Rahmenverbreiterung

Diskutiere Rahmenverbreiterung im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Guten Tag, ich habe folgende Frage zu Kunststofffenstern mit 70 mm breitem Profil: welche Breite sollten die unteren Rahmenverbreiterungen (im...

  1. uw2300

    uw2300

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    ich habe folgende Frage zu Kunststofffenstern mit 70 mm breitem Profil:
    welche Breite sollten die unteren Rahmenverbreiterungen (im Bereich der inneren/äußeren Fensterbretter) mindestens haben? Welche Vorgaben müssen diesbzgl.
    a) hinsichtlich der aktuellen EnEV berücksichtigt werden?
    b) aus statischen Gründen berücksichtigt werden?

    Vorab vielen Dank und Gruß,
    uw2300

    ***
     
  2. #2 1958kos, 21.08.2019
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    294
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    weder für a) noch für b) etwas,

    eine vernünftige Entwässerung muss stattfinden können (und zwar nach außen :-))
     
    Fabian Weber gefällt das.
  3. uw2300

    uw2300

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antwort, meine Anmerkungen hierzu lauten wie folgt:

    Die betreffenden untere Rahmenverbreiterungen haben KEINERLEI Öffnungen zur Entwässerung - diese Zusatzprofile sind lediglich zum Ausgleich der erforderlichen Fußbodenhöhe "wie allgemein üblich (?)" unter das eigentliche Rahmenprofil gesteckt/geklebt, insofern verstehe ich den Hinweis hinsichtlich Entwässerung nicht...

    Hinsichtlich meiner Eingangsfrage zur Erläuterung folgendes:
    Die auf das Fensterelement wirkenden Kräfte werden gemäß den maßgeblichen Richtlinien üblicherweise über Klötze abgetragen, d. h. die unteren Klötze tragen (mehr oder weniger) die kompl. vertikale Fensterlast - ich kann mir nur schwer vorstellen, das z. Bsp. ein ca. 12 mm breites 2-Kammer-Profil ohne Stahlverstärkung hierfür ausreichend ist!?
    Und wie verhält es sich bzgl. der Dämmwerte? Ein ungedämmtes, 12 mm breites 2-Kammer-Profil kann wohl kaum die Dämmwerte aufweisen wie ein 70 mm breites 5-Kammer-Profil (das war mit Vorgaben hinsichtlich EnEV gemeint)...

    Gruß,
    uw2300
     
  4. #4 Fabian Weber, 21.08.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.406
    Zustimmungen:
    1.400
    Das muss das Profil ja auch nicht, weil es im Gegensatz zum Rahmen von beiden Seiten voll in der Dämmung steht und es somit kuschelig warm hat.
     
    uw2300 gefällt das.
  5. #5 1958kos, 21.08.2019
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    294
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Oh. Jetzt kommen Maße
    Jetzt noch eine Skizze und jeder versteht wie der Fußpunkt ausschaut.
    Rahmenverbteiterung ist nicht gleich Rahmenverbreiterung
     
  6. uw2300

    uw2300

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Das ist eben leider nicht so - aufgrund der Einbausituation ist das betr. Rahmenverbreiterungs-Profil weder innen, geschweige denn außen "kuschelig warm" eingepackt (siehe Anhang), weshalb ich da schon meine Bedenken hinsichtlich Erfüllung/Einhaltung der EnEV 2009 habe (Uw-Wert max. 1,1 W/m²K) zumal das Glas bereits einen Ug-Wert von 1,1 W/m²K hat und das 70 mm breite Rahmenprofil einen Ur-Wert von 1,3 W/m²K...

    Gruß,
    uw2300
     

    Anhänge:

  7. #7 1958kos, 22.08.2019
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    294
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Das ist das standardmäßige Zargeanschlussprofil für diese Profilserie.
    Den Uw Wert von 1,1 wird du mit einem Ug von 1,1 auch nicht erreichen, da kann das Zargenprofil noch so tief sein.
    Da wäre ein Glas mit Ug von 0,xx angesagt gewesen. Kommt auch auf die Fenstergröße an.
     
  8. #8 kheymann, 22.08.2019
    kheymann

    kheymann

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    25
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Niedersachsen
    Wie sieht es denn mit ca. 35 Jahre alten Fenstern auf, welche anscheinend keine Entwässerung haben? Ich meine ich habe teilweise Fenster, wo zwar unten so Schlitze zum Ablauf sind (wenn man den Flügel aufmacht und von der Innenseite da von oben draufschaut), da geht es aber anscheinend in eine Kammer, wo "zu" ist. Bei einem Fenster habe ich gesehen, dass da manuell noch mal wohl mit ner Bohrmaschine durchbohrt wurde; dort läuft dann in der Tat überhaupt mal Wasser raus. Bei den anderen läuft dann das Wasser bei entsprechender Menge oben über in den Innenraum bzw. Fensterbank.
     
  9. #9 1958kos, 22.08.2019
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    294
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Verstehe jetzt die Frage nicht ganz.
    Man kann den Fensterfalz noch vorne entwässern, oder nach unten.
    Kommt auf das Profil und die Einbausituation an.
     
  10. uw2300

    uw2300

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Welcher Uw-Wert

    a) ohne untere Rahmenverbreiterung
    b) mit unterer Rahmenverbreiterung (19,5 mm breites 2-Kammer-Profil, innen und außen nicht gedämmt)

    ist denn dann mit folgenden Einzelwerten zu erreichen:
    Glas mit Ug-Wert von 1,1 W/m²K, 70 mm breites Rahmenprofil mit Ur-Wert von 1,3 W/m²K (Wert für untere Rahmenverbreiterung ist mir nicht bekannt)?

    Gruß,
    uw2300
     
  11. #11 1958kos, 22.08.2019
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    294
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Uw = Uwindow.
    Das ist der Wert für das komplette Fenster.
     
  12. uw2300

    uw2300

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ja, genau - habe ich so auch geschrieben...
    Habe mittlerweile einen Uw-Wert-Rechner im Netz gefunden, ohne Ur-Wert für die Aufdopplung wird's aber schwer, die entsprechende Berechnung korrekt durchzuführen. Somit wieder "zurück auf Start":
    Wie sieht es mit der Statik der betr. Rahmenverbreiterung (ohne Stahlverstärkung!) aus und vielmehr i. S. Wärmebrücke? Wie gesagt, handelt es sich dabei lediglich um ein knapp 20 mm breites 2-Kammer-Profil, welches beidseitig ungedämmt ist...

    Gruß,
    uw2300
     
  13. #13 1958kos, 23.08.2019
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    294
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Vergiss das Zusatzprofil, es macht den U Wert nicht schlechter
     
  14. uw2300

    uw2300

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Wieso sollte es denn den Uw-Wert nicht schlechter machen? Das Profil ist immerhin 30 mm hoch und - wie bereits mehrfach erwähnt - es hat lediglich 2 Kammern und ist völlig ungedämmt...
    Meines Erachtens handelt es sich dabei doch ziemlich eindeutig um eine Wärmebrücke, zudem weicht der betr. Fensteranschluss von dem entsprechenden Detail im Beiblatt 2 der DIN 4108-2 ab, weshalb auch keine Gleichwertigkeit gegeben ist...
     
  15. #15 1958kos, 24.08.2019
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    294
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Was jetzt? 20 mm, oder 30 mm. Da unten kommt eh noch Dämmung rein.
    Auf 100stel gerechnete U Werte braucht kein Mensch. Den Wandanschluss rechnest du ja auch nicht mit rein.
    Den Uw Wert von 1,1 bekommst du mit dem Glas eh nicht hin, weil das Profil einen schlechteren hat.
     
  16. uw2300

    uw2300

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0

    Warum so „unfreundlich“? Ich versuche lediglich, eine technische Problemstellung zu diskutieren...

    Die 20 mm stammen aus dem VEKA-Profilkatalog, das tatsächlich 30 mm hohe Profil (habe ich mittlerweile vor Ort nachgemessen) war dort nicht dargestellt.
    Ich kann leider nicht nachvollziehen, warum entgegen meiner mehrfachen Erwähnung, dass die untere Rahmenverbreiterung NICHT gedämmt werden kann (zwischen äußerem bzw. innerem Fensterbrett und der Mauerbrüstung ist einfach kein Platz!), immer wieder vom Gegenteil ausgegangen wird - mangels möglicher Dämmung und aufgrund der Profilausführung/-breite liegt hier doch wohl eine Wärmebrücke vor, außerdem sind die Forderungen der EnEV (insbesondere Gleichwertigkeit auf Basis Beiblatt 2 der DIN 4108-2) nicht erfüllt/eingehalten (unabhängig vom aufs 100stel berechneten U-Wert und angesichts dessen, dass eine Rahmenverbreiterung, anders als der Wandanschluss, wohl doch zum Fenster incl. Rahmen gehört)?!


    Gruß,
    uw2300

    ***
     
  17. #17 1958kos, 25.08.2019
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    294
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Die innere Fensterbank muss mann nicht bis zu Anschlag rein schieben. D. h. da kann schon noch gedämmt werden.
     
  18. uw2300

    uw2300

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    „Ernsthaft (ich fall‘ nun bald vom Glauben ab (smile)...“)!?
    Zum Einen wäre dann trotzdem kaum eine sinnvolle Dämmstärke möglich (max. 25 mm), zum Anderen entspricht dieser Wechsel von Außen- auf Innendämmung weder der EnEV, noch den einschlägigen Fachregeln - hier geht es nicht um „Pfusch für 2 Mark fünfzig“, sondern um die Zulässigkeit eines Fenstereinbaus durch einen teuer bezahlten „Fach“betrieb, den ich so bisher weder in irgendwelchen Herstellerempfehlungen gesehen habe noch in sonst einem Regelwerk...

    Gruß,
    uw2300

    ***
     
  19. #19 1958kos, 25.08.2019
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    294
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Nun, dann warten wir mal auf deine Vorschläge wie man es besser mache kann.
     
  20. uw2300

    uw2300

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Zum Beispiel so:
    • Fensterposition im inneren Drittel der Dämmebene
    • Breitere Rahmenverbreiterung mit (mind.) 4 Kammern
    • Befestigungswinkel mit Verbindung in Beton statt Rahmenschraube mit „Verbindung“ in Lochstein
    (siehe Anhang)... :bau_1:
     

    Anhänge:

Thema:

Rahmenverbreiterung

Die Seite wird geladen...

Rahmenverbreiterung - Ähnliche Themen

  1. Rahmenverbreiterung für Rollläden ??

    Rahmenverbreiterung für Rollläden ??: Hallo, min meinem Exposé steht folgendes zu den Rollläden: ———— ---------- Raum1 im UG und Raum2 und Raum3 im OG Rollläden mit Handkurbel und...
  2. Einbau Fenster mit Rahmenverbreiterungen

    Einbau Fenster mit Rahmenverbreiterungen: Hallo zusammen, wir haben uns ein Fenster mit Rahmenverbreiterungen (mit Stahlverstärkung) einbauen lassen. Diese sind oben, rechts und links...
  3. Ausführung Rahmenverbreiterungen

    Ausführung Rahmenverbreiterungen: Hallo Bauexperten, wir haben im Altbau neue Fenster bekommen, teils 2-fach verglast, teils 3-fach verglast und dort inklusive RAL-Montage....
  4. Rahmenverbreiterung

    Rahmenverbreiterung: Hallo , brauch mal einen Rat .Habe neue Fenster bestellt mit Rahmenverbreiterung . An jedem Fenster sind die Ecken abgeschnitten dadruch entsteht...
  5. Rahmenverbreiterung "schlagregendicht"?

    Rahmenverbreiterung "schlagregendicht"?: Servus allerseits, kurze und knappe Frage, ist die Rahmenverbreiterung bei Fenstern bzw. Terrassenelementen "schlagregendicht"? Ich möchte aus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden