Raumhöhe mit T9, Hilfe Herr Thalhammer!

Diskutiere Raumhöhe mit T9, Hilfe Herr Thalhammer! im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Wie erreiche ich mit dem T9 die gewünschte Raumhöhe? Ich hoffe hier im Forum eine Lösung zu finden. Vielleicht sehe ich auch nur den Wald vor...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Uwe Krebs, 27. Juli 2004
    Uwe Krebs

    Uwe Krebs Gast

    Wie erreiche ich mit dem T9 die gewünschte Raumhöhe?
    Ich hoffe hier im Forum eine Lösung zu finden. Vielleicht sehe ich auch nur den Wald vor lauter Bäumen nicht?

    Die lichte Raumhöhe (Oberkante Fertigfußboden bis Unterkante Rohdecke) meines zukünftigen Hauses soll nicht kleiner als 2,50m sein. Für den Fußbodenaufbau über der Rohdecke rechne ich mit 12cm. Daher soll die Rohbauhöhe (Oberkante Rohdecke bis Unterkante Rohdecke) 2,62m betragen.

    Es sollen statisch belastbare Ziegelrolladenkästen (bewehrt) eingebaut werden (Fa. ZFE). Die Höhe eines solchen Kastens beträgt 30cm.
    Diese sind so ausgelegt, daß die Decke direkt darauf liegen könnte.

    Das Deckenauflager soll á lá Thalhammer ausgeführt werden, jedoch mit einem möglichst niedrigen Ausgleichsziegel, um den über den Fenstern sichtbaren Deckensturz möglichst niedrig zu halten. Die Rohbaudecke selber soll 18cm stark werden.
    Das heißt, die Rohbauhöhe soll nicht mit dem Ausgleichsziegel justiert werden, da so wie ich es verstehe, zwar im Prinzip so ziemlich jede Höhe erreichbar wäre, aber mit der Höhe des Deckensturzes als Variable. Dieser soll aber so niedrig wie möglich sein (30cm + x).

    Wie erreiche ich all dies möglichst ohne Steine zu schneiden. Leider gibt es den T9 nicht mit einer Rasterhöhe von 12,5cm.
    Wenn schon Steine geschnitten werden müssen, könnte man diese dann als unterste Steinreihe mit der Schnittfläche in der Mörtelschicht setzen?

    Über Lösungen würde ich mich freuen.

    Uwe Krebs
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 C. Schwarze, 27. Juli 2004
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Aufbau mit nur 12cm auf Rohfuboden?

    12cm Aufbau
    - 1 cm Fliese/Laminat
    - mind. 5,5cm Estrich
    - gedämmte Rohrleitung (geschätzt 2,5cm Dämmung+2,2cm Rohr + wieder 2,5 Dämmung??) ca. 7,2 cm
    ====
    -1,2 cm?

    so wie das geschätzt aussieht, haste ca. 1,2 cm (mindestens) Aufbau zu wenig,
    besonders wenn eine Rohleitunng über kreuz(kalt/warm) der anderen gelegt werden muß.
    Sackt dann die Dämmung noch etwas, gibts garantiert Risse in den Fliesenboden.
     
  4. #3 Uwe Krebs, 27. Juli 2004
    Uwe Krebs

    Uwe Krebs Gast

    Ergänzung

    Den Fußbodenbelag habe ich in den 12cm noch nicht mitgerechnet!
    Zur Diskussion stehen auch 6cm Dämmung + 2,5cm Trittschalldämmung + 5,5cm Estrich + Fußbodenbelag

    Das Problem ist jedoch nicht der Bodenaufbau. Da kann ich über der Rohdecke noch variieren.

    Mich interessiert momentan ausschließlich die Realisierung der Rohbauhöhe mit der Maßgabe, daß die Decke mit möglichst wenig Ausgleichsziegel über dem Rolladenkasten sitzt!

    Die Zielrohbauhöhe ist 2,625m.

    Kann die Decke mit Filzstreifen und Dachbahn auch direkt auf dem Rolladenkasten sitzen?

    Der Aufbau wäre dann 12,5cm mit der Schnittfläche in der Mörtelschicht plus 10 Steinreihen plus in Summe ca. 3cm Zwischenschichten (Filzstreifen, Dachbahnen, Mörtelschicht).

    Wie sieht in diesem Fall die Deckenabmauerung aus, also Thalhammersches Deckendetail ohne Ausgleichsziegel?

    Ich hoffe, Herr Thalhammer, Sie sind nicht im Urlaub!

    Uwe Krebs
     
  5. #4 C. Schwarze, 27. Juli 2004
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ist ein bischen abwegig, auf die 3. Stelle hinterm Komma die Rohbauhöhe bestimmen zu wollen.

    Außerdem, warum nehmen sie nicht noch einen ganzen Stein hoch, habe selbst "nach" der nachträglichen Verlegung von Estrich und Dämmung im Altbau eine lichtes Maß von 2,76cm !!
    Das gibt dem Raum etwas luftiges, befreiendes.
     
  6. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "mmmh"

    ganz einfach ... 2.62m ist kein Rastermaß für Planziegel (!) ... des nächste mögliche Rastermaß ohne Schneidarbeiten wäre 2.64m (!)
    -
    Ausführung 2.64m wie folgt:

    2cm Bodenfuge mit R500
    2.50m Planziegel = 2.52m Höhe ... so jetzt Aussen einen 11,5cm Deckenabmauerungs Planziegel ergibt 2.77m plus auf diesen Deckenabmauerungsziegel ein DF (5.2) kleben ergibt 2.82 bis OK Decke - des Rastermaßes 2.64 ergibt Deckenstärke 18cm ... das heisst die äußere Schale passt ... "nun" im gesamten Deckenabmauerungsbereich der jetzt 30cm Höhe aufweißt die 2-teilige Dämmung anbringen ... und "nun" kommt´s 2.52m + Babyblock 240/175/113 der längs nach draufkleben + R500 und Korkfilz ergibt die Rasthöhe bis UK Decke von 2.64m ... "verstanden" ???

    MfG
     
  7. #6 Uwe Krebs, 28. Juli 2004
    Uwe Krebs

    Uwe Krebs Gast

    Soweit verstanden, aber ...

    Vielen Dank zunächst für die Ausführung. 2,64m Rohbauhöhe ist auch noch OK.

    Wie sieht es aber mit den Rolladenkästen aus? Ich hätte gerne, dass diese mit der Oberkante dann bei 2,64m liegen, also bei Unterkannte Rohdecke.
    Auf keinen Fall möchte ich noch 12cm (2,64m minus 2,52m) zwischen OK Rolladenkasten und UK Rohdecke haben. Damit wäre der Deckensturz dann bei 46cm.

    Ich benötige also ein Thalhammer-Auflager inkl. Rolladenkasten!
     
  8. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "wo" ist das Problem ?

    ... "sorry" ich seh´s nicht ... statisch tragender Rollokasten einfach OK Rollokasten = UK Decke ... und außen die Decke zusammen mit dem Deckenauflager abmauern ... statisch "nicht" tragender Rollokasten aussen mit etwas Abstand einen Ziegelsturz auflegen und da drauf die Deckenabmauerung bis OK Decke führen.
    .
    Stürze für Rollokästen bis 1.50m Sturzlänge Ziegelstürze 7,1cm hoch verwenden (!)
    -
    Stürze für Rollokästen bis 2.25m Sturzlänge Ziegelstürze 11,3 cm hoch verwenden (!)
    -
    Grössere Spannweiten bzw. die erwähnten Ziegelstürze dringend mit dem Tragwerksplaner abstimmen (!) ... und wenn die "nimmer" ausreichen dann hilft ohnehin "nur" ein Betonsturz bis Aussenkannte Mauerwerk (natürlich mit Dämmung) oder ein Unter- bzw. Überzug mit Deckenverbindung (!)
    -
    "ahja" über den Rollokasten ziehn wir auch die R500 plus den Korkfilz drüber ... bei grösseren Rollokästen bzw. Eckrollokästen sind i.d.R Eisen (Blechbänder) für den Deckenrückhalt angebracht ... "diese" sind natürlich in die Decke zu führen (!)
     
  9. #8 Uwe Krebs, 29. Juli 2004
    Uwe Krebs

    Uwe Krebs

    Dabei seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplomingenieur
    Ort:
    Geisfeld
    Vielen Dank für die Geduld mit einem Laien!

    Im Schnitt von der Seite habe ich es verstanden. Die Ansicht auf die Maueraußenseite bereitet mir noch etwas Schwierigkeiten.

    Im Bereich normalen Mauerwerks (also ohne Rolladenkasten)
    geht es von OK Decke wie folgt nach unten:

    5cm Abmauerung + 25cm Abmauerung
    10. Reihe T9 runter bis 1. Reihe T9


    Im Bereich des Rolladenkastens geht es von OK Decke wie folgt nach unten:

    18cm Abmauerung (entspricht der Deckenstärke)
    30cm Rolladenkasten
    7cm ??? (im Auflagebereich des Rolladenkastens)
    9. Reihe T9 runter bis 1. Reihe T9


    Beide Teilausführungen ergeben von OK Decke bis runter OK 9. Reihe T9 55cm. Soweit so gut.

    Wie werden die 7cm im Auflagebereich des Rolladenkastens ausgeführt?
    Wie werden die 18cm Deckenabmauerung ausgeführt?

    Gibt es irgendwo ein Foto oder eine Zeichnung dazu?

    Ich bitte um eine letzte klärende Antwort.
     
  10. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "mmmh"

    ich versuch mal einen Teil mittels Bild zu erklären (!) ... hoffentlich ist des nicht zuviel für ein Bild ???
     
  11. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "ein" Rollokastendetail

    zeichne ich morgen.
    .
    "wichtig" ist die 2cm Bodenfuge ... da ergibt zusammen mit dem Planziegel "egal" ob T9 oder T14 o. 16 bei 10 Schichten 2.52m (!) ... der Rest ist dann "nur" eine Spielerei durch verschiedene Steinformate ... "momentan" ist dieses Detail für eine Rohbauhöhe 2.64m ausgerichtet ... "wenn" ich jetzt anstelle des Babyblockes der ein Normalziegel sprich "nicht" geschliffen ist einen NF verwende der 7,1cm hoch ist dann erreiche ich eine Rohbauhöhe von 2.52 + 7,1cm + 1.5mm Tauchfuge für den NF + 7mm für Korfilz und R500 = 2.60m Raumhöhe (!) ... und bei der Deckenabmauerung wird ebenso mit verschiedenen Steinformaten gespielt .... "verstanden" ???
     
  12. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "ahja"

    bevor ich´s vergesse ... die Zeichnung ist mit mm angegeben ... auf´n Bau gibt´s natürlich Toleranzen ... wenn man im Shema bleibt kann´s natürlich schon mal vorkommen das man einen halben bis 1cm Zentimeter höher kommt ... der Grund liegt in der Bodenfuge vielleicht etwas zuviel Kleber auf der R500 etc. etc. "ABER" des ist sicher "alles" kein Problem solange des halbwegs gleichmäßig stattfindet (!)
     
  13. #12 Uwe Krebs, 29. Juli 2004
    Uwe Krebs

    Uwe Krebs

    Dabei seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplomingenieur
    Ort:
    Geisfeld
    Genauso hatte ich es mir vorgestellt ...

    Das Bild ist wirklich super. Anhand der Beschreibungen hatte ich es mir auch so vorgestellt.

    Auf die Zeichnung vom Rolladenkasten morgen freue ich mich!
     
  14. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "sorry"

    das zeichne ich morgen (!) ... bzgl. des Rollkastenauflager´s gibt keine solche Spielerei denn des würde zu Lasten des Wärmschutzes gehen (geht nur mit der integrierten Deckendämmung) ... sprich die Rollokastenauflager sind auf Höhe zu schneiden (!) ... und der Rollkasten ist auf 1cm Leichtmörtel zu setzen ... seitlich werden die Steine ebenfalls an den Rollkasten herangeschnitten und ebenfalls mit 1cm Leichtmörtelfuge am Rollkasten ausgemörtelt ... "wir" schneiden dort 2 Mörteltaschen in den Ziegel und führen die Ziegel seitlich knirsch an den Rollokasten ran (!)
     
  15. N.Gerdes

    N.Gerdes

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Masch.-bau-Ing
    Ort:
    Niedersachsen
    Denkanstoß für 18er Decke

    Bin zwar nur Laie, aber als Denkanstoß bzw. zur Diskussion:
    Anstatt den Deckenabmauerungsstein im DF-Format mit 5,2cm Höhe einen mit 11,3cm Höhe nehmen. Ergibt eine Gesamt-Höhe von 2,883m (252+25+11,3).
    Auf die fertige Betondecke kommt ein Ziegel mit 7,1 Höhe, macht zusammen 2,884m (252+11,3+18+7,1). Paßt doch sehr gut zu den äußeren 2,883m.
    Die Dämmstreifen müßten dann in einer Breite von ca. 36cm geschnitten werden. IMHO müßte das doch wärmetechnisch ganz gut sein, oder???
    Allerdings wär dann eine Reihe Steine mehr zu mauern. Aber evtl. gibt das Vorteile für das DG. Muß man halt schauen.
    Soll ja nur ein Denkanstoss sein!

    Freundliche Grüße
    Norbert
     
  16. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "mmmh"

    dämmtechnisch wünschenswert ... "ABER" in der Praxis "NUR" mit Aufwand herzustellen ... "weil" man dann zu einem die R500 vergessen kann und zum anderen auf diesen NF müsste man ein Mörtelschicht aufziehn damit´s wieder plan weitergehn kann ... "und" der Justierboy für diese Schicht ist "NICHT" dazu ausgelegt daß man den in jeder Höhe einsetzen kann ... das heisst ich müsst mir erst was basteln damit ich auf Niveau des NF´s kommen würde :mad:
     
  17. N.Gerdes

    N.Gerdes

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Masch.-bau-Ing
    Ort:
    Niedersachsen
    War ja nur ne Idee

    Wahrscheinlich auch schwieriger beim Betonieren, da man dann nicht die genaue Höhe sieht zwecks Abziehen der Bedondecke?

    Trotzdem nochmal vielen Dank für die unermüdliche Hilfe bei Bauherrenproblemen! Wie schafft man das eigentlich noch so nebenbei. Bauunternehmen führen und nebenbei noch die Probleme anderer lösen?? Absolut bemerkenswert!
    Norbert
     
  18. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "ganz" einfach

    ich komm abends heim ... bin total gestresst und muss erst mal abschalten ... "dafür" hab ich die Kiste bzw. das Forum "und" das ist meine Art abzuschalten ... und wenn jemand das Forum verfolgt der kann bestätigen daß ich "nur" nachts online bin bzw. antworte :)
    -
    "das" fehlende Rollokastendetail findet man "hier" ... ich hoff Ihr kommt damit klar ???
     
  19. #18 Uwe Krebs, 30. Juli 2004
    Uwe Krebs

    Uwe Krebs

    Dabei seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplomingenieur
    Ort:
    Geisfeld
    Habe schon darauf gewartet ...

    Vielen Dank für das Detail!

    Gibt es dazu vielleicht noch eine Schemazeichnung, welche die einzelnen Details (seitl. Auflager, Deckenabmauerung, Mörtelfugen und -taschen, R500 etc.) in der Außenansicht darstellt. Ich meine die Ansicht, die man sieht, wenn man im Freien steht und von draußen auf den Rolladenkasten schaut.

    Das wäre noch das Sahnehäubchen!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "mmmh"

    versteh ich jetzt nicht so ganz ... "Aussenansicht" mit Rollokastenauflager ... "aber" dann seh ich "nur" die R500 auf der Decke ... "was" genau ist gemeint ???
     
  22. #20 Uwe Krebs, 31. Juli 2004
    Uwe Krebs

    Uwe Krebs

    Dabei seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplomingenieur
    Ort:
    Geisfeld
    Außenansicht Rolladenkasten

    Nun, ich meine diesen Beitrag vom 29.07.

    Wie sieht hier die Außenansicht aus.
    Man sieht doch die auf Höhe geschnittenen Rollokastenauflager, und die 1cm breiten Mörtelfugen.

    Sieht man auch die Mörteltaschen? Darunter kann ich mir noch nichts vorstellen.
     
Thema:

Raumhöhe mit T9, Hilfe Herr Thalhammer!

Die Seite wird geladen...

Raumhöhe mit T9, Hilfe Herr Thalhammer! - Ähnliche Themen

  1. Essigessenz verkocht! Hilfe!!!

    Essigessenz verkocht! Hilfe!!!: Hallo liebes Forum! Ich war so "dumm" und habe mit Essigessenz geköchelt! Seitdem werde ich den Geruch nicht mehr los! Hier der genaue Ablauf:...
  2. Geringer Fußbodenaufbau wegen Raumhöhe

    Geringer Fußbodenaufbau wegen Raumhöhe: Bei uns ist der Fußbodenaufbau im OG nicht sehr hoch (12cm). Bei uns gibt es ein Bereich wo sich die Leerrohre mit den Heiz-/Wasserrohren...
  3. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  4. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  5. Hilfe bei Suche nach Grundstück

    Hilfe bei Suche nach Grundstück: Hallo zusammen, mein Name ist Jürgen und ich komme aus Neuss in der Nähe von Düsseldorf. Meine Frau und ich möchten in absehbarer Zeit im...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.