Problem mit Fußboden im Bad

Diskutiere Problem mit Fußboden im Bad im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, ich bräuchte mal euren Rat und Empfehlungen. Wir haben anfang des Jahres ein Haus gekauft und wollen dieses nun unseren...

  1. mysterox

    mysterox

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Wassenberg
    Hallo zusammen,

    ich bräuchte mal euren Rat und Empfehlungen.

    Wir haben anfang des Jahres ein Haus gekauft und wollen dieses nun unseren Wünschen entsprechend renovieren und modernisieren.
    Eigentlich sind wir mit dem ganzen Haus soweit "fertig", soweit man mit einem Haus von 1951 und über 1.000m² Grundstück überhaupt jemals fertig werden kann.

    Das einzige Problem ist das Kinder-Bad im Obergeschoss.
    Die vorherigen Eigentümer, haben dort nachträglich ein Bad eingebaut. Um die Rohre verlegen zu können wurden die alten Dielen quer ca. 10cm breit eingesägt und dort wohl verlegt, das ganze wurde dann wieder mit einer Spanplatte verschlossen. Da das so natürlich extrem doof aussieht, wurde ein fast noch hässlicher PVC Boden verlegt.
    Da dieser Boden eigentlich an Hässlichkeit nicht mehr zu übertreffen war (blau metallic in Riffelblech Optik) habe wir diesen direkt entfernt.

    Jetzt stehen wir aber vor der Frage, was wir dort machen können.
    Also es ist keine Betondecke bzw. Boden. Bedingt durch die Durchtrennung der Dielen, bewegen sich diese auch teilweise etwas mehr mit.

    Was würdet ihr empfehlen was man hier am besten machen sollte?
    Das ganze sollte nach Möglichkeit halt auch irgendwie im finanziellen Rahmen bleiben, aber soll halt auch nicht aussehen wie A**** bzw. sollte auch schon für eine längere Zeit funktionieren.
    Ich hatte schon mal überlegt, auf die Dielen einfache Trittschalldämmungsplatten und OSB Platten zu verlegen, wobei da dann auch direkt die Frage wäre, was schwimmend verlegen oder verschrauben?
    Was kann man auf die OSB Platten machen?

    Der Fliesenleger war sich nicht sicher ob der Boden mit OSB Platten dann steif genug ist, so das Fliesen und Fugen halten würden und nicht durch bewegen brechen würden.

    Sind für alle Tipps und Anregungen offen.

    Danke & Gruß

    Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Fliesen auf OSB, ein ganz heikles Thema.

    Wie wär´s mit einer gebundenen Schüttung und darauf Trockenstrichelemente? Ist der Raum nicht zu groß, dann hält sich der Aufpreis im Rahmen.

    Gruß
    Ralf
     
  4. mysterox

    mysterox

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Wassenberg
    Hi,

    wie gesagt wir sind für alles offen....
    Ich bin ehrlich deine Variante sagt mir jetzt direkt nichts, werde ich aber dann mal das Internet dazu befragen.

    Am angenehmsten wären natürlich Varianten die man selber umsetzen kann, damit man sich wenigstens noch den teuren Handwerker sparen kann.

    Der Raum ist ca. 177cm x 405cm, davon fällt etwas von den 177cm noch etwas weg, da in die Schräge, Schränke eingebaut wurden.

    Ich kann heute Abend gerne noch ein Bild einstellen.

    Hatten auch schon mal überlegt, die OSB Platten einfach zu verlegen und dann nur zu lackieren, wobei ich angst hätte, dass das doch irgendwie zu nass wird wenn die Kids da mal plantschen.

    Gruß

    Thomas
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Schränke mit Türen? Reicht dann die Höhe für den geplanten Aufbau?

    Ob Du das selbst umsetzen kannst, das kann ich nicht sagen. Es gibt Leute die können das, andere wiederum nicht.

    Wichtig ist, dass der Boden möglichst wenig federt und langfristig stabil bleibt. Ich gehe mal davon aus, dass der Unterbau für die Last geplant ist. Wenn man dann noch einen guten Fliesenleger erwischt, der weiß was er macht, dann kann man auch solche Aufbauten schadenfrei hinbekommen.

    Gruß
    Ralf
     
  6. mysterox

    mysterox

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Wassenberg
    Hi,

    die Türen vom Schrank sind egal, dass ich noch vom vorherigen Eigentürmer, die Schränke sind toll und auch gut gemacht und sollen bleiben, aber die Türen sind so was von schlecht gemacht, das gibt es gar nicht. mit billigen Schanieren und die stehen teilweise 2cm vom Schrank ab. Also die müsste ich eh neu machen.

    Problem sind halt die Dielen...
    Die zersägt wurden und daher doch gut federn...

    Hatte jetzt schon überlegt, die Dielen auch rauszunehmen und einen komplett neuen Boden zu machen.
    Wäre wahrscheinlich zwar deutlich teurer aber langfristig wohl besser oder?

    Gruß

    Thomas
     
  7. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Sind die Dielen zwischen zwei Lagerbalken getrennt?
    Wo sind überhaupt die Lagerbalken? Das könnte zum Problem beim Vollaustausch der Dielen werden, wenn nämlich ein Auflager im anderen Raum ist
    Grundsätzlich ist ein vollfächiger Boden immer besser als Stückwerk.
    Die Trennung könnte evtl auch durch Auflage einer OSB, vollfächig verschraubt "geheilt" werden.
    Foto und/oder Zeichnung wären zum Verständnis hilfreich.
     
  8. mysterox

    mysterox

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Wassenberg
  9. mcfly26

    mcfly26

    Dabei seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    It
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    Laie
    Trockenestrichschüttung - mein erster Gedanke, wenn Statik mitspielt.
     
  10. FamilieK

    FamilieK

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angstellter
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich als Laie kann dir auch die Schüttung empfehlen.

    Erst die Dielen komplett rausreißen. Dann den Luftraum mit (Wärmedämm-)schüttung auffüllen und Trockenestrichplatten (wird wie OSB verlegt aber noch verklebt) verlegen. Ist eigentlich einfach umzusetzen.
    Habe das mal vor längerer Zeit in einem ca. 15 m² großes Zimmer umgesetzt.
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und wenn die Platten dann die Last auf die Schüttung anstatt auf die Balken abtragen? oder nur auf den Balken aufliegen?

    Nö, nö, ganz so einfach ist es auch wieder nicht (wenn´s fachgerecht sein soll).

    Gruß
    Ralf
     
  12. kappradl

    kappradl Gast

    Es gibt auch schönen PVC Boden. Wenn der gut verlegt wird, sieht das nicht schlecht aus. Wäre sicher die Lösung mit dem geringsten Aufwand.
     
  13. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Man sollte bevor man arbeiten durchführt, die bunten Bilder auf der Rückseite der Säcke berücksichtigen..... Da stehen die Verarbeitungsregeln drauf, unter anderem auch, dass man die Schüttung eben nicht beliebig hoch machen darf. Sondern von bis einzuhalten sind. Zum Rest des Textes brauch man nichts sagen... wenn er sich so versteht, wie er sich liest....

    TS: Ich würde OSB nehmen + Trittschall u. Laminat. Hab mir jetzt die Fotos nicht angesehen aber beliebig hoch aufbauen wirst du ja sicherlich nicht können. Schüttung + Estrichplatten sind meiner Meinung nach ein zu hoher Aufbau.
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja, Laminat im Bad...
    Auf Ideen kommen manche Leute!
     
  15. 808bit

    808bit

    Dabei seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    MV
    Keine sooo schlechte Idee! Mittlerweile gibts wirklich gutes Feuchtraumlaminat extra für Badezimmer.
    Wenn keine Möglichkeit besteht, ohne Höhenunterschied den Boden "stabil" zu machen, ist's doch ne feine Lösung!?
     
  16. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Wo ist das Problem? Entsprechendes Feutraumlaminat sollte das aushalten. Besser als Fliesen auf OSB zu verkleben... Man kommt nicht zu hoch mit dem Aufbau, ich wüsste ehrlich gesagt nicht, was daran jetzt zum Kopfschütteln ist...
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Naja. Auch Feuchtraumlaminat ist nicht dauerhaft wasserbeständig.
    Es hält nur etwas länger durch, bis der Schaden dann doch eintritt...
    Deswegen geben seine Hersteller ja auch vor, das Wasser von ihm zu entfernen sei.

    Mag sein, daß es Leute gibt, bei denen im Bad der Boden nie richtig naß wird. Bei mir schon.
    Daher würde ich hier Massiv-PVC-Boden bevorzugen.
     
  18. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Wie gesagt kommt es auf den Wunsch des Kunden drauf an. Ist ihm eine gute Haptik wichtig, oder präferiert er bestimmte Dinge etc... Ich habe ja nicht geschrieben, dass es das beste sinnvollste und tollste wäre. Hätte ich das, würde ich dich ja auch vollkommen verstehen.

    Wie du selber sagst, kommt es zu dem sehr drauf an, wie man den Feuchtraum Bad nutzt. Ich vermute das Worst Case Szenario wird ausbleiben und selbst mit Laminat könnte der Boden sehr lange halten. Ich meine behaupten zu wollen, dass man mit einem Laminatboden auch anders umgeht als mit Fließen oder ähnlichem.
     
  19. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Oooops - da is was falsch gelaufen ..........

    Löschen geht leider net .... :yikes
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mysterox

    mysterox

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Wassenberg
    Hi,

    sorry das ich erst jetzt Antworte.
    Mit kam da noch die Geburt meines Sohnes dazwischen und beim ersten Kind, weiß man ja noch nicht was sich alle ändern wird. :-)

    Wir haben mittlerweile einen Boden drin, es ist ein Konststuffboden (Linolium oder so was) sind größere Platten ca. 40 * 90 cm, die ähnlich wie Klick Laminat durch leichtes Schlagen verbunden werden. Sind auch extra für Bäder etc. geeignet.

    Klar die 5l Wassereimer sollte man nicht auskippen und drauf stehen lassen.

    Darunter kam noch so eine spezielle Folie.

    Anfangs war ich recht skeptisch weil, ich dabei so Kunststoff immer direkt an den "wunderschönen" PVC Boden aus Omas Küche denken muss. Aber die Platten sehen echt gut aus und fühlen sich auch mit nackten Füßen angenehm an.
    Sind so ne Art Stein-Optik daher auch nicht komplett glatt.

    Aber allen gefiehl der Boden bisher sehr gut.
     
  22. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Freut mich!

    Denn wie sagten schon die alten Germanen?
    :respekt

    Und Glückwunsch zum Nachwuchs!

    Die Sache mit dem Linoleum und dem Kunststoff liest Du aber bitte in einer ruhigen Minute nochmal nach...
     
Thema:

Problem mit Fußboden im Bad

Die Seite wird geladen...

Problem mit Fußboden im Bad - Ähnliche Themen

  1. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  2. Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?

    Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?: Hi, in einer Neubauwohnung wird im Bad eine Wand mit Installationen sein. An dieser Seite wird das WC und das Waschbecken sein. Aufgrund...
  3. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...
  4. Aufbau des Fussbodens über Garage (Dachausbau)

    Aufbau des Fussbodens über Garage (Dachausbau): Hallo liebe Fachmänner, ich bin leider keiner, ;-) drücke ich aber trotzdem nicht vor einem kleinen Ausbau-Vorhaben. :-) Auf meiner 2012...
  5. Dämmung Zwischendecke - Fußboden DG

    Dämmung Zwischendecke - Fußboden DG: Hallo zusammen! Ich saniere gerade einige Räume im 1. OG und möchte dabei auch die Dämmung von Dachschrägen und Zwischendecke zum Dachgeschoss in...