Randdämmstreifen ohne Folieschürze für Zementestrich

Diskutiere Randdämmstreifen ohne Folieschürze für Zementestrich im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, in unserem Neubau sollen wir Fußbodenheizung in EG und Og haben, auf die Schläuche ist dann schwimmender Zementestrich....

  1. Wandern

    Wandern

    Dabei seit:
    1. November 2014
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Soest
    Hallo zusammen,

    in unserem Neubau sollen wir Fußbodenheizung in EG und Og haben, auf die Schläuche ist dann schwimmender Zementestrich.
    während der Dämmung benutzt man Randdämmstreifen ohne Folieschürze, mit solchen Randdämmstreifen ohne Folieschürze sind die Kehle offen. Man hat mir gesagt, dass man für Zementestrich die kehle offen lassen darf, ist es korrekt? wer kann mir helfen? danke.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Guten Abend,

    die Folienschürze verhindert, dass Estrich zwischen Randdämmstreifen und Dämmung läuft. Wobei Zementestrich läuft bzw. fließt ja nicht. Der wird ja so erdfeucht eingebracht. Bei Fließestrich siehts schon anders aus.

    Wobei bei uns wurde im Mai auch Zementestrich eingebracht und es wurde ein Randdämmstreifen mit Folienschürze verwendet. Ist eben ne saubere Sache und der Estrich bleibt da wo er hingehört .....

    Randdämmstreifen mit Schürze kostet nur ein paar Cent mehr.

    Tom
     
  4. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Ob es Pflicht ist diese mit Folie zu nehmen bei zementestrich kann ich nicht genau sagen, bei anhydrit ist es natürlich zwingend, damit die Flüssigkeit nirgends hinterlassen kann. Bei Zementestrich hängt es sicherlich auch davon ab, wie genau die darunterliegende Dämmung bis an den randdämmstreifen rangeltet wurde. Eine schallbrücke Richtung Wand kann durch den dämmstreifen naturlich nicht auftreten. Wenn aber schludrig gearbeitet wurde und zwischen dämmstreifen und dämmung genug Platz ist, wo der Estrich reindrücken kann, könnte natürlich ne schallbrücke zur Rohdecke entstehen. Ob irgendeine Norm diese folie vorschreibt ? Keine Ahnung. Notfalls kann man sicherlich nicht mit Band Abkleben um auf Nummer sicher zu gehen.

    Gruß
     
  5. Wandern

    Wandern

    Dabei seit:
    1. November 2014
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Soest
    danke, ich habe mal gehört, beim Zementestrich soll man Randdämmstreifen benutzen, aber ist kein Muss. Ich möchte genaue Antworte haben, habe im Internet gesuchet, aber vergeblich. Gruß
     
  6. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Randdämmstreifen muss man bei schwimmenden Estrich immer nehmen, da er ja keinen Kontakt zur Wand haben darf.
     
  7. Wandern

    Wandern

    Dabei seit:
    1. November 2014
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Soest
    Das ist klar. Wir sprechen hier aber darüber, ob die Randdämmstreifen mit Folieschürze für Zementestrich eingesetzt werden muss. hat jemand eine Ahnung?
     
  8. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Dein Durchlaufen / - sickern des frischen Estrichs in die Dämmschicht muss verhindert werden. Man kann m.E. ebenso gut die flächig unter dem Estrich ausgebreitete Folie vor dem Randdämmstreifen hochziehen.
     
  9. Wandern

    Wandern

    Dabei seit:
    1. November 2014
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Soest
    Gibt es ein DIN Norm, wo vorgeschrieben hat, dass die Kehle zwischen Randdämmstreifen und Dämmungsplatte zugemacht werden muss? man sagt mir, Zementestrich ist nur erdfeucht, deshalb dürfen die Kehle offfen sein.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Also der Randstreifen ist auf jeden Fall für die Schalldämmung erforderlich, das ist wohl klar. Werden Randdämmstreifen OHNE Folie verwendet, dann ist die Abdeckung (Abdeckfolie auf Dämmlage) bis zur Oberkante des Randstreifens zu führen.

    DIN 18560-2

     
  11. Wandern

    Wandern

    Dabei seit:
    1. November 2014
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Soest
    Danke. aber GU hat die Kehlen offen lassen, jetzt bereits Estrich verlegt. was kann ich machen?:mauer
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Den Ersteller auffordern, den Nachweis über fachgerechte Ausführung zu erbringen.
    Und jenen dann durch eigenen Fachmann prüfen lasssen.
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich würde mir zudem überlegen, ob ein so trockener Estrich, überhaupt für eine FBH geeignet ist. Aber das Thema ist wohl durch.

    Zum Rest, siehe Julius.
     
  14. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Man versucht zu sparen wo es nur geht. Ich würde erst mal FBH Hersteller in Technische Merkblatt gucken. Kann mir nicht vorstellen, dass alles seine Richtigkeit hat.
    Für FBH muss man doch immer die Heizestrich Zusatz beigefügt werden oder nicht?
     
  15. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Darf ich hier nochmal nachfragen. Du meinst also bei FBH ist Zementestrich nicht geeignet? Also nur Anhydrit ? Oder was meinst du mit trockener Estrich ? Ist Zementestrich nicht der überwiegende Teil der eingebaut wird? Ich meine ja im Bad ist dies ja eher vorteilhaft.

    Grüße
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    NEIN, ich habe nichts gegen Zementestrich und FBH. Mein Kommentar bezog sich auf das "trocken". Ein Estrich der so trocken eingebracht wird, dass man sich die Folie quasi sparen könnte (ja ich weiß, die Folie hat noch eine anderen Aufgabe), wird das FBH Rohr schlechter umschließen als ein Fließestrich. Darum ging es mir. Das behindert dann den Wärmeübergang vom FBH Rohr auf den Estrich.
     
  17. #16 Wichtelmann, 7. November 2014
    Wichtelmann

    Wichtelmann

    Dabei seit:
    11. Dezember 2006
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerk
    Ort:
    RLP
    Darf ich mich kurz einklinken, weils zum Thema passt? Die unter dem Estrich verlegte Dämmung wird nahtlos zur verputzen Wand verlegt oder muss auch hier schon eine Fuge (ggf mit Randdämmstreifen) vorgesehen werden?
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Der Randdämmstreifen kommt runter bis auf den Rohbetonboden
     
  19. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    bei einem normalen Aufbau , (Dämmung, Estrich) hab ich noch nie den Randstreifen bis Rohbeton verlegt, bisher immer
    Folie über der Dämmung, an den Wänden hochgezogen und dann den Dämmstreifen.
    anders ergibt das wenig Sinn, oder ??
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Doch! Der Randdämmstreifen ist praktischerweise gleich eingeklemmt.

    mobil gesendet
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich kenne es nur bis Rohbetonboden. Findet sich so auch in allen Verlegeanleitungen. Wenn Du Dir die Dämmstreifen genauer anschaust, dann wirst Du feststellen, dass die Folie nicht unten befestigt ist sondern eher mittig oder im oberen Drittel.
    Es gibt auch Randdämmstreifen die unten noch quasi abgeknickt werden (in Richtung Raum), so dass die Dämmplatte bzw. deren Rand darauf aufliegen kann.

    d.h. zuerst die Randstreifen, dann die Dämmlage(n) dann die Abdeckung die mit der Folie des Randdämmstreifens verbunden wird. Danach die FBH Rohre und darauf dann der Estrich.

    Dadurch ist der komplette Fußbodenaufbau gegenüber den Wänden entkoppelt.

    Auch hier hilft ein Blick in die DIN 18560-2

     
Thema: Randdämmstreifen ohne Folieschürze für Zementestrich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. muss ein randdämmstreifen bei estrich

    ,
  2. randdämmstreifen ohne folie zementestrich

    ,
  3. randdämmstreifen zementestrich

    ,
  4. zementestrich abkleben,
  5. Randdämmstreifen 8x180mm
Die Seite wird geladen...

Randdämmstreifen ohne Folieschürze für Zementestrich - Ähnliche Themen

  1. Randdämmstreifen

    Randdämmstreifen: Hallo, wir sind gerade an Neubauen und am 21.10.17 wurde unser Fließestrich gegoßen. Wir haben Trockenbau wände die Beidseitig Doppelt Beplankt...
  2. Reihenfolge Randdämmstreifen- und Dampfbremsverlegung

    Reihenfolge Randdämmstreifen- und Dampfbremsverlegung: Hallo, bin gerade vor dem Problem mit der Folie und Randdämmstreifenverlegung bei normalen Zementestrich bei einem Neubau nach der...
  3. Zementestrich oder Fließestrich

    Zementestrich oder Fließestrich: Hallo, bei mir im Vertrag steht, dass Fließestrich, bzw. "schwimmender Heizestrich" in den Wohnräumen zum Einsatz kommen soll. Um mit einem...
  4. Gabione mit Bauschutt (Zementestrich) befüllen?

    Gabione mit Bauschutt (Zementestrich) befüllen?: Im Garten am Hang soll eine 100cm hohe Gabione auf 4-6m Länge für eine Terassierung und etwas mehr ebene Fläche sorgen. Da sowieso gerade im UG...
  5. Badabdichtung Bereich Randdämmstreifen

    Badabdichtung Bereich Randdämmstreifen: Hallo zusammen, im Zuge unserer Badsanierung sollen die Spritzwasser belasteten Bereiche vor dem Verfliesen entsprechend abgedichtet werden....