Psri Werte entsprechen nicht der Norm

Diskutiere Psri Werte entsprechen nicht der Norm im Spezialthema: Wärmebrücken Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, ein Bekannter hat 2002 eine Eigentumswohnung im DG gekauft und zog selber ein (Bauantragstellung 2001). Gelegentlich hatte er...

  1. Spirit64

    Spirit64

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo zusammen,

    ein Bekannter hat 2002 eine Eigentumswohnung im DG gekauft und zog selber ein (Bauantragstellung 2001). Gelegentlich hatte er Schwitzwasser an den Dachfenstern hatte es aber nicht weiter beachtet. 2008 ist er ausgezogen und hat die Wohnung vermietet. Seither ist das mit dem Schwitzwasser wesentlich schlimmer geworden. Der Mieter machte Druck, dann hat er eine
    Firma beauftragt die Feuchte, Oberflächentemperatur... zu messen. Dabei kam heraus dass an den Leibungen der sogenannte PSRI-Wert nicht der Norm entspricht.
    Der damalige Architekt beharrt darauf dass es falsches Nutzerverhalten ist,
    und außerdem meinte er die Norm mit den PSRI-Werten war damals noch nicht in Kraft. Jetzt will mein Bekannter gegen die Bauträgerfirma und den Architekten vorgehen wegen verstecktem Mangel... hat er eine Chance bzw ist das sinnvoll? Gewährleistung ist ja abgelaufen
    Viele Grüsse
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    verstehe ich das richtig? es geht um ein (ein!) dachflächenfenster mit
    angeblich falsch ausgeführter raumseitiger laibung? oder am fensterrahmen?
    laibung aus gipskarton oder aus holz?
    welche temperaturen wurden gemessen?
    welche raumfeuchte/temp., bei denen kondensat entsteht?

    oder wärs vielleicht einfacher, aufzumachen, zu dämmen und zu luftdichten,
    um weiteren stress zu vermeiden?
     
  4. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    Wenn es 6 Jahre gut ging, würde ich mal das geänderte Nutzerverhalten oder auch den sehr kalten Winter als mögliche Ursache in Betracht ziehen.
     
  5. Spirit64

    Spirit64

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Es handelt sich um 2 Dachfenster :-)
    Messdaten waren bis auf die Oberflächentemperatur an den Leibungen
    normal
    aussentemperatur +4°
    Innentemperatur +19,5
    relat. Luftfeuchte 52 %
    Oberflächentemp. 9,8 °
    Leibung ist aus Holz

    klar wird wohl nichts anderes übrigbleiben als aufzumachen....
    wer will schon stress.....aber es geht um die Kosten?

    und das Schwitzwasser war ja schon immer da nur nicht so extrem
    wie die letzten 2 Winter. anscheinend gibts jetzt auch schimmelbildung

    Grüsse
     
  6. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    wat fürn wert? und welche norm?
    hab ich was verpasst?
     
  7. raaner

    raaner

    Dabei seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Frankfurt
    Es wird wohl der fRsi-Wert gemeint sein!?
     
  8. Spirit64

    Spirit64

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Baden-Württemberg
    upsss sorry denke auch frsi
    meine mich aber zu erinnern dass in dem Schrieb P vorne stand...
    aber jetzt habe ich gegoogelt und es heißt richtig frsi.....

    nobody is perfect.....

    und da soll es drinstehen


    DIN 4108-2 Mindestanforderungen an den Wärmeschutz
    im Bereich von Wärmebrücken
     
  9. #8 BauherrHilflos, 20. Januar 2010
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Oder doch mit P... psi :think
     
  10. raaner

    raaner

    Dabei seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Frankfurt
    Nee, wenn es in der DIN 4108-2 stehen soll wird es fRsi sein. Dieser Temperaturfaktor für Wärmebrücken gilt allerdings nicht für die Anschlüsse von Fenstern an angrenzende Bauteile.
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    9° bei den aussen-/innentemp. ist zu wenig.
    ich seh bei holz durchaus die -relativ- stressfreie sanierungsmöglichkeit ..
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Spirit64

    Spirit64

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Baden-Württemberg
    wie?? wenn ich das richtig verstehe kann man die Norm mit dem fRsi-Wert
    nicht auf eine Dach-Fensterleibung anwenden?
    In dem Gutachten wird aber ausdrücklich darauf hingewiesen dass diese Norm nicht eingehalten ist...lässt das jetzt Rückschlüsse auf den Gutachter ziehen? :-)

    aber wenn ich mir das laienhaft und bildlich vorstelle ist das auch klar
    durch das Glas kommt ja mehr Kälte rein als durch eine Wand, da kann die Oberflächentemperatur schon viel niedriger sein.
     
  14. Gast360547

    Gast360547 Gast

    tolle normen

    Moin,

    ich kann nur noch den Kopf schütteln. SV vermutlich ein Universaldilletant der IHK? Vielleicht sogar einer aus dem Verein mit den drei großen Buschstaben?

    http://planungsgruppe-dach.de/dff-vergleich.html

    Da kann man einiges nachlesen.

    Zu erwähnen sei noch (hier muss ich den Artikel endlich mal ergänzen), dass der BDX-Rahmen von Velux zwar überwiegend aus Marketinggründen angeboten wird (so dolle kann der gar nicht helfen, zumindest dann nicht, wenn man sich dessen Konstruktion ansieht), aber dennoch gerade dieses fehlende Quendchen höhere Oberflächentemperatur bringt, die den Ausfall von Tauwasser minimiert.

    Versteckte Mängel gibt es nicht!!!!!!!!!!! Die rufen ja auch nicht 1, 2, 3, ich kommäääää!

    Wetten, dass der Übergang vom Rahmen zur WD der Dachfläche nicht richtig ausgeführt ist?

    Grüße

    stefan ibold
     
Thema:

Psri Werte entsprechen nicht der Norm

Die Seite wird geladen...

Psri Werte entsprechen nicht der Norm - Ähnliche Themen

  1. Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte)

    Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte): Hallo, ich falle mal gleich mit der Tür ins Haus... Wir haben ein gutgeschnittenes Grundstück in günstsiger Lage in Sicht (Neubaugebiet). Dieses...
  2. Estrich Rohrüberdeckung Norm ? - Anspruch bei Nichterfüllung

    Estrich Rohrüberdeckung Norm ? - Anspruch bei Nichterfüllung: Liebe Experten, bei mir in der Wohnung wurde CA-C20-F4 Anhydrit Estricht verlegt mit Fussbodenheizung. Lt. meiner Recherche muss eine...
  3. Porenbeton oder Poroton - aktueller Stand: Preis, U-Wert, Schallschutz

    Porenbeton oder Poroton - aktueller Stand: Preis, U-Wert, Schallschutz: Schönen guten Tag zusammen, ich möchte den aktuellen Stand von Porenbeton vs. Poroton diskutieren. Grundlegend erreichen sowohl Poroton (gefüllt...
  4. SD Wert Dampfbremse - bitte dringend um Hilfe

    SD Wert Dampfbremse - bitte dringend um Hilfe: Hallo, ich bin neu hier und habe mich hier angemeldet, weil ich dringend Rat bräuchte! Im OG unseres EFH (Bj. 1991) habe ich in den letzten...
  5. Total Solar Reflectance TSR-Wert für Klinker

    Total Solar Reflectance TSR-Wert für Klinker: Hallo, gerne hätte ich eine relativ dunkle Fassade beim 2-schaligen Mauerwerk: 17,5cm KS 18,0cm Dämmung 2,0 cm Luftschicht 12cm Klinker...