PVC-Dachfolie optimal schützen - später Verlegung von Terrassenplatten

Diskutiere PVC-Dachfolie optimal schützen - später Verlegung von Terrassenplatten im Dach Forum im Bereich Neubau; Auf unserem später hoffentlich begehbaren Flachdach wurde vom GU eine Bauder PVC Folie mit 1,5mm verlegt und verschweißt. Darunter befindet sich...

  1. stein1

    stein1

    Dabei seit:
    05.01.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Auf unserem später hoffentlich begehbaren Flachdach wurde vom GU eine Bauder PVC Folie mit 1,5mm verlegt und verschweißt. Darunter befindet sich eine zwischen 8-12 cm dicke EPS-Gefälledämmung.
    Die Ränder sind mit Zinkblechen eingekleidet.
    Wir möchten später entweder Terrassenplatten auf dem Flachdach verlegen oder ggf. Holzpanelen.

    Wäre der folgende Aufbau so gut um am Ende die Folie möglichst gut zu schützen oder gibt es hier bessere Ansätze?
    1. Schutzvlies 300g/m²
    2. Gummigranulat-Schutzmatte 6 mm

    Jetzt entweder
    3. Kies
    4. Terrassenplatten

    Oder
    3. Stelzenlager
    4. Terrassenplatten oder Holzpanelen

    Denkt ihr ich muss wegen der EPS-Dämmung auf das Gewicht achten (vor allem punktuell) oder ist das eher nicht das Thema?
     
  2. #2 DD A, 29.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.2021
    DD A

    DD A

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Dachdecker
    Abklären mit dem Dachdecker / Bahnhersteller. Ab 2% Gefälle in der Regel kein zusätzlicher Oberflächenschutz nötig, Ausnahme Brandschutzauflagen und oder als Auflast. Dämmung muss tragfähig genug sein ab 150kpa, Dachkonstruktion auch.
    PVC P Bahnen Weichmacherwanderung durch Gummischrootmatten, Aktivkohle Effekt mögliche durch unnötige Schmutzablagerungen durch Kies möglich. Grundsätzlich sicher möglich, wenn Herstellerangaben berücksichtigt werden ( eventuell Schutzfolie , Vlies etc. nach Angaben) Meiner Meinung nicht nötig, wenn nicht erforderlich durch zu geringem Gefälle, oder Brandschutz, Auflast. Kann unter Umständen durch Schmutz Ablagerungen auch negative Auswirkungen haben (muss aber nicht) daher Fazit: Abklärung mit Dachdecker und ggf. Hersteller sinnvoll PVC Bahn ist nicht gleich PVC Bahn. Und wenn es als Dachterrasse benutzt werden soll, bevorzuge ich Stelzlager wegen dem freien Wasserlauf und der unkomplizierten Wartungs und Reparaturmöglichkeit. Kies kann mit den Jahren verdrecken mit Schlick etc.
     
  3. stein1

    stein1

    Dabei seit:
    05.01.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Die Folie ist eine Bauder THERMOFOL U 15, also PVC-P.
    Danke für den Hinweis mit der Weichmacherwanderung. Das wäre aber bei originalen Bauder Gummigranulatmatten kein Problem oder?
    Stelzlager wäre mir auch am liebsten, aber ich habe Angst, dass die Folie dadurch ggf. zu stark belastet wird, wenn kein Kies darunter ist.
    Die EPS Dämmung (Polystyrol EPS 035 DAA) gibt ja unter der Last der Terrassenplatten sicher nach und dehnt dann die Folie. :(
    Ist meine Befürchtung hier total unbegründet und ich sollte am besten wirklich einfach die Stelzlager direkt ohne Schutz auf die Folie stellen und mit Terrassenplatten belegen?
     
  4. #4 DD A, 30.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2021
    DD A

    DD A

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Dachdecker
    Ob die Original Gummimatten einfach ohne weiteres gehen, Ba... fragen, die haben auch andere Abdichtungsbahnen ohne Weichmacher. Die Dämmung 035 ist die Wärmeleitfähigkeitszahl oder so ähnl. Die 150 kpa beziehen sich auf die zulässige Druckspannung Kpa ( Belastung von oben) das weis nur der Verleger. Kies kann den Druck der Platten verteilen , aber auch wie beschrieben andere negative Eigenschaften mit sich bringen. Es gibt auch Aufbauten mit Drainmatte der Firma Dörke. Und dann Perlkies für die Platten. Maßgeblich was geht, gibt der Hersteller frei. Ggf. Mal Verlegeanleitung durchlesen, da steht es meist drin oder da anrufen, oder GU fragen. Probleme mit Stelzlager sind mir nicht bekannt, wenn die Dämmung ausreichend druckfest ist, nehme in der Regel die eines großen Flachdachfolienhersteller Alwit.. Die haben aber PVC Folien ohne Weichmacher. Hat die Dämmung weniger als 150 KPA hat sich das eh erledigt. Die DAA sagen nur aus Dämmung Aussen unter Abdichtung, einfach so ohne Schutz die Stelzlager draufstellen macht man nicht. Nochmal: Dachdecker/Hersteller und oder GU fragen. Der Hersteller hat Musterbeispiele was geht und mit welchen Schutzmatten. Der Hersteller bietet verschiedene Schutzmatten an für Bitumen, für Kunststoff Abdichtung und für Bitumen und Kunststoffabdichtung. Da abklären welche die geeignete ist.
     
  5. stein1

    stein1

    Dabei seit:
    05.01.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Ich habe beim ausführenden Betrieb angefragt und mir wurde schriftlich bestätigt, dass die Dämmung 150kPa hat.

    Wegen dem weiteren Aufbau habe ich auch mit Bauder telefoniert. Es wurde mir BauderGREEN SV 600 empfohlen und direkt darauf die Stelzlager.

    Was mich jetzt ein wenig beunruhigt ist, dass der Mitarbeiter bei Bauder sehr verwundert war wieso bei uns über einem Wohnraum eine Abdichtung mit Bauder THERMOFOL (PVC-P) und nicht THERMOPLAN (FPO-PP) vorgenommen wurde.
    Ist die Bauder THERMOFOL wirklich so schlecht oder nur schlecht im Vergleich zur THERMOPLAN?
    Und kann eine THERMOFOL 1,5mm auch 20 Jahre halten ohne direkte UV-Bestrahlung oder ist das Wunschdenken?

    Ich könnte mal wieder so ärgern, wenn ich bedenke welchen Anteil die Folie am Gesamtbetrag hat und dann setzt man hier von Seiten des ausführenden Betriebs auf die günstigste Folie ohne mir die bessere gegen Mehrpreis anzubieten! :(
     
  6. DD A

    DD A

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Dachdecker
    Eigentlich, empfehlen die Hersteller das man einfache PVC P Bahnen nur für Industrie und Nebengebäude verlegt werden, und bei Wohngebäuden hochwertigere Bahnen, ( ist bei Bitumen auch so) . Darf man aber trotzdem, weil für alle Zwecke in der Regel zulässig. Haltbarkeit ( Achtung Glaskugel) bei einfachen Bahnen aber auch 20 Jahre plus, entsprechende Wartung ( Dreck Ansammlungen entfernen etc.) vorausgesetzt. Bei Industriegebäuden die ich unter anderem betreue, sind bei den einfachen PVC P Abdichtungen anderer Herstellerauch erst nach über 20 Jahren Probleme aufgetaucht. Von daher ohne Gewähr! aber keine Große Sorge. Indem Du nach Herstellerangaben weiter arbeitest, stellst Du die Weichen, für eine gute Lebensdauer. Und genau so macht man das, im Zweifel Hersteller fragen.
     
  7. stein1

    stein1

    Dabei seit:
    05.01.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Vielen Dank für deine Rückmeldung. Und für den Tipp mit dem Hersteller. Ich hätte nie gedacht, dass die sich bei Bauder so viel Zeit nehmen zu beraten.

    Ich verstehe, wissen tut man sowas leider wahrscheinlich bei keinem Produkt, weil man am Ende auch beim besten Produkt mit viel Pech eine nicht perfekte Charge erwischen kann!
    Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich jetzt dann noch mehr ärgere, aber wissen würde ich es schon gerne.
    Wäre eine FPO-Bahn beim Blick in die Glaskugel auch gut und gerne für 40 Jahre haltbar oder ist das dann auch schon wirkliches Wunschdenken?
     
  8. DD A

    DD A

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Dachdecker
    Also an doppelte Haltbarkeit glaube ich nicht, auch wenn manche Hersteller das suggerieren, meiner Meinung und Erfahrungen nach, ist nach 30 Jahren bei Flachdach Abdichtungen egal ob PVC/ FPO/ECB/PIB /EPDM etc. oder Bitumen die Luft raus ( da fangen meist in Eckbereichen und Anschlussbereichen Verschleiß defekte an), trotzdem haben hochwertigere Bahnen ihre Berechtigung, eher längere Haltbarkeit, meist Bitumenbeständig ( bei Foliendach über altes Bitumendach, wo eine neue Bitumenbahn nicht mehr möglich ist und abriss dem Kunden zu teuer) bei Sanierung auf nicht eindeutig bestimmbaren Altach, bei Dächern wo dauerhaft mit stehendem Wasser ( zu wenig Gefälle) zu rechnen ist, hohe Dreckbelastung, stark arbeitende Untergründe, hohe Sonneneinstrahlung, starke Dachneigung formstabilere Bitumen Bahnen.
    Meiner Meinung nach, halten alle zugelassenen Bahnen unter guten Voraussetzungen ähnlich lange, insbesondere bei nicht idealen Bedingungen spielen hochwertigere Bahnen ihren Trumpf aus. Und bei ideal Bedingungen gibt die hochwertigere Bahn eine höhere Wahrscheinlichkeit, das es lange hält, aber 40 Jahre vielleicht in Einzelfällen, aber nicht in der Regel. Schwachpunkte sind meist Eck/ Anschluss/ Nahtbereich, was bring einem die beste Bahn in der Fläche, wenn in genannten Bereichen defekte /Verschleiß auftreten.
     
  9. stein1

    stein1

    Dabei seit:
    05.01.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Vielen Dank. Das relativiert die Sache ein wenig, wenn im Normalfall die Nähte die schwächste Stelle am Ende sein werden.
    Und danke für den Tipp mit dem Schmutz und dem stehenden Wasser.
    Bei unserem neuen Flachdach steht im Bereich des Abflusses auf einem kleinen Stück jetzt schon immer Wasser.
    Hier werde ich dann alle paar Jahre die Terrassenplatten von den Stelzlagern nehmen und den Bereich reinigen.
    Das kann sicher nicht schaden und ist bei Stelzlagern im Vergleich zu Kies unter den Platten kein wirklicher Aufwand!
     
Thema:

PVC-Dachfolie optimal schützen - später Verlegung von Terrassenplatten

Die Seite wird geladen...

PVC-Dachfolie optimal schützen - später Verlegung von Terrassenplatten - Ähnliche Themen

  1. Fassadenrückstände auf Dachfolie

    Fassadenrückstände auf Dachfolie: wir haben auf unserem Hochzug der Dachfolie weisse Fassadenrückstände. Um diesen Anblick zu verschönern, bin ich auf der Suche nach Tipps...
  2. Dürfen in der Dachfolie vereinzelt kleine Löscher sein?

    Dürfen in der Dachfolie vereinzelt kleine Löscher sein?: Hallo, der uns wurde letzte Woche die Dachfolie aufs Dach gebracht. Mir ist aufgefallen, dass dort vereinzelt kleine Löscher sind. Ist das...
  3. helle Dachfolie unter aufgeständerter Photovoltaik?

    helle Dachfolie unter aufgeständerter Photovoltaik?: Hallo, wir wollen auf unser Flachdach demnächst eine Photovoltaikanlage installieren. Das Dach ist mit einer EPDM-Folie abgedichtet, auf die...
  4. graue EPDM Dachfolie?

    graue EPDM Dachfolie?: Hallo, ich möchte unsere Garage gerne mit einer grauen EPDM Dachfolie abdichten lassen. Leider kennt unser Dachdecker keinen Lieferanten für...
  5. Fragen zum Thema EPDM Dachfolien.

    Fragen zum Thema EPDM Dachfolien.: Hallo und allseits ein schönes Wochenende Ich interessiere mich aktuell für EPDM Dachfolien. In diesem Bereich gibt es wohl einmal die...