realistische Baukosten bei DHH (unterschiedlicher Baubeginn)

Diskutiere realistische Baukosten bei DHH (unterschiedlicher Baubeginn) im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo ihr, seit 10 Jahren sind meine Frau und ich wegen Studium aus Vietnam nach Deutschland gekommen. Seitdem haben wir immer geträumt, ein...

  1. #1 hoatran, 11.08.2020
    hoatran

    hoatran

    Dabei seit:
    11.08.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr,

    seit 10 Jahren sind meine Frau und ich wegen Studium aus Vietnam nach Deutschland gekommen. Seitdem haben wir immer geträumt, ein Traumhaus in Deutschland zu haben.

    Vor Kurzem haben wir ein Grundstück etwa 320 qm (GRZ 0,35 = etwa 112 qm) nach Bebauungsplan bei unserem Gemeinde reserviert. Aufm Grundstück darf man nur ein Doppelhaushälfte bauen. Den Nachbar der anderen DHH haben wir heute persönlich getroffen. Grundsätzlich haben wir bei einigen Punkten geeinigt, bspw. Satteldach, mit Keller und ein normaler DHH-Design und KFW55-Standard.

    Jedoch möchte meine Familie gerne unsere DHH schon ab 2021 bauen lassen. Aber der Nachbar wird erst ab 2022 seine DHH bauen.

    1) Meine erste Frage ist, ob es beim Bauen DHH bspw. Dachbauen bei unterschiedlichen Baubeginn problematisch ist.

    Bevor wir das Grundstück tatsächlich entscheiden, möchten wir gerne nach eurer Erfahrungen über realistische Baukosten einer DHH nachfragen.

    Der Grundstückpreis liegt bei 230 EUR/qm (insgesamt 73.600 EUR) und nach der Bauamt des Gemeinde lassen sich das mögliche Erschließungsgebühr bei 65 EUR/qm (insgesamt 20.800 EUR) anfallen.

    Wir haben auch vor, dass die Wohnfläche (EG, OG) etwa bei 160 qm liegen sollen.

    Im Keller sollen nur Technikraum, Waschraum und Stauraum sein. Wir werden zunächst auch nur Car-Port bauen.

    Nach der ersten Grob-Finanzierungplanung gehen wir von der Baukosten i.H.v. 460 TEUR (Eigenfinanzierung: 60 TEUR und Fremdfinanzierung 400 TEUR).

    2) Könnt ihr bitte mir nach eurer Erfahrungen mögliche Baukosten für das Vorhaben nennen? Könnt unsere Finanzplanung die Baukosten abdecken?

    Wir wohnen in Oberbayern, Landkreis Eichstätt.

    Vielen Dank,

    MfG
     
  2. #2 petra345, 11.08.2020
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.330
    Zustimmungen:
    209
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    500 € / m³ ist eine ganz grobe Orientierung und ein runder Wert zum Kopfrechnen.
    Ansonsten gibt es die NHK2000 bzw, inzwischen neuere Versionen kostenlos im Netz.

    Den Keller sollte man aber schon im nächsten Jahr für beide Objekte ausheben und auch schon die Bodenplatte für beide betonieren. Das ist letzlich billiger.
     
    simon84 gefällt das.
  3. #3 hoatran, 11.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2020
    hoatran

    hoatran

    Dabei seit:
    11.08.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke Petra. Für was meinst du mit 500€/m3 denn?

    Was wäre wenn wir nur einen Gründungsmauer bei uns schon bauen? Wie wäre es mit dem Dachbau bei uns denn?

    Was denkst du über die gesamte Kapital 460.000 € für das Vorhaben?

    Ist das noch nicht realistisch für die gesamte Wohnfläche 160 qm mit Keller und mit dem früheren Baubeginn als bei Nachbar?
     
  4. #4 petra345, 11.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2020
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.330
    Zustimmungen:
    209
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Das Volumen ergibt sich aus den Außenabmessungen des Bauwerkes.
    Bei der NHK wird das genauer, für Reihenhäuser, EFH, Wohnblocks usw. jeweils mit und ohne Keller angegeben.
    Gründungsmauer =?
    Ich würde bei einem RH, bzw. vornehm DHH, keine Fundamentgräben sondern eine ebene, bewehrte Bodenplatte erstellen. Diese gemeinsame Platte bedeutet keine Schallbrücke zwischen den Gebäuden. Wenn man später den Nachbar husten hört, hat das andere Ursachen.
    Kann passen oder auch nicht. Es ist aber in der richtigen Größenordnung
    Verstehe ich nicht

    Ein Kredit von 400.000 € bedeutet nach meiner Faustformel 2000 bis 2400 € jeden Monat für die folgenden 25 Jahre.
    Laßt euch für diesen Kredit einen Zins- und Tilgungsplan mit verschiedenen Tilgungssätzen von der Bank ausdrucken! Oder macht es selbst in EXCEL.

    Für Vergleiche habe ich den Kredit immer auf 100.000 € angenommen. Damit kann man leicht umrechnen.

    Baut im Keller eine eigenständige Wohnung zum Vermieten. Die Mieteinahmen sind steuerfrei, weil man die erhöhte Abschreibung während der ersten 10 Jahre gegenrechnen kann. Danach wird es weniger .

    ..
     
  5. #5 hoatran, 11.08.2020
    hoatran

    hoatran

    Dabei seit:
    11.08.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Petra,

    Ergibt sich das Volumen von Außenabmessungen des Bauwerkes von (1) Wandhöhe x Breite x Länge oder (2) Firsthöhe x Breite x Länge.

    Laut der Bebauungsplan ist die Wandhöhe max 6,3m und Firsthöhe max. 8,5m

    Sodass das Volumen nach Wandhöhe liegt bei 504 m3 =Wandhöhe: 6,3 m, mögliche Breite 8 m, mögliche Länge 10 m und

    das Volumen nach Firsthöhe bei 680 m3 =Wandhöhe: 8,5 m, mögliche Breite 8 m, mögliche Länge 10 m

    Dann beträgt mögliche Baukosten ohne Keller für das Volumen nach Wandhöhe bei 500 € x 504 m3 = 252.000 € und nach Firsthöhe bei 340.000 €. Zusätzlich kosten der Keller bei 70.000 EUR. Dann können die gesamte Baukosten ohne Grundstück zwischen 320.000 € und 410.000 € liegen.

    Nach NHK 2010 kann ich leider den Faustbetrag 500 € pro m3 nicht mehr finden.

    Ich habe schon eine Finanzplanung in Excel bereits erstellt. Bei einer monatlichen Rate von 1.200 € mit einer zusätzlich monatlichen Sondertilgung von 200 EUR brauchen wir schon mehr als 25 Jahren zu zahlen. Klar haben wir vor, dass wir während der Zinsbindungszeitraum 20 Jahren, höhere Sondertilgungen durchführen, Somit wird die Kredit nicht solang weiter hingezogen.

    @petra345: Weißt du vielleicht noch, welche technische Probleme bzw. Schwierigkeiten es vielleicht noch gibt, denn der Nachbar erst später seine DHH zu bauen anfängt.

    Denn momentan bedenken wir tatsächlich aufgrund der technischen Probleme durch den unterschiedlichen Baubeginn, unser Bauvorhaben aufm Grundstück weiter fortzusetzen oder aufzuhören. :(

    Das führt neben der höhere Baueinrichtungskosten sondern auch zur Mehrkosten für die nebeneinandere Wand und Dach.

    Danke,
     

    Anhänge:

  6. #6 petra345, 11.08.2020
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.330
    Zustimmungen:
    209
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Das ist mein ganz persönlicher Faustwert. In Berlin hat man die Erweiterung des Parlamentes mit 1000 €/m³ gebaut. Das bezeichnete man als "Deutschlands Neuschwanstein"

    Das mit der Sondertilgung bleibt meist ein frommer Wunsch.

    Wenn man eine kürzere Zinsbindung wählt, zahlt man weniger Zinsen und kann das ersparte Geld in die Tilgung investieren. Bei zwei Verträgen mit unterschiedlicher Laufzeit ist man flexibler wenn eine Erbschaft oder Lotogewinn droht.
    Wenn man die Schwierigkeiten beim Bauen vorher kennen würde, würde keiner mehr bauen.
    Es gibt einen Film vom Hessischen Rundfunk auf 3 CD: "Nur einmal im Leben". Wenn ich Zeit habe, sehe ich ihn mir an, mit Lichtenhagen als Semmeling.
    An der gemeinsamen Wand fehlt für ein Jahr die Dämmung.
    Wenn der Nachbar später baut, zahlt er eben seinen Kran allein. Sonst hätte man ihn gemeinsam nutzen können. Das ist aber sein Problem.
    [/QUOTE]

     
Thema:

realistische Baukosten bei DHH (unterschiedlicher Baubeginn)

Die Seite wird geladen...

realistische Baukosten bei DHH (unterschiedlicher Baubeginn) - Ähnliche Themen

  1. Angebot Ortgangblech montieren und dichten- realistisch oder abgehoben

    Angebot Ortgangblech montieren und dichten- realistisch oder abgehoben: Hallo zusammen, wir renovieren seit 5 Jahren unser Haus und haben fast alles selbst gemacht. Daher kennen wir uns mit den Preisen nicht wirklich...
  2. Auf ein Neues - Unsere Kostenaufstellung (Realistisch oder völlige Panne???)

    Auf ein Neues - Unsere Kostenaufstellung (Realistisch oder völlige Panne???): Guten Tag liebes Bauexperten Forum, ich bin seit einigen Wochen stiller Mitleser & habe mich nun dazu entschlossen mich anzumelden sowie meine...
  3. Preisangebot CLT EFH; Realistisch?

    Preisangebot CLT EFH; Realistisch?: Hallo liebe Forumsgemeinde, nachdem wir nun mit eurer Unterstützung ein für uns schönes Grundstück gefunden haben, liegt uns bereits das erste...
  4. Baukosten realistisch?

    Baukosten realistisch?: Hallo, Mein Freund und ich haben gerade ein Grundstück erworben (650qm). Da es etwas teurer war als geplant, haben wir noch 300.000 zur Verfügung....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden