Qualität / Festigkeit Sackware vs Betonwerk ?

Diskutiere Qualität / Festigkeit Sackware vs Betonwerk ? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, bei unserem Garagen bzw. Kellerbau haben wir bis dato immer den Beton vom Werk bezogen (C25/30 mit 16er Körnung). Für die...

  1. acii

    acii

    Dabei seit:
    07.04.2021
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    7
    Hallo zusammen,

    bei unserem Garagen bzw. Kellerbau haben wir bis dato immer den Beton vom Werk bezogen (C25/30 mit 16er Körnung).

    Für die Garagenwände, welche zum großen Teil mit Poroton T8 ausgeführt werden, wird ein kleines Stück als Ortbeton ausgeführt.
    Dieser kleine Bereich wird mit Schalungssteinen ausgeführt und somit iterativ betoniert.

    Da ich für das schrittweise Betonieren, nur sehr kleine Mengen benötige, kann ich diese Mindermengen im Werk nicht abholen.....

    Daher stellt sich mir nun die Frage ob ein Fertigbeton als Sackware in C25 / 30 vergleichbar ist , mit einem Beton vom Werk (mit 16er Körnung).

    Die Sackware gibt es ja nur in einer Körnung 0-8mm.

    Es ist mir bewusst, dass die Sackware auch DIN-Normen erfüllen muss, zur Sicherheit wollte ich an dieser Stelle nochmals eure Erfahrungen einholen !

    Alternativ könnte ich die Anzahl der Reihen der Schalungssteine erhöhen um somit die Mindestmenge im Betonwerk zu erreichen...

    Wie immer bin ich sehr gespannt auf euer FEedback hierzu !!!
    Danke schon mal
    Gruss Achim
     
  2. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    8.925
    Zustimmungen:
    3.227
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Ja wenn du nicht gerade das billigste Produkt kaufst , spricht da nichts dagegen für deine Schalsteine Sackware zu verwenden, solltest halt relativ sauber mischen hinsichtlich Wasser und Mischzeit.
     
  3. acii

    acii

    Dabei seit:
    07.04.2021
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    7
    Vielen Dank mal wieder für deine schnelle Rückmeldung!!!
    Dann werde ich das mal ausprobieren
    Ich schick mal bei Gelegenheit paar Bilder von dem Kunstwerk
    Gruß
     
  4. acii

    acii

    Dabei seit:
    07.04.2021
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    7
    Hallo zusammen,

    leider gibt es ein Kommando zurück, mein Statiker erlaubt keine Schalungssteine:-( aufgrund den Veritkal & Horizontallasten...
    Im Anhang mal ein Bild bzw. Grundriss von der Garage, für das bessere Verständnis...
    Ich muss mit meinem Statiker ins gespräch gehen , ob es doch nicht möglich ist mit Schalungssteine, wäre in der Ausführung für mich deutlich einfacher...

    Ansonsten muss ich eine aufwändige Schalung basteln .... aufgrund der Hanglage, kann ich auch nur von der Innenseite die Schalung halten / abfangen.
    Hierzu muss ich mir erstmal Gedanken machen , wie das funktionieren könnte :-)

    Die Wand hat eine Höhe von 2,74cm .....auf den ersten Blick würde ich diese ebenfalls gerne in 2.Schritten betonieren...
    Ist das grundsätzlich möglich ? oder ist das immer eine Schwächung der Konstruktion ?

    Wie ihr wisst, habe ich einen Statiker beauftragt , er ist natürlich immer involviert , aber eine 2.Meinung kann nie schaden :-)

    danke
    Achim
     

    Anhänge:

  5. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    8.925
    Zustimmungen:
    3.227
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Ja.
    Marginal bei sauberer Ausführung.
    Verlorene Schalung ? Einhäuptig?
    24er anstatt 20er Schalungsstein ?
     
  6. acii

    acii

    Dabei seit:
    07.04.2021
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    7
    hier mal ein Bild vom aktuellen Stand ... (Hanglage unten) ... 1 x Reihe Schalungssteine hatte ich schon gesetzt ;-)
    die Schalungssteine sind sogar 30er
     

    Anhänge:

  7. acii

    acii

    Dabei seit:
    07.04.2021
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    7
    Hallo SIL,

    anbei das Bild bzgl. Modifiziertem Schalungsstein..

    Hast du mir bitte Info was hier eine saubere Ausführung bedeutet ?
    Bei dem zweiten Durchgang würde ich lediglich die Betonoberfläche befeuchten. Gibt es hier noch weitere Punkte zu beachten ?

    Danke
    Achim
     

    Anhänge:

  8. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    8.925
    Zustimmungen:
    3.227
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Kein Fremdmaterial wie Späne Laub Papier etc und da du Abschnittsweise vorgehst , den Zementschleier immer etwas entfernen mit Meisel/Hammer vorsichtig bevor du weiter betonierst , das Öle Salze Fett etc dort nichts verloren haben ist selbstverständlich.
     
  9. acii

    acii

    Dabei seit:
    07.04.2021
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    7
    Alles klar und danke wie immer !!! :-)
    Weitere Bilder vom Kunstwerk folgen
     
Thema:

Qualität / Festigkeit Sackware vs Betonwerk ?

Die Seite wird geladen...

Qualität / Festigkeit Sackware vs Betonwerk ? - Ähnliche Themen

  1. Qualität von Baumarkt-Türen

    Qualität von Baumarkt-Türen: Ich mache gerade eine Energetische Sanierung und überlege, ob ich die Haustür tauschen soll. Ich habe von einem Handwerker die Empfehlung...
  2. Zweifel an Qualität des Oberputzes auf WDVS

    Zweifel an Qualität des Oberputzes auf WDVS: Hallo zusammen, wir haben auf unseren Neubau mit EPS WDVS nun den Oberputz angebracht bekommen. Ich verstehe von dem Gewerk leider nicht viel...
  3. Qualität von Armaturen

    Qualität von Armaturen: Hallo, für unser Bad suchen wir gerade Armaturen. Aktuell schwanken wir zwischen Kludi und HansGrohe. Ich kann kaum neuere Bewertungen finden,...
  4. Ist das q2 Qualität

    Ist das q2 Qualität: Guten Abend, im Mietvertrag wurde q2 vereinbart. Ein Maler meinte, das Ergebnis sei keine q2 Qualität. Was denkt ihr? Vielen Dank [ATTACH]...
  5. Qualität Malerarbeiten

    Qualität Malerarbeiten: Hallo zusammen, wir sind gerade in den letzten Zügen unseres Neubaus. Der letzte Monat Innenausbau war gefühlt anstrengender als die 1,5 Jahre...