Rasenmähkante wie verlegen?

Diskutiere Rasenmähkante wie verlegen? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Wir möchten in unserem Garten rund um den Rasen eine Rasenmähkante als Abgrenzung zu den Beeten verlegen. Länge ca. 40m!. Wir haben hierfür die...

  1. Tine

    Tine

    Dabei seit:
    26. September 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Personalreferentin
    Ort:
    Egelsbach
    Wir möchten in unserem Garten rund um den Rasen eine Rasenmähkante als Abgrenzung zu den Beeten verlegen. Länge ca. 40m!. Wir haben hierfür die klassischen Mähkanten (Betonstein) in Schuppenform (ca. 5 cm dick) gekauft, da wir einige halbrund Beete damit abgrenzen wollen. Der Garten besteht zur Zeit nur aus Mutterboden, das heisst Rasen ist noch nicht vorhanden. Die Mähkanten sollen mit der Grasnarbe später auf einer Höhe sein, so dass man mit dem Rasenmäher das Gras an den Rändern bequem abmähen kann. Haben eben versucht mal ein paar Steine in die Erde zubringen, was scherer ist als wir gedacht haben. Die Erde läst sich mühelos entfernen, das Problem das wir hatten, ist aber die richtige Höhe zu treffen, so das alle Steine gleichmäßig hoch liegen. Hat jemand Erfahrung damit, wie man die Steine am effizientestens und gerade verlegt? Welches Werkzeug? Wie bekommt man am besten eine ebenen schmalen Graben von 5cm hin und gleichzeitig gleichmäßige Radien für die Beete?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 11. April 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    als laie würde ich erst den rasen anlegen und wachsen lassen, nach dem dritten oder vierten schnitt meine radien markieren , mit einem spaten die innenkante abstechen , mit einer schaufel die überschüssige rasensode abschälen , etwas sand zum ausgleichen einbringen , die (hasslichen-meine meinung) mähkantensteine reinlegen ->die höhe gibt der fertige rasen vor<- mit einem gummihammer anklopfen................ oder einen anrufen der sowas kann ..........


    j.p.
     
  4. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    ...und dran denken, dass ein Rasenboden so 2...3 mm im Jahr "wächst".

    Thomas
     
  5. #4 flashbyte, 14. April 2008
    flashbyte

    flashbyte

    Dabei seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Z
    da wir uns auch gerade mit den Außenanlagen beschäftigen... der Fachmann hat uns sagt, solche Steine gehören einbetoniert... ansonsten liegen die nach 2-3 Jahren kreuz und quer, will heißen der eine ist eingesunken, den anderen hat es hochgedrückt :yikes
     
  6. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Toll. Wenn sie auf Sand liegen, nimmt man sie halt nach ein paar Jahren nochmal hoch, gleicht aus und hat wieder ein paar Jahre Ruhe.
    Mit Beton sackt das auch unterschiedlich, nur kann man dann gleich alles rausreissen, ausser, man gründet vielleicht auch nocht frostfrei und mit Bewehrung...

    Thomas
     
  7. Helmut

    Helmut

    Dabei seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Mfr
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslebauer/Renovierer
    also ich habs,

    wie Bauwahn vorschlug, gemacht.
    Übrig gebliebene Verbundpflaster-Steine am Rasenrand einfach in den Sand-Mutterboden gelegt, bzw. eingegraben und mit Latte ausgeglichen , Strecke ca. 15m.
    Trotz Abgrabung von ca. 3cm bei 8 cm Steinhöhe halten diese
    erstaunlicherweise sehr gut trotz befahren mit dem Rasenmäher.
    Alle paar Jahre fräse ich oder steche mit dem Spaten zwischen Randsteine und Rasen eine Nut ca. 2-3 cm raus und rücke die Steine etwas zurecht.
    Nie würde ich diese einbetonieren.
    Vielleicht hilft dies bei der Entscheidung.

    mfg Helmut
     
  8. #7 flashbyte, 14. April 2008
    flashbyte

    flashbyte

    Dabei seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Z
    ich mag das nicht beurteilen und gebe das nur mal wertfrei so weiter wie mir das 2 Leute unabhängig voneinander gesagt haben... der eine war ein Bauunternehmer, der u.a. meine Rasenborde so gesetzt hat und der zweite war der Gartenbauer mit dem ich mal über das Thema gesprochen habe.
    Nur in Sand legen geht sicher auch, das Problem dabei ist, dass das Grünzeug dort dann eben auch durchwachsen kann :Brille
     
  9. #8 wasweissich, 14. April 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    man kann sich einen knopf an die backe nähen , klavier dranhängen............., dann weiss man wie schwer musik ist.......
     
  10. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Also echt, dieses widerliche Grünzeug. Sowas muss man doch nicht im Garten haben. :)
     
  11. flashbyte

    flashbyte

    Dabei seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Z
    im Garten schon, aber es sollte eben nicht unter die Steine wachsen und diese damit hochdrücken :Roll
    ...aber man die Steine ja auch alle 2 Jahre wieder frisch setzen :biggthumpup:
     
  12. flashbyte

    flashbyte

    Dabei seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Z
    mangels einer Edit hier im Forum kauf ich mal noch ein "kann"
     
  13. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    ich schenk Dir ein paar:

    kann
    kann
    kann

    Gruß

    Thomas

    PS: Mit Plastikrasen passiert das nicht.
     
  14. #13 wasweissich, 15. April 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    @bauwahn
    da braucht man dann auch die doove mähkante nicht.............
     
  15. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    auch wieder wahr. Aber andererseits passt sie optisch gut dazu.
     
  16. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Also nur um das ma wiederzubeleben *g
    Ich muss son Ding jetzt auch machen, Frau weigert sich einfach plötzlich auf dem Boden rumzurutschen und die Kanten zu schneiden ;)

    Weil ich da auch bisschen mit Rund undso will, Baumscheibchen usw. nehm ich aber son Altstadtpflaster.
    Der Nachbar nun hat die Dinger wie beschrieben in Sand geklatscht, letzt Jahr.
    Die Höhen sind eigentlich nicht so das Drama das geht. Was das Darma ist in den Fugen hat er jetzt auch Rasen, mit dem Effekt, dass er wahlweise die Fugen alle 3 Wochen freikratzen kann, oder das Gras da extra abraspeln kann, mitem Kantenschneider. Sehr sinnig und genau der gewünschte Effekt von so ner Kante :biggthumpup:

    Wenn man das also nicht in Beton legen darf, wegen undso, darf man dann wenigstens die Fugen so füllen, dass da keine Parallelwiese entsteht? Wenn ja mit was?
     
  17. #16 wasweissich, 26. Mai 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    sicher darf man auf beton , wir machen es für geld auch , aber halt nicht die umfunktionierten strecken(kabelschutz)steine , sondern vorzugsweise quarzitbinder , grosspflaster 12/14 , 8/11 granit und so.....

    es ist halt recht aufwendig ..............

    j.p.
     
  18. Jasi

    Jasi

    Dabei seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Moin,

    könnte man nicht auch unter die Mähkantensteine Sand und darüber ein Vlies legen und dann erst die Steine reinklopfen? Oder geht sowas nicht (wegen dem Unkraut/Rasenwuchs in den Fugen)?

    gruss
     
  19. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    uiuiuiiii .. deutsche rasenreinkultur, neuer stoff für polt?
    oder realsatire fürs grüne? :p :p
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    ... warum betonierst Du denn die Kante nicht gleich? D.h. als "Schalung" die Plastik-Rasenstreifen (oder einfach was billiges) zum Beet und zum Rasen hin verlegen und dazwischen einfach Beton rein ("Bewährung" nicht vergessen!)

    Mein Vorschlag ist soooo halb spassig aber auch durchaus ernst gemeint :biggthumpup:
     
  22. Jasi

    Jasi

    Dabei seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Angestellter
    Ort:
    Hannover
    hab ich auch so verstanden :) eine Art kleines Streifenfundament :wow

    Also Beton drunter ist ja klasse, nur wenn man mal was ändern will geht das nur mit einigen Aufwand.
    Die Vliesvariante unter der Mähkante ist also nix?
     
Thema: Rasenmähkante wie verlegen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rasenmähkante

    ,
  2. mähkant verlegen

    ,
  3. mähkante verlegen beton

Die Seite wird geladen...

Rasenmähkante wie verlegen? - Ähnliche Themen

  1. Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?

    Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?: Kann ich Laminat auf 4cm Styropor. Verlegen oder ist der Untergrund zu weich?
  2. Gipsfaserplatten horizontal verlegen?

    Gipsfaserplatten horizontal verlegen?: Hallo zusammen, Spricht etwas dagegen, in einem Treppenhaus Gipsfaserplatten horizontal zu verlegen, wenn die Holzunterkonstruktion (Abstand...
  3. Bruckstein in Dickbett verlegen

    Bruckstein in Dickbett verlegen: Hallo, Ich möchte gerne vor den haus bruchsteine in dickbett verlegen. der untergrund ist ca. 20 frostschutzkies und darüfer nochmal 20 cm...
  4. Kanal durch Bodenplatte verlegen

    Kanal durch Bodenplatte verlegen: Hallo ich bin neu hier und hätte eine Frage. Wir stehen kurz vor dem Beginn der Bauarbeiten. Jetzt ist uns leider aufgefallen, das der...
  5. Terrassenplatte Quarzitstone 120x60x2cm auf Betonplatte verlegen

    Terrassenplatte Quarzitstone 120x60x2cm auf Betonplatte verlegen: Gegebener Zustand ist eine betonierte Platte, auf die Keramikbodenplatten "Quarzitstone" verlegt werden sollen. Ist dies nach den technischen...