Preise verhandeln

Diskutiere Preise verhandeln im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, derzeit sind wir dabei Ausschreibungen für unser geplantes EFH mit Keller zu machen. Bisher sind die ersten Angebote für den Rohbau schon...

  1. #1 rfasdws, 31.12.2012
    rfasdws

    rfasdws

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Ibbenbüren
    Hallo,

    derzeit sind wir dabei Ausschreibungen für unser geplantes EFH mit Keller zu machen. Bisher sind die ersten Angebote für den Rohbau schon zurück, die Endsumme ist bei allen fast identisch, aber die einzelnen Unterpunkte (Stahl, Gerüstbau, Wasserhaltung etc) unterscheiden sich doch enorm.

    Kann man generell sagen das Skonto und "etwas" (3% ? 5%?) Rabatt bei solchen Ausschreibungen drin sind? Oder gibt es da da keinerlei Verhandlungen und es wird gekauft wie angeboten?
     
  2. #2 Gast036816, 31.12.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    was du vorher rausverhandelst, wird nachher versucht wieder rein zu holen, 3 + 5 ist schon eine starke nummer, leg dir das nicht als messlatte hin. 2 + 2 ist eine normale größenordnung, wobei die vordere zahl immer an ein sehr schnelles zahlungsziel gekoppelt ist.
     
  3. #3 Ralf Dühlmeyer, 31.12.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Alte Kaufmannsregel:
    Gib nur so viel Rabatt, wie Du vorher einkalkuliert hast :D.

    Fragt sich also, wie versaut die Kalkulateure bei Euch schon sind. Sprich, ob sie schon damit rechnen, nach Rabatt gefragt zu werden (dann ist was drin) oder ob sie vernünftig kalkulieren (dann dürfte nix drin sein).
    Eine Regel für Skonti und % gips nicht.

    Wobei Skonto sowohl buchhalterisch als auch juristisch nicht ganz ohne sind.
    Buchhalterisch, weil viele die Abschläge verkehrt absetzen und damit effektiv Skonto nur von der letzten Zahlung wirklich weggegangen ist.
    Juristisch, weil es bei den Fristen und bei evtl Kürzungen Probleme geben kann.
     
  4. funta1

    funta1

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Windelsbach
    Also wir fangen auch im Frühjahr mit nem Einfamilienhaus an! Wir haben uns entschlossen alle Arbeiten selbst zu vergeben also ohne Generalunternehmer!

    Plan beim örtlichen Maureresunternehmer nach unseren Wünschen erstellen lassen und das Material und alles festgelegt, dann da ein Angebot eingeholt. In dieser "Aufstellung/Baubeschreibung" alle Preise rausgenommen und zum Bauunternehmer gegangen der hier bekannt dafür ist dass er die billigsten Preise hat! Die größten Abweichungen rausgeschrieben und wieder zum 1.Unternehmer und nachverhandelt. Hat sehr gut geklappt!!
    ACHJA und aufpassen was Änderungen kosten die während des Baus vielleicht noch schnell geändert werden, da langen manche Unternehmer dann richtig mit dem Preis hin!! (so wars bei dem biligsten Unternehmer)
     
  5. #5 Ralf Dühlmeyer, 13.01.2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und solch mieses Verhalten propagierst Du auch noch??

    Wenn Du Preiswettbewerb willst, dann laß Dir LVs machen, aber nutz nicht die Arbeistkraft von 2 Unternehmern aus, um Dir einen wirtschaftlichen Vorteil zu verschaffen.
    Was mich freut ist die Tatsache, dass Dir das auf die Füsse fallen wird. Denn doof sind beide nicht!
    Und alle anderen Unternehmen rund rum werden davon schon hören - und entsprechend reagieren
     
  6. #6 Gast036816, 13.01.2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    funta - das ist moderne ausbeutung!
     
  7. Markul

    Markul

    Dabei seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Regensburg
    Jeder muss wissen was er macht. Ich kann Funta verstehen. Die Firmen/Händler haben uns Konsumenten auch so erzogen.... (geiz ist geil).
    Aktuell mach ja der MM damit auch Werbung. Ware im Laden aussuchen, und zum billigsten Preis im Netz dann kaufen....
    Als wir unsere Wohnungseinrichtung gekauft haben, hat mich ein Händler dazu auch angestachelt! (wollte wo anders kaufen, er meinte, ich
    soll ihm das Angebot zeigen, und er unterbietet den Preis auf jeden Fall. Darauf hat der andere Händler das gleiche auch gemacht. Folge: Beide
    haben den Preis gegenseitig runter gezogen.... Mir war es sehr peinlich... Aber am Ende waren es dann über 5000,- EUR unter dem ursrünglich
    "besten Preis". Wobei da ja das Produkt "fest" steht... Am Bau nicht.... da wird die Leistung ja erst später erbracht...
     
  8. Alex80

    Alex80

    Dabei seit:
    27.06.2011
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Neu Wulmstorf bei Hamburg
    He He, meine Frau als Apothekerin sagt: "10% sind immer drin". Habe schon mehrmals ausprobiert, in Schuhgeschäften, Kleidung etc. sind tatsächlich 10% immer drin, man muss nur fragen und nett lächeln. Bei Elektronik wird es schwieriger, aber über Preisvergleich und Onlinekauf sind da sogar mehr als 10% Prozent. Im Baugeschäft - keine Ahnung. Die Leute die dort arbeiten sind echte Profis und werden dich immer zu verarschen wissen, zumal die Materie ist viel komplexer als mal ein Kühlschrank zu kaufen.
     
  9. #9 Gast943916, 13.01.2013
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Kennst du ein Baugewerk das mit Spannen wie Kleidung- u. Schuhhandel arbeiten kann? Keine Ahnung, wie du selber sagst, aber dumm quatschen
     
  10. #10 Baufuchs, 13.01.2013
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Verarscht werden die Kunden von deiner Frau und deren Berufsgenossen.
     
  11. Alex80

    Alex80

    Dabei seit:
    27.06.2011
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Neu Wulmstorf bei Hamburg
    Ich sag doch nichts gegenteiliges was auch ihr hier im Forum immer sagt, nämlich: er soll sich einen Architekten oder sonst wen nehmen, der sich mit der Materie auskennt. Ansonsten wird er verarscht! Ich sage doch nicht, dass er bei jedem Gewerk verarscht wird, aber bei ein Paar schon. Dies war meine subjektive Beobachtung während unseres Baus. Es gab hier schon eine Diskussion die in diese Richtung ging, angestoßen von einem Lehrer oder so... Also nochmal: viele in der Baubranche sind ehrlich, aber die Anzahl anderer nimmt drastisch zu.

    Ich sage nur, kennt ein Laie wieviel Kubik Beton für die Platte seines Hauses benötigt werden. Mit großer Wahrscheinlichkeit nein. Er bekommt aber ein Paar Angebote, höchstwahrscheinlich alle mit unterschiedlichen Mengen und nimmt dann den günstigsten, der dann aber später sagt - nee nee nee, Sie müssen mir noch xxx (oder xxxx) nachzahlen, es wurde doch mehr Beton benötigt.
     
  12. Alex80

    Alex80

    Dabei seit:
    27.06.2011
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Neu Wulmstorf bei Hamburg
    Und meine Frau lass in Ruhe. Hast ein Problem oder was?
     
  13. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker

    Wenn bei deiner Frau als Apothekerin immer 10% runterzuhandeln ist kassiert sie 10% zu viel von jedem Kunden, der nicht verhandelt...
    Das ist gemeint...

    Und DIE Spanne ist bei Baukalkulationen die ehrlich sind einfach nicht drin...

    Auch bei Steinen etc die man sich liefern lässt, da ist für den Baustoffhandel nicht viel Marge drin von der sie noch kräftig 10 % Nachlass geben könnten...


    Rabatt, Rabatt, das lass dir sagen wird vorher immer draufgeschlagen...

    Wenn ich weiß das meine Kunden handeln hau ich entsprechend drauf. Meistens sind meine Preise aber unverhandelbare Endpreise weil ich einfach nicht runtergehen kann!

    Rabatte werden ja auf den sauber kalkulierten Preis noch oben drauf geschlagen! Entweder hauen also alle die, die immer 10 - 20 % geben können ihre nicht verhandelnden Kunden übers Ohr oder sie geben von ihrem Gewinn alles ab an den Kunden, der handelt...

    Klar, Auto ist das normal das verhandelt wird, aber im normalen Einzelhandel?
     
  14. #14 wasweissich, 13.01.2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    na ja , wenn ich so die mögliche ersparnis bei medikamentenkauf sehe .... solche gewinnspannen wären ja schon ein traum . ( in der apo vor ort 47,20€ und online 17,30€)
    bei rezeptpflichtigen medikamenten siehts nicht anders aus , dafür muss man aber die preise im ausland heranziehen .

    da ist klar , dass man denkt alle haben soviel sahne auf dem kuchen .
     
  15. #15 ThomasMD, 13.01.2013
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Preise verhandeln

    Dann hättest Du halt Deine Frau aus dem Spiel lassen müssen und sie nicht als raffgierig hinstellen dürfen.

    Gesendet mit Tapatalk
     
  16. #16 Gast036816, 13.01.2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    zuviel zalando-werbung geschaut?
    wo kriegt man denn solche weisheiten her? probiert es, was du vorher raus verhandelst, holen sich alle nachher wieder.
     
  17. Alex80

    Alex80

    Dabei seit:
    27.06.2011
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Neu Wulmstorf bei Hamburg
    Ich wiederhole nochmal, ich habe in Schuhgeschäften, Bekleidungsanbietern und auch im Bauhaus um die Ecke probiert. Überall waren 10% drin. Im Max Bahr muss ich ehrlicher weise sagen erst dann, wenn man Kundenkarte oder sowas ähnliches hat und nicht 10% aber nur ca. 5%. Im Bauhaus bekommt man 10% auch, man muss nur für 5000 was kaufen. Jemand der z.B. alles im Bauhaus kaufen würde, kann diese Summe schon erreichen.
     
  18. #18 feelfree, 13.01.2013
    feelfree

    feelfree Gast

    Natürlich kann er das. Genauso wie bei O*i, H***b*ch und wie sie alle heißen. Bei Prak***** bekommt er sogar 20%, falls er nicht gerade Tiernahrung kaufen will.
    Wenn er aber zu einem seriösen Baustoffhändler geht anstatt in den Heimwerkermarkt, dann bekommt er es 1.) noch günstiger und 2.) keinen Rabatt in dieser Größenordnung.
     
  19. Alex80

    Alex80

    Dabei seit:
    27.06.2011
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Neu Wulmstorf bei Hamburg

    Nicht ganz so, denn sollte es sich um ein Produkt handeln was auch im B**hau** gibt dann bekommt er ihn bei letzteren in 1) um 12% billiger.
     
  20. #20 wasweissich, 13.01.2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    blos den rabatt brauchts ja dann nicht , weil das meiste zeug im baustoffhandel 20-30% billiger ist als im baumarkt .

    und wenn der preis gleich ist , ist die quallität eine ganz andere .
     
Thema: Preise verhandeln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bauhaus preis verhandeln

    ,
  2. Preis verhandeln baustoffe

    ,
  3. Rabatt bei Baumarkt verhandeln

    ,
  4. handwerkerpreise verhandeln Bau Sanitär,
  5. angebot rohbau verhandeln,
  6. heizungsbauer verhandeln,
  7. im bauhaus preis verhandeln,
  8. preis verhandeln klempner
Die Seite wird geladen...

Preise verhandeln - Ähnliche Themen

  1. Klinker Preis qm bei Wahlformat

    Klinker Preis qm bei Wahlformat: hallo zusammen, bin noch ganz frisch hier, deshalb erläutere ich erstmal was ich mache.. bin grad an mit meinem Neubau beschäftigt, Dach ist...
  2. Neubau in Thüringen, Preise plausibel?

    Neubau in Thüringen, Preise plausibel?: Hallo, ich bin neu in dem Forum aber war bis dato ein fleißiger mitleser. Wir sind gerade dabei unser neues Haus zu planen. Es soll ein 130m2, 1...
  3. Multi-Split Klimaanlage - Preis zu hoch?

    Multi-Split Klimaanlage - Preis zu hoch?: Nabend! Für unser neues Penthouse planen wir gerade den Einbau einer Klimaanlage mit zwei Auslässen (Schlafzimmer, Wohn/Essbereich). Die geplanten...
  4. Preise für Elektro Installationen vertretbar? (Bsp. Positionen)

    Preise für Elektro Installationen vertretbar? (Bsp. Positionen): Hallo Ihr Bauexperten, wir bauen aktuell ein Massiv-Haus mit Keller über einen Bauträger. Zum jetzigen Zeitpunkt laufen die Erdgeschossarbeiten....
  5. Fragen zu Angebot und Preis für ein WDVS

    Fragen zu Angebot und Preis für ein WDVS: Moin und hallo, ich lese hier schon eine Weile mit und ich hatte auch schon die Suche bemüht, aber keine aktuellen WDVS-Preise gefunden....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden