gast036816 Gast

    ob die lage der fensterelemente richtig oder falsch ist, kann nicht anhand der anerkannten regeln der technik beurteilt werden. die lage der fenster muss durch detailplanung festgelegt werden. neben statischenanforderungen, wärme- und schallschutz, luft- und regendichtigkeit bestehen ästehetische und funktionale anforderungen wie öffenbarkeit, funktionaler zusammenhang mit sonnenschutz, zusammenspiel von fensterbank und heizkörper usw.. wie sollen diese punkte alle nach anerkannten regeln der technik als anwendbarer automatismus funktionieren?

    ich bin sicher, dass es hier keine erschöpfende planung gibt. die fenster wurden nach dem zufallsprinzip oder dem persönlichen geschmack des monteurs eingebaut. in dem fall wirst du nicht weit kommen.
     
  10. JimJones

    JimJones

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Troisdorf
    Hmm ok, optisch macht es sich (zumindest für meinen Geschmack) auch nicht schlecht.
    Hätte ich jedoch vorher gewusst das dies zu einer Wärmebrücke führt hatte ich sicher der besseren Dämmung und nicht der Optik den Vorzug gegeben.
     
  11. JimJones

    JimJones

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Troisdorf
    Habe heute mal bei dem Architekten nachgefragt was der Grund für diese Fenster Einbauposition ist.

    Als Begründung wurde mir gegeben das dieses Fenster von der Einbauposition sich an die anderen Fenster angleichen sollte. Die anderen Fenster wurden so in die Wand eingebaut das die Aufsatzkästen für die Raffstore bündig mit dem Aussen-Mauerwerk sind.
    Das würde bei Fenstern mit Raffstoren wohl immer so gemacht.
     
  12. Gast036816

    Gast036816 Gast

    das macht mich stutzig - bei solch einer begründung sollte man sich den detailplan aber genauer anschauen.
     
  13. #12 ReihenhausMax, 14. Dezember 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Werden die Fenster und das Mauerwerk dann wenigstens überdämmt?
     
  14. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Für die Planung gibts doch den Architekten, der wird das schon richtig gemacht haben (ist ja kein do it yourself Projekt) .:mega_lol:

    Mach doch mal ein paar Photos, wenn es eine grosszuegige Protzburg (nicht neagtiv verstehen) ist dann wird das schon passen, bei kleinen Objekten würden die tief in der Leibung gesetzten Fenster nicht so richtig dem allgemeinen Schönheitsideal entsprechen.
     
  15. JimJones

    JimJones

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Troisdorf
    Wir haben jetzt nicht den Eindruck das wir in einer 'Protzburg' wohnen :confused:

    Hier ein paar Bilder auf der man die Einbauposition der Fenster denke ich ganz gut erkennen kann.
     
  16. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    für eine Protzburg etwas zu klein, aber bei den sehr grosszuegig dimensionierten Fenstern kann man das mit der Leibung so lassen. Bei uns in der Gegend ist ein aufwendig saniertes Haus in eurem Stil, auch dort sind gefühlte 30cm Leibung von aussen.

    Wäre sehr sehr grosser Zufalls wenns der gleiche Architekt geplant hat, aber villeicht haben sie den gleichen Weiterbildungskurs besucht :-)

    (Warum hat dein rundes Fenster keine Fensterbank unten? wie wird denn da dass Regenwasser abgeführt?, wo ist bei such die Wetterseite?)
     
  17. JimJones

    JimJones

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Troisdorf
    Der Architekt sagte die Aussenfensterbank die bei dem runden Fenster dabei ist würde total besch***** aussehen.
    Das Fenster zeigt nach Westen, somit wohl Wetterseite. Wasser läuft im Moment einfach den Putz runter...

    Was hat denn die Laibungstiefe mit der Fenstergröße zu tun ? Wärmebrucken habe ich doch jetzt dennoch, oder ?
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 14. Dezember 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Mein Gott - wann lernen die Kollegen, dass es gewisse techn. Notendigkeiten gibt, die man nicht umgehen kann.
    Da ist es die Aufgabe des Planers diese so zu gestalten, dass sie eben nicht Sch.... aussehen, sondern gut!!!

    So hast Du recht schnell zumindest Laufspuren. Wenns blöd läuft, auch ein Wasserproblem!!!
     
  19. JimJones

    JimJones

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Troisdorf
    ups vertippt
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Das ist Murks, geplanter Architekten-Murks.
    Da gehört eine schlagregentaugliche Ableitung des Regenwassers von der Fensteröffnung mitttels Blech hin (es gibt durchaus halbrunde Bleche für runde Fenster).

    Weitere Frage: wie haben die die Handwerker das WDVS an den Fensterrahmen abgedichtet, gibts hier entsprechende Anputzleisten oder wurde das mit Kompriband bzw nur mir einer Acrylverfugung gemacht.

    Je kleiner die Fenster desto störender ist die Leibunsgtiefe (zumindets für mein empfinden), reine Optik. Bei deinen grossen Fenstern ist eine tiefe Leibung nicht störend.
     
  22. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Wärmebrücke: im Neubau ist laut DIN xxxx? eine 3cm dicke Überdämmung des Fensterrahmens vorzuesehen. An den Bildern kann man das nicht erkennen ob die Leibung bei euch überdämmt wurde, hast du Bilder vom WDVS wie es bei den Fenstern verklebt wurde?

    euer Haus ist wirklich schön, aber so Abseits des normalen/bewährten Standards dass es einen sehr guten Architekten bedarfs damit es nicht zu störenden Effekten kommt. Insbesondere sehe ich die kaum vorhandenen Wetterschutz (z.B. durch Dachvorsprünge) der Fassade als anfällig für eine Veralgung, was zumindest optisch sehr verstörend wirkt. Da werden nur Algizide oder ähnliches (nano versiegelung und so) helfen.
     
Thema: Position Fenster bei Mauerwerk/WDVS
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abstand fenster mauerwerk

Die Seite wird geladen...

Position Fenster bei Mauerwerk/WDVS - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  2. Fenster innen Kondenswasser

    Fenster innen Kondenswasser: Hallo zusammen, in einem kleinen WC wurde ein neues 2fach verglastes Fenster eingebaut. Rahmen sind außen überdämmt. Bereits ab ca. 3 Grad plus...
  3. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  4. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  5. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....