Putzriss bedenklich?

Diskutiere Putzriss bedenklich? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, im Neubau, 1 Jahr alt zeigt sich in einem Eck oben dieser Riss, ca. 2 x 30 cm lang. Das Zimmer liegt im 1. OG, darüber und darunter eine...

  1. #1 Corinna72, 4. August 2012
    Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    im Neubau, 1 Jahr alt zeigt sich in einem Eck oben dieser Riss, ca. 2 x 30 cm lang. Das Zimmer liegt im 1. OG, darüber und darunter eine Stahbetondecke. Das Eck liegt in einem Außeneck, Außenmauerwerk W 08 unipor coriso in 36,5 cm.

    -Müssen wir uns darüber Gedanken machen?
    -Ist es ein Baumangel?
    -Oder einfach nur Abzug von der Schlussrechnung vornehmen?

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 4. August 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die rissursache muss ergründet werden. dann kann man sagen was sache ist.
     
  4. #3 Corinna72, 4. August 2012
    Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Ja, das ist mir schon klar. Nur blöderweise kann man halt außer dem Riss nichts sehen. Von außen ist auch alles normal. Ganz normale Gebäudekante ohne Auffälligkeiten und ohne äußere Anbauten.
     
  5. #4 Gast036816, 4. August 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    mal in die zeichnung schauen, vergleichen, messen etc. ob hier nicht ein materialwechsel vorhanden ist.
     
  6. #5 Corinna72, 4. August 2012
    Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Danke für den Tip!
    Im Plan ist da nichts zu erkennen. Alles coriso 36,5 cm. Allerdings wie ist das, wenn dann die Betondecke draufkommt? Wird die auch durch den coriso gehalten, oder liegt die auf einem anderen Stein auf? Der Riss befindet sich nämlich 7 - 8cm unter der (nicht verputzten) Betondecke.
     
  7. #6 Inkognito, 5. August 2012
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Lass mich raten - das ist eine Außenecke und oben stehen keine großen Lasten drauf (z.B. noch ein paar Geschosse)?
    Wenn beides ja, dann tippe ich auf fehlende/nicht ausreichende Drillbewehrung in der Decke.
    Unter der Annahme, dass ich richtig liege würde ich in diesem Zusammenhang dann auch noch den Deckendurchhang nachmessen lassen und mit dem zulässigen Wert vergleichen. Der Bauphysiker könnte hier auch noch seine Hand heben.

    Das Problem: Drücke ich auf die Mitte der Platte hebt bei einer zweiachsig gespannten Decke die Ecke ab - dadurch reißt die Mauerfuge in der Ecke auf oder, bei genug Auflast, gibt Risse in der Decke, oben und unten.

    Stell' mal einen Bewehrungsplan von der Decke ein, wenn Du sowas hast...
     
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    fehlende trennschicht zw. decke und mauerwerk ..
    wäre die decke mittels. "dachpappe" vom mauerwerk getrennt
    worden, hätte man den vordefinierten riss im x-el .. bzw.
    einen sauber geschlossenen kellenschnitt.
     
  9. #8 Corinna72, 6. August 2012
    Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Vielen Dank für die Antworten!

    Leider habe ich den Bewehrungsplan nicht, allerdings ein Rohbaufoto. Vielleicht können die Bauprofis hier ja schon darauf etwas erkennen. Auf jeden Fall scheint mir der Riss genau unterhalb der kleingeschnittenen Steinreihe zu liegen, auf der die Betondecke aufliegt.

    [​IMG]
     
  10. #9 Isolierglas, 6. August 2012
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Beton ist in die gesägten Steine gelaufen. Die Deckendurchbiegung hat dann die Mauer abgebrochen. Teerpappe hätte da geholfen. Auch eine Rückverankerung der Decke hätte den Riss verhindert.
     
  11. Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Äh jetzt check ich es gar nicht mehr: Das sind doch Fertigteildecken (mit Ortbeton obendrauf).
    Wo kann da jetzt was reinlaufen?
     
  12. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Fertigdecken liegen nicht auf dem gesamten Wandquerschnitt auf.

    Guck mal, ob Du noch ein Foto der Deckenränder vor dem Aufbetonieren hast.
     
  13. Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Nein leider, da hab ich kein Foto davon...

    Nützt eigentlich das Rohbaufoto etwas?
    Ist die kleine Steinreihe oben ein Problem?

    Vielen herzlichen Dank für Euere Hilfe!
     
  14. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Was das Problem ist, hat mls in #7 beschrieben.

    Wenn die dünnere Steinschicht nicht wäre, läge der Riss eben tiefer.

    Der Riss entsteht i.d.R. in der 1. Fuge unter der Deckenunterseite.

    Lässt sich vermeiden durch Zuganker in den Gebäudeecken und Trennlage unter der Decke.
     
  15. #14 Gast036816, 6. August 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    @ Corinna - die deckenelemente liegen nur wenige cm auf dem mauerwerk auf. ich sehe keine trennlage zwischen stein und decke, ergo zeichnet sich der riss an der unteren lagerfuge von der obersten steinreihe ab. ist diese steinreihe kraftschlüssig mit der betondecke verbunden - weil beton in die kammern vom stein gelaufen sind und der beton sich mit dem ziegel verbunden hat - dann macht die oberste steinreihe die bewegungen der decke mit. die steinreihe ist nicht das problem, das ist die fehlende trennlage zwischen stein und beton.
     
  16. Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Danke für die tollen Erklärungen, jetzt hab ich es endlich kapiert!

    Wie kann man das dauerhaft sanieren?
    Welcher Einbehalt von der Schlussrechnung wäre hier in etwa angemessen?
     
  17. #16 Gast036816, 6. August 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die erste frage stellst du auch zuerst an den verursachenden auftragnehmer, wenn er das nicht hinbekommt, dann man erst über die zweite frage diskutieren.
     
  18. #17 Gast036816, 6. August 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    mal eine andere frage: du schreibst immer schlussrechnung liegt vor und fragst auch immer nach einbehalten. wurde eigentlich rechtsgeschäftlich abgenommen? wenn nein, seit wann liegt die schlussrechnung vor?

    meistens ist es zu spät, die mängel zu suchen und zu hinterfragen, wenn die schlussrechnung auf dem tisch liegt.
     
  19. Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Die Abnahme war schon längst (vor einem Jahr), die Schlussrechnung kam aber erst vor einem halben Jahr.
    So wie ich das verstanden habe bedeutet aber erfolgte Abnahme nicht, dass danach keine Mängel mehr angezeigt werden können, sondern lediglich, dass ich danach beweispflichtig bin, dass der Mangel schon vor der Abnahme vorlag. Und das dürfte in diesem Falle ja wohl eindeutig der Fall sein, oder korrigiert mich bitte, falls ich dies falsch sehe.

    Ohne dass ich einen Einbahlt mache, wird aber keine Nachbesserung erfolgen. Der Einbehalt ist eigentlich mein einziges Druckmittel.
    Daher meine Frage:
    -welcher Einbehalt wäre hier angemessen?

    Für jede (auch ganz grobe) Einschätzung wäre ich sehr dankbar!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Gast036816, 6. August 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ja glaubst du denn, dass das einfach ist solch einen mangel mal eben schnell mitteilen und dann ist es das. die beweislast liegt beim bauherrn, das wird immer unterschätzt. war der mangel bei der abnahme schon sichtbar und der bauherr hat diesen mangel nicht bemerkt oder wurde nicht im abnahmeprotokoll niedergeschrieben, dann wurde der punkt, so wie er vorhanden ist, akzeptiert.
     
  22. Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Der Riss war bei der Abnahme noch nicht vorhanden, sondern ist neu.
    Als Beweis für das Vorliegen eines Fehlers habe ich das Rohbaufoto.
    Dazu kommen die Einschätzungen dieses Threads hier.
    Um einen Einbahlt zu machen, sollte dies doch genügen, oder?
     
Thema: Putzriss bedenklich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gewährlsietung putzriß innen

Die Seite wird geladen...

Putzriss bedenklich? - Ähnliche Themen

  1. Putzriss Anschluss Garage / Hauswand

    Putzriss Anschluss Garage / Hauswand: Hallo zusammen, vor relativ genau einem Jahr sind wir in unser neues Haus eingezogen. Es handelt sich hierbei um ein freistehendes EFH ohne...
  2. Tauwasseranfall bei geplanten Fußbodenaufbau bedenklich? Wärmebrücke Stufe Innen?

    Tauwasseranfall bei geplanten Fußbodenaufbau bedenklich? Wärmebrücke Stufe Innen?: Hallo, bevor ich meine eigentliche Frage stelle, würde ich gern folgendes klären: Ich habe mal gerade die Daten meines geplanten...
  3. Verwendung lösemittelhaltige Bitumen Grundierung Innen bedenklich?

    Verwendung lösemittelhaltige Bitumen Grundierung Innen bedenklich?: Hallo, bei meinem Neubau soll die Bodenplatte vor dem weiteren Fußbodenaufbau mit einer Schweißbahn V60 S4 versehen werden. Ich bin gerade...
  4. Verwendung lösemittelhaltige Bitumen Grundierung Innen bedenklich?

    Verwendung lösemittelhaltige Bitumen Grundierung Innen bedenklich?: Hallo, bei meinem Neubau soll die Bodenplatte vor dem weiteren Fußbodenaufbau mit einer Schweißbahn V60 S4 versehen werden. Ich bin gerade...
  5. bedenkliche E-Installation?

    bedenkliche E-Installation?: Guten Morgen, ich habe in den letzten Tagen einige Räume renoviert und dabei auch die Steckdosen/Lichtschalter (nur die Abdeckungen, an die...