Probleme mit dem Elektriker

Diskutiere Probleme mit dem Elektriker im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo! Ich habe in einer Bestandsimmobilie ca. 75% der Elektrik selbst neu gemacht und die Automaten im Zählerschrank mit neusten Standards...

  1. Riki26

    Riki26

    Dabei seit:
    15.10.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Hallo!
    Ich habe in einer Bestandsimmobilie ca. 75% der Elektrik selbst neu gemacht und die Automaten im Zählerschrank mit neusten Standards installiert.
    Da im Zählerschrank ein Nachtstromzähler eingebaut war, habe ich eine Firma mit Meisterbrief beauftragt den Zähler zu tauschen, dies ist auch passiert. Der alte Zähler ist wieder beim Versorger.
    Jetzt sagt mir die Firma, dass sie mir den Zähler nicht verplombt und die Messung/Gewährleistung etc. Nicht übernimmt, da seiner Meinung nach der komplette Zählerschrank erneuert werden muss. Hier kam jetzt ein Kostenvoranschlag über 1300€ an, was ich ziemlich krass finde. Insbesondere die Tatsache, dass das aufgelistete Material 50% über den Internetpreisen liegt...
    Der Elektromeister setzt mich zusätzlich unter Druck mit '' eigentlich hätte ich den Zähler nicht einbauen dürfen, weil vieles nicht der Norm entspricht. Wenn die Abnahme nicht machen, muss ich den wieder raus nehmen und sie stehen ohne Strom da'


    Hat jemand Lösungsvorschläge für mich?
    LG
     
  2. #2 Lexmaul, 25.01.2020
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    1.673
    Mit ihm nochmal in Ruhe sprechen - er kann Dich damit sehr gut und zu Recht unter Druck setzen.
     
    Tezlaf gefällt das.
  3. #3 simon84, 25.01.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.287
    Zustimmungen:
    2.633
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    was genau wundert dich daran ? Das ist doch ganz logisch ein fachbetrieb hat andere Gewichtungen bei der Auswahl eines Lieferanten.
    Außerdem will der Doch auch was am Material verdienen !
     
    Tezlaf gefällt das.
  4. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.784
    Zustimmungen:
    765
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Nee simon, der darf doch nichts daran verdienen, da siehste wieder, dass alle Handwerker Gauner sind...
     
  5. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.630
    Zustimmungen:
    471
    Das ist aber dennoch nicht die feine Art. Wenn er das nicht hätte machen dürfen, warum hat er das dann getan? Da hätte er auch im Vorfeld drauf hinweisen können. Erst mal anfangen damit man ein Druckmittel hat.
     
    Alex88 gefällt das.
  6. #6 Blackpiazza, 25.01.2020
    Blackpiazza

    Blackpiazza

    Dabei seit:
    19.06.2019
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    66
    Darauf hinweisen das was er tut Nötigung ist
    Die Norm verbietet es, einen anderen zu einem Handeln, Dulden oder Unterlassen zu zwingen, indem dessen Willensfreiheit durch Anwendung von Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel beeinträchtigt wird.

    Nötigung kann mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder einer Geldstrafe bestraft werden
     
  7. #7 simon84, 25.01.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.287
    Zustimmungen:
    2.633
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Moment mal. Wir wissen überhaupt nicht was da genau gespielt wird. Es gibt nur eine lückenhafte Darstellung einer Seite.
    Es kann genauso gut auch sein, dass der Anschlusskasten irgendwelche Anforderungen der TAB vom Netzbetreiber nicht erfüllt.
    Vermutlich hat der Elektrobetrieb den Zähler wie beauftragt eingebaut und wollte danach verplomben und hat die TAB noch mal geprüft bzw. mit dem Netzbetreiber gesprochen.
    Dann wurden vielleicht so Sachen angesprochen dass bei Umbau ein Zählerschrank mit 2 Plätzen vorgeschrieben ist, Trennung von PEN auf PE und N ab Hauseinführung und so weiter. Und das muss jetzt eben umgesetzt werden. Also dem Unternehmer hier böse Absicht zu unterstellen geht schon etwas zu weit per einseitiger Darstellung in einem Internetforum.
     
  8. #8 Blackpiazza, 25.01.2020
    Blackpiazza

    Blackpiazza

    Dabei seit:
    19.06.2019
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    66
    @simon84 wenn ich ne Fachfirma mit etwas beauftrage müsste sie doch vorher sehen das es nicht funktioniert . Wäre ja als würde ich mein Auto zu nem Ölwechsel bringen und sie bauen mir den Motor aus und sagen Motor ist Schrott muss neu?!
     
  9. #9 simon84, 25.01.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.287
    Zustimmungen:
    2.633
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das kommt drauf an wann das ersichtlich ist ! Vielleicht wurde ja der Zählerwechsel telefonisch beauftragt ohne Vor Ort Besichtigung.
    Den Zähler kann man ja auch wechseln, kein Problem. Die Wiederinbetriebnahme der Anlage geht nur wenn die Anlage korrekt ist, das hat sich vielleicht erst vor Ort ergeben, dass das nicht so ist.

    Theoretisch hätte die Firma auch wenn sie den Zähler nicht gewechselt hätten dann die Anlage ausser Betrieb nehmen müssen, bzw. den Netzbetreiber informieren.

    Sowas gibts ganz oft bei uns. Kunde kommt wegen "Geräusch" oder Reifenwechsel zu uns.
    Dann stellen wir fest, Bremse vorne komplett abgefahren. Ab und zu auch gar keine Bremsscheibenoberflaeche mehr vorhanden.
    Wir machen einen KV für die notwendige Mindestreparatur. Zur Durchführung einer Reparatur zwingen wir niemanden.
    Das Auto ist nicht verkehrssicher und wird an den Kunden nur noch mit Abschlepper/ADAC übergeben.
    Der ADAC bringt so ein Auto ohne Probleme in eine andere Werkstatt, wenn es dem Kunden z.B. bei uns zu teuer ist.

    PS. Übrigens ist 1300 (gesamtpreis inkl steuer?) eigentlich ein gängiger preis . klar, das könnte noch bisschen billiger sein bei einem konkurrent, aber definitiv kein wucherpreis
     
  10. Tezlaf

    Tezlaf

    Dabei seit:
    28.05.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    15
    Moin,
    1,3t€ für den kompletten Zählerschrankumbau ist doch ok.
     
    simon84 gefällt das.
  11. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.630
    Zustimmungen:
    471
    Mich würde mal interessieren was genau an dem Zählerkasten nicht stimmt. Vielleicht ist das auch der eigene Umbau der nun nicht mehr passt. Ich mach ja auch gerne alles selbst. Aber am Hauptverteiler hat man eigendlich nichts zu suchen.
     
  12. #12 simon84, 25.01.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.287
    Zustimmungen:
    2.633
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    üblicherweise haben die Netzbetreiber so eine Anforderungs oder Checkliste die beim zählerwechsel oder wieder Inbetriebnahme durchgegangen wird.

    Klassiker sind eben die Größe des Schranks, Anzahl zählerplätze, dann Trennung PE/N und so weiter
     
  13. #13 msfox30, 26.01.2020
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Du könntest dir einen anderen Elektrobetrieb suchen.... Du musst dir nur einen Grund einfallen lassen, warum die Plombe weg ist.
    Bei uns ist ganz oben im Hauptschrank der Klingeltrafo eingebaut. Davon brauche ich noch ein Kabel zum zweiten Schrank, wo die ganze Heimatautomatisierung drin ist. Das werd' ich auch selbst ziehen. Aktuell bin ich auch dabei unseren zweiten Zählerschrank aufzuräumen. Der Elektriker hat z.B. 5 Schaltadern (24V) auf einen Anschluss vom HomaticModul geklemmt. Was daran "fachgerecht" sein soll, frag ich mich immer noch. Auf Grund eines falsches Kabels (3adrig statt 5adrig), hat er bei einem Lichtauslass einfach das gelbe Kabel mit "aufgeschalten" und schwarzes Isolierband drum gewickelt, damit wir zwei Lichtauslässe habe.Letztlich hat er den Stromzähler auch verplomt.
    ---
    Soll heißen, ein Eleltriker muss es nicht besser machen als du. Du hast nur eben das Nachsehen, weil du auf ihn angewiesen bist.
     
  14. #14 Fred Astair, 26.01.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.450
    Zustimmungen:
    2.278
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Warum? Dummstellen hilft meist.
     
  15. #15 Lexmaul, 26.01.2020
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    1.673
    Dafür wird die Begründung schwer, denn das kommt einer Manipulation gleich.

    Zudem muss der jetzige Elektriker den Zähler wieder ausbauen - der wird das dann schön dem Netzbetreiber melden.

    Aus der Geschichte kommst kaum raus...
     
    jodler2014 gefällt das.
  16. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.630
    Zustimmungen:
    471
    Da geb ich dir recht. Wir haben einen Elekrikermeister in der Familie. Den lass ich an meiner Elektrik nicht ran, weil dann hinterher nur Chaos herrscht. Man muss sich halt eben sicher sein, dass man sich gut damit auskennt, weil man im Schadensfall ein großes Problem hat.
     
  17. #17 jodler2014, 26.01.2020
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.301
    Zustimmungen:
    348
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Dafür wird der Fachbetrieb wohl seine Gründe haben. Irgendwas wird bei dem " Umbau " wohl schief gelaufen sein.
    Schließlich haftet er dafür ,daß die E-Anlage und insbesondere der Zählerschrank entsprechend der TAB errichtet wurde.
     
  18. #18 jodler2014, 26.01.2020
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.301
    Zustimmungen:
    348
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Um was für eine Ausführung des Zählerschrank handelt es sich denn ? Da gibt es nämlich unterschiedliche .
    Hast Du bei der Suche im Internet bestimmt ja auch schon festgestellt.
    Wenn Du hier das Thema aufmachst ,musst Du auch die ganze Geschichte erzählen.
     
  19. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    149
    Beruf:
    RFT-Meister & VDE geprüfte Blitzschutzfachkraft
    Ort:
    Leinfelden-Echterdingen
    Laien ohne Fach- und Normenkenntnis sowie der erforderlichen Messaussrüstung, die sich selbst überschätzen und in Verteilerschränken NAV § 13 missachten, sind Alltag. Gewerbliche Auftragnehmer, die in Werkverträgen mit Vor-Ort-Gewährleistung einschließlich kostenlosen Anfahrten und Zeitaufwand für Aus- und Einbau preisgleich zu im Internet angebotenen Kaufverträgen von Ex-und-Hopp-Anbietern kalkulieren würden, gehen irgendwann pleite.

    Wie kaufmännisch ahnungslos muss man sein, um zu glauben, dass das sein kann? Keine billigen my-hammer-Handwerker und nicht einmal Schwarzarbeiter arbeiten zum Nulltarif. Sicherlich auch du nicht in deinem Beruf. Nicht nur Fachleute sondern auch Laien sind für ihre Handlungen verantwortlich. Für Unwissen gibt es in Normen und Gesetzen keinen Bonus.

    Titel verfehlt, bei Forenbeiträgen ohne den Hauch einer Reue wegen selbst einbrockter Probleme kommt bei mir auch kein Mitleid auf.
     
    chipC, Alex88, simon84 und einer weiteren Person gefällt das.
  20. #20 simon84, 26.01.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.287
    Zustimmungen:
    2.633
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Denke das wird hier schwierig denn der Versorger weiß Bescheid
     
Thema:

Probleme mit dem Elektriker

Die Seite wird geladen...

Probleme mit dem Elektriker - Ähnliche Themen

  1. Probleme Estrichhöhe

    Probleme Estrichhöhe: Hallo, ich habe Probleme mit der Höhe des Estrichs. Wir hatten am Anfang des Neubaus eine Estrichhöhe von 6 cm geplant. Nach der Fertigstellung...
  2. Topmeter Austauschen Probleme

    Topmeter Austauschen Probleme: Hallo, ich habe einen Strawa Heizkreisverteiler mit eigebauten Durchflussregler von Regolux. Die Röhrchen sind nach 3 Jahren innen mit...
  3. Altes Gaskochfeld ersetzen, Probleme mit der Gaszuleitung

    Altes Gaskochfeld ersetzen, Probleme mit der Gaszuleitung: Moin, ich muß ein dcefektes 40 Jahre altes Gas-Kochfeld in der Küche ersetzen und bin mit meinem Latein so langsam am Ende. Das alte Kochfeld war...
  4. Probleme mit dem HWR

    Probleme mit dem HWR: Hallo zusammen, wir befinden uns gerade in der Feinplanung mit unseren GÜ + Architekten, haben aber als Problem den HWR. Folgendes finde ich...
  5. Probleme mit Kalk-Zement-Putz auf Kalksandstein Innenwand

    Probleme mit Kalk-Zement-Putz auf Kalksandstein Innenwand: Hi, Ich habe am We das erste Mal meine erste Innenwand verputzt. Ich habe mir Putzleisten gesetzt und spritzbewurf an meine KS-Wand abgebracht....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden