Potentialausgleich bei Dusche über Sicherung laufen lassen?

Diskutiere Potentialausgleich bei Dusche über Sicherung laufen lassen? im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Moin, Meine Duschwanne ist mit einem Schutzleiter versehen. Es ist mir nicht ganz klar, wohin der geht, vermutlich an ein Kupferrohr der...

  1. #1 kheymann, 15.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2019
    kheymann

    kheymann

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    25
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Niedersachsen
    Moin,

    Meine Duschwanne ist mit einem Schutzleiter versehen. Es ist mir nicht ganz klar, wohin der geht, vermutlich an ein Kupferrohr der Duscharmatur.

    Was aber klar ist, dass demnächst die komplette Sanitäreinrichtung außer der Duschwanne erneuert wird. Wo auch immer der Schutzleiter hin geht, er wird in dem bisherigen Sinne seine Funktion nicht mehr erfüllen.

    Ich würde nun gerne einen neuen Erdungsleiter anbringen. Es stellt sich für mich die Frage, ob ich es an die Hauptwasserleitung hänge oder über meinen Sicherungskasten führe.

    Ich habe das noch nicht so richtig durchdacht, vermute aber, dass es prinzipiell sehr gefährlich sein kann wenn es NICHT über eine Sicherung geht. Da ich in einem Altbau und Mehrfamilienhaus Eigentümer bin und nu wirklich keiner hier irgendeine Ahnung hat von irgendetwas, was hier jemals installiert wurde...ich sag's mal so: ich wäre mir jetzt nicht soo sicher, ob die Hauptwasserleitung vernünftig geerdet ist? Die alte Bleileitung war geerdet, die neue Kupferrohrleitung...vielleicht außerhalb des Hauses?

    Also, einfach den Schutzleiter an eine WAGO-Klemme mit Schutzleitern in einer Verteilerdose (Elektro von Bad und Dusche) packen und gut ist's?
     
  2. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    67
    Nein, den PE (Potentialausgleich) bitte durch eine Elektrofachkraft machen lassen.

    Über eine Sicherung geht da gar nichts.
     
  3. #3 kheymann, 15.11.2019
    kheymann

    kheymann

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    25
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Niedersachsen
    Das ist ja ganz nett mit der Elektrofachkraft, aber die kommen momentan auch nicht, wenn es nen ganzen Tag Arbeit gibt.

    Ich bräuchte eine hilfreiche Antwort, ansonsten wird es nächste Woche komplett ohne Erdung da stehen und danach wird man nicht mehr so einfach dran kommen.

    Wenn Du es so willst, dann habe ich Fachkenntnis. Ich vermute, wenn ich befähigt und beauftragt bin, Hochspannungsexperimente vorzuführen wird es an einem Schutzleiter wohl nicht scheitern. Mit den Details von Hausleitungen kenne ich mich natürlich anscheinend nicht aus.

    Auf der anderen Seite ist ja eine Erdung nicht mehr notwendig für eine Duschwanne. Ich hätte trotzdem ganz gerne eine. Ich werde die so oder so anschließen bzw. das Kabel legen.
     
  4. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.333
    Zustimmungen:
    1.424
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Lass die weg, du bist weder ein Spital oder sonstwas - das ist seit zig Jahren nicht mehr notwendig, denn wenn du konsequent wärst muss die Armatur auch mit eingebunden werden, selbst bei Verwendung von nicht metallischen Leitungen.
     
  5. #5 kheymann, 15.11.2019
    kheymann

    kheymann

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    25
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich danke.
     
  6. #6 kheymann, 15.11.2019
    kheymann

    kheymann

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    25
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Niedersachsen
    Hm...wird ein Potentialausgleich der Heizungsrohre eigentlich bei einer Ölheizung schon im Gerät vorgenommen?

    Ich bin mir nicht sicher, wo man in einem 100 Jahre alten Haus nach einer Potentialausgleichsschiene Ausschau halten soll? In der Nähe der Hauptstromzuleitung zum Haus? Denke, dass es einen Ausgleich gibt. Würde den doch aber irgendwie auch als solchen erkennen wollen, hm. Ist teils das reinste Museum unten im Keller.
     
  7. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.333
    Zustimmungen:
    1.424
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nee.
    Leitung immer separat.
    Ist umgestellt wurden von 4 auf 5?Erd oder Freileitung? Meist sind die pot im Keller irgendwo..
     
  8. #8 kheymann, 15.11.2019
    kheymann

    kheymann

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    25
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Niedersachsen
    Tja. Generationen haben da gebaut und keiner weiß was der vorherige gemacht hat.

    An den alten Gasleitungen (tot) und Bleileitungen sind Kabel immer dran gewesen. Die Rohre gehen teils ins Fundament und vermutlich sonst wo hin.

    Die Hauptstromleitung geht über einen großen schwarzen Kasten (mit großen Warnhinweisen) an die 9 Stromzähler. Von da gehen Unmengen an Kabel weg.

    Eigentlich bleibt nur der (Hauswirtschaftsraum) mit der Ölheizung über. Dort scheint auch die Wasserzuleitung des Hauses zu sein.

    Naja...wird wohl niemandem was helfen solch eine Beschreibung. Ich müsste unzählige Bilder machen. Auf der anderen Seite...wird wohl irgendwo bei den Stromzuleitungen sein müssen?

    Was war denn so üblich um 1910?
     
  9. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.333
    Zustimmungen:
    1.424
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Gar keine :mega_lol::mega_lol:ernsthaft, die sind zum Teil noch mit 110V spaziert, ich besitze noch einen Siemens E Motor 110V und bis zum WWII war das so, Märklin auf den Speicher 110V etc sowas war denen Suspekt :winken irgendwann sukzessive wurde dies mal umgestellt
     
  10. #10 kheymann, 15.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2019
    kheymann

    kheymann

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    25
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Niedersachsen
    Telefon und Kabelfernsehen besitzen wohl die 4mm Schutzleiter, die gehen dann zu einem von vielen Sicherungskästen. Von dort geht alles zum Haupthausanschluss (siehe Bild).
    Da geht ein einzelnes rotes noch raus, wo ich persönlich ja seltsam finde. Ansonsten gehen da nur so große Riesenleitungen zu den Stromzählern. Das rote geht in einen Privatkeller. Da nebenan im Raum zum Privatkeller ist ein Hauptwasserstrang und alte Gas- und Blei(wasser)stränge. Ich habe keine Ahnung, warum man von der Hauptzuleitung ein einzelnes in so einen Nichthauswirtschaftsraum leiten sollte.

    Da sollte man wohl auch einen Fachmann fragen; aber das ist wie folgt: wenn es keinen Grund gibt, kommt da auch keiner bzw. wird keiner beauftragt. Ist ja alles Gemeinschaftssache. Ich könnte da allenfalls mal im nächsten Jahr anregen, dass man eine "Wartungsroutine" machen lässt.
     

    Anhänge:

  11. #11 jodler2014, 15.11.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    161
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Da war die Elektro-Ausstattung sehr sparsam ausgeführt .
    Die neue Badewanne oder Duschwanne muß nicht mehr Potentialausgleich verbunden werden.
    Aber alle elektrisch leitenden Rohre ,die bei der Neuinstallation verlegt werden müssen mit dem PA verbunden werden.
     
    SIL gefällt das.
  12. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.333
    Zustimmungen:
    1.424
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Ähm dein PA geht in den HAK seltsam....
     
  13. #13 jodler2014, 15.11.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    161
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Und das sollen wir jetzt beurteilen ?
     
  14. #14 jodler2014, 15.11.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    161
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    ..oder vielleicht auch zum Hauptpotentialausgleich ..Anlagenerder ?
    Hier hilft nur Sachverstand vor Ort.:closed:
     
  15. #15 kheymann, 15.11.2019
    kheymann

    kheymann

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    25
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Niedersachsen
    Nein, natürlich nicht. Wie gesagt, das müsste ggf. tatsächlich eine Fachkraft machen und wie gesagt, wird es wohl einfach nicht passieren, da es Gemeinschaftseigentum ist und es keinen Anlass gibt. Läuft doch alles...vermutlich ist auch alles in Ordnung. Ist halt im Zweifel eine Blackbox.

    Ohne Flax...da gibt es auch keine Unterlagen zu; sind alle vor Jahren bei einem Hausverwalterwechsel "verschwunden". Irgendwo wird sicherlich ne Erdung sein.

    Trotzdem danke.
     
  16. #16 kheymann, 16.11.2019
    kheymann

    kheymann

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    25
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Niedersachsen
    Vielleicht sollte ich den Sanitärleuten nächste Woche noch sagen, dass sie einen Potentialausgleich noch zu dem letzten Stumpen des alten Bleirohres legen sollen. Sollte ja nicht schaden und könnte ggf. nur helfen, hm.
     
  17. #17 jodler2014, 16.11.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    161
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Darauf kann man sich nicht verlassen..
     
  18. #18 kheymann, 16.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2019
    kheymann

    kheymann

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    25
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Niedersachsen
    Da stimme ich zu. Es ist halt aber so, dass an einer anderen Stelle bei einem Heizungsrohr es beginnt, etwas undicht zu werden. Das kann natürlich zig Gründe haben und es wird auch demnächst behoben. Vielleicht ist die eine Dichtung halt einfach nicht wirklich zu 100% mehr dicht.

    Ich bin mit alten Häusern nicht so vertraut, aber mir persönlich fiel immer auf, dass extrem viele Kabel an die alte Bleiwasserleitung gingen. Die waren nicht farbig, aber halt 1-adrig, daher gehe ich davon aus, dass es Erdungskabel sind. Vielleicht ist die alte Bleileitung ja auch die Hauserdung? Würde vielleicht Sinn machen; es hat einen großen Querschnitt, geht überall lang und ist im Notfall "wassergekühlt". In die Erde geht es dann auch, wenn die Leitung das Haus verlässt. Vielleicht ist es auch nur, weil man schon früher da einen Potentialausgleich gemacht hat.

    Nur sollte die alte Bleileitung (die tot ist) noch nicht mal mehr da sein; vor Jahren wurde beschlossen, dass sie komplett zu entfernen sei. Daher ist sie wohl auch bei den meisten entfernt worden. Wasser geht da zu 110% gar nicht mehr durch. Es sind daher nur noch Reste da, wo der Hauptteil im Keller halt "rumliegt". An einer Stelle ist es auch unterbrochen, aber mit einem Kabel noch miteinander verbunden (Reste im Heizungsraum). Das sieht seltsam aus, warum sollte man sowas machen (Mitte des Bildes, das Kabelchen zwischen den beiden alten Rohren). Ich habe immer gedacht, es sind die üblichen Reste die man halt hat liegen lassen da man 2€ sparen wollte und es niemanden interessierte.

    Könnte natürlich alles Spinnerei sein; aber in meiner lebhaften Phantasie besteht so eine Möglichkeit, dass es so sein könnte. Wie gesagt, letztendlich ist es Raterei. Vielleicht mache ich mir zuviel Sorgen; werden ja wohl nicht die uralten Heizungsrohre wegkorrodieren wegen sowas.
     

    Anhänge:

  19. #19 Fred Astair, 16.11.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.777
    Zustimmungen:
    1.298
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Was für eine Schwadroniererei...

    Ich kann nur hoffen, das Du die Finger von allem Elektrischen lässt.
    Drück im Phaeno aufs Knöpfchen für den Blitz aber lass die Finger von der Installation weg.
     
    kheymann gefällt das.
  20. #20 kheymann, 16.11.2019
    kheymann

    kheymann

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    25
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Niedersachsen
    Du wirst wohl recht haben.

    Sollen die Handwerker das nächste Woche machen, die kennen sich aus.

    Und ich bin ja auch nicht der Haus-Messias. Ich kümmer mich um mein eigenes Eigentum und gut ist's.
     
Thema:

Potentialausgleich bei Dusche über Sicherung laufen lassen?

Die Seite wird geladen...

Potentialausgleich bei Dusche über Sicherung laufen lassen? - Ähnliche Themen

  1. Potentialausgleich im Neubau mit Aluverbundrohren

    Potentialausgleich im Neubau mit Aluverbundrohren: Hallo zusammen, ich bin derzeit mitten im Neubau und es sind ein paar Fragen bzgl. Potential aufgekommen wo ich euch um Hilfe bitte (bzw euere...
  2. Erdung/Potentialausgleich

    Erdung/Potentialausgleich: Hallo zusammen, ich hoffe, dass Ihr mir einen Rat geben könnt. Im Keller unseres Hauses, Baujahr 1953, ist eine Potentialausgleichsschiene...
  3. Abschirmputz und Potentialausgleich

    Abschirmputz und Potentialausgleich: Hey Leute, ich habe vor, in einem 60er Jahre Haus ein Zimmer komplett mit dem MENO Abschirmputz (Lehm + Carbonfaser) zu verputzen inkl. Decke....
  4. Zusätzlicher Potentialausgleich bei unbewehrten Fundamenten warum?

    Zusätzlicher Potentialausgleich bei unbewehrten Fundamenten warum?: Hallo, ich habe eine technische Frage laut der Norm (wie ich Sie verstehe) ist es bei einem unbewehrtem Fundament doch so das der...
  5. Potentialausgleich Wasserrohr fehlt

    Potentialausgleich Wasserrohr fehlt: Guten Abend, unser Haus ist nun schon 9 Jahre alt und ich habe heute durch Zufall bemerkt, dass wir keinen Potentialausgleich zwischen unserem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden