Probleme mit Kalk-Zement-Putz auf Kalksandstein Innenwand

Diskutiere Probleme mit Kalk-Zement-Putz auf Kalksandstein Innenwand im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hi, Ich habe am We das erste Mal meine erste Innenwand verputzt. Ich habe mir Putzleisten gesetzt und spritzbewurf an meine KS-Wand abgebracht....

  1. #1 BodoDerBaggert, 07.09.2020
    BodoDerBaggert

    BodoDerBaggert

    Dabei seit:
    04.07.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    Ich habe am We das erste Mal meine erste Innenwand verputzt. Ich habe mir Putzleisten gesetzt und spritzbewurf an meine KS-Wand abgebracht. Was für eine sauerei. Beim ersten Versuch habe ich diesen relativ dick aufgetragen, worauf dann mein gekannter Maurer sagte, dass nur leichte Benetzung reicht, also die KS noch sichtbar bleibt. In Foren habe ich aber gelesen,dass bei KS dieser Spritzbewurf vollflächig aufgebracht werden muss, da der KS so saugstark ist. Wie ist deine Meinung hierzu.

    2. Frage: bevor ich den Putz per Reibebrett aufgezogen habe, habe ich die Wand leicht angefeuchtet (mit einer Giftspritze). Leicht die Wand benebelt oder hätte ich die Wand ordentlich anfeuchten sollen? Hintergrund meiner Frage ist, dass ich nach dem Aufziehen des putzes an einigen Stellen sehr gut mit der Kartätsche abziehen konnte, an anderen Stellen war ein abziehen schwer, da sich die Oberfläche des Pützes gefühlt von der unteren putzschicht löste und es dadurch zu hässlichen Unebenheiten nach dem abziehen kam. Ein glattreiben mit dem Reibebrett war gar nicht mehr zu denken, da sich wie eben beschrieben die Oberfläche eher Aufriss/ aufrollte und es nur noch schlimmer wurde.

    Ich habe den Putz Knauf UP210 nach Hersteller-Vorgaben angemischt und es waren ca. 15 bis 18 Grad in der Garage.

    Nochmal in kurz:
    1. Bei KS vollflächig spritzbewurf? wenn ja, wie dick?
    2. Liegt das Problem beim abziehen als auch beim Abreiben an der fehlenden Feuchtigkeit der Wand? Sollte ich zwischendurch auch nochmal anfeuchten (also wand und Putz). Die 8m wand hat schon so ca 3h in Anspruch/ genommen.

    Bereits im Voraus vielen Dank für eure Hilfe. Wenn ihr ein paar Bilder braucht, sagt mir gerne Bescheid.
     
  2. #2 petra345, 08.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2020
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.446
    Zustimmungen:
    236
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Den UP 210 kenne ich nicht. Ich habe schon einmal MP75 und Goldband verarbeitet.

    Mit Putzleisten sollte es eigentlich jeder können.
    Aber ein Kalk-Zement Putz erfordert viel Kraft. Da muß ich passen.

    Einen Wandputz wirft man an. Aber die Kelle muß man so führen, daß der Putzmörtel mit der Unterseite auf die Wand trifft. Das ist der Trick, um sich nicht selbst zu verputzen.

    Dann wird man mit dem Holzbrett egalisieren und mit der Alu-Schiene abziehen.
    Mit der Schwammscheibe und viel Wasser kann man einen Gipsputz, wenn er angezogen hat, sogar noch am nächsten Tag so weit aufweichen daß er mit der Kante des langen Stahlbleches glatt wie ein Kinderpopo und völlig eben wird. Auch ohne Putzleisten.
     
  3. #3 BodoDerBaggert, 08.09.2020
    BodoDerBaggert

    BodoDerBaggert

    Dabei seit:
    04.07.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Petra,

    danke für deine Rückmeldung, aber diese theoretischen GRundlagen sind mir schon klar. LEider bist du auf keine meiner Fragen eingegangen:

    Hier nochmal ein paar Bilder, wie das ganze Projekt aussah/ aussieht:

    Spritzbewurf:
    IMG_20200904_155006.JPG
    Erste Sektion aufgezogen und mit Kartätsche abgezogen:
    IMG_20200905_110601.JPG
    weiter geht es mit dem nächstne Bereich (mit Reibebrett aufgezogen:
    IMG_20200905_112312.JPG
    So sieht es ein tAg später aus (weder konnte ich zirka die Hälfte Wand sauber abziehen, noch mit dem Reibebrett drüber reiben (kreisrunde Stellen): IMG_20200906_154504.JPG IMG_20200906_154512.JPG IMG_20200906_154521.JPG IMG_20200906_154615.JPG
     
  4. #4 petra345, 08.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2020
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.446
    Zustimmungen:
    236
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Einen Kalk-Zementputz kann man am nächsten Tag nicht mehr bearbeiten!
    Er wird auch nie so glatt wie ein Gipsputz werden.

    Man kann sich einen solchen Putzmörtel mit etwas Kalkzugabe verarbeitungsfreundlicher gestalten.
    Aber wenn man zu viel Bindemittel zugibt, hat man im fertigen Putz deutliche Schwindrisse.

    Bei einem Kalk-Zementputz auf KS ist ein Spritzbewurf sinnvoll, vermutlich sogar notwendig.
    Da habe ich wenig Erfahrungen. Über Vornässen kann ich auch keine Aussagen machen. Schaden wird es nicht, wenn man es nicht übertreibt. Die Steine müssen noch Feuchtigkeit vom Putz aufnehmen können.

    Bei Gipsputz kann man auf Vornässen wie auch auf den Spritzbewurf verzichten.
     
  5. Nic123

    Nic123

    Dabei seit:
    18.02.2019
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    83
    Ks ist ein stark saugender untergrund der mit einer aufbrennsperre vorbehandelt gehört um ein gleichmäßig saugender untergrund herzustellen. Der unterputz muss am besten gleichmäßig angerührt sein mal dicker mal dünner ergibt dann ein ungleichmäßiges abziehbild. Betonteile gehören mit einem amiermörtel aufgezahn. Erst wenn er gleimäsig gezogen hat kann man ihn abfilzen. Bei dickeren schichtstärken ist es empfehlenswert ihn zweilagig zu machen erste lage am besten aufkämmen und ziehn lassen .
     
  6. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Wie Nic schon bemerkte - Aufbrennsperre ( Grundierung ) fehlt und dann 2 lagig aufziehen.
    1.Lage max um 1 cm rum leicht anziehen lassen dann 2. Lage drauf
    eher nach dem Prinzip " nass in feucht" dann filzen, wenn du eine wirklich glatte Oberfläche haben willst, wirst um Kalkglätte zum Beispiel,nicht umhin kommen als "Deckputz",
    der verwendete Knauf zieht aber auch recht schnell an und ist eher nicht für " Ungeübte" geeignet.
    Nicht wirklich.
     
    BaUT gefällt das.
  7. #7 BodoDerBaggert, 08.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2020
    BodoDerBaggert

    BodoDerBaggert

    Dabei seit:
    04.07.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Hi Nic und SIL,
    danke für eure Infos. Ich habe mal versucht das für mich zu strukturieren:

    Als Aufbrennsperre / Haftgrund war der Spritzbewurf gedacht, der Feuchtigkeit als auch das Haftungsproblem löst. Ist diese Annahme falsch? Mein Maurer sagte hier: "Das reicht, du brauchst kein Haftgrund/ Sperre. Etwas anfeuchten, dann Spritzbewurf. Das sollte reichen." Den Spritzbewurf seht ihr auf dem ersten Bild. Das habe ich dann eine Woche stehen lassen, dann wieder leicht angefeuchtet und darauf dann eine Schicht Putz aufgetragen.

    Danke für diese Bestätigung. Ich musste 4 mal anmischen. Die erste "Mische" war am besten, bei den anderen Mischen verhielt sich der Putz anders/ schlechter, aber das eigentliche Problem war - wenn ich eure Infos richtig interpretiere, das Aufbrennen.

    Damit meinst du? Stahlbetonträger in der Wand? Was ist mit dem Ringbalken? Kannst du amierungsmörtel empfehlen? Was ist wenn ich keine Amierungsmörtel verwende?

    Abfilzen = Abreiben mit Schaumstoff-Reibebrett?
    Aufkämmen meint was?

    Ich muss Putz zwischen 10 - 15 mm auftragen. Würdest du dann 2 Schichten empfehlen?
    Was hältst du von seinem Vorgehen:

    Ok, dass würde ich so und so machen, denn das aktuelle Ergebnis muss so udn so noch einen Feinschliff bekommen.
    PGH ;) ... da muss ich durch. 1/3 Wand sieht nicht so schlecht aus, dafür, dass ich das noch nie gemacht habe. und mit euren Tipps, ist das sicher machbar.[/QUOTE]
     
  8. Nic123

    Nic123

    Dabei seit:
    18.02.2019
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    83
    Allgemein betonteile ringanker säulen usw ist eig egal welchen amiermörtel du nimmst. Könntest zb den lustro von knauf nehmen. Aufkämmen bedeutet mit der zahnscheibe drüber gehn. Wenn der untergrund mit dem spritzbewurf noch nass ist bzw nicht fest ist und du schmierst mit festerem putz drüber kann dieser sich lösen. Die einfachere und schnellere methode ist daher eine grundierung. Ja abfilzen ist mit einem schwammbrett. Ein cm ist eig in einem gang machbar aber ist auch kein Problem das auf zweimal zu machen. Wir nehmen immer den super lup von knauf der zieht meiner Meinung nach gleichmäßiger bei unterschiedlichen schichtdicken. Soll denn der putz glatt werden ?
     
    simon84 gefällt das.
  9. #9 BodoDerBaggert, 08.09.2020
    BodoDerBaggert

    BodoDerBaggert

    Dabei seit:
    04.07.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Ja, der Putz soll glatt sein. Wieso fragst du?
    Also, Grundierung auftragen, trocknen lassen, dann den Putz aufziehen, mit Kartätsche abziehen und dann nachdem anziehen abfilzen? Nochmal anfeuchten, wenn das aufziehen über die Wand länger dauert?
    Welche Grundierung würdest du empfehlen? Reicht der haftgrund von Baumit (Honrbach) oder muss das von Knauf sein?
     
  10. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Ludwigshafen
    Kalkzementputz glatt geht garnet !!
     
  11. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Baumit geht als Haftgrund oder andere Eigenmarken, wobei Baumit keine ist, immerhin haben die Kruse 'geschluckt'.
    Ansonsten wie Nic, er sagte schon alles.
    Geht wohl, liegt doch am Kalkzementputz denn du nimmst, immerhin gibt es einige die glätt fähig sind,eine gespachtelte Fläche ist sicher etwas anderes.
    Da du doch etwas ungeübt bist, 2 lagig.
    Aufbrennsperre
    1 Lage 'ziehen' lassen
    2 Lage drauf
    Kannst immer so abwechselnd aufziehen, du musst die erste Lage nicht komplett trocknen lassen.
     
  12. #12 BodoDerBaggert, 08.09.2020
    BodoDerBaggert

    BodoDerBaggert

    Dabei seit:
    04.07.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Etwas ungeübt ist gut
    15mm aufzuziehen war aber nicht das Problem. Das Problem war das Aufbrennen.
    Ok, dann lasse ich den Spaß mit dem Spritzbewurf (das ist so und so etwas, was als Laie eher auf den Boden als an die wand geht)
    Aber Nochmal zum Verständnis: was ist der Unterschied zum Spritzbewurf und aufziehen in Lagen? Beim aufziehen der 1. Lage, dann diese ziehen lassen, habe ich doch auch analog zum Spritzbewurf, nass und noch nicht fest. Das muss mir nochmal jemand erklären.
    Muss trotz der aufbrennsperre jetzt noch etwas angefeuchtet werden/ zwischendurch angefeuchtet werden?
     
  13. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nein.
    Na einmal wirfst du einmal ziehst mit Traufel oder Glättkelle direkt auf.

    Die este Lage ziehst grob ab, möglichst so das für deine zweite eine annähernd gleiche Schichtdicke bekommst, sonst zieht dir die wieder unterschiedlich an und du hast Stellen die nicht mehr Filz oder Reibbar sind und etwas weiter ist schon angezogen und dann musst wieder einnässen und bekommst das in den feuchteren Bereichen dann auch nicht im selben Bild gefilzt/gerieben wie an den anderen.
    Nur wenn du ansetzt am nächsten Tag oder an den Übergängen kannst etwas sprühen.
     
  14. #14 BodoDerBaggert, 08.09.2020
    BodoDerBaggert

    BodoDerBaggert

    Dabei seit:
    04.07.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Danke SIL. Verstanden: Spritzbewurf ist bei der Verwendung von Haftgrund dann aber nicht mehr notwendig, sodass ich gleich aufziehen kann.

    Wenn ich Filze, brauche ich vorher nicht mit einem Reibbrett abreiben, richtig?

    Ich verwende ja Putzleisten. Wenn ich auf diesen abziehe, ziehe ich den Putz von den Leisten. Korrigiere ich das dann beim Filzen oder gibt es da einen anderen Trick, dass diese dann später nicht sichtbar sind?
    Analog auch bei den EckschutzSchienen für die Türen. Diese habe ich auf das Niveau der Putzleisten gebracht, sodass ich darauf auch sauber abziehen kann, aber auch diese bleiben dann sichtbar ?!?
     
  15. Nic123

    Nic123

    Dabei seit:
    18.02.2019
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    83
    Wenn du den putz ganz glatt haben willst musst du ihn weder filzen noch reiben. Einfach wenn er gezogen hat oder am nächsten tag mit einem gitterrabo leicht über sie fläche um sinterschichten zu entfernen und dann kalkglätte
     
  16. #16 BodoDerBaggert, 09.09.2020
    BodoDerBaggert

    BodoDerBaggert

    Dabei seit:
    04.07.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    danke Nic, und sorry, dass ich immer so hartnäckig nachfrage, aber noch eine Frage zum Abzeihen und reiben. Wenn ich mir diverse Videos ansehen, zeihen die Kollegen in einer links/recht-Bewegung nach oben ab. Wenn ich das mache, erhalte ich einen wellen-förmigen Putz. Im Anschluss sind die Kollegen dann mit dem Reibebrett rüber, damit es eben wird und wie mein Maurer sagte, die Oberfläche verdichtet wird.
    Ich habe anders abgezogen, in dem ich ohne links/recht-Bewegung nach oben abgezogen habe. Mit dem Ergebnis war ich zufrieden, denn dann war kein weiteres abreiben notwendig.

    Aber warum reibt oder filzt man dann? Weil die Anforderung ein Nicht-Glatte-Wand ist?

    Hast du noch ein Tipp zu meinen Putzleisten/ Eckschutzschienen:
    Kalkglätte ziehe ich mit einer Glättkelle/ Fassadensapachtel dünn auf?
     
  17. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    492
    Also ich bewässere die Wände vorher ausgiebig und schmeiße dann denn Spritzbewurf dran. Am nächsten Tag wird dann geputzt. Übrigens zieh ich den Putz auch nicht direkt auf, sondern werfe ihn an die Wand und zieh den dann einmal Glatt. Wenn der Leicht angezogen ist, stelle ich die Lehren (anstelle von Putzschienen) mit dem Richtscheit her und ziehe den Putz dann darauf ab. Anschließend benetze ich den Putz leicht mit Wasser und Reibe den ab. Wenn ich den ganz glatt haben will, zieh ich noch einmal mit nem Schwert drüber. Anschließend nochmal vorsichtig bewässern damit der Putz nicht zu schnell austrocknet. Ich bewässere dann übrigens noch drei Tage danach, jeden Tag einmal.
     
  18. Nic123

    Nic123

    Dabei seit:
    18.02.2019
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    83
    Die links rechtsbewegung kann man zum groben abziehn verwenden besser ist dann eine bewegung von unten nach oben. Wenn der leicht gezogen hat nochmal leicht mit der fassasenspachtel drüber fächern dann steht er sauber da . Die schienen bekommst du dann mit der Kalkglätte weg. Gerieben wird eig nur weil dieser putz nicht bzw ungenügend glatt wird meist wird kalkzement in bädern oder in garagen gefilzt verwendet. Die kalkglätte ziehst du dann mit der glättscheibe dünn auf am besten 2 bis 3 mal so das es eben schön glatt ist. Danach ggf noch ein schleifgang und dann streichen mit silikatfarbe keine dispersion.
     
  19. #19 BodoDerBaggert, 10.09.2020
    BodoDerBaggert

    BodoDerBaggert

    Dabei seit:
    04.07.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
  20. Nic123

    Nic123

    Dabei seit:
    18.02.2019
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    83
    Kenn das zeug leider nicht wenns ne aufbrennsperre ist fann kannst dus nehmen. tiefengrund hilft leider nicht
     
Thema:

Probleme mit Kalk-Zement-Putz auf Kalksandstein Innenwand

Die Seite wird geladen...

Probleme mit Kalk-Zement-Putz auf Kalksandstein Innenwand - Ähnliche Themen

  1. Hochterasse und andere Probleme ...

    Hochterasse und andere Probleme ...: Hallo zusammen, zunächst einmal ein freundlicher Gruß meinerseits an diese kompetente Community. Und ja, die Suchfunktion habe ich bereits zu...
  2. Probleme bei der Kaminplanung

    Probleme bei der Kaminplanung: Hallo zusammen, drei Jahre nach dem Hausbau stehe ich nun etwas verzweifelt vor der Kaminplanung und stelle fest, dass ich mir selber scheinbar...
  3. Probleme Estrichhöhe

    Probleme Estrichhöhe: Hallo, ich habe Probleme mit der Höhe des Estrichs. Wir hatten am Anfang des Neubaus eine Estrichhöhe von 6 cm geplant. Nach der Fertigstellung...
  4. Topmeter Austauschen Probleme

    Topmeter Austauschen Probleme: Hallo, ich habe einen Strawa Heizkreisverteiler mit eigebauten Durchflussregler von Regolux. Die Röhrchen sind nach 3 Jahren innen mit...
  5. Altes Gaskochfeld ersetzen, Probleme mit der Gaszuleitung

    Altes Gaskochfeld ersetzen, Probleme mit der Gaszuleitung: Moin, ich muß ein dcefektes 40 Jahre altes Gas-Kochfeld in der Küche ersetzen und bin mit meinem Latein so langsam am Ende. Das alte Kochfeld war...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden