Putzleisten der Marke: Protektor

Diskutiere Putzleisten der Marke: Protektor im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo! Ich brauch' wieder mal eine fachmännische Aussage: Mein Putz-Anbieter verarbeitet Putzleisten der Marke: Protektor. Er sagt, dass der...

  1. RAMALAM

    RAMALAM

    Dabei seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Passau
    Hallo!
    Ich brauch' wieder mal eine fachmännische Aussage:
    Mein Putz-Anbieter verarbeitet Putzleisten der Marke: Protektor. Er sagt, dass der Zink-Anteil bei diesem Produkt höher ist als bei anderen z. B. Catnic.
    Im Net konnte ich nichts entsprechendes über Material-Qualitäten der beiden Hersteller finden. Nun brauch ich euere Erfahrungen.

    Vielen Dank !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Olaf (†), 15. März 2006
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Ich sehe schon...

    das er Dir einen Brocken hingeschmissen hat ohne selbst zu wissen worum es geht.
    Mit Materialeigenschaften (der Putzleiste) hat das fast nix zu tun - das von ihm verwendete System (bzw. der verwendete Kunststoff) ist bloß "grüner".
    In althergebrachter Weise wird/wurde PVC mit Schwermetallen (Blei, Cadmium..) stabilisiert. Da diese nicht so ganz ohne für die Gesundheit sind, haben sich die Kunststoffhersteller (auf sanften Druck der EU) verpflichtet, diese durch ungefährlicheres (jedenfalls bis jetzt) zu ersetzen - allerdings erst bis 2010 komplett. Protector ist also den anderen (möglicherweise) ein Stück voraus und die Putzleisten sind nicht unbedingt besser aber gesünder :D - aber nicht gleich reinbeissen.
     
  4. MichaelG

    MichaelG

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Dudududlupp

    Alles auf Anfang,

    NSF82 es geht um Profile für Innenputz, aus verzinktem "Stahlblech".

    RAMALAM, wie weit ins Detail möchtest DU eigentlich gehen?

    Ohne Antwort auf die Ausgangsfrage :smoke

    MfG Michael
     
  5. #4 Olaf (†), 15. März 2006
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Versuch macht..

    kluch oder so - irgendwann fang ich doch noch mit dem angelesenen Wissen an zu bauen :cool:
     
  6. RAMALAM

    RAMALAM

    Dabei seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Passau
    Nicht zu sehr ins Detail. Ich habe lediglich das Problem, dass meine drei Putzanbieter preislich lediglich um 50 Euro variieren. Von daher muss ich nun abwägen, wer kann mir für den selben Preis mehr bieten. Von der Verarbeitung her, denke ich sind alle gleich. Habe mir einige Referenzen angesehen.
    Bzgl. der Putzleisten geht es mir nicht um APU-Leisten sondern um die Kantschutzleisten der Fa. Protektor. Der eine Verputzer "wirbt" nämlich damit, dass diese Leisten mehr Zinkanteil hätten als andere.

    So long, take care
     
  7. #6 Carden. Mark, 16. März 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    KA über die Eigenschaften.
    Wä´re mir in Ihrem Fall im Innenbereich - Trocjken - auch so ziemlich egal falls ein kleiner Unterschied besteht.
     
  8. #7 Bugs-Bunny, 16. März 2006
    Bugs-Bunny

    Bugs-Bunny

    Dabei seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Homburg
    Egal

    Also höherer Zinkanteil ist so eine sache. In der Regel haben die Profile herstellungstechnisch bedingt Stellen OHNE Zinkauflage, und zwar fast alle.
    Was nutzt jetzt mehr Zink an einer Stelle wenn eine andere kein Zink hat.

    Mir persönlich ist Protektor zwar lieber, aber mal hand aufs herz es gibt kaum Qualitätsunterschiede zumindest bei den großen Herstellern, und die Materialqualität ist durchweg gut.

    Zur Auswahl deiner Putzer denke ich hast du schon viel gemacht. Referenzen, Angebote, etc. Wenn alles solvente Firmen sind, welche auch preislich nicht zu unterscheiden sind, denke ich du solltest einfach aus dem Bauch entscheiden.
    Oder den teuersten holen und ihn das auch wissen lassen. (kostet dich gerade mal 50€, aber du hast was gut bei ihm) Bsp. "Sie sind zwar der teuerste aber ich denke Sie sind auch der beste" und schon hast du ihn bei seiner Handwerkerehre gepackt. Aber nicht verraten, dass er nur 50€ teurer war.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Carden. Mark, 16. März 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wobei auch der günstigste diese Aussage zu hören bekommt bei Auftragserteilung (oder der beliebten Nachverhandlung)
     
  11. RAMALAM

    RAMALAM

    Dabei seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Passau
    Na ja, gut zu wissen. Danke für euere Ratschläge - sie haben mir sehr geholfen.
    Ich denke, dass ich wie Bugs Bunny geraten hat , aus dem Bauch entscheide. Wichtig ist, dass ich bei Vertragsabschluss ein gutes Gefühl dabei habe; und bei den einen habe ich es.
    Danke nochmals.
     
Thema:

Putzleisten der Marke: Protektor

Die Seite wird geladen...

Putzleisten der Marke: Protektor - Ähnliche Themen

  1. Marke oder Eigenmarke?

    Marke oder Eigenmarke?: Hallo, wir grübeln gerade, welche Badarmaturen von welchem Hersteller wir nehmen sollen. Dazu stelle ich mir folgende Frage: Wenn ich...
  2. Dachfenster, Marke, Einbauzubehör

    Dachfenster, Marke, Einbauzubehör: Hallo, bin gerade auf der Suche nach einem Dachfenster, oder ggf. sogar mehreren. Bin aber etwas unschlüssig was sich denn nun lohnt. Manche...
  3. GK und Spachtelmasse selbe Marke nötig

    GK und Spachtelmasse selbe Marke nötig: Hallo. Ich wollte mal euch Experten um Rat bitten denn viele sagen ja GK ist GK , ist egal ob Knauf oder Rigips... Aber wie sieht es bei der...
  4. Drempel mit eingebautem Schrank Marke Eigenbau

    Drempel mit eingebautem Schrank Marke Eigenbau: Was haltet ihr von meinen Einbauschränkchen Marke Eigenbau? Ist noch nicht fertig aber man kann schon gut erkennen wo es hinführt. [ATTACH]...