Rausragende Betonplatte richtig abdichten und dämmen?

Diskutiere Rausragende Betonplatte richtig abdichten und dämmen? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo wertes Forum. Ich baue in Osteuropa und hier ist man noch nicht so weit, um viele Deutsche Normen zu kennen oder gar danach zu bauen....

  1. rodnex

    rodnex

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Hallo wertes Forum.

    Ich baue in Osteuropa und hier ist man noch nicht so weit, um viele Deutsche Normen zu kennen oder gar danach zu bauen.

    Daher bin ich selbst Bauleiter und versuche mein Bestes draus zu machen :)

    Aktuell habe ich folgendes Problem.

    Neubau mit 500mm Porenbeton (Duennbettmoertel).
    Die 200mm Stahlebetonplatte (Garagendecke einer warmen Garage) ragt aus der Wand heraus und ist nach oben hin nicht gedämmt. Jetzt stehe ich vor der Frage der Abdichtung und Dämmung.

    Anbei ein Foto und Skizze der Bausituation.

    Ich ueberlege mir Folgendes:

    1. Zuerst Abdichtung mit EPDM oder Kunststoffdichtung mit eingelegtem Vlies an Ecken
    --- Frage... brauche ich eine Hohlkelle in der Ecke?

    2. XPS ca. 8-10cm mit Gefälle

    3. gekantetes Blech von unter Daemmputz an der oberen Wand bis ueber den Dämmputz an der unteren Wand.



    Bin fuer jegliche Kritik und Meinungen offen.

    Vielen Dank
     

    Anhänge:

    • wall1.png
      wall1.png
      Dateigröße:
      27,8 KB
      Aufrufe:
      50
    • wall2.jpg
      wall2.jpg
      Dateigröße:
      148,4 KB
      Aufrufe:
      50
  2. #2 Fabian Weber, 23.08.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.499
    Zustimmungen:
    2.584
    Ich würde im System bleiben und das was Du schwarz gezeichnet hast, daher auch in Gasbeton machen. Oben drauf dann einfach eine Keilbohle und darauf eine Abdichtung (EPDM-Klebeband) und darüber eine Blechabdeckung.

    Warum Dämmputz, das ist doch bei 500mm Wandstärke nicht mehr notwendig.

    Nimm lieber einen mineralischen Fassadenputz.
     
    rodnex und SvenvH gefällt das.
  3. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.659
    Zustimmungen:
    2.085
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Therotisch müsste das rote Dampfbremse sein incl Hohlkehle etc aufgrund aber kein Wohnraum oder Bad etc würde ich das weglassen.
    Ansonsten wie Fibi schon schrieb Porenbeton oder Poroton drauf mauern und entweder Keilbohle oder Betongurt ( schräg) darauf und Blech oder EPDM, allerdings würde ich die Stirn verputzen und nur Abdichten inkl Überhang Tropfnasen etc der nun entstandenen vertikalen Wand 1 oder 2 reihig gemauert je nach Format.
     
    rodnex gefällt das.
  4. rodnex

    rodnex

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Super. Sowas wollte ich hören.
    Statt Keilbohle koennte ich auch Gasbeton schräg absägen, oder?


    2fach super. Dann einfach einen Kalk Zement Leichtputz drauf, und gut, stimmt's?
    Fensterlaibungen mit 30-40mm XPS sollte dann ausreichen?


    Vielen Dank fuer deine Antwort. Hab den letzten Satz leider nicht entziffern können.
    Kannst du nochmal was dazu sagen, bitte.



    Hab nochmal die Skizze aktualisiert.
    Sollte so in Ordnung gehen?

    Macht es einen Unterschied, was für eine Abdichtung ich nehme?
    Bitumen?
    EPDM
    2K Kunststoff
    ZementDichtschlaemme?

    Nicht alles ist hier verfügbar.
     

    Anhänge:

  5. #5 Fabian Weber, 23.08.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.499
    Zustimmungen:
    2.584
    Nö hier auch Ytonplatten.

    Nimm einfach EPDM-Klebeband, das geht am einfachsten.

    Ich würde sogar das Gefälle nur im Blech machen, das Dichtband ist ja nur Sicherheitsabdichtung.
     
    rodnex gefällt das.
  6. rodnex

    rodnex

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Bisschen vom Thema weg, aber vielleicht hast du hier auch eine plausible Antwort für mich. Mir feht's um die Fenster:

    1. Fenster sind schon verbaut
    2. rundherum ausgeschäumt
    3. Innen mit Anputzleiste verputzt (ohne Dampfsperre !!! leider)
    4. Aussen möchte ich trotzdem noch eine Membran ankleben, um den Schaum abzudecken

    Wenn ich dann Ytong Laibung mache, brauche ich doch trotzdem noch eine Anputzleiste mit Kompriband?
    Damit Ytong nicht hinternässt wird. Ist mein Gedankengang richtig?

    Danke dir!!!!
     
  7. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.659
    Zustimmungen:
    2.085
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    So wie auf deiner zweiten Skizze, Polymerbitumenbahn geht auch mit Kappprofil und dann Blech darauf.
     
  8. #8 Fabian Weber, 23.08.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.499
    Zustimmungen:
    2.584
    Ja in Deutschland gibt es Leitungsplatten von Multipor, aber Du kannst auch einfach den Yton sägen.
     
  9. #9 Fabian Weber, 23.08.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.499
    Zustimmungen:
    2.584
    ich habe mal Deine Skizze angepasst...So würde ich das machen. wall1b.png
     
Thema:

Rausragende Betonplatte richtig abdichten und dämmen?

Die Seite wird geladen...

Rausragende Betonplatte richtig abdichten und dämmen? - Ähnliche Themen

  1. Oberflächenabdichtung Betonplatte

    Oberflächenabdichtung Betonplatte: Hallo zusammen, ich weiß nicht recht, wohin das Thema muss, aber es hat mit Abdichtung und einer Betonplatte zu tun. Ich habe eine Betonplatte...
  2. Balkon sanieren (Betonplatte mit Fliesen)

    Balkon sanieren (Betonplatte mit Fliesen): Hallo Zusammen, ich planen meinen kleine Bakon zu sanieren, da an der Spitze schon die Fließen abgeplzt sind. Der bisherige Aufbau besteht aus...
  3. Betonplatte abdichten vor dem Fliesen

    Betonplatte abdichten vor dem Fliesen: Hallo zusammen. Ich möchte eine Betonplatte (ca. 2 qm) im Außenbereich fliesen. Ich muss auf der Platte noch etwas Höhe gutmachen - ca. 5 cm -...
  4. Quarzit Polygonalplatte auf vorhandener Betonplatte

    Quarzit Polygonalplatte auf vorhandener Betonplatte: Hallo, ich möchte auf einer bestehenden Betonplatte (7x5m) Quarzit Polygonalplatten (ca. 4cm stark) verlegen. Gefälle dachte ich hier an gute 2%....
  5. Betonplatten auf Bitumen verlegen

    Betonplatten auf Bitumen verlegen: Hallo liebe Fachleute und Heimwerker. Möchte bei meiner Mutter den Balkonboden neu machen. Der Boden ist mit Bitumenbahnen abgedichtet darunter...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden