Praxistest - Heizkörperaustausch

Diskutiere Praxistest - Heizkörperaustausch im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Liebe Experten, ich würde gerne meine Heizkörper austauschen. Bezüglicher der Anschlüsse bin ich mir nicht ganz sicher, ob ein einfacher...

  1. Mike1985

    Mike1985

    Dabei seit:
    2. Februar 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angehender Innenarchitekt
    Ort:
    Köln
    Liebe Experten,

    ich würde gerne meine Heizkörper austauschen. Bezüglicher der Anschlüsse bin ich mir nicht ganz sicher, ob
    ein einfacher Heizkörper aus dem Baumarkt mit diesen kompatibel ist?

    Die Maße der Heizkörper ist klar. Nur wie sieht es mit den Anschlüssen aus?
    Ein Heizungsmensch sagte mir, dass es ohne Weiteres nicht funktionieren wird und ich spezielle Renovierungsheizkörper benötige?
    Diese sind natürlich viel teurer aber angeblich der Arbeitsaufwand günstiger.
    Und StandartHeizkörper günstiger aber dafür der Aufwand teurer?

    Auf dem Foto ist der Heizkörper im Schlafzimmer zu sehen. Es gibt keinen Rücklaufventil.

    Breite: ca. 105cm
    Höhe: ca. 60cm
    Länge der Rohre zw Wand und Heizkörper ca. 10cm

    Benötige dringend eure Hilfe.

    LG
    Mike
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lastdrop

    lastdrop

    Dabei seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zahlenklauber
    Ort:
    Rhein-Neckar
    Warum tauschen? Und gegen was?
     
  4. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Die sind auf jeden Fall praktischer als die Liegeart-Heizkörper.
    Thermostat ist wohl auf jeden Fall fällig, das hätte man auch vorher abdecken können.

    Was sagt denn eigentlich der Vermieter und die Heizungsabrechnung zu Deinen Plänen?
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ich find diese Heizkörper besser... Da konnte man schön sortiert die Socken aufhängen ;)
     
  6. #5 saarplaner, 2. März 2014
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Holger, das sorgt aber oftmals für dicke Luft, oder? (Im wahrsten Sinne des Wortes)

    *duckundwech*
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    *g* Als Dachdecker vermisst man sowieso Heizkörper. FBH mag ja ganz nett sein aber da trocknen die Arbeitsklamotten so schlecht drauf. Da ist ein schöner Nachtspeicher oder ein großer Heizkörper unschlagbar... Gut, das ich hier Holzofen und Heizkörper habe...
     
  8. Mike1985

    Mike1985

    Dabei seit:
    2. Februar 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angehender Innenarchitekt
    Ort:
    Köln
    Austauschen gegen Neue Plattenheizkörper mit Rücklaufventil.
    Gründe:

    Renovierung (Eigentum).
    Ich verspreche mir dadurch weniger Leistungsverbrauch, da die jetztigen Heizkörper 1000x überlackiert wurden (von 1965).
    Optisch finde ich sie zudem sehr hässlich und einfach unpassend, wenn ich schon alle Zimmer neuverspachtel und etwas moderner aufpeppe.
    Und weil die Heizkörper einfach veraltet ist. Kenne mich aber damit 0 aus.

    Ventilheizkörper Kompaktheizkörper.... ich habe keine Ahnung was ideal wäre. Ich möchte bevor ich dass tue, was der Heizungsmensch mir rät,
    selber recherchieren und benötige eure Hilfe.
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Sind die anderen Heizkörper schon alle getauscht?
     
  10. Mike1985

    Mike1985

    Dabei seit:
    2. Februar 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angehender Innenarchitekt
    Ort:
    Köln
    Getauscht wurde bisher keine Heizung. Würde ja sonst hier keinen Thread aufmacehen.
    Mein Nachbar hat seine Heizkörper auch alle tauschen lassen. Jedoch weiss er nicht was gemacht wurde.
    Frei nach dem Motto "Ich habe bezahlt und die haben es gemacht".

    Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus.
     
  11. #10 ars vivendi, 2. März 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Aber hoffentlich gewaschene. Ich war vor einiger Zeit bei einem Förster, der hatte seine Unterhemden auf einem Heizkörper zum trocknen, leider nicht frisch gewaschen, über die Gerüche im Büro schweige ich jetzt an dieser Stelle mal.
     
  12. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenn Du eine eigene Heizungsanlage betreiben würdest, könntest Du eventuell ein paar Prozente sparen, weil Du die Vorlauftemperatur reduzieren könntest. Bei einer Gemeinschaftsheizung bringt es allerdings herzlich wenig, wenn nicht alle Heizkörper in der Anlage getauscht werden.
     
  13. Mike1985

    Mike1985

    Dabei seit:
    2. Februar 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angehender Innenarchitekt
    Ort:
    Köln
    das ist mal eine Antwort womit ich etwas anfangen kann.
    Kann ich eventuell vielleicht die Rücklaufventile nachträglich einbauen?
     
  14. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Was soll das bringen?

    Abgesehen vom zweifelhaften Sinn, müsste die Anlage zumindest in dem betroffenen Abschnitt entleert und anschließend wieder befüllt werden. Das ganze geht nur mit Zugang zur Heizungsanlage. Außerdem muss eventuell die gesamte Heizung abgeschaltet werden. Wem gehört denn überhaupt die Heizungsanlage?
     
  15. Mike1985

    Mike1985

    Dabei seit:
    2. Februar 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angehender Innenarchitekt
    Ort:
    Köln
    Entleeren un wiederbefüllen muss ich ja eh falls ich die Heizkörper tauschen will.

    Über die Vorteile der Rücklaufventile brauchen wir hier nicht zu diskutieren. Ist auch nicht die Frage.
    Im gesamten Haus haben wir eine Zentralheizung.
    Die Heizungsanlage gehört der Eigentümergemeinschaft.

    Mir geht es lediglich um Möglichkeiten die ich habe und natürlich eine elegante Lösung.
    Möchte Erfahrungen wissen und natürlich Pro und Contras zum Austausch.
     
  16. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Meiner Meinung nach ist der Heizungstausch eine Geldverbrennaktion. Wenn du es aus optischen Gründen machst dann ist gut, sonst Finger von...
     
  17. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Doch das ist hier die Frage, denn die Hilfestellung wird gewöhnlich nur gegeben, wenn der Sinn der Aktion nachvollziehbar und nützlich ist.
    Bei neuen Anlagen ist es selbstverständlich absperrbare Rücklaufverschraubungen einzubauen.
    Nachträglich in eine Schwarzrohrleitung einzubauen muß man schon sehr gute Gründe nennen, wenn man sich das antun will.
     
  18. Stoni

    Stoni

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Ort:
    Berlin
    Etwas schwierig zu beantworten, aber anhand der vorhandenen, dürftigen Angaben ganz klar contra Austausch.

    Kommt bei Euch mal eine neue Heizungsanlage, dürfte die wahrscheinlich mit erheblich geringerer Temperatur als bisher arbeiten.
    Heißt im Umkehrschluß, dass Du dann mehr Heizfläche unterbringen musst, weil sonst die Bude nicht richtig warm wird.

    Mehr Heizfläche kannst Du durch größere und / oder mehrlagige Heizkörper erreichen.
    Die wären jetzt aber für die derzeit bestehende Heizung wohl rettungslos überdimensioniert und natürlich auch teurer.
    Alternativ könnte auch eine Fassadendämmung anstehen, dann könnte es wieder passen.
    Du siehst, alles nicht so einfach, wenn man's doppelt nimmt.

    Mein Tip: Sprech mal die Themen Heizungssanierung / Fassadendämmung bei der nächsten Eigentümerversammlung an und stelle das Vorhaben bis dahin zurück.

    Gruß Stoni
     
  19. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Gehören bei einer gemeinschaftlichen Zentralheizungsanlage nicht auch die Heizkörper der einzelnen Wohnungen der Gemeinschaft?
    Die Zentralheizung funktioniert doch nur bei ganzheitlicher Betrachtung einigermaßen vernünftig.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kappradl

    kappradl Gast

    Geringerer Verbrauch wird sich nicht einstellen
    Hübsch sind sie nicht, aber so viel hübscher sind die neuen Kästen auch nicht. Das ist natürlich Geschmacksache und der einzige Grund, der ohne weitere Maßnahmen an Haus und Heizung zählen würde.
    Der macht immer noch das, wofür er gebaut wurde: Wärme an den Raum abgeben.
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dem schließe ich mich an.

    Es gibt nur einen denkbaren Grund für eine Austausch, und das wäre, wenn man sich an der Optik stört. Technisch spricht nichts dagegen die Dinger weiter zu betreiben. Sie haben gegenüber den flachen Heizkörpern auch Vorteile, beispielsweise die relativ große Wassermenge, große wärmeabgebende Flächen.

    RL Absperrung kann man einbauen wenn´s unbedingt sein muss. Macht halt Arbeit. Ich würde über so was nur nachdenken wenn der Heizkörper tatsächlich ersetzt werden soll.

    Wie man diesen ersetzt, da gibt es auch mehrere Möglichkeiten. Renovierungsheizkörper, S-Anschlussverschraubung, für einen Heizungsbauer sollte das an sich keine Herausforderung sein. Wenn man schon den ganzen Kram ersetzt, dann könnte man auch auch neues Ventil verbauen. Ist hier zwar nicht kriegsentscheidend, aber wenn schon alles auf dem Boden liegt, kommt es auf die paar Minuten und Euro auch nicht an.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Praxistest - Heizkörperaustausch

Die Seite wird geladen...

Praxistest - Heizkörperaustausch - Ähnliche Themen

  1. Absolut verunsichert bei Heizkörperaustausch.

    Absolut verunsichert bei Heizkörperaustausch.: Hallo liebes Forum, ich habe mich hier angemeldet weil ich seit einigen Wochen ein Problem mit der Beauftragung eines Heizköperaustausches...
  2. Heizkörperaustausch

    Heizkörperaustausch: Hallo, ich bin momentan 3 Zimmer im DG am sanieren und möchte die alten, breiten und vergilbten Heizköprer gegen neue austauschen. Es...