Preisunterschied XPS- Schaumglasplatten

Diskutiere Preisunterschied XPS- Schaumglasplatten im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo liebes Forum, Ich möchte ein Passivhaus mit Keller bauen lassen. Der Keller soll als WW ausgeführt werden. Nun kann ich mich noch nicht...

  1. Holger

    Holger Gast

    Hallo liebes Forum,

    Ich möchte ein Passivhaus mit Keller bauen lassen. Der Keller soll als WW ausgeführt werden. Nun kann ich mich noch nicht entscheiden, ob ich Schaumglasplatten oder XPS als Außendämmung nehmen soll. Habe gelesen, dass Schaumglas besser sein soll, jedoch aber auch sehr teuer. Ich will nicht unbedingt am falschen Ende sparen, aber kann mir mal einer ungefähr sagen,was eine Abdichtung mit Schaumglasplatten bzw. XPS kostet. Gehen wir mal von einer Kellerraumhöhe von 2,30 aus. Die Bodenplatte ist ca. 6,60m x 12,30 groß. Dicke der Betonwände nehmen wir mal mit 25cm an.

    Dämmschichtdicke müßtet ihr festlegen, da XPS und Schaumglas unterschiedliche WLG´s haben.( Man kann ja eventuell zur Vereinfachung eine 20cm Dämmschicht annehmen).
    Ach so, Lastfall ist drückendes Wasser!

    Ich will keine genaue Berechnung sondern nur mal eine grobe Schätzung.



    Vielen Dank im voraus
    Holger
     
  2. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "weisse Wanne" und Dämmung

    bis dato hab ich noch keinen Keller mit Schaumglas gedämmt ... "aber" mit nem XPS Preis Dämmstärke könnt ich dienen ? ... ca. 22.-€ pro qm inkl. vollfächiger Verklebung.

    MfG
     
  3. Holger

    Holger Gast

    Dämmstärke?

    Welche Dämmstärke wäre das dann?

    Holger
     
  4. Holger

    Holger Gast

    Nachtrag

    Und wie wäre der Preis ohne Lohnanteil?
     
  5. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "upps"

    ich dacht ich hätt 80mm Dämmung U-Wert 0.39 geschrieben ... "naja" hab ich wohl vergessen ... Kalkulationlohnanteil 15min/qm
     
  6. #6 Matthias Hitzl, 21.01.2004
    Matthias Hitzl

    Matthias Hitzl

    Dabei seit:
    12.01.2003
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Privater Bauherr
    Erfahrungsbericht Foamglas

    Ich habe mich für Schaumglas entschieden, da ich im Keller ein Arbeits- und ein Gästezimmer habe.
    Außen herum zeitweise drückendes Wasser.
    XPS wird leichter hinterspült und dann kann (auch durch eine weiße Wanne) eine nicht unerhebliche Menge Wasser (mehrere Liter pro Tag) diffundieren!
    Die Entscheidung für Schaumglas bereue ich keinesfalls.
    Würde das sofort wieder machen.
    Im Gegenteil: Ich bin vollends begeistert!
    Unter der Bodenplatte habe ich 8 cm Foamglas.
    An den Kelleraußenwänden 10 cm.
    Alles vollflächig und vollfugig verklebt.
    Und das wurde ganz genau überwacht!
    Der Aufpreis für das Schaumglas war nicht mal so teuer, dafür ist der Keller aber jetzt auch wirklich absolut wasserdicht!
    Im Gegensatz zu meinem Nachbarn (weiße Wanne mit XPS), bei dem sich das Druckerpapier wegen der hohen Luftfeuchtigkeit im Keller (65 bis 75%) wölbt, kämpfe ich eher mit zu trockener Luft bei 35 bis 45%, obwohl unser Lüftungsverhalten (2 x tägl. Stoßlüften) gleich ist!
    Die etwa 20%ige Mehrung für Foamglas statt XPS bereue ich keinesfalls.
    Würde das jederzeit wieder so machen und bin wirklich voll zufrieden!
     
  7. #7 Matthias Hitzl, 21.01.2004
    Matthias Hitzl

    Matthias Hitzl

    Dabei seit:
    12.01.2003
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Privater Bauherr
    Noch was:

    Dann gäb's für mich nur eins:

    FOAMGLAS (= SCHAUMGLAS)

    Junge mach dich nicht unglücklich!
    Die paar Kröten mehr kannst du bei den Fliesen, der Küche oder dem Bad locker rausholen.

    Eine falsche Kellerdämmung kannst du aber kaum mehr rückgängig machen!
     
  8. Holger

    Holger Gast

    Vielen Dank

    für die Antworten. Na ,dann werd´ ich wohl Foamglas wählen! Gibt es hierfür noch besondere Verarbeitungshinweise ?

    Holger
     
  9. #9 bauhexe, 21.01.2004
    bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17.02.2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Nicht vergessen: Wärmeleitfähigkeit und Dicke vergleichen!
     
  10. #10 Matthias Hitzl, 21.01.2004
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2004
    Matthias Hitzl

    Matthias Hitzl

    Dabei seit:
    12.01.2003
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Privater Bauherr
    Foamglas Verarbeitung

    Von Foamglas kommt kostenlos ein Einweiser!
    Das musst du allerdings paar Wochen vorher ausmachen.

    Bei mir wurde das Schaumglas - nach ausführlicher Rücksprache zwischen Architekt und Foamglas - unter der Bodenplatte mit Heißbitumen und an den Kellerwänden mit Kaltbitumen verarbeitet.
    Weiß aber nicht mehr den Grund dafür ... soll so irgendwie besser sein.

    Die Platten werden vollflächig und vollfugig verklebt!
    Da muss sauber gearbeitet werden.

    Auf meiner Baustelle ging wesentlich mehr Bitumen drauf, als geplant! Vor allem beim Heißbitumen (Bodenplatte).
    Hilft aber ja nix: Was muss, das muss!
    Auf jeden Fall sollte es keine freien oder hauchdünnen Stellen geben.

    Auf folgendem Foto sieht man ganz gut, wie gearbeitet wurde:
     
  11. JEST71

    JEST71

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Ein Ort in Hessen
    Benutzertitelzusatz:
    Bauen ist schön ! Oder ?
    @ Matthias

    Wenn ich dich richtig verstanden habe, ist dein Keller (zumindest in teilen) so was wie Wohnbereich. Ist das nicht ein komisches Raumklima ... in so einem Betonkasten meine ich ?!? Für nen Wohnkeller stelle ich mir Mauerwerk irgendwie "behaglicher" vor... oder ist dem nicht so und alles ist bestens in Beton?!?
     
  12. #12 Matthias Hitzl, 21.01.2004
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2004
    Matthias Hitzl

    Matthias Hitzl

    Dabei seit:
    12.01.2003
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Privater Bauherr
    Für ein besseres Keller-Wohnklima sorgen ...

    :wow höhere Kellerdecken (2,35 m lichte Raumhöhe)

    :wow komplett verputze Innenmauern (man sieht also keine Betonwände)
    [url]http://www.marmorit.de/pages/putz/oberpu/rotkalk/rotkalk0.htm [/url]

    :wow ein großer Betonlichtschacht (2m x 1m)

    :wow mit einem großen "Wohnraum-Doppelfenster" (2m x 1m)

    :wow und einem Fensterbrett aus Granit

    :wow diagonal geflieste Feinsteinzeug-Böden (terracotta)

    :wow Fußbodenheizung


    Kommt mir fast so vor wie in der Werbung:
    Mein Haus, meine Yacht, mein Auto ...
    :winken
     
  13. Max_M

    Max_M

    Dabei seit:
    15.01.2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ___
    Ort:
    Grüße aus Thüringen
    Hallo!

    Bitte nicht schlagen: Frage zum Verständnis

    Braucht man unter den Schaumglasplatten eine Sauberkeitsschicht

    oder können entsprechend gerade verlegte Schaumglasplatten eine solche darstellen?

    Gruß
    Max
     
  14. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    herr hitzl, ich bin beeindruckt...

    Lediglich 20% Mehrkosten mag ich aber nicht glauben....

    @max_m
    Wenn ich etwas sauber verlegen will, dann sorge ich dafür, daß der Untergrund eben ist. Selbst wenn ich noch weitere 5 Minuten überlegen darf - mir fällt nichts Besseres und Einfacheres ein, als eine Sauberkeitsschicht aus Beton.
     
  15. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    @Herr Hitzl

    "bitte"

    Preise für Bodenplatte + Dämmungstärke

    "und"

    Preis für Wände + Dämmungstärke

    "hier" einstellen ... "danke"
     
  16. #16 Matthias Hitzl, 22.01.2004
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2004
    Matthias Hitzl

    Matthias Hitzl

    Dabei seit:
    12.01.2003
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Privater Bauherr
    Schaumglas VS. XPS

    So viel zum Thema Sauberkeitsschicht:
    http://www.foamglas.de/hochbau/framesets/fs_anwend1.htm

    Und dazu gleich die Perimeterdämmung (Wände):
    http://www.foamglas.de/hochbau/framesets/fs_anwend2.htm

    Meine Dämmstärke Bodenplatte: 8 cm

    Meine Dämmstärke Kelleraußenwände: 10 cm

    Die druckwasserfesten Lichtschächte (zeitweise drückendes Wasser) sind übrigens direkt an der Betonwanne (also nicht am Schaumglas) befestigt.
    Okay, okay - so haben wir wieder (geringe) Wärmebrücken.
    Aber bitte immer die Relation sehen!

    Mir wurden damals 20 bis 25 Prozent Mehrkosten genannt.
    Genaue Preise hab ich aber keine, da ich schlüsselfertig vergeben habe und nur einen Gesamtpreis hatte.
    Foamglas war keine Extraleistung (dann wüsste ich ja den Aufpreis), sondern von vornherein fest mit in der Ausschreibung drin.

    Aber ... ich habe meinem Bauleiter soeben eine Mail geschickt, wie viel das Foamglas ihn prozentual tatsächlich (also unter Berücksichtigung von Fracht, Material, Verarbeitung, etc.) teuerer gekommen ist als XPS.

    Stell die Antwort demnächst ein ...

    Mein Bauleiter war anfangs übrigens sehr skeptisch, ist jetzt aber von Schaumglas (auch) begeistert!


    PS-01:
    Für Profis:
    http://www.baudaten.com/produkte/foamglas/

    PS-02:
    Für Forums-Stammgäste:
    Wo ist "mein" MB??? => Martin Beisse
    Er hat mich damals echt gut beraten.
    Gab es Ärger???
    Verkracht???
     
  17. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
  18. #18 Matthias Hitzl, 22.01.2004
    Matthias Hitzl

    Matthias Hitzl

    Dabei seit:
    12.01.2003
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Privater Bauherr
    Warum nicht AquaTherm-Lichtschächte?

    1. Kannte ich diese Lichtschächte bis dato nicht.
    2. Ob man den Aufpreis auf AquaTherm-Lichtschächte von Hain in Kauf nimmt oder sich für "normale" druckwasserfeste Lichtschächte entscheidet (und sehr geringe Wärmebrücken in Kauf nimmt) muss jeder selber wissen.
    3. Danke für den Tipp! Vielleicht hilft's ja anderen, die erst noch bauen! Dafür ist das Forum ja auch da ...
    4. Laut Foamglas kann man die Lichtwasserschächte auch irgendwie ans Schaumglas befestigen. Somit entfallen auch die Wärmebrücken. War mir aber zu riskant ...

    PS:
    Nein - das Bild zeigt NICHT den betonierten 2m x 1m Lichtschacht vom Wohnraum im Keller, sondern den "einfachen" des Heizungsraums!
    :shades
     
  19. Holger

    Holger

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    Bremen
    Zusastzfrage

    ich hab´ da noch mal eine Zusatzfrage: Die Abwasserrohre müssen doch durch die Bodenplatte und die Bodenplattendämmung geführt werden. Ist das nicht einen Schwachstelle? Wie geht man da vor?

    Gruss Holger
     
  20. #20 Matthias Hitzl, 22.01.2004
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2004
    Matthias Hitzl

    Matthias Hitzl

    Dabei seit:
    12.01.2003
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Privater Bauherr
    PREISVERGLEICH:

    Bodenplatte:
    XPS 8 cm 0,40 ohne Bitumen (nicht nötig) mit Verarbeitung 18 EUR pro qm
    Foamglas 8 cm 0,40 mit Bitumen und Verarbeitung 40 EUR pro qm

    Wände:
    XPS 10 cm 0,35 mit Bitumen und Verarbeitung 34 EUR pro qm
    Foamglas 10 cm 0,35 mit Bitumen und Verarbeitung 50 EUR pro qm

    Gesamt (bei 10m x 10m x 2,5 m):
    XPS ca. 5.200 EUR
    Foamglas ca. 9.000 EUR

    Also ca. 73% Aufpreis!!!

    Das ist jedoch wieder relativ:
    3.800 EUR Aufpreis und ein Geschoss kann zusätzlich als fast vollwertiger Wohnraum genutzt werden.
    Die hohe Luftfeuchtigkeit im Keller kann wesentlich reduziert werden (keine Dampfdiffusion mehr).
    Das Wohnklima und die Wohnqualität werden so erheblich verbessert.

    Außerdem sollte man mal nach 10 Jahren die Dämmung anschauen:
    Es kann sich sicherlich jeder vorstellen, wie dann das "grüne oder rosa Styropor" im Vergleich zum "schwarzen Glas" ausschaut!!!

    PS:
    Hatte mich ursprünglich verrechnet.
    Beträge sind aber korrigiert und stimmen jetzt so.
    Danke Bauworsch!
     
Thema: Preisunterschied XPS- Schaumglasplatten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. foamglas oder xps

    ,
  2. schaumglasplatten 20mm

    ,
  3. preisunterschied eps foamglas

    ,
  4. unterschied styrodur foamglas,
  5. schaumglasplatten preise,
  6. schaumglas dämmung preisvergleich,
  7. xps oder glasschaum,
  8. xps platten vergleichen zu foamglas,
  9. schaumglas preis,
  10. foamglas gefälledämmung preis,
  11. schaumglasschotter erfahrungen,
  12. xps vs schaumglas
Die Seite wird geladen...

Preisunterschied XPS- Schaumglasplatten - Ähnliche Themen

  1. Preisunterschiede bei Betonestrich

    Preisunterschiede bei Betonestrich: Es ist verständlich, dass Hersteller den Gewinn ihres Produktes maximieren möchten. Es ist (mir) unverständlich, dass die Preise so stark...
  2. Preisunterschied normales KG Rohr zu KG2000

    Preisunterschied normales KG Rohr zu KG2000: Hallo, könnt ihr mir sagen, wie viel ungefähr KG2000, bzw. die gleichen Rohre anderer Herstellers ungefähr teurer sind als KG Rohr? Vielen...
  3. Schaltschrank Preisunterschiede

    Schaltschrank Preisunterschiede: Guten Tag alle zusammen, ich habe einen Elektroinstallateur, der die ganze Elektrik bei mir im Haus vornimmt. Dieser hat mir einen Schaltschrank...
  4. Rolladen - Alu oder Kunststoff - Preisunterschied

    Rolladen - Alu oder Kunststoff - Preisunterschied: Hallo zusammen, kurze Frage. Wir stehen vor der Entscheidung, welche Rollläden wir bei unserem Neubau einbauen lassen. Standard lt. GU sind...
  5. Preisunterschied Porenbeton / Kalksandstein

    Preisunterschied Porenbeton / Kalksandstein: Hallo zusammen, kurze Frage. Als Standard meines GU´s wird Porenbeton (17,5 cm) mit 16 cm Fassadenplatten (EPS20 WLG 035) angeboten. Proenbeton...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden