Putzart bestimmen und Sanierung

Diskutiere Putzart bestimmen und Sanierung im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo Zusammen, bei unserem Altbau von 1991 rosten die Eckprofile im Bereich der Außentür und müssen erneuert werden. Ich tue mich leider schwer...

  1. #1 lenox89, 08.07.2024
    lenox89

    lenox89

    Dabei seit:
    25.03.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    bei unserem Altbau von 1991 rosten die Eckprofile im Bereich der Außentür und müssen erneuert werden.
    Ich tue mich leider schwer die Putzarten und Körnungen zu bestimmen (siehe Foto). Ich tippe mal auf 3 mm (links) und 1mm (recht) Scheibenputz?
    IMG_3768.jpg

    Zur Sanierung: Macht es Sinn den Putz bis zum Übergang zu erneuern oder nur etwas breiter wie für das Eckprofil benötigt wird (dann sieht man vermutlich einen Unterschied, oder)?
    IMG_3767.jpg
    IMG_3769.jpg

    Die Schäden befinden sich im Anbau. Offensichtlich sind dort zwei von vier Türen/Fenster betroffen. Ggf. macht es Sinn direkt alle Eckprofile zu tauschen.

    Vielen Dank vorab.

    Gruß Stefan
     
  2. #2 lenox89, 10.07.2024
    lenox89

    lenox89

    Dabei seit:
    25.03.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Im lokalen Baumarkt (Bauhaus) fand sich leider keine "Putzmuster" mit Hilfe dessen man die Körnung evtl. hätte bestimmen könnten. Wie geht man normalerweise bei so etwas vor? Oder sieht der Fachmann dies auf Grund seiner Erfahrung?
     
  3. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    1.089
    Zustimmungen:
    440
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    RLP
    2,5 / 3 mm Scheibenputz
     
  4. #4 Ettlingen, 10.07.2024
    Ettlingen

    Ettlingen

    Dabei seit:
    13.05.2024
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    68
    Den abgesetzten Bereich um die Tür/Fenster bezeichnet man als Fasche. Dieser Bereich wurde m.E. gefilzt. Würde die Eckprofile nur dort erneuern wo unbedingt notwendig. Nur soviel Putz entfernen, wie für die Erneuerung der Eckschiene erforderlich ist. Alternativ: Bei den betroffenen Fenstern/Tür die Eckschienen komplett erneuern und den Bereich der Fasche komplett entfernen und erneuern. Dann sieht man keine Übergänge. Wobei ich zunächst versuchen würde es partiell zu erneuern. Die Struktur der gefilzten Faschen sollte sich relativ gut imitieren lassen.
     
  5. #5 lenox89, 10.07.2024
    lenox89

    lenox89

    Dabei seit:
    25.03.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Danke. Meinst du der linken Seite 2,5 mm oder 3 mm? Oder meinst du links 2,5 mm und rechts 3 mm (wohl eher nicht)?
     
  6. #6 lenox89, 10.07.2024
    lenox89

    lenox89

    Dabei seit:
    25.03.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine Einschätzung, dies hilft mir sehr weiter.

    Ich würde versuchen den alten Putz nur soweit abzutragen bis die rostenden Eckprofile entnommen werden können. Für das Filzen im Aussenbereich würde ich dann einen Kaltzementputz verwenden (z.B. SG Weber Kalkzementputz IP 18, Link). Passt das soweit? Hast du evtl. eine Empfehlung für ein geeignetes Eckprofil (Übersicht)? Aktuell würde ich dieses hier bevorzugen, da es aus V2A besteht (Link). Für den Auftrags des Putz würde ich eine Glättekelle und ein Filz-Reibebrett (link) beschaffen.
     
  7. #7 Ettlingen, 10.07.2024
    Ettlingen

    Ettlingen

    Dabei seit:
    13.05.2024
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    68
    Der verlinkte Putz funktioniert m.W. nur auf hartem Mauerwerk. Der würde z.B. nicht auf hochwärmedämmenden Steinen oder auf Wärmedämmung funktionieren. Eckprofil ist o.k.
    Würde kein Filzbrett verwenden. Wird zu fein. Würde eher ein Schwammbrett nehmen.
    Bevor du zur Tat schreitest, eine Probefläche auf einem Brett o.ä. anlegen und dort das Filzen ein wenig üben. Das Eckprofil wird zunächst nur an einigen Punkten mit Putz befestigt und ausgerichtet. Erst im zweiten Schritt (2 - 3 Tage später) wird es dann komplett eingeputzt.
     
  8. #8 lenox89, 10.07.2024
    lenox89

    lenox89

    Dabei seit:
    25.03.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank.

    Bzgl. des Mauerwerks: Es handelt sich um Porotonsteine. Vermutlich macht das ein Kalkzement-Leichtputz dann mehr Sinn (Link)? Ob es einer speziellen Grundierung bedarf (Link)? Anschließend kommt dann noch eine Mineralfarbe drauf, dazu hatte ich angedacht ein Stück vom alten Putz zum Malerbedarf zu bringen und dort eine Farbe mischen zu lassen.

    Dann werde ich die Tage mal ein paar Brettchen verputzen. Ich werde berichten und ein paar Fotos machen.

    Vielen lieben Dank
     
  9. #9 Ettlingen, 10.07.2024
    Ettlingen

    Ettlingen

    Dabei seit:
    13.05.2024
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    68
    Dann ist der Leichtputz besser geeignet. Grundierung m.E. nicht erforderlich. Untergrund anfeuchten reicht aus. Als Oberputz würde ich Knauf SM 700 Pro nehmen.
     
  10. #10 lenox89, 12.07.2024
    lenox89

    lenox89

    Dabei seit:
    25.03.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank dir. Das Material ist jetzt besorgt, ich werde berichten.
     
  11. #11 lenox89, 17.07.2024
    lenox89

    lenox89

    Dabei seit:
    25.03.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Heute hatte ich Gelegenheit die Putzfasche Rund um die Tür zu enfernen. Dies ging sehr gut mit dem Winkelschneider und einer Diamantscheibe. Das alte Eckprofil war auf einer Länge von etwa 60 cm durchrostet. Insgesamt habe ich 100 cm geöffnet. Ich tendiere dazu die Putzfasche bis nach oben hin zu erweitern, in der Hoffnung, dass man den Übergang außerhalb der Augenhöhe weniger sieht. Wie dick trägt hier eigentlich der Oberputz (Knauf SM 700) auf?

    Hintergrund des Rosts ist wohl die Tatsache, dass der Sockel der Mauer mal feucht war. Diesen hatte ich vor zwei Jahren aufwendig saniert, seit dem ist der Sockel trocken. Denoch befürchte ich, dass auch das horizonale Eckprofil (am Übergang zu den Klinkerriemchen) rostig sein könne. Das Profil ist ca. 7m lang. Ich hoffe, dass ich um dessen Sanierung herumkomme.

    IMG_3866.jpg
    IMG_3865.jpg
     
  12. Ettlingen

    Ettlingen

    Dabei seit:
    13.05.2024
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    68
    Oberputz: ca. 3 mm
    Übergang: Hätte eher in der Breite der Fasche bedenken, dass der Übergang erkennbar ist. Daher würde ich überlegen, ob du mit dem Winkelschleifer entlang der Grenze Fasche/übrige Putzstruktur einen Schnitt machst. Anschließend die obere Putzschicht der Fasche entfernen und neu verputzen.
     
  13. lenox89

    lenox89

    Dabei seit:
    25.03.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort.
    Der Oberputz ließ sich nur schwer mit der Trennscheibe entfernen, mit einem Schleiftopf hätte es evtl. besser funktioniert. Ich habe die Fasche jetzt auf ganzer Breite, nicht aber ganz nach oben hin entfernt. Die Eckprofile habe ich auf der angenässten Wand mit Kalkzementputz (KZP) "angepappt". Im Abstand von zwei Tagen habe ich dann anschließend mit KZP verputzt. Den letzten Durchgang habe so gut wie (für mich) möglich geglättet und gerieben. So sieht es jetzt aus:

    IMG_3953.jpg IMG_3952.jpg IMG_3951.jpg

    Passt das soweit?

    Im nächsten Schritt würde ich ein oder zwei Lagen von dem Knauf Oberputz auftragen und diesen dann filzen. Ich habe etwas bedenken, dass ich den Oberputz auf den alten Scheibenputz schmieren. Das Goldband/Malertape hält auf der 3 mm Kördnung nur bescheiden und "schmiedet" sich nicht genug an.
     
Thema:

Putzart bestimmen und Sanierung

Die Seite wird geladen...

Putzart bestimmen und Sanierung - Ähnliche Themen

  1. Putzart bestimmen

    Putzart bestimmen: Hallo zusammen :D Wer kennt sie nicht die vollbeladenen Schubkarren die an einer Putzfassade entlanggraben.... Ich würde gerne ein paar unschöne...
  2. Hausfassade Putzart Empfehlung

    Hausfassade Putzart Empfehlung: Hallo zusammen, ich will mein Haus Fassade verputzen lassen und anschliessend streichen lassen. Ich bin mir nicht sicher, welche Putzart ich...
  3. Wer kann helfen? Putzarten bestimmen

    Wer kann helfen? Putzarten bestimmen: Guten Abend, ich hab mich mal dazu entschlossen mich in diesem forum anzumelden da ich hier schon viele gute Informationen gelesen habe. Nun zu...
  4. Welche Putzart.

    Welche Putzart.: Hallo, wir möchten für unser Haus innen einen Putz mit einer ganz feinen fast nicht sichtbaren Körnung (sieht fast aus wie ein Glattputz) Leider...
  5. Verwendete Putzart bei Bestandsimmobilie erkennen

    Verwendete Putzart bei Bestandsimmobilie erkennen: Hallo zusammen, wir haben vor 1 Jahr ein Haus gekauft - Baujahr 2001. Soweit alles super. Der Vorbesitzer hat die Putzfassade einigen Stellen...