Referenzen vom Architekt

Diskutiere Referenzen vom Architekt im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Mir wird gerade einiges Bewusst ... Danke! Verrätst Du uns noch was? mit skeptischen Grüßen!

  1. #21 Skeptiker, 28.03.2015
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Verrätst Du uns noch was?


    mit skeptischen Grüßen!
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    rationale entscheidung:
    entweder, du überlässt das deiner frau oder du überlegst
    dir selbst ein vernunftbetontes prozedere. ganz einfach ..
     
  4. #23 Micki77, 28.03.2015
    Micki77

    Micki77

    Dabei seit:
    11.08.2014
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bitschubser
    Ort:
    Rot
    Das kam wohl öfters vor ... das lag aber wohl auch an der Reaktion des Architekten. Der Bauherr wollte die Änderungen unbedingt und der Architekt war aus "esthetischen" Gründen absolut dagegen.
    Technisch gab es keine Einwände ... es ging wohl darum ein Fenster zu versetzen, ein anderes zuzumauern und einen Balkon aus Kostengründen wegzulassen.
    Die Vertragsauflösung war dann tatsächlich das Resultat.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Leider kann man daraus auch kaum neuen Erkenntnisse ziehen. Ich verstehe schon Deinen Wunsch, und die meisten bauen ja das erste (und letzte) Mal, und da soll, wenn irgendwie möglich, alles perfekt sein, aber was für den Bauherren ein einmaliges Erlebnis wird, ist für den Architekten tägliches Geschäft. Also nicht wundern wenn er Deine Begeisterung nicht teilt, und die Sache eher nüchtern sieht. Das kann für Dich sogar von Vorteil sein, denn zu viel Emotionen versperren oftmals den Blick für´s Wesentliche.

    Hier geht es um ein EFH, 08/15, wie es zu tausenden jedes Jahr gebaut wird. Da wäre mir ein nüchterner Rechner der sein Handwerk versteht lieber, als ein Künstler der vielleicht auch noch Versprechungen macht, die sich später als Luftnummer oder für den Bauherren als nachteilig erweisen. Niemand wird hier das Rad neu erfinden, das ist einfach so.

    Ob ein Hausbau wirklich gut läuft hat auch nicht nur mit dem Architekten zu tun. Die Handwerker und die Bauleitung kosten mehr Nerven als der Grundriss der vom Architekt geplant wurde.
     
  6. #25 Micki77, 28.03.2015
    Micki77

    Micki77

    Dabei seit:
    11.08.2014
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bitschubser
    Ort:
    Rot
    • Ich halte zu sehr an meinem Grundriss fest. Kurz gesagt ich suche nur jemanden der mein Haus für gut befindet und baut. Habe aber Angst, daß sich das als Fehler entpuppt wenns zu spät ist.
    • Der Architekt, der mich überzeugen kann muss wohl erst noch geboren werden?! Da ich einfach wahnsinnig hohe Anforderungen habe. (Niemand ist mir gut genug?!) Da helfen wohl auch nicht 100 Referenzen.
    • Ich möchte wenig Geld (geringes Budget) für maximale Qualität ausgeben. Unrealistisch.
    • Habe richtig schiss, daß dieses Projekt in die Hose geht und "Ich habe mein bestes getan" nicht ausreicht.
    • Einem anderen Menschen (Architekten) zu vertrauen ist für mich unendlich schwer. Das ist aber die Basis für das gemeinsame Projekt!

    Fazit: Entweder "Eier in der Hose" und das Projekt selbst in die Hand nehmen oder Kopf ausschalten und meiner Frau vertrauen.
    Ich steh mir also mal wieder sowas von selbst im Weg. Das ist mir aber schon länger bewusst:

    Maximizer:
    Um das Allerbeste zu finden, muss der Maximizer alle Alternativen prüfen. Das kostet ihn viel Zeit und großen Aufwand. Steigt die Auswahl, steigt auch sein Aufwand - er ist ein Perfektionist. Sobald er eine Entscheidung getroffen hat, wird er häufig von Zweifeln geplagt, dass er sie mit ein wenig mehr Mühe noch besser hätte treffen können. Schließlich wird es irgendwo auf der Welt immer etwas noch besseres geben.


    ... ich muss Nachdenken und eine Entscheidung treffen :mauer
    Wenn ich das Vertrauensding nicht in den Griff bekomme wird das für meine Frau, den Architekten und mich eine anstrengende Zeit ... und das möchte ich nicht!
     
  7. #26 Thomas B, 28.03.2015
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Dann wird es schwer bis unmöglich und solltest das Projekt jetzt und hier einstampfen.

    Warum?

    Nun, wenn Du nicht loslassen kannst und einer fremden Person Vertrauen schenken willst (kannst!), dann wird es eben nicht. Ob es nun ein Architekt, ein BU, ein GU/GÜ oder sonstwer ist. irgendeiner muß es ja nun mal stemmen.

    Alternative: Du vertraust nur auf Dich und machst alles selber. Als Laie. Prost Mahlzeit.
     
  8. #27 Skeptiker, 28.03.2015
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Micki77, Deine Zwischenbilanz hier so einzustellen, finde ich sehr offenherzig. Ich habe Deinen Überlegungen nichts hinzuzufügen. Genau um diese Entscheidung geht es. Deine Selbstreflektion scheint mir eine gute Basis zu sein. Viele Bauherrn werden sich des Ablaufs erst viel später bewusst, oder nie!

    mit skeptischen Grüßen!
     
  9. #28 Gast036816, 28.03.2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    richtig wertvoll wird die 1. skizze, wenn du direkt auf büttenpapier freihand zeichnest, colorierst und von hand signierst.
     
  10. #29 Skeptiker, 28.03.2015
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Du bist anscheinend noch voll analog, ich nur halb!


    mit skeptischen Grüßen!
     
  11. #30 Inkognito, 28.03.2015
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Eventuell heutzutage etwas unüblich und ungewohnt - aber mit einer Adresse kann man einen höflichen Brief mit der eigenen Telefonnummer schreiben. Und wenn der Gegenüber Interesse an einem persönlichen Gespräch hat, dann meldet er sich vielleicht zurück und man kann einen Termin ausmachen.

    Nicht wenige Bauherren haben einen Besitzerstolz - und wenn einer einfach seine Ruhe will, dann wirft er die Post eben weg und gut.
     
  12. #31 Micki77, 28.03.2015
    Micki77

    Micki77

    Dabei seit:
    11.08.2014
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bitschubser
    Ort:
    Rot
    Mag sein. Ich danke dem Architekten für die Erfahrung und möchte in keinster Weise einen Vorteil aus dieser "kostenlosen" Skizze ziehen.
    Mir ist bewusst wie wertvoll diese Skizze für euch ist. Mir anscheinend nicht ... aber das macht nichts :)
    Ich werde natürlich die Skizze in Ehren halten!
     
  13. #32 Micki77, 28.03.2015
    Micki77

    Micki77

    Dabei seit:
    11.08.2014
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bitschubser
    Ort:
    Rot
    Das finde ich eine super Idee! Ein Versuch allemal wert!
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #33 toxicmolotow, 28.03.2015
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    08.09.2013
    Beiträge:
    1.471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Die zwei besten Fragen an einen ehemaligen Bauherren sind immer noch:

    1) Würden Sie wieder Bauen?
    2) Würden Sie den Architekten wieder nehmen?

    Die Antworten und der Gesichtsausdruck in den Sekunden vor den Antworten... Das ist sehr aufschlussreich gewesen.
     
  16. #34 Micki77, 15.05.2015
    Micki77

    Micki77

    Dabei seit:
    11.08.2014
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bitschubser
    Ort:
    Rot
    Hallo Skeptiker,

    wir haben uns nun für einen Architekten entschieden. Ein erster grober Entwurf ist entstanden und ... ich bin begeistert!. Kleine Kniffe, die sich am Rand der Vorschriften und des Möglichen bewegen, machen den Entwurf nahezu perfekt! Einfach nur tolle Arbeit. Da wäre ich im Leben nie drauf gekommen. Und das macht mich wieder um eine wichtige Erfahrung reicher ... man kann als Laie noch so viel Lesen und rumprobieren ... jahrelange Erfahrung und das Talent für das Wesentliche wie es dieser Architekt hat erreicht man so niemals (ich zumindest nicht ;) )
    Ich verstehe immernoch nicht was an manchen DIY Grundrissen so schlecht ist wie sie hier als zerissen werden, aber es geht definitiv besser!
    Es ist ungefähr so wie wenn ein Laie die Mona Lisa zeichnen würde aber ohne dieses Lächeln, das macht dann das Kunstwerk vom Profi zu etwas besonderem. Bewusst wird das einem erst hinterher, wenn man das fertige Bild vom Künstler gesehen hat.

    Tatsache ist nun, daß meine Bedenken was das Vertrauen angeht momentan verflogen sind. Ich möchte dennoch das ein oder andere verstehen, aber das hat eher was mit meinem Typ als mit Mistrauen zu tun.

    Das schlimmste für mich ist momentan die Warterei *seufz*. Ätzend wenn man so viele Fragen und Ideen hat die man gerne mit dem Architekt teilen möchte und trotzdem immer ein paar Tage dazwischen liegen bis man eine Antwort bekommt.

    Und noch was ... wir hatten ja einige Entwürfe mit GU & Co ... da wäre das nie rausgekommen. Ich kann jedem nur empfehlen zumindest den Enwturf von einem "fähigen" Architekten machen zu lassen. Das Geld ist gut investiert! Von daher habe ich bisher alles richtig gemacht!

    Tja, leider weiß man das immer erst hinterher ;)

    Da ich ehrlich gesagt ziemlich schiss habe, daß meine Euphorie zerstört wird, wenn ich den Entwurf hier einstelle habe ich mich dagegen entschieden, auch wenn es mich brennend interessieren würde was du davon hälst. Denn wichtig ist, daß der Entwurf uns gefällt und das tut er!

    PS: es ist nicht der Entwurf auf dem Butterbrotpapier geworden ;)

    mit euphorischen Grüßen!
     
Thema:

Referenzen vom Architekt

Die Seite wird geladen...

Referenzen vom Architekt - Ähnliche Themen

  1. Wer hat Erfahrungen mit Architekt Robert Predika aus Kerpen?

    Wer hat Erfahrungen mit Architekt Robert Predika aus Kerpen?: Finde keine Bewertungen im Web...bitte um Erfahrungsberichte
  2. Architekten, Bauingeniereure in Hamburg

    Architekten, Bauingeniereure in Hamburg: Hallo, kann mir jemand Architekten oder Bauingenieure in Hamburg empfehlen?
  3. Architekt alleine oder im Verbund?

    Architekt alleine oder im Verbund?: Liebe Leute, zunächst einmal ein herzliches "Hallo", oder wie wir hier oben sagen "Moin". Dies ist mein erster Eintrag hier, aber hoffentlich...
  4. Architekt ja, aber ... in Rheinhessen

    Architekt ja, aber ... in Rheinhessen: Hallo, dank dieses Forums haben wir uns viele Gedanken gemacht, ob für uns Fertighaus, Bauträger oder Architekt die richtige Variante ist....
  5. Rechnung des Architekten

    Rechnung des Architekten: Hallo, ich bin neu in diesem Forum und habe auch gleich eine Frage. Wir haben ein älteres Haus Bj. 37 und genehmigt bekommen wir nur ein Anbau....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden