Preisanpassungen der Lieferindustrie Q1/Q2 2021

Diskutiere Preisanpassungen der Lieferindustrie Q1/Q2 2021 im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Baufreudige, bekam vorgestern eine Mail vom Großhandel. Liege quasi noch immer unter dem Sauerstoffzelt... Es geht um die Preiserhöhungen...

  1. #1 Jo Bauherr, 26.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2021
    Jo Bauherr

    Jo Bauherr

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    240
    Beruf:
    Vermieter
    Ort:
    Randberlin
    Hallo Baufreudige,

    bekam vorgestern eine Mail vom Großhandel. Liege quasi noch immer unter dem Sauerstoffzelt...
    Es geht um die Preiserhöhungen von: Q1 zu Q2/2021 !!!
    Und NEIN: es geht nicht um die Preissteigerungen z.B. von 2011 zu 2021 - das nur mal zur Klarstellung!
    DAS HIER ist AKTUELL!!! Realität! Heute! Hier! Jetzt! ...
    Unfassbar ....

    Es ist irgendwie wieder wie anfangs 1923/1929... (war da nicht dabei)

    KONKRET:

    upload_2021-3-26_19-25-59.png
    upload_2021-3-26_19-26-12.png
    upload_2021-3-26_19-26-24.png
    upload_2021-3-26_19-26-37.png

    Echt jetzt??? Da genieße ich ab sofort den Ruhestand und lasse die Sozis ihr Ding machen ... (ironisch!)

    PS: Wenn ihr demnächst noch etwas einkaufen möchtet (Z.B. Trinkwasserdruckrohre ...) ... macht es schnell. Jetzt!

     
  2. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Spreenhagen, Brandenburg
    Der Großhandel gibt die Preise dabei nicht einmal komplett weiter, sondern übernimmt einen Teil der Kosten. Wir mußten alle Angebote bei Dämmstoffen bis Ende März stornieren.
    Blanco hat teilweise verdoppelt.
     
    Jo Bauherr gefällt das.
  3. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.805
    Zustimmungen:
    1.368
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    Laut unseren Lieferanten ab 1.5. das gleiche nochmal
     
  4. #4 Lexmaul, 26.03.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Und mit welcher Begründung? Corona?
     
  5. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    954
    Beruf:
    Gast
    Preisanpassungen waren immer normal. Aber, alles was mit Holz und Kunststoffen zusammenhängt, liegt in der Hand von Sleepy Joe Biden. Und der *zensiert* kauft den Markt leer. Der Unterschied zu Trump ist, der hats ausposaunt, Biden machts im stillen weiter und noch brutaler.

    Wobei 20% bei Holz: :mega_lol::mega_lol::mega_lol:

    Bei Dachlatten s 10 haben wir eine Preissteigerung seit Dezember von aktuell 113 % - wenns dann welche gibt...

    KVH: in 2 Wochen fast 50 %
     
    Jo Bauherr gefällt das.
  6. #6 Jo Bauherr, 26.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2021
    Jo Bauherr

    Jo Bauherr

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    240
    Beruf:
    Vermieter
    Ort:
    Randberlin
    @#2: Ja, ist bei mir auch so. Der Baustoffhandel ist wirklich sehr! bemüht, hat aber nur einen geringen Spielraum. Und der deckt sich leider ab sofort mit keiner der Baukostenkalkulationen ...

    Ich würde das schon fast Hyperinflation nennen. Wo geht das hin?
     
  7. #7 Lexmaul, 26.03.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Da kann man nur froh sein, schon gebaut zu haben...
     
    Piofan gefällt das.
  8. Cybso

    Cybso

    Dabei seit:
    30.06.2019
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    162
    Die Ursache der Preissteigerungen bei dem Dämmstoffen dürfte letztendlich der Klimawandel sein. In Folge des Schneesturms in Texas vor einigen Wochen mussten reihenweise Raffinerien runtergefahren werden, und nun sind halt PA und PP knapp. Die Raffinerien wieder hochzufahren dauert eine Weile.

    Polar storm paralyses US Gulf Coast petrochemical sector

    Beim Holz kann man's vermutlich auf die anhaltende Trockenheit schieben, also auch Klimawandel.
     
  9. #9 Jo Bauherr, 26.03.2021
    Jo Bauherr

    Jo Bauherr

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    240
    Beruf:
    Vermieter
    Ort:
    Randberlin
    Ja klar. Klimawandel.
     
    Stuckateurmeister und Lexmaul gefällt das.
  10. Cybso

    Cybso

    Dabei seit:
    30.06.2019
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    162
    Man kann auch die Augen zumachen und sich die Ohren zuhalten. Wenn's hilft...
     
  11. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    954
    Beruf:
    Gast
    Das dramatische ist: die Industrie kündigt zugesagte Lieferungen einfach auf. Bietet dann neue Preise (natürlich höher) an. Do it or leave it. Sie kontingentiert, Lieferzeiten sind unerträglich (aktuell bei einigen Holzfaserprodukten bis zu 25 (!!) Wochen. Sowas hats noch nie gegeben.

    Die ersten Zimmereien haben Kurzarbeit angemeldet. Nicht, weil sie keine Aufträge haben, es gibt schlicht und ergreifend kein Material.
     
    Jo Bauherr gefällt das.
  12. #12 Lexmaul, 26.03.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Bauen die denn in den USA grad wie irre?
     
  13. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    954
    Beruf:
    Gast
    Die Grünen haben keine Ahnung von Wirtschaft und werden es auch nie haben. Rechnen können sie nicht, hat der Robääärt ja bewiesen. Jeden Scheiß mit Klimawandel zu begründen ohne Ahnung zu haben, das ist dramatisch. Und dann wird dieses dumme Zeugs auch noch medienwirksam durch die Gegend posaunt. Ich könnte, Ihr wisst schon.

    Hier die Fakten:

    • Export: Der Baumarkt in den USA ist auch auf Sicht extrem stark. Der Import aus Kanada ist durch sehr hohe Importzölle stark gesunken.
      Der Export von Schnittholz aus Deutschland ist im letzten Jahr von 7 Mio. cbm auf grob 9,6 Mio. cbm insgesamt gestiegen, davon gingen allein 2 Mio. cbm in die USA. China hat seine Importmengen aus Deutschland inzwischen auf fast 1 Mio. cbm erhöht, und was zurückkommt hängt in der Containerpreisfalle. Was oft nicht bekannt ist, Deutschland ist der viertgrößte Schnittholzexporteur der Welt, nach Kanada, Russland und Schweden.



    • Die Frachtraum- und Containerverknappung Ostasien-China ist eklatant,
    Man sollte Biden mal klar sagen: Germany first!
     
    meisterLars und Jo Bauherr gefällt das.
  14. #14 Jo Bauherr, 26.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2021
    Jo Bauherr

    Jo Bauherr

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    240
    Beruf:
    Vermieter
    Ort:
    Randberlin
    Fakt! Seitdem ich hier (hauptsächlich Sanierung, teilweise aber auch Neubau) tätig sein musste (seit ~1990) gab es DAS noch NIE!
    Ursache ist die "Klimakatastrophe"??? Keine Ahnung!!! .... Oder vlt. doch eher diese inflationäre Zentralbankpolitik... ??? ...
     
  15. #15 Fabian Weber, 26.03.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.595
    Zustimmungen:
    3.615
    Bei Bewehrung gab es auch einen fetten Preissprung.
     
    simon84 gefällt das.
  16. #16 trockener Bauer, 27.03.2021
    trockener Bauer

    trockener Bauer

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    Sachsen
    Verrückt, wollte gerade einen Thread mit dem gleichen Thema öffnen, nachdem wir gestern auch diese Liste bekamen.
    Bei Holz ist die Preisentwicklung ja schon länger so zu beobachten. Dass aber jetzt auch die Chemieprodukte so extrem steigen ist schon Wahnsinn.
    Wohin geht da die Reise? Wird bauen jetzt unbezahlbar? Auf alle Fälle wird es die Wohnungssituation drastisch verschärfen, denn die Einkommen der Bürger werden in den nächsten Jahren wegen Corona kaum steigen können. Und irgendwann kommen noch Steuererhöhungen, um die Corona-Schulden auszugleichen.

    Bei mir privat hätte es Ende dieses Jahr mit der Kernsanierung losgehen sollen...da kommt Freude auf, wenn man so eine Mail bekommt :(
     
    K a t j a gefällt das.
  17. Piofan

    Piofan

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    52
    so schauts aus.
    Man bin ich froh,dass wir so gut wie fertig sind. Der Rest wird nun nicht mehr so heftig. Nur noch ein paar Feinheiten an der Aussenanlage....
    Man oh Man...das wird sich dann auch noch in anderen Branchen zeigen... tja, wo geht die Reise hin...:confused:
     
  18. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Spreenhagen, Brandenburg
    Begründung unserer Lieferanten für Dämmstoffe, sind Krieg und extreme Wetterlagen .
     
  19. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    954
    Beruf:
    Gast
    Na ja, aktuell irgendwas um die 900 das hatten wir schon mal, wir waren nur alle etwas verwöhnt von den Preisen. Wobei, Stahl gibts ja, Kalksandstein gibts ja, Beton gibts auch, also alles Dinge, die nicht exportiert werden. Und man muß auch deutlich sagen: Trockenbaustoffe, GK und sowas, das ist in der Hand von mittelständischen Unternehmen (soweit man noch von mittelständisch sprechen kann). Da stecken keine Konzerne dahinter, die von amerikanischen hedgefonds gesteuert werden. Da läuft alles halbwegs normal im Rahmen.
     
  20. #20 Jo Bauherr, 21.04.2021
    Jo Bauherr

    Jo Bauherr

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    240
    Beruf:
    Vermieter
    Ort:
    Randberlin
    Hier mal wieder etwas aktuelles von einem anderen Händler dazu. . . Wo führt das hin?
    Vor allem bei 'Dach' und 'Dämmung' werden wohl einige Firmen demnächst krass umplanen müssen - oder die Finger heben.
     
Thema:

Preisanpassungen der Lieferindustrie Q1/Q2 2021

Die Seite wird geladen...

Preisanpassungen der Lieferindustrie Q1/Q2 2021 - Ähnliche Themen

  1. Neue Erdbeben Norm ? Juli 2021

    Neue Erdbeben Norm ? Juli 2021: Hallo Team ich sehe gerade beim Beuth Verlag, dass wir nun eine neue Erdbeben Norm haben? DIN EN 1998-1/NA:2021-07 ersetzt DIN EN...
  2. https://www.zeit.de/news/2021-05/13/grossbrand-in- schreinerei-betrieb-in-burgbernheim

    https://www.zeit.de/news/2021-05/13/grossbrand-in-schreinerei-betrieb-in-burgbernheim: ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.