Problem gegensätzliche Expertenmeinung: Kellerwandisolierung gegen Feuchigkeit und Kä

Diskutiere Problem gegensätzliche Expertenmeinung: Kellerwandisolierung gegen Feuchigkeit und Kä im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Ein Kelleranbau 7,50 x 3,36 („Energiekeller für Kessel, Speicher, Holzofen, Gastherme, etc.) soll von außen gegen Feuchtigkeit (Schichtenwasser,...

  1. #1 hammerman810129, 25. Juni 2008
    hammerman810129

    hammerman810129

    Dabei seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    63639
    Ein Kelleranbau 7,50 x 3,36 („Energiekeller für Kessel, Speicher, Holzofen, Gastherme, etc.) soll von außen gegen Feuchtigkeit (Schichtenwasser, Oberflächenwasser, etc.) und Kälte isoiert werden. Dafür haben Bauexperten gegensätzlich Vorschläge unterbreitet; ich weiß nicht, wie ich mich entscheiden soll.
    Zwei Wände werden erdbedeckt sein, in Hanglage.
    Die Wände bestehen aus Poroton 248/365/238-Steinen T12, die einen Wärmedurchlasswiderstand R=3.0 haben. Darauf wurde außen Zementputz aufgebracht. Wie sollen die Außenwände 7,50x3,80 und 3,30x3,80 gegen Feuchtigkeit geschützt werden?
    Am unteren Ende ist eine Strasil-Drainage mit Kontrollrohr vorgesehen, umhüllt mit einem Fließ und Drainage-Schotter.

    Meinung A „Dickbeschichtung“: Erst Voranstrich, dann Dickbeschichtung auftragen, darauf Drain-S-Platten, Schotter und Erdreich (hier bei uns sandiger Lehmboden), schichtenweise verdichtet. Drain-S-Platten nicht ankleben, sondern nur leicht andrücken, nicht ankleben.

    Meinung B „Bitumenanstrich, contra Dickbeschichtung“: Voranstrich wie oben, dann zwei Mal Bitumenanstrich, dann Drain-S-Platten leicht mit Dickbeschichtungsklecksen ankleben, der Rest wie Meinung/Vorschlag A. Begründung: Dickbeschichtung reißen leicht ab und werden häufig Sanierungsfälle, besonders bei Schichtenwasser.

    Meinung C: Wendet sich gegen die Drain-S-Platten aus 5 cm Styropor (von Schwenk); sie seien zu brüchig und weich, würden durch den Hangdruck zusammengedrückt. Styrodurplatten wären besser.

    Alle drei Positionen werden von Bauexperten vertreten.
    Zur Bodenbeschaffenheit und Wasserlage ist zu sagen: Der Boden besteht aus sandigen hellroten Lehmboden (brösliger Lehm mit reichlich Steinmaterial). Damit sollen nach Drainagekies und Schotter (32er, rein) die Kellerwände befüllt werden. Wasserdruck (Schichtenwasser, Oberflächenwasser) am Hang mäßig; bei heftigen Gewitterregen starker Wasserfluss vom steil aufsteigenden Hang.

    Hoffe auf einen Rat im Bauexpertenforum. Mit Dank im Voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Isolierglas, 25. Juni 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Nun, hört sich nicht so sinnvoll an.

    Korrekt wäre:

    Voranstrich, 2lagig Dickbeschichtung mit Gewebe drin, Styrodurplatten angeklebt, Noppenbahn mit Vlies und Gleitschicht als Schutz...

    Drainage sollte natürlich ordentlich ausgeführt werden.

    Gruss, Dirk
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    bei einer Drainung liegt nur noch der Lastall Bodenfeuchte vor. Also ist hier keine Gewebeeinlage und ein dünnerer KMB auuftrag erforderlich. Ausführung wäre dann entsprechend Din 18195-4 KMB RiLi
     
Thema:

Problem gegensätzliche Expertenmeinung: Kellerwandisolierung gegen Feuchigkeit und Kä

Die Seite wird geladen...

Problem gegensätzliche Expertenmeinung: Kellerwandisolierung gegen Feuchigkeit und Kä - Ähnliche Themen

  1. Fenster Problem mit Wasserablauf

    Fenster Problem mit Wasserablauf: Hallo, ich brauche einen Tipp für mein Kunststofffenster im Schlafzimmer. Wir haben dort ein normales 4-Eckfenster was sich öffnen lässt und...
  2. Loch im Betonträger gebohrt.Statik Problem?

    Loch im Betonträger gebohrt.Statik Problem?: Hallo zusammen, die Monteure haben heute ein Loch durch den Betonträger gebohrt. Ist das ein Problem für die Statik oder unbedenklich? [ATTACH]...
  3. Fensterbank: Einbau nach Innenputz bündig mit der Laibung? Problem?

    Fensterbank: Einbau nach Innenputz bündig mit der Laibung? Problem?: Hallo, der Projektleiter meines GU teilte mir jetzt (nachdem der Innenputz aufgebracht wurde) mit, dass er die Fensterbänke erst jetzt bündig...
  4. Großes Problem beim Kabel einziehen

    Großes Problem beim Kabel einziehen: Hallo Leute, ich hab mich mal registriert und hoffe ihr habt Ideen oder sogar eine Lösung zu meinem Problem. Also folgendes, ich habe unsere...
  5. Risse im Mauerwerk - Ursache? Ernstes Problem?

    Risse im Mauerwerk - Ursache? Ernstes Problem?: Hallo liebe Bauexperten, ich bin etwas ratlos und würde mich sehr über eine fachkundige Meinung freuen. In den Jahren 2012 und 2013 haben wir...