Qualität Kellerwände aus Beton

Diskutiere Qualität Kellerwände aus Beton im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, letzte Woche wurden die Kellerwände in unserem Neubau (EFH) gegossen. Was nach Ausschalen rauskam finde ich nicht besonders...

  1. #1 leeeooo, 01.07.2018
    leeeooo

    leeeooo

    Dabei seit:
    01.07.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    letzte Woche wurden die Kellerwände in unserem Neubau (EFH) gegossen. Was nach Ausschalen rauskam finde ich nicht besonders überzeugend... an mehreren Stellen gibt es (kleinere und größere) Bereiche wo man unter einer dünnen löchrigen Zementschicht freiliegenden Kies erkennen kann. Erst dachte ich, das ist ein oberflächliches Problem, aber wenn man von der Mauerrückseite auf die gleiche Stelle schaut sieht es ähnlich aus. Das sagt mir, dass sich das durch die ganze Mauerdicke erstrecken muss. Ich bin kein Experte und vielleicht auch zu perfektionistisch... aber an den benachbarten Baustellen sehe ich keine solchen Bereiche an den Kellerwänden.

    Hier noch die geplante Kellerausführung laut Baubeschreibung:
    Kelleraußenwände:
    24 cm stark aus Schalbeton C25/30 mit Baustahlgewebearmierung.
    Waagrechte Isolierung der Kelleraußenwände gegen aufsteigende Feuchtigkeit, senkrechte Isolierung mit bituminöser Dickbeschichtung. Die Betonwände im Erdreich erhalten außerdem einen Außenwandschutz aus Thermo-Drän-Platten WLG 035 / 120 mm, U-Wert 0,27 W/(m²*k).
    Horizontalisolierung gegen aufsteigende Feuchtigkeit unter allen gemauerten Wänden.

    Anbei einige Fotos... leider hatte ich keinen Zollstock zur Hand, daher habe ich als Größenmaßstab einen Hammer dazugelegt...

    Was meinen die Experten? Ist das noch im tolerierbaren Bereich oder muss ich mir Sorgen machen wegen
    - Dichtigkeit (wobei der Beton ja ohnehin nicht wasserundurchlässig ist???)
    - Korrosionsbeständigkeit der Bewehrung
    - Stabilität der Kellerwände/Dauerhaftigkeit

    Vielen Dank schonmal.

    Gruß
    leeeooo
     

    Anhänge:

  2. #2 Lexmaul, 01.07.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    1.673
    Es wird sich sicher noch ein Experte melden, aber das sind ja harmlose Kiesnester aus meiner Sicht.

    Da gibt es schlimmeres - zuden scheint der Lastenfall ja auch nicht hoch zu sein, oder?

    Was sagt Dein Bauleiter?
     
  3. #3 Fabian Weber, 01.07.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.040
    Zustimmungen:
    2.352
    Beton sieht erstmal ganz normal für mich aus, um nicht zu sagen, sogar ziemlich gut. Aber wie muss man die waagerechte Isolierung unter den Kelleraußenwänden verstehen? Wie ist das gedacht gewesen, ich sehe erstmal nichts.
     
  4. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.528
    Zustimmungen:
    2.011
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das kommt noch Fabian, da Sie laut Leistungsbeschreibung keine SB Klasse festgelegt haben und auch kein WU geschuldet ist, ist der soweit in Ordnung.
     
  5. #5 Fabian Weber, 01.07.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.040
    Zustimmungen:
    2.352
    SIL wie muss ich mir das vorstellen? Wie kommt die Abdichtung jetzt unter die Kelleraußenwand? Ich glaube ja, dass die Leistungsbeschreibung hier einfach nicht korrekt ist, das gilt doch eher für MW.
     
  6. #6 leeeooo, 01.07.2018
    leeeooo

    leeeooo

    Dabei seit:
    01.07.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wow, das geht ja superschnell hier... danke für die Antworten.
    Der Lastfall bzgl. Feuchtigkeit sollte tatsächlich nicht so schlimm sein. Das Haus steht am (recht steilen) Hang, die Bodenplatte befindet sich talseitig noch überhalb der Straße. Das Erdreich ist recht steinig, bergseitig kam ganz unten massiver Fels raus (gerade noch so ohne Meissel ausgebaggert). Bergseitig hat man natürlich den Erddruck, den muss die Kellerwand aushalten.

    Was die waagrechte Isolierung angeht, gute Frage, werde ich dem Bauleiter weiterreichen. Am Übergang zur Bodenplatte wurde mittig das übliche Fugenblech eingesetzt (halb in die Bodenplatte mit eingegossen, halb hat es rausgeschaut). Ansonsten war da nix weiter... . Auf den unteren 30-40cm hat der Rohbauer seinen Angaben nach noch einen anderen, WU-tauglichen(?) Beton (höherer Zementanteil?) benutzt um hier auf Nummer Sicher zu gehen. Das sieht man auch, hier hat der Beton eine leicht andere Färbung und ist glatter. Nur an einer Stelle (siehe Bild 02 und 03) unterhalb einer Fensteraussparung ist der 'normale Beton' bis nach ganz unten gelaufen und da ist promt ein kleines Kiesnest...

    Sichtbeton ist nicht nötig, Keller wird innen verputzt laut BLB.
     
  7. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.528
    Zustimmungen:
    2.011
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Ja etwas schwammig beschrieben, so frei auslegbar, vllt ist ein Profil drinne oder von BP wird nur von aussen durchgeführt.
     
  8. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.528
    Zustimmungen:
    2.011
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Eigentlich sind alle c25/c30 wu fähig aber der ist nicht geschuldet(im unteren Bereich der Wand GK reduziert nehme ich an) das sieht man auch auf Foto 2 und 5 dieser horizontale Ansatz.
     
  9. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.528
    Zustimmungen:
    2.011
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Da Sie aber sowohl Innenputz und Aussenabdichtung erhalten ist der Beton in Ordnung(Schalungsanker und Hülsen vorher verschließen) und gut ist.
     
  10. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.528
    Zustimmungen:
    2.011
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Bei Verschluss der Distanzhülsen bei gelebter Ausführung da kommen 2 Stück (2x25 mm) rein immer, bei Verwendung Kunststoff aussen die 'Schwarzen' innen die 'Grauen' darauf sollten sie achten.
     
  11. #11 leeeooo, 01.07.2018
    leeeooo

    leeeooo

    Dabei seit:
    01.07.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Einschätzung. Damit bin ich erstmal beruhigt.
    Beim zustöpseln der Schalungsanker werde ich aufpassen wie das ausgeführt wird, vielen Dank SIL für den Tipp.
    Gruß
    leeeooo
     
  12. #12 Lexmaul, 01.07.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    1.673
    Also nix Bauüberwachung?
     
Thema: Qualität Kellerwände aus Beton
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. news

Die Seite wird geladen...

Qualität Kellerwände aus Beton - Ähnliche Themen

  1. Qualität neuer Fassade mit 2mm Reibeputz

    Qualität neuer Fassade mit 2mm Reibeputz: Hallo zusammen, ich bin neu hier, habe aber schon so einiges gelesen und finde es echt klasse wie viele gute Ratschläge man hier erhalten kann....
  2. Qualität von Farben...vs. EN 13300

    Qualität von Farben...vs. EN 13300: Ich stolpere bei der Farbenauswahl etwas über die Normen: Kaufe ich eine Farbe im Baumarkt (Wasser mit Pigmenten ;) ) für ~ 4 Euro pro Liter, dann...
  3. Ist die Qualität von Hörmann Sektionaltoren schlecht?

    Ist die Qualität von Hörmann Sektionaltoren schlecht?: Hallo, ich habe im letzten Sommer ein Sektionaltor von Hörmann einbauen lassen. Die decocolor Oberfläche finde ich sehr schön. Die Zarge hat...
  4. Qualität einer Gastherme

    Qualität einer Gastherme: Hallo an die Heizungsfachleute, gibt es (darf man?) Aussagen über die Qualität einzelner Gasthermen verschiedener Fabrikate machen? Es gibt...
  5. Beurteilung Qualität Beton-Kellerwand

    Beurteilung Qualität Beton-Kellerwand: Hallo Zusammen, anbei vier Bilder von unseren vor zwei Tagen betonierten Kellerwand (Dicke 25 cm, Weiße Wanne). Wie man sieht, gibt es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden