Rat zur Estrichwahl, Holzhaus nach Schimmelproblem

Diskutiere Rat zur Estrichwahl, Holzhaus nach Schimmelproblem im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, für folgende Situation wäre ich um Ratschläge dankbar: - Neubau Holzständerhaus - (meines Erachtens vor allem wg. feucht...

  1. #1 Andreas76, 21. März 2010
    Andreas76

    Andreas76

    Dabei seit:
    27. Januar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Hamburg
    Hallo zusammen,

    für folgende Situation wäre ich um Ratschläge dankbar:

    - Neubau Holzständerhaus
    - (meines Erachtens vor allem wg. feucht eingebautem Holz) gab es Schimmel im Rohbau (vor allem Installationslattung). Jetzt bekämpft, Holz getauscht, es soll weitergehen.

    Geplanter Ausbau:
    - Fussbodenheizung
    2 Bereiche sind jeweils > 60m2 mit unterschiedlich ansteuerbaren Heizkreisen.
    - EG soll Fliesenbelag bekommen, Fliesen ca. 45cm x 45 cm
    - DG bekommt Parkett o.ä.

    So und jetzt erzählt mir jeder etwas anderes:
    - Schimmel-Gutachter: Estrich so trocken wie möglich, CAF eventuell problematisch, da nicht alkalisch & bei vorhandenen (Resten von) Schimmelsporen anfälliger. (??)
    - Archi: Zementestrich, weil Zeit besser kalkulierbar
    - Estrichleger: gerne CAF (wohl weil leichter verarbeitbar) & keine Fugen notwendig (hat mit mir aber auch noch nicht über Heizkreise gesprochen)

    Auf mein Drängen haben wir jetzt alle einen Termin zusammen mit dem Heizungsbauer.
    Archi schreibt, dass Handwerker doch bitte Normen, Merkblätter etc. dazu mitbringen sollen. (!!!)

    Mein Fazit nach dem Forumlesen:
    - Ohne Fugen ist Unfug. :think
    - Bei Zementestrich steht die Feuchtigkeit erst länger im Haus vor Lüften,
    bei CAF darf ich am 2. Tag alle Fenster & Türen aufreissen.
    - Dafür umgekehrt bringt der CAF erstmal mehr Wasser mit rein.

    Ich wäre für Ratschläge und Hinweise sehr dankbar. Will kein DIY, aber will mir auch nicht etwas aufschwatzen lassen, was dann nicht passt...

    Vielen Dank im Vorraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andreas76, 21. März 2010
    Andreas76

    Andreas76

    Dabei seit:
    27. Januar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Hamburg
    Noch als Nachtrag dazu:

    - Im EG soll auch eine bodengleiche Dusche gefliest werden, ohne Kunststoffkörper drunter o.ä., sondern vom Fliesenleger via Gefälleestrich später dann herzustellen.

    - Der Besprechungstermin soll mit Archi, Estrichleger, Heizungsbauer & mir stattfinden. Fliesenleger steht noch nicht fest und ist deswegen auch nicht eingeladen zur Diskussion...

    Mal sehn, was ich noch vergessen habe... Anscheinend kann/darf ich meinen Beitrag hier nicht verändern?

    Viele Grüsse.
     
  4. #3 wasweissich, 21. März 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    kannst und darfst , aber halt nur kurz......
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    imho ist die hütte schimmelfrei zu übergeben -> aufgabe des schimmelisten.

    wenn die baulichen bedingungen passen (das ist überhaupt keine zauberei,
    sondern pflicht), erfolgt keine unzulässige und gleichwohl befürchtete kritische
    auffeuchtung des holzes.
    wenn vogeltrittholz eingebaut ist: raus damit.

    welcher estrich wo eingebaut wird, ist dann schimmelunabhängig zu
    entscheiden.
     
  6. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Bei einer bodengleichen Dusche verbietet sich ein CAF von selbst, sollten Archi aber auch Estrichleger wissen.

    ansonsten wie mls


    operis
     
  7. #6 Andreas76, 21. März 2010
    Andreas76

    Andreas76

    Dabei seit:
    27. Januar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Hamburg
    Danke für die ersten Kommentare. Bin natürlich für weitere Infos und Hinweise offen und dankbar!

    Das Problem ist ja gerade, dass Archi anscheinend recht wenig dazu weiß und sich halt auf die Handwerker verlässt. Der Estrichleger kennt aber auch den Wunsch mit der Dusche und hat das nicht kommentiert, oder für das Bad etwas anderes angeboten.

    Es wurde auch immer über Fliesenlegen über die gesamte Fläche OHNE Fugen gesprochen. Auch dazu hatten weder Archi noch Estrichleger bisher irgendeinen Einwand anzubringen.

    Am Schimmel ist natürlich keiner schuld: das bisschen nasses Holz... Oder der Keller nach dem vielen Regen im Winter oder zu wenig gelüftet oder...

    Daher mein Hilferuf. Vielleicht sind die "Experten", die wir dafür bezahlen besser nur in Anführungszeichen so zu nennen.
     
  8. #7 veehparkett, 24. März 2010
    veehparkett

    veehparkett

    Dabei seit:
    23. März 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettlegermeister
    Ort:
    Würzburg
    Hallo,

    warum verwendet Ihr für euer Bauvorhaben keinen Fertigteilestrrich wie z.B. den Knauf Brio. Die PS Trockenschüttung welche unter der FTE als Dämmung (wärme- wie auch Trittschalldämmung) ist Verrottungsbeständig und somit auch kein Nährboden für Schimmel. Schon gar nicht da die Konstruktion von aufsteigender Restfeuchte geschützt werden muss. Folglich Feuchtesperre einbauen (keine Dampfbremse).

    Auch für Beadezimmer gibt es hier möglichkeiten. Fermacell z.B. bietet in Ihrem FTE-Sortiment sogar Duschelemente an für "Bodentiefe" Duschen. Als Schüttung wird hier meistens (zumindest bei uns im Betrieb) eine Epoxidharzgebundene Schüttung verwendet, welche auch höheren Belastungen aussetzbar ist, wie z.B. einer Rüttelnden Waschmaschine.

    Auch KnaufPerlite bietet hier gute Lösungen, wie z.B. das "Aquapanel".

    Ich hoffe geholfen zu haben...erkundigt euch doch mal in diesem Segment. Denn ob Fliesen oder Parkett. Auf FTE ist so gut wie alles unter bestimmten voraussetzungen verlegbar.

    Mfg veehparkett
     
  9. #8 veehparkett, 24. März 2010
    veehparkett

    veehparkett

    Dabei seit:
    23. März 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettlegermeister
    Ort:
    Würzburg
    Noch was dazu....bei FTE wird selbstverständlich wenig bis keine Feuchtigkeit in die Bausubstanz eingebaut...
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 24. März 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    DAS ist völliger Blödsinn!!! Fachgerecht lässt sich so etwas nur mit einem Heidenaufwand realisieren. Und die Schaumträger sind dazu noch viel präziser als Estrich!

    Egal welcher Estrich (ausser den Trockenelementen) bringt wieder eine Menge Wasser ins Haus.
    Das ist unvermeidlich! Einzig sinnvolle Maßnahme: Mechanische Trocknung!! Zieht auch gleich noch die restliche Feuchte aus dem übrigen Bau in Teilen mit raus!

    Und der Termin für die Bodenbelagsarbeiten wird kalkulierbar.

    Mach ich bei meinen BV nur so - auch ohne Schimmel!

    Trockenestrich (da gibts mehr als Knauf&Fermacell) ist im Neubaubereich, der auf übliche Aufbauhöhen geplant wurde, in der Regel zu teuer. Und auch nicht nötig!
    Ausserdem ist hier FBH vorgesehen. Da wirds dann noch wieder spannender bei Trockenestrich.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 veehparkett, 25. März 2010
    veehparkett

    veehparkett

    Dabei seit:
    23. März 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettlegermeister
    Ort:
    Würzburg
    Hallo,

    ein FTE ist mit Sicherheit teurer, bringt aber den Vorteil das diesen mittlerweile auch Fachbetriebe für Parkett- und Fußbodentechnik ausführen können bzw. dies tun, so wie in unserem Fall. Nachhdem nun der FTE eingebaut ist, kann ich SOFORT ohne jegliche Trockenzeiten am Nächsten Tag auf meinen Estrich und halte nichts und niemanden auf. Und noch dazu, trage ich so gut wie keine Feuchtigkeit in den Bau.

    Selbstverständlich gibt es für FTE noch mehr Hersteller. Allerdings arbeiten wir mit diesen beiden Hauptsächlich zusammen weil hier das sinnvollste System geboten wird.

    Gerade Fermacell hat für jeden Verwendungszweck und jeden Aufbau die richtige Lösung...wie z.B. auch für FBH. Hier gibt es Systeme welche mittels einem Wärmeleitblech sogar für eine gleichmäßigere Wärmeverteilung sorgt, was widerum sinvvoll ist für den geplanten Fußboden (gerade bei Parkett).

    Einfach mal im Netz stöbern...da gibt es bei den Herstellern viele Infos...

    FTE ist in "Problemfällen" häufig die richtige Wahl...:bef1020:
     
  13. #11 Andreas76, 4. April 2010
    Andreas76

    Andreas76

    Dabei seit:
    27. Januar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Hamburg
    Hallo noch mal an alle Experten,

    vielen Dank für die Anregungen.
    Nachdem ich "intensiv nachgehakt" hatte, ist jetzt auch das Thema Fugen so geklärt, wie DIN und Merkblätter dies fordern.
    Wir werden wohl aus Kostengründen bei einem nassen Estrich bleiben, da es um > 300m2 geht und somit die Mehrkosten erheblich wären.
    Das Thema Bad und bodengleiche Dusche wird rechtzeitig noch ausführlicher geklärt werden...
    Drückt mir die Daumen.
     
Thema: Rat zur Estrichwahl, Holzhaus nach Schimmelproblem
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fließestrich im holzhaus

    ,
  2. holzhaus estrich

Die Seite wird geladen...

Rat zur Estrichwahl, Holzhaus nach Schimmelproblem - Ähnliche Themen

  1. Styropordämmung bei Holzhaus?

    Styropordämmung bei Holzhaus?: Hallo zusammen, wir haben ein Holzhaus (BJ 1973) mit Asbestplatten, darunter Steinwolle. Diese wollen wir nun entfernen lassen und eine neue...
  2. Fachkundiger Rat zur Elektroplanung

    Fachkundiger Rat zur Elektroplanung: Hallo, wir haben unsere Elektroplanung nun erstmal fertiggestellt und würden uns freuen wenn wir ein Feedback zu dieser erhalten würden. Es ist...
  3. Grundleitungen / Hausanschlüsse - Rat gesucht, Baum im Weg

    Grundleitungen / Hausanschlüsse - Rat gesucht, Baum im Weg: Hallo zusammen, wir planen aktuell wie und wo die Hausanschlüsse für unser neues übers Grundstück laufen sollen. Da aber jeder was anderes...
  4. Kreditlaufzeit - Zinsen - Tilgung und mtl. Raten rechnen?

    Kreditlaufzeit - Zinsen - Tilgung und mtl. Raten rechnen?: Gruß zusammen! Wir haben hier schon nach Tilgungsrechner gesucht, und auch einiges im Netz finden können, aber irgendwie komme ich nicht...
  5. Raucher Holzhaus Fjorborg Baujahr 2014

    Raucher Holzhaus Fjorborg Baujahr 2014: Hallo, wir haben uns vor kurzem ein Holzhaus von Fjorborg angesehen, welches 2014 gebaut wurde. Die jetzigen Eigentümer rauchen im Haus....