Putzerneuerung

Diskutiere Putzerneuerung im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Ich habe folgendes Problem,ich möchte den Putz in meinem Haus erneuern, weiß aber nicht um welchen Putz es sich handelt, da ich dass Haus geerbt...

  1. Hubert

    Hubert Gast

    Ich habe folgendes Problem,ich möchte den Putz in meinem Haus erneuern, weiß aber nicht um welchen Putz es sich handelt, da ich dass Haus geerbt habe (Baujahr ca. 1970 DDR). Der Putz wurde auf Schaumglasplatten aufgetragen und hat kleine (ca. 5mm) Körner/Steine, die mit durchsichtigem Leim/Kleber an der Wand angebracht wurden bzw. gleich direkt auf die Wand aufgespritzt wurden.
    Vielen Dank für eure Antworten!

    Bilder vom Putz:
    - http://img244.imageshack.us/img244/2238/dscf0295cz1.jpg
    - http://img180.imageshack.us/img180/328/dscf0296xx9.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MichaelG

    MichaelG

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Baden-Württemberg
  4. #3 Hundertwasser, 24. August 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Das ist so eine Art Buntsteinputz. Aber warum möchtest du wissen was das istr wenn du ihn sowieso abmachst? Die Frage müsste doch vielmehr lauten welcher Neuputz dan geeignet wäre.

    Ansonsten gilt was MichaelG schon schrieb.
     
  5. Hubert

    Hubert Gast

    @ MichaelG: Die ENEV ist mir wohlbekannt, aber trotzdem danke für den Hinweis.

    Mich interessiert es deswegen, weil ich das Material auch entsorgen muß und gerade bei älteren Gebäuden sollte man ja immer vorsichtig sein. Bei den Schaumglasplatten wäre ich mir z.B. nicht sicher, ob da nicht auch Asbest im Spiel ist.
     
  6. MichaelG

    MichaelG

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Entsorgung

    Ich weiss ja dass die Genossen den Golf erfunden haben und "Die im Westen" mit Nahrungsmitteln versorgt haben, damit die nicht verhungern sollten..
    aber Schaumglasdämmung und das 1970?

    Wo sind denn hier die altgedienten (Bau-)Recken. Kann da einer was zu sagen?

    http://enius.de/bauen/schaumglasdaemmung.html

    MfG Michael
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Hubert

    Hubert Gast

    Kunstharzgebundener Bundsteinputz klingt ja schonmal ganz gut. Hab mal paar Bilder verglichen und sieht auch tatsächlich so aus. Da ich selbst Umwelttechnik studiere, hat mich eben auch die Endsorgungsfrage interessiert. Ich hatte auch schonmal die Möglichkeit in einem Labor mit dem Zeug ein wenig zu experimentieren. Ich nehme mal an, dass es sich bei dem Granulat wirklich um Naturstein (Kalkstein?) handelt. Oder was wird da üblicherweise verwendet? Hab auch gelesen, dass die Schaumglasplatten einfach recycelt werden können. Es ist immer schwer nachzuvollziehen, was die da damals verbaut haben. Oft sind auch die Kleber bitumenhaltig und da wirds schon wieder problematisch.

    Danke für eure Antworten und wer noch was weis, darf gerne weiter posten.
     
  9. #7 Hundertwasser, 24. August 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Putzhersteller verwenden da häufig Natursteine, ob das alles Kalk ist weiss ich nicht. Als Bindemittel kommen farblose Acrylharze in Frage. Ich glaube mich erinnern zu können das die früheren Buntsteinputze stark lösemitelhaltig waren, sicher bin ich mir da nicht. Allerdings wurden die viele Jahre bei uns so gut wie gar nicht verarbeitet.
     
Thema:

Putzerneuerung

Die Seite wird geladen...

Putzerneuerung - Ähnliche Themen

  1. 5 qm durch Wasserschaden durchfeuchtete Wand sanieren

    5 qm durch Wasserschaden durchfeuchtete Wand sanieren: Hallo, kann mir jemand in etwas sagen was die Sanierung von ca. 5 qm Kellerwandfläche kostet? Durch eine undichte Waschmaschine ist über...
  2. Putzfassade überputzen

    Putzfassade überputzen: Die Fassade meines Hauses ist zu 90% noch intakt, aber nicht mehr wirklich schön. Es ist ein recht grober Rauhputz aus den 80er Jahren mit einem...
  3. Kellerzugang sanieren

    Kellerzugang sanieren: Hallo, ich habe an meinem Kellerzugang von der Terasse ein Feuchtigkeitsproblem. Der Vorbesitzer hat das Mauerwerk verputzen lassen, dabei ist...
  4. Dämmung bei Putzerneuerung

    Dämmung bei Putzerneuerung: Hallo! "nurmalkucken" schreibt nun doch mal was... (ursprünglich hab ich mich angemeldet, um die tollen Baupfuschbildchen anzusehen) Folgendes:...
  5. Putzerneuerung

    Putzerneuerung: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zum Thema Putzerneuerung. Ist Zustand: Ich habe bei meiner DHH letztes Jahr die Kellerwände von außen...