Potentialausgleich im Neubau mit Aluverbundrohren

Diskutiere Potentialausgleich im Neubau mit Aluverbundrohren im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich bin derzeit mitten im Neubau und es sind ein paar Fragen bzgl. Potential aufgekommen wo ich euch um Hilfe bitte (bzw euere...

  1. #1 Trottoir, 16.05.2019
    Trottoir

    Trottoir

    Dabei seit:
    28.07.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin derzeit mitten im Neubau und es sind ein paar Fragen bzgl. Potential aufgekommen wo ich euch um Hilfe bitte (bzw euere Meinung erfragen möchte). Ich habe schon die Suche und Google bemüht aber leider keine richtige Antwort auf mein Problem (bzw. Frage) erhalten.



    1. Meine Wasserleitung sind aus Alu-Verbundrohren, muss ich die an das Potential mit anschließen. Mir leuchtet ein, dass hier ja keine metallische Verbindung entsteht, weil das Alu ja von Innen und Außen mit Kunststoff ummantelt ist (welches ich natürlich nicht abisoliere). Wie sieht das den am Fitting aus, hier könnte ja das Alu mit der Armatur eine metallische Verbindung eingehen. Ist es sinnvoll das Potential an dem Fitting bzw. an der Montageplatte (siehe Bild) anzuschließen?

    1.JPG

    2. Unterputzverteiler (Fußbodenheizung) muss ich hier ein Potential anbringen. Hier ist ja eigentlich genau das gleiche Prinzip.
    Ich muss dazusagen, dass ich hier aber Stellmotoren antreibe welche natürlich mit einem NYM mit Strom versorgt werden.
    Also wäre es ja hier sinnvoll oder?

    3. Ich habe eine Antenne und 3 Solarzellen (Warmwasser) auf dem Dach.

    a. Ich habe die Antenne mit einem 16mm² an die Erde angeschlossen
    b. Ich will auch die 3 Solarzellen (bzw. den Träger) mit einem separaten 16mm² erden ist das erforderlich?
    c. An der Heizung selbst (an den Rohren), habe ich ein 4mm² angelegt, um die Kupferrohre von den Solarzellen anzubinden.

    4. Muss ich bei einer Sauna den Ofen mit in das Potentail einbinden?

    5. Generell habe ich vor folgende Elemente in das Potential mit einzubeziehen

    a. Gasleitung
    b. HA-Kasten
    c. Fußboden Verteiler (siehe Punkt 2)
    d. Duschrinnen
    e. Montageplatten Warm/Kaltwasser (siehe Punkt 1)
    f. Heizung (Kupferrohre Solar) (siehe Punkt 3c)
    g. SAT-Switch
    h. SAT-Halterung (siehe Punkt 3a)
    i. Solarzellen (siehe Punkt 3b)
    j. Sauna (siehe Punkt 4)

    Habe ich hier was vergessen?

    Ich bedanke mich jetzt schon im Voraus bei euch.

    Vielen Dank
     
  2. #2 petra345, 16.05.2019
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.928
    Zustimmungen:
    150
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ich nenne die Verbindungen zwischen den einzelnen Metallteilen einfach mal Potentialausgleich. Die Namen wechseln und jedesmal darf wieder eine neue VDE-Vorschrift im Abo erworben werden. Beutelschneiderei..

    Die Querschnitte variieren zwischen 2,5 mm² bei geschützter Verlegung und 4 mm² bei nicht geschützter Verlegung über 6 mm² für die meisten Leitungen zum Potentialausgleich bis 16 mm² bei vielen Blitzschutzleitungen.

    Ich habe diese Vorschriften gerade sortiert und mag jetzt nicht genau nachsehen.

    Quatsch ist das sowieso, weil es mit einem oder zwei Querschnitten viel einfacher und fehlerfreier geht.

    Wenn die metallischen Leitungen an der Potentialausgleichsschiene miteinander verbunden sind, sollte eigentlich nichts passieren.

    Nicht mehr zulässig sind Rohrleitungen als Verbindungsleitungen für diesen Potentialausgleich zum Beispiel zum Heizkessel. Die Leitungen könnten später durch Kunststoff ersetzt werden.

    Früher mußte die Badewanne damit verbunden werden und auch das metallische Abwasserrohr. Jetzt wieder nicht mehr. Sinnvoll halte ich einen solchen Potentialausgleich mit der Wanne trotzdem. Obwohl auch schon Unfälle vermieden wurden, weil die Wanne nicht geerdet war.



    .
     
  3. #3 jodler2014, 16.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.262
    Zustimmungen:
    106
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    An welchem Haupt- Erder wird das denn angeschlossen ?
    Potentialausgleich ist wie Hände schütteln .
    Zum Erden gehört mehr !
    Eher eine dauerhafte Verbindung ..
    Eine innige Umarmung ,die niemand durchtrennen kann ..
    Fundamenterder etc.
     
  4. #4 chillig80, 16.05.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    94
    Nur mal für mich. Woher kommt das Potential an den Fittingen das da ausgeglichen werden soll?
     
  5. #5 Trottoir, 17.05.2019
    Trottoir

    Trottoir

    Dabei seit:
    28.07.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Es wird an der Potentialausgleichsschiene angeschlossen welche am Fundamenterder angeschlossen ist.
    Vielen Dank
     
  6. #6 Trottoir, 17.05.2019
    Trottoir

    Trottoir

    Dabei seit:
    28.07.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja meine Frage ob sich ein Potential einschleichen kann und ob es Sinn macht diese mit einzubinden.

    Vielen Dank
     
  7. #7 simon84, 17.05.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.634
    Zustimmungen:
    1.240
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Vom Haartrockner zum Beispiel
     
  8. #8 chillig80, 17.05.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    94
    Jo, einschleichen kann sich immer was. Auch an Türklinken und Metall-Handläufen, aber erden muss man das alles trotzdem sicher nicht.

    Vom Haartrockner in die Armatur? Und weder FI noch LS lösen aus? Dann musst auch das WC erden damit dich nicht der Blitz beim Singen trifft.
     
  9. #9 jodler2014, 17.05.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.262
    Zustimmungen:
    106
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Macht keinen Sinn ,weil der Übergangswiderstand vom Alu-Rohr zum Fitting oder der Wandscheibe ,Hahnverlängerung , Eckventil, Armatur in den meisten Fällen zu hoch ist und somit keine sichere leitende Verbindung hat.
     
  10. #10 simon84, 17.05.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.634
    Zustimmungen:
    1.240
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Na klar löst der RCD aus, z.B. auch wenn die gleichzeitig angefasste Armatur an der PAS mitdraufhängt ;)
     
  11. #11 jodler2014, 17.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.262
    Zustimmungen:
    106
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Bitte nicht nachmachen :
    Wanne mit Wasser füllen und dann den laufenden Fön einwerfen .
    Das gibt einen Kurzschluß..
    Der FI fliegt da nicht ,sondern in der Regel der LS.
    Kurzschluß kann der FI nicht ,nur Fehlerstrom ..
    Mit einem Tauchsieder in der Wanne sieht das ganz anders aus ,wenn der einen Körperschluß hat..
    Oder ein Wasserkocher ..Wenn man mal auf die Idee kommt in der Wanne einen Tee zu kredenzen
    :closed:
     
  12. #12 chillig80, 18.05.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    94
    Joa. Wenn man vom Fön eine geballert bekommt während man die Armatur anfasst... In dem Fall muss man dann auch Türklinken erden (wegen Staubsauger) und die Metallteile am Bett auch (wegen USB-Ladegerät)...
     
  13. #13 simon84, 18.05.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.634
    Zustimmungen:
    1.240
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Aber es hindert dich doch nichts daran, die Badewanne in den PA mit einzubeziehen so wie es früher (bis ca 2003) üblich und vorgeschrieben war?

    Muss dann wohl jeder selber entscheiden :) aber Bad sehe ich schon noch etwas differenziert zur Türklinke und USB Ladestecker
     
Thema:

Potentialausgleich im Neubau mit Aluverbundrohren

Die Seite wird geladen...

Potentialausgleich im Neubau mit Aluverbundrohren - Ähnliche Themen

  1. Erdung/Potentialausgleich

    Erdung/Potentialausgleich: Hallo zusammen, ich hoffe, dass Ihr mir einen Rat geben könnt. Im Keller unseres Hauses, Baujahr 1953, ist eine Potentialausgleichsschiene...
  2. Abschirmputz und Potentialausgleich

    Abschirmputz und Potentialausgleich: Hey Leute, ich habe vor, in einem 60er Jahre Haus ein Zimmer komplett mit dem MENO Abschirmputz (Lehm + Carbonfaser) zu verputzen inkl. Decke....
  3. Zusätzlicher Potentialausgleich bei unbewehrten Fundamenten warum?

    Zusätzlicher Potentialausgleich bei unbewehrten Fundamenten warum?: Hallo, ich habe eine technische Frage laut der Norm (wie ich Sie verstehe) ist es bei einem unbewehrtem Fundament doch so das der...
  4. Potentialausgleich Wasserrohr fehlt

    Potentialausgleich Wasserrohr fehlt: Guten Abend, unser Haus ist nun schon 9 Jahre alt und ich habe heute durch Zufall bemerkt, dass wir keinen Potentialausgleich zwischen unserem...
  5. Potentialausgleich bei Sanierung

    Potentialausgleich bei Sanierung: Hallo Im letzten Jahr habe ich eine Garage und ELW an mein Haus angeschlossen. Jetzt steht eine Sanierung im Altbestand an (Elektrik wird...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden