Pumpensumpf

Diskutiere Pumpensumpf im Hilfestellung für Neulinge Forum im Bereich Sonstiges; Hallo liebe Experten, Ich habe eine Frage und hoffe das Ihr mir helfen könnt. Wir haben ein Haus gekauft. Es ist Baujahr 1950. Bei Besichtigung...

  1. #1 Planlosertyp, 03.05.2018
    Planlosertyp

    Planlosertyp

    Dabei seit:
    03.05.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Experten,

    Ich habe eine Frage und hoffe das Ihr mir helfen könnt.
    Wir haben ein Haus gekauft. Es ist Baujahr 1950. Bei Besichtigung des Kellers ist uns ein modriger Geruch aufgefallen, welcher wohl aus dem Pumpensumpf kommt. Dieser Pumpensumpf wurde dilletantisch gebaut. Die Vorbesitzer haben auch schon einen Kostenvoranschlag machen lassen von 3000 Euronen.
    Ich habe einen befreundeten Maurer der dies mit mir machen würde.

    Bei Besichtigung des Hauses wurde uns gesagt, dass es früher durchaus üblich war nicht direkt an den Kanal angeschlossen zu werden und das dies durch das Einbauen eines Pumpensumpfes umgangen wurde.

    Da ich aber nunmal gar keine Ahnung von der Materie habe, weiss ich nicht welche Art von Pumpe ich verbauen soll.
    Falls das noch wichtig ist: Im Keller befinden sich Waschmaschine und eine Toilette, die wir aber gerne wegmachen möchten.

    Wäre lieb wenn mir da jmd eine Pumpe empfehlen könnte. Die Kosten sind in dem Fall egal, soll halt was vernünftiges sein, denn wenn ich eins gelernt habe: "Der billige Kauf, ist meist der teurere Kauf"

    Danke schon mal im voraus =)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 C. Schwarze, 03.05.2018
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.500
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    NRW
    ist das Kunst? oder kann das weg?

    je nach Örtlichkeit...die Waschmaschiene und Toilette willste wegmachen....brauchst du dann noch ein Pumpensumpf?
    was ist außerhalb des Hauses? ein Kontrollschacht? sind die Verbindungen, noch aus alten Tonrohren?
    wie sehen die Höhenunterschiede aus?

    viele Gemeinden fordern oder wollen eine Dichtigkeitsprüfung der Abwasserrohre in der Zukunft haben.
    Deshalb wäre den alles Neu zu machen wohl die bessere Lösung.
     
    Planlosertyp gefällt das.
  4. #3 Planlosertyp, 03.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2018
    Planlosertyp

    Planlosertyp

    Dabei seit:
    03.05.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hahaha Sorry, die Toillette soll weg. Ich seh schon, bevor ich fundierte Tipps erwarten kann, bin ich in der Bringschuld, euch mit noch mehr Infos zu versorgen. Infos kommen bald. Danke Dir auf jeden Fall schon mal =) möchte den Pumpensumpf auf jeden Fall komplett neu machen, der ist nämlich wohl nicht tief genug und nicht eingeschalt...

    Der Höhenunterschied beträgt ca. 1,5 m und ja es sind noch alte Tonrohre verbaut :( einen kontrollschacht aussen gibt es nicht.
    Uns würde ausserdem gesagt, dass der Sumpf zum Ausgleichen des Grundwasserspiegels gebaut wurde...
     
  5. #4 driver55, 03.05.2018
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    2.665
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Der Pumpensupf ist somit für die "Entwässerung" des Kellers, damit dieser nicht absäuft, weil er nicht gegen den hohen Grundwasserspiegel abgedichtet ist.
    Somit zwingend einmal NEU!
     
    Planlosertyp gefällt das.
  6. #5 Planlosertyp, 03.05.2018
    Planlosertyp

    Planlosertyp

    Dabei seit:
    03.05.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Dankeeee. Habt ihr einen welche Pumpe ich nutzen soll?
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Lexmaul, 03.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    192
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ich würde zwei Pumpen mit entsprechender Steuerung nutzen - Ausfallsicherheit als Stichwort.

    Habe ne Jung (U3-K) und ne Wilo (keine Ahnung grad) drin, die für normales Schmutzwasser geeignet sind. Leite in den Pumpensumpf Waschmaschinen- und Dusch-/Handwaschbeckenwasser ein.
     
    Planlosertyp gefällt das.
  9. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    Wynau
    Hallo bei 1.50 m Höhendifferenz sofern ich das richtig gelesen HABE, Waschmaschine mit Rückstausicherung einbinden, schaffen eigentlich alle neueren WM ohne Problem, ggf kleiner Sockel drunter, im Pumpensumpf dann halt eine nach Wahl - eine gute liegt bei so ab 600 rum, wartungsfrei ist da keine auch wenn die Hersteller damit werben, ist auch abhängig wie viel Wasser dort gepumpt werden muss, Zyklen halt, wenn nur sporadisch geht auch eine günstige.
     
Thema: Pumpensumpf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. news

Die Seite wird geladen...

Pumpensumpf - Ähnliche Themen

  1. Pumpensumpf

    Pumpensumpf: Hallo liebe Experten, Ich habe eine Frage und hoffe das Ihr mir helfen könnt. Wir haben ein Haus gekauft. Es ist Baujahr 1950. Bei Besichtigung...
  2. Alter Pumpensumpf im Keller

    Alter Pumpensumpf im Keller: Hi Ich habe im Keller einen alten Pumpensumpf. Es handelt sich um ein Loch etwa 40x40x40 cm. Hier wurde früher das abwasser der Waschmaschine...
  3. Abwasser-Hebeanlage in vorhandenem Pumpensumpf

    Abwasser-Hebeanlage in vorhandenem Pumpensumpf: Hallo, ich möchte in meinem Keller in einen vorhandenen Pumpensumpf (zylinderförmig, 45 cm Durchmesser, ca. 60 cm Tiefe) eine geschlossene...
  4. Fertigteil-Pumpensumpf feucht

    Fertigteil-Pumpensumpf feucht: Hallo, wir haben in unserem Neubau unter dem Keller einen Pumpensumpf vom Betonwerk (Fertigteil). Tiefe ca. 4m unter der Erde. Der Pumpensumpf...
  5. Feuchter Keller Baupfusch Pumpensumpf

    Feuchter Keller Baupfusch Pumpensumpf: Hallo, wir haben vor bald 10 Jahren ein Mehrfamilienhaus gekauft. Im Keller hatten wir von Anfang den Verdacht, dass dieser etwas feucht ist und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden