Ralf's Bildband zur Abdichtung einer Wanne

Diskutiere Ralf's Bildband zur Abdichtung einer Wanne im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe mir gerade Ralf Dühlmeyers Beschreibung der Wannenabdichtung angesehen. Den Thread kann man leider nicht ergänzen, daher mahc...

  1. #1 Bolanger, 15.06.2012
    Bolanger

    Bolanger

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo,

    ich habe mir gerade Ralf Dühlmeyers Beschreibung der Wannenabdichtung angesehen. Den Thread kann man leider nicht ergänzen, daher mahc eich hier einen neuen auf. Sollte man der Vollständigkeit halber nicht auch noch erwähnen, dass eigentlich eine Abdichtung auch hinter die Wanne gehört? Sonst kommen zukünftige Leser noch auf die Idee, dass dieser Vorschlag richtig sei, was er meines Wissens nach nicht ist.

    Gruß,

    Bolanger
     
  2. #2 Ralf Dühlmeyer, 15.06.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.296
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und woher beziehst Du dieses Wissen der Fehlerhaftigkeit?
    Welchen Sinn soll eine Abdichtung unterhalb des Wannenrands (das meinst Du doch mit hinter?) haben, wenn doch dort nie Wasser hinkommt?
     
  3. #3 Gast036816, 15.06.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    er meint wahrscheinlich das wanne-in-wanne-system. falls mal der keller geflutet wird, dass das kellerwasser nicht nach außen ins grundwasser drückt, bzw. die äußere abdichtung nicht unterläuft.

    ..... duck und wech ......
     
  4. #4 Rudolf Rakete, 16.06.2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Nein dies ist nicht der Fehler der Beschreibung, der Fehler liegt wo anders.
     
  5. #5 Ralf Dühlmeyer, 16.06.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.296
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und wo?
    (Wie war das doch mit den konstruktiven Antworten? :D)
     
  6. #6 susannede, 16.06.2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    waaat ? :)
    stellst du etwa alleinseeligmachendes oberextramegaexpertenwissen in frage ?
    bei ralf hat wasser da einfach keine zutrittserlaubnis :p

    nachtrach: aber voll vorfreude, das thema sommerlochmäßig aufzurollen :D
     
  7. #7 Rudolf Rakete, 16.06.2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Na bei dem Anschluss des Dichtbands an die Wand. Dies verlegt man nie so stramm, sondern S oder U Förmig, wenn sich die Wanne noch etwas senkt läuft man sonst Gefahr, dass das Band abreißt. Siehe auch: http://download.sopro.com/public/de-de/pdf/planer-5/pla5-kap3-d.pdf Seite 60.
     
  8. #8 Ralf Dühlmeyer, 17.06.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.296
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Tja - da war die Rakete wohl eher ein Rohrkrepierer.

    1) Wer lesen kann ist klar im Vorteil:
    (Ich gebe zu, ist auf den Bildern nicht ganz so gut erkennbar, wie es in Wirklichkeit war)
    2) Stehen Wände und Wanne selbstverständlich auf der Rohdecke und nicht die Wanne auf dem Estrich. So einen Murks gibts bei mir nicht!
    3) Ist der Wannenrand an beiden Wänden auf entsprechenden Auflagerprofilen abgestützt und auch gegen seitliches Verschieben gesichert.

    Welche Bewegung ausser thermischer Längenänderung sollte also bitteschön zwischen Wand und Wannenkörper entstehen?
     
  9. #9 Rudolf Rakete, 17.06.2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Nein Herr Dühlmeyer, kein Rohkrepierer, höchstens Ihre Einbauanleitung. Das was sie beschreiben ist nicht dasselbe wie eine richtige Schlaufe und auf den Bildern sieht man dass sich das Band strafft. Warum sich das Band nach dem Einstreichen mit der Dichtpampe strafft muß ich Ihnen ja nicht erklären.

    Ach und die Auflagerprofile können sich nicht absenken! Wie wollen Sie das zu 100% vermeiden? Wissen Sie um wieviel mm sich eine Wanne beim Befüllen verformt?
    Ich hoffe Sie haben die Silikonnähte wenigstens bei gefüllter Wanne gezogen.

    Wenn man als Archi eine Einbauanleitung ins Netz stellt sollte sie korrekt sein und das ist sie nicht.
     
  10. #10 Ralf Dühlmeyer, 18.06.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.296
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Mag ja sein, dass sich das von Ihnen verlinkte Band strafft. Das von mit verwendete kann sich nicht straffen, da es sich nicht um ein Fließband, sondern um eine fließkaschierte Folie handelt.
    Mächtig gewaltiger Unterschied (würde Egon sagen)
     
  11. #11 Rudolf Rakete, 18.06.2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Selbst wenn sich das Band wirklich nicht straffen sollte (was zu beweisen wäre) ist die Gesamtausführung nicht 100% korrekt. Warum setzen sie an sich nicht mal die Maßstäbe an, die sie an anderen auferlegen?
     
  12. #12 stevie, 18.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.2012
    stevie

    stevie

    Dabei seit:
    07.04.2009
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    ...was'n das? (würde der Herr Duden fragen).:winken

    Sollte es LRS-bedingt sein, bitte ich um Entschuldigung.
     
  13. #13 Ralf Dühlmeyer, 19.06.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.296
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was ist denn < 99% ??? (Irgendwer hatte da mal was zu konstruktiven Antworten gesagt :smoke)
     
  14. #14 Achim Kaiser, 19.06.2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.471
    Zustimmungen:
    6
    Ihr dürft euch ja noch ne Weile die Köppe einschlagen ....
    Man könnte das auch so lösen.

    Das Zeuchs pappt wie der Teufel .... mal sehen wie es sich in der Praxis bewährt.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  15. #15 Ralf Dühlmeyer, 19.06.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.296
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Köppe einschlagen - NÖ. Da müsste ich ja hinterher die Sauerei wegmachen.
    Aber der Prospekt zeigt sehr schon, wie ich mein Band angebracht habe - mit dem Schaumstreifen dahinter.
     
  16. #16 susannede, 19.06.2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Ohne jetzt andere Prospekte in den Ring werfen zu wollen - zu den "Problem" gibt es durchaus nicht nur eine alleinseeligmachende Lösung.

    Jeder Lösungsansatz muss dabei schlicht das klassische Thema "Bewegung?+elastisch sperren" lösen.
     
  17. #17 Ralf Dühlmeyer, 19.06.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.296
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Susanne, mein Bericht ist 3 1/2 Jahre alt. Damals habe ich trotz intensiver Suche nur das im Bericht genannte Band gefunden. Mittlerweile hat sich das zum Glück geändert.

    Nur auf den Baustellen ist das leider immer noch nicht angekommen. Sprich mal Sanilöter darauf an.
    Die Chefs haben manchmal was davon gehört, die Gesellen sehen einen an, als würde man ihnen die Quantenphysik erklären!
     
  18. #18 Achim Kaiser, 19.06.2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.471
    Zustimmungen:
    6
    Ich habs ja nur in den Ring geworfen, weils so schön bebildert ist und mancher *eine* mögliche - und vor allem schnell greifbare - Lösung sucht.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  19. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    4.182
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Es wäre löblich wenn ein paar mehr Installateure eine lösung suchen würden. Dichtbänder sieht man doch relativ selten auf Baustellen. Viel zu oft wird doch noch versucht mit der allheilwaffe Silikon zu arbeiten. Da wird weder der Untergrund vorbereitet, noch die Wanne einmal gereinigt hauptsache drin. Selbst im Holzbau erleben wir es noch häufig, das jemand versucht ohne Dichtbänder zu arbeiten. Vielleicht sollte im Baustoffhandel mal ein Großer roter Pfeil über dem Regal mit den Abdichtungsartikeln installiert werden.
    Leider, und das ist kein Angriff auf hier anwesende, erlebe ich sehr oft, das nicht einmal die Planer von der Existenz solcher Bänder wissen.
     
  20. #20 susannede, 19.06.2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Das ist wohl wahr. :)
    Da ist noch nix angekommen ... ich habe schon vor drei Jahren wunderbar bebilderte Ausdrucke und Erklärungen ans lötende Volke verteilt, mir den Mund fusselig geredet...eine gewisse murrende Willigkeit entstand, aber der Blick ("Quantenphysik ???") blieb der gleiche. ;)
     
Thema:

Ralf's Bildband zur Abdichtung einer Wanne

Die Seite wird geladen...

Ralf's Bildband zur Abdichtung einer Wanne - Ähnliche Themen

  1. Ausführung/Abdichtung einer Durchführung durch eine Kellerwand / Weiße Wanne

    Ausführung/Abdichtung einer Durchführung durch eine Kellerwand / Weiße Wanne: 1.) Ist folgende Ausführung einer Leitungs-Durchführung/Abdichtung durch eine Kellerwand (Weiße Wanne) fachlich sinnvoll oder zu welchen Aspekten...
  2. Wanddurchführung abdichten

    Wanddurchführung abdichten: Hallo zusammen! ich habe eine zweischalige Außenwand (Poroton, Dämmung, Luftspalt, Verblender) und muss Netzwerkkabel in ein anderes Stockwerk...
  3. Rollokasten Deckel abdichten.

    Rollokasten Deckel abdichten.: Ich habe in meinem Ytong Haus, PRIX Rollokasten ( Leichtbau-Holz). An der Stelle, wo der Deckel angeschraubt wird, befindet sich ein 10mm tiefer...
  4. Abdichtung von Ziegeln im Spitzboden (Kabeldurchführung, Gaube)

    Abdichtung von Ziegeln im Spitzboden (Kabeldurchführung, Gaube): Hallo, ich bin gerade dabei eine Zwischensparrendämmung aufzubauen und montiere momentan die Unterspannbahn. Dabei sind mir ein paar Dinge...
  5. Abdichtung Keller von außen - Starkregen wie weiter

    Abdichtung Keller von außen - Starkregen wie weiter: Hallo liebes Forum, bei uns wurde zum Garten hin in voller Länge eine Baugrube bei einem Starkregenereignis „geflutet“. Die Feuerwehr und wir...