Problematik mit neu montiertem Hoftor

Diskutiere Problematik mit neu montiertem Hoftor im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Guten Abend Leute, ich brauch mal eure Einschätzung zu unserem Hoftor mit welchem wir nur Probleme haben. Kurze Vorgeschichte, mit der Firma wurde...

  1. #1 dergestrandete, 04.06.2020
    dergestrandete

    dergestrandete

    Dabei seit:
    03.06.2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend Leute,
    ich brauch mal eure Einschätzung zu unserem Hoftor mit welchem wir nur Probleme haben.
    Kurze Vorgeschichte, mit der Firma wurde ausgemacht dass das Hoftor gebaut und montiert wird.
    Der Anschluss erfolgt aber von uns selbst (papi ist Elektriker)...

    Vorab wurde uns schon geraten eine Lichtschranke wegzulassen (sei sehr anfällig)

    So, nun haben wir alles sauber angeschlossen, tor eingestellt ... dann sehen wir dass das Tor
    ja so gut wie garnicht stoppt, sollte jemand zwischen dem Tor und der Säule stehen.

    Hab mich mit Tousek in Verbindung gesetzt (Antriebshersteller vom Tor) und habe rausbekommen
    dass es etliche zusätzliche Sicherheitsmodule benötigt.

    - Lichtschranke unbedingt nötig
    - Hauptschließkante
    - Nebenschließkante

    Nun kommen wir zum ersten Problem, ich kann als Laie diese Produkte nicht kaufen. Tousek hat keinen Direktvertrieb. Weiteres Problem, habe mir bereits Elektrofirmen herkommen lassen, damit die sich um das Problem annehmen mit den Sicherheitsmodulen, denen gefällt das überhaupt nicht.
    Zum einen sehen die dass das Tor an sich schon nicht gut konstruiert wurde, zum anderen sagen sie allein für die Schließkanten müsste schon was vormontiert sein, was heißt das ich eigentlich jetzt eine dritte Firma kommen lassen müsste die das Tor so präpariert das die Sicherheitsmodule angebracht werden können.

    Naja, das nächste ist, das Tor ist im letzten Feld total verzogen, der Antrieb ist total offen, sollte ein Kind da spielen und jemand öffnet das Tor kommt das Kind evtl. in den Zahnriemen und dem Antrieb, kann man heutzutage sowas unsicheres noch bauen ?

    Die große Problematik wird sicherlich sein das wir unterschrieben haben das er es nur baut und montiert und wir es selbst abschließen, ich denke aber nicht das er hier so einfach aus der Verantwortung kommt. Schließlich sind sämtliche Sicherheitsmangel von ihm schon vormontiert worden. Ich kauf ja auch nicht ein Ebike mit der Vereinbarung das ich es selbst anschließen muss und dann bekomm ich ein Rad geliefert welches nicht mit dem Reifen zusammenpasst und wenn ich nen Reifen brauch dann kann ich den nicht mal selbst kaufen sondern muss zu nem Händler fahren ... der Händler montiert mir aber den Reifen nicht mal weil er sagt das Rad ist an sich schon gefährlich genug :D

    Also bisschen komischer Vergleich jetzt aber wir hängen mit dem Tor sowas von in der Scheiße das es unglaublich ist.

    Bitte guckt euch die Bilder mal an.

    Auch die Montageplatte auf der das Tor montiert wurde ist ja viel zu schmal. Die Schrauben die drauf zu sehen sind sollten eigentlich dafür da sein das Tor "einzustellen", es ist aber viel zu wenig Luft, die Schrauben sind auch schon ganz schief.

    Am liebsten würd ich das ganze Tor ausbauen lassen, wo soll das denn noch hinführen.
    Das hat doch nichts mehr zu tun mit "aber selbst anschließen". Das hier ist den Kunden im Regen
    stehen lassen für mich.

    Hoffe ihr habt ein paar gute Antworten für mich.
    Mit dem Rechtsschutz hab ich bereits telefoniert, die sehen das genauso wie ich, sowas geht nicht...
    aber den Anwalt einschalten wär für mich die letzte Option.

    Den Händler selbst der es verkauft hat hab ich bereits 3 mal kontaktiert ohne das was passiert ist.

    Auch anbei ein Link vom Video wo es gerade zufährt, in dem Video haben wir zuvor selbst die Führung verschoben damit es einfährt, problem ist nur das Tor verzieht sich immer mehr mit der Zeit und der Händler der die Sicherheitsmodule einbaut sagt er kann das so nicht einbauen wenn das Tor auf die Führung nicht hundertprozentig passt.

     

    Anhänge:

  2. #2 simon84, 04.06.2020
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    12.418
    Zustimmungen:
    2.342
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    1. Was habt ihr bestellt / beauftragt ?
    Enspricht es dem gelieferten ?

    Wenn ihr ohne Lichtschrank bestellt, dann ist doch klar, dass das Tor nicht stoppt, wie soll es denn stoppen ?
    Wie oft steht denn jemand in einem Schiebetor?

    Warum sollte der Antrieb denn verkapselt sein ? Entspricht es dem Prospekt / Broschüre oder sonstigen Infos?

    Ich glaube du verwechselst da was mit Klemmschutz bei Tiefgaragtentoren etc.
    Im eigenen EFH bist alleine du verantwortlich dafür, eine Vorschrift dass der Antrieb im EFH berührungsfrei sein muss ist mir nicht bekannt.

    Wenn ihr komplett ohne Elektrik bestellt habt, dann könnt ihr jetzt nicht im Nachhinein jammern, dass ihr nicht zur Elektrik beraten wurdet, oder sonstige Voraussetzungen fehlen um Elektrik nachzurüsten. Den Schuh müsst ihr euch selber anziehen.

    Du kannst auch kein Auto ohne AHK kaufen und dich danach aufregen, dass du das halbe Auto zerlegen musst, div. Kabel, Module, Stecker und sonstwas nachrüsten musst, Module Codieren/Programmieren damit es geht und es nicht einfach nur der Haken hinten dran ist.


    2. Offensichtlich Mängel an dem Gewerk "Feld ist verzogen".
    Das auf jeden Fall klären !

    Generell könnte man sicher den Einlauf etwas grösser machen, je nach dem wie viel sich das Tor "verzieht" mit der Zeit.... Aber die ganze Konstruktion ist halt einfach auch dem System "Schwebend" etwas geschuldet.

    PS. Kann mir beim Besten Willen nicht vorstellen, dass dir Tousek die Teile nicht verkauft. Anrufen und sagen du brauchst die Teile x y z, das werden die schon machen. Denke der Papa ist Elektriker? Hat er ein Gewerbe ? Lass ihn mal da anrufen. Oder sonst ein Kollege mit Schein...
     
Thema:

Problematik mit neu montiertem Hoftor

Die Seite wird geladen...

Problematik mit neu montiertem Hoftor - Ähnliche Themen

  1. Bleiglas im Badezimmer, problematisch?

    Bleiglas im Badezimmer, problematisch?: Bin am überlegen, mir ein gebrauchtes ("antikes") Bleiglasfenster als Oberlicht in einem kleinen Badezimmer im Altbau von 1910 setzen zu lassen....
  2. Problematik Wohnungszusammenlegung

    Problematik Wohnungszusammenlegung: Hallo, ich habe vor ca. 20 jahren eine Mietwohnung (zu meiner Eigentumswohnung dazu) angemietet und durch die Herstellung eines Türdurchbruchs...
  3. Schwarzabdichtung bei Regen - Problematisch?

    Schwarzabdichtung bei Regen - Problematisch?: Hallo zusammen, erstmal ein kleines "Hallo" ins Forum :winken Ich habe hier schon häufig Antworten gefunden, nun muss ich eine Frage stellen:...
  4. Sind Rohre unter der Garage problematisch?

    Sind Rohre unter der Garage problematisch?: Hallo zusammen, unser Neubau beginnt Mitte oder Ende nächster Woche. Wir haben uns jetzt entschlossen neben unserem Reihenendhaus auch eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden