Potentielle Kosten einer Sanierung

Diskutiere Potentielle Kosten einer Sanierung im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, unser Rohbauer hat nicht gemäß Plan das Fundament auf der Grundstücksgrenze gesetzt (Rohbau steht schon). Dazu hab ich mal eine Skizze...

  1. #1 FirstHouse, 29. April 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    unser Rohbauer hat nicht gemäß Plan das Fundament auf der Grundstücksgrenze gesetzt (Rohbau steht schon). Dazu hab ich mal eine Skizze gemacht.
    Der Rohbauer behauptet, das Mäuerchen unterfüttert zu haben. Gesehen hat das keiner und von der Planabweichung wurde auch niemand (BL, Statiker) informiert.
    Unser Statiker sagt nun, daß es wohl halten würde, unterschreiben kann er das nicht.
    Hier meine Fragen wenns Probleme in besagtem Bereich gäbe (Absenkung des Mäuerchens mit entsprechnden Auswirkungen auf Bodenplatte und 17,5 er Wand etc.):
    • Wie würde man das sanieren?
    • Wie hoch wären die Kosten für die Sanierung überschlägig

    FH
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Der Statiker hat sich dazu zu äußern und das schriftlich!!!! Wieso sollen wir hier ohne Ortskenntnis was machen?

    LAngsam aber sicher....

    Das ist doch alles Verar***e!!
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was soll die Fraghe?
    Wenn selbst der Statiker es nicht gesundbeten kann, muß es ertüchtigt oder ersetzt werden.
     
  5. #4 FirstHouse, 29. April 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    @Robby, Schön auch aus der ferne von Verar.... zu sprechen. Mir ist da ganz und gar nicht danach. Ich möchte das ver... Haus endlich stehen haben. Der Statiker hat sich schriftlich geäußert, daß der Rohbauer den Nachweis bzgl. Statik bringen muß, weil er nicht weiß was genau gemacht wurde und es auch nicht gesehen hat.

    @Julius: Glaubst Du der Rohbauer wird so ohne weiteres da was dran machen???

    Wir haben hier eben alles schon stehen. Meine Frage zielte auch darauf ab, was man machen kann, ohne das Ding abzureißen.
    Wenn die Frage nicht zu beantworten ist, akzeptiert.


    FH
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Bitte den Originaltext der Stellungnahme hier einstellen!

    Wie gesagt ich rede auch gerne mal mit dem :)

    Ach nur mal so.. du Lastest deine Garage auf die GEMEINSAME Mauer auf, die auch deinem Nachbarn gehört! Entsprechend der Skizze hast du eine Auskragung welche die Standsicherheit beeinträchtigt und auch das Nachbargrundstück beeinträchtigt!
     
  7. #6 FirstHouse, 29. April 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    @Robby: Hab den gerade nicht zur Hand. Das steht nicht viel mehr als (sinngemäß):
    Die Garagengründung erfolgte nicht gemäß Plan. Eine Aussage bzgl. Statik kann nicht getroffen werden anhand der Situation Vorort
    Den Nachweis bzgl. Statik und frostfreier Gründung müsste der Rohbauer erbringen
    .

    Ich habe dem Rohbauer eine Mangelanzeige mit 14 tägiger Frist gesetzt, eine schriftliche Stellungnahme mit Werkplan zu schicken, so daß Statiker und Gutachter zu einer Beurteilung kommen können ... (Anm.: Darüber hinaus auch noch die Sanierung des gesprengten Wandkopfs).
    Ich denke nicht, daß er reagieren wird. Der Rohbauer ist extrem schwierig, weil das alles Kleinigkeiten seien (gesprengter Wandkopf - Harz reinkippen reicht und nun die Gründung - paßt schon ).

    Gutachter meinte auch, daß wir auf die Stellungnahme nun warten sollen.

    Des weiteren habe ich meine Digitalbilder durchsucht, ob ich irgendwas finde, das auf die Unterfütterung (wie vom Rohbauer behauptet) des Mäuerchens bei der Fundamentsetzung der Baustelle hindeutet. Ohne eindeutigen Erfolg.
    Weiterhin warte ich noch auf Bilder meines Onkels, der ebenfalls Aufnahmen gemacht hat, als das Fundament gegraben wurde. Ob da was aufschlußreiches dabei ist, wird sich nächste Woche zeigen (werden Dias).

    100%, daß das vor Gericht landet. Anders wirds nicht gehen.

    FH
     
  8. #7 FirstHouse, 29. April 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Nun hab ich das Gewünschte zur Hand:
    das Schreiben des Statikers in Bezug auf die beiden Probleme - Wandscheibe und Garagengründung.

    FH
     
  9. mc3d

    mc3d

    Dabei seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Berg. Gladbach
    Benutzertitelzusatz:
    .
    Mit der Antwort zur Garagengründung würde ich mich nicht zufrieden geben. Bitte den Statiker das mit dem Bauunternehmer zu klären und einen geeigneten Sanierungsvorschlag mit Detail, wie für den Bereich der Wandscheibe zu erstellen.
     
  10. #9 FirstHouse, 29. April 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    @mc3d: Der Statiker meinte Vorort, wenn der Rohbauer das Mäuerchen so unterfüttert hat, daß der 'neue Beton' unterm Mäuerchen soweit runterreicht, wie das eigentliche Fundament, dann seis ok.
    Das Problem ist doch, wie nachweisen, daß dem so ist oder nicht. Dieser Nachweis ist m.E. gar nicht zu erbringen ohne die kompletten 9m aufzugraben - mit Rückbau davor - das wäre auch gleich die Sanierung. Das erstmal durchsetzen wird schwierig. Der Rohbauer wird sich 100% drauf berufen, alles korrekt gemacht zu haben - Sturstellen tut er sich eh schon. Da nützt mir der Sanierungsplan nix.
    Ehrlich glaube ich auch nicht, daß der Statiker Experte darin ist, was tiefbau technisch (ohne Rückbau) geht oder nicht. Sein Plan würde verm. bedeuten Rückbau und Neuaufbau. Vielleicht gibts ja auch was anderes (Beton unterspritzen....) - der erste mit so etwas bin ich sicher nicht.
    Als erstes brauche ich die Stellungnahme des Rohbauers, was er genau gemacht hat. Beweis ist das auch nicht, aber mal schauen was daraus zu entnehmen ist.
    Meine Wunschvorstellung wäre gewesen, auf 15 Jahre eine Bürgschaft vom
    Rohbauer zu bekommen, über den Betrag einer Sanierung.

    FH
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    probieren kann man´s ja - anspruch gibts keinen.
    weder aus *nichtvorhandenem* vertragsverhältnis noch aus hypothetischer
    leistungspflicht bei beauftragung mit "normalprogramm".
     
  12. mc3d

    mc3d

    Dabei seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Berg. Gladbach
    Benutzertitelzusatz:
    .
    Die Frage ist doch, unabhängig vom unterfüttern, was vertraglich vereinbart war. Nach der Skizze hätte die Mauer doch abgerissen werden müssen, oder?

    Entweder du läßt es jetzt so wie es ist, oder du wirst dich mit dem Rohbauer mit ungewissem Ausgang gerichtlich auseinandersetzen müssen.

    Wer ist eigentlich für die Bauleitung zuständig? War da niemand vor Ort?
     
  13. #12 FirstHouse, 29. April 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    @mc3d: Thema Bauleitung - warum streust Du nur Salz in meine Wunde? Der Architekt ist mit der Bauleitung vertraglich betraut und hat dazu einen BL. Doch die Qualität dieser Tätigkeit dürfte schon in einem meiner 387 anderen Jammerbeiträgen rübergekommen sein. Hier hätte der Mauerfall 2008 im Juli :) sein müssen ... da ists passiert, oder eben der Rohbauer hätte seine Lösung mit dem Statiker oder BL schriftlich abstimmen müssen.

    Nach meinem Mangelschreiben war der Rohbauer beim Nachbarn, wie ich gerade erfahren habe. Er habe ja damals dem Nachbarn gesagt, was er vor habe. Mein Nachbar meinte dann zu ihm, dass er das zwar gesagt habe, mein Nachbar bzgl. der Ausführung nichts weiß. Scheinbar geht dem Rohbauer die Düse.

    FH
     
  14. #13 FirstHouse, 1. Mai 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    da heute Tag der Arbeit ist habe ich mal die Hardware (Spaten, Schaufel) in die Hand genommen und hab die Stelle (lila in der Skizze) aufgebuddelt, die statisch am meisten belastet ist, weil die Bodenplatte am meisten kragt.
    Belohnt wurde ich neben einer Riesenblase in der Hand (Handschuhe sind was für Weicheier) mit folgendem Anblick. Bin nur 40 cm tief reingekommen, dann war meine Reichweite zu ende.
    Was fällt Euch zu den Punkten: Unterfangen der Mauer, Statik und frostfreier Gründung ein?

    FH

    P.S. zur Orientierung, auf dem 4.Bild lehnen die Schaufel und der Spaten an Nachbars Garage. .Links daneben erkennt man auch eine Riß im Mäuerchen, der ist seit Jahrzehnten schon da. Der nackte KS ist die Rückwand unseres Technikraums
     
  15. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Sag mal, steht die Wand des Technikraums auf einem Schalbrett oder hab ich was mit den Augen? OK, könnte auch Stahl sein.

    Ansonsten super Fundament. (Für eine Hundehütte würde es wohl reichen)


    operis
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    ISt das auf Bild 4 ein Flachsturz? Und was für Technik ist denn in der Unterhöhlung?
     
  17. #16 FirstHouse, 1. Mai 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    @Robby: Falls Du das Eisen meinst, das hab ich nur zum Maß dokumentieren hingesteckt.
    Ich hatte bis heute morgen die Hoffnung, der Rohbauer hat zumindest in dem Bereich fachgerecht das Mäuerchen unterfangen, weil statisch am kritischten. Was ich hier sehe .... nix in der Richtung, oder?
    Könnt Ihr anhand der Bilder was konkretes sagen? Oder ists so nicht möglich?
    Langsam sehe ich schon das Wort Sanierung am Horizont. Eine Möglichkeit wäre sicher Rückbau mit Decke stützen, )m KS Mauer auf Mäuerchen weg, Bodenplatte auf, Mäuerchen weg, Fundament richtig setzen. So oder ähnlich.
    Gibts denn da nix aus dem Tiefbau mit horizontal unterm Mäuerchen Bohren und ausbetonieren? Oder liegt so was um Größenordnungen über der ersten Variante? Erstere kann natürlich der Rohbauer, letzteres wohl eher ned und er müßte das blechen.

    Insgesamt rechen ich nicht mehr mit Einzug im August ..... 2009.

    FH
     
  18. #17 morten25, 1. Mai 2009
    morten25

    morten25

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statik
    Ort:
    Meckenbeuren
    aus der ferne sind diagnosen natürlich gefährlich.

    aber gemäss den skizzen könnte man die last der wand als sogenannte "auflagernahe" kraft rechnen. wenn die bodenplatte ausreichend bewehrt ist, dann könnte die kraft schon ins fundament abgeleitet werden.

    bevor man mich nun für so eine aussage aus der ferne steinigt, möchte ich hinzufügen, dass sich meine aussage ausschliesslich auf die skizzen bezieht. inwiefern hier die natur abgebildet wird, weiss ich natürlich nicht.
     
  19. #18 FirstHouse, 2. Mai 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Habs mir nochmal mit jemand angeschaut. So wie es sich zeigt, ist das Mäuerchen ca. 3cm breit unterfangen, das bei einer Breite des Mäuerchens von 20cm. Die Bodenplatte kragt 14cm auf dem Mäuerchen und ist da 5cm hoch - Die 17,5 KS sitzt somit 14 cm auf auf dem Mäuerchen.


    FH
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ergebnis?

    Und nu? Wer war denn der "Jemand" ?
     
  22. #20 FirstHouse, 2. Mai 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    @Robby: Das war mein Onkel - kein Bauexperte, aber nicht unbedarft. Wollte nur jemand als Zeugen habe, wies aussieht - nicht daß der Rohbauer mein Loch ausbetoniert und meint, alles sei i.O.
    Kommt also zur Verzweifelung auch noch Paranoia.

    Auf Deine Frage 'Und nu' kann ich nur sagen, daß ich keine Antwort habe.
    Nur, daß ich zu einer Lösung kommen will, die von einem Statiker schriftlich
    als 'tragfähig' bezeichnet wird.
    Mein Bauüberwacher hat nun die Bilder auch und ich muß mal am Montag telefonieren. Er meinte davor, um Zeitverzug zu vermeiden, sollte ich eine Firma engagieren und selbst aufbuddeln lassen. Nun gut, an der einen Stelle hab ich ja selbst gemacht. Da kann man sicher was ableiten.

    FH
     
Thema:

Potentielle Kosten einer Sanierung

Die Seite wird geladen...

Potentielle Kosten einer Sanierung - Ähnliche Themen

  1. Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974

    Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974: Hallo liebes Forum, meine Partnerin und ich haben uns eine schöne Doppelhaushälfte in Bungalow-Stil (Flachdach), BJ 1974 gekauft. Nun planen wir...
  2. Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal

    Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal: Hallo zusammen, wir haben nun ein Objekt gesichtet, bei welchem auf einer Fläche von über 3.600 m² 7 Häuser errichtet werden sollen, inkl. einer...
  3. Kosten 50qm Flachdach

    Kosten 50qm Flachdach: Hallo, mich würde mal interessieren, was rein an Arbeitsleistung für ein 50qm Flachdach zu Veranschlagen ist... im einzelnen müsste folgendes...
  4. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...
  5. Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte)

    Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte): Hallo, ich falle mal gleich mit der Tür ins Haus... Wir haben ein gutgeschnittenes Grundstück in günstsiger Lage in Sicht (Neubaugebiet). Dieses...