Regenwasser: Wohin damit ?

Diskutiere Regenwasser: Wohin damit ? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Moin, habe mich gestern mit der Stadt unterhalten. Es gibt im Baugebiet einen Kanalanschluss für Regen(ab-)wasser. Der Kollege von der...

  1. #1 Bauanfänger, 22. Februar 2005
    Bauanfänger

    Bauanfänger

    Dabei seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Südhessen
    Moin,

    habe mich gestern mit der Stadt unterhalten. Es gibt im Baugebiet einen Kanalanschluss für Regen(ab-)wasser.

    Der Kollege von der Stadt meinte, dass es natürlich preiswerter sei, das Regenwasser auf dem Grundstück versickern zu lassen - Es würden so keine Abwassergebühren dazu anfallen. Ja - hat wohl grundsätzlich recht der Mann :o

    Jetzt bauen wir aber am Rhein - brauchen also eine weisse Wanne und müssen alles ganz dicht auslegen (Lichtschächte, Anschlüsse ans Haus etc.).

    Nun frage ich mich, ob die Gefahr, dass wir "Hochwasser" bekommen nicht gerade bei Regen groß ist und es daher vielleicht schlauer wäre das Regenwasser doch an den Kanal anzuschliessen - Dann ist das Wasser vom Dach schonmal weg ... und die Gefahr eines vollgelaufenen Kellers ist damit gebannt ....

    Was ist Euere Meinung dazu ?

    Gruß

    Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Hatten wir schon mal...

    "Hochwasser" ist etwas anderes als hoher Grundwasserstand. Bei Hochwasser wird die Geländeoberfläche überflutet. Das Grundwasser bleibt zunächst mal wo es ist und eine Versickerung funktioniert dann auch noch. Ob die überfluteten Regenwasserkanäle bei Hochwasser noch Regenwasser ableiten ist dagegen fraglich. Sicherlich liegt Ihr Grundstück nicht abseits jeder Zivilisation, fragen Sie doch mal Hausbesitzer in der Nähe danach, wie oft es in den letzten Jahren "Hochwasser" in diesem Bereich gegeben hat.

    Etwas anderes wäre es, wenn bedingt durch länger anhaltendes Rheinhochwasser (am Niederrhein Pegelunterschiede Sommer-Frühjahr von mehr als 9m Metern) auch der Grundwasserstand erheblich ansteigt. Dann wirds mit Versickern problematisch. Dazu kann Ihnen (Ihrem Architekten) das zuständige Tiefbauamt etwas sagen.
     
Thema:

Regenwasser: Wohin damit ?

Die Seite wird geladen...

Regenwasser: Wohin damit ? - Ähnliche Themen

  1. Versickerung von Regenwasser auf dem Grundstück

    Versickerung von Regenwasser auf dem Grundstück: Hallo, ich führe zur Zeit ein Neubauvorhaben durch. Die Stadt (Oldenburg) fordert bei mir eine Versickerung auf dem Grundstück, macht aber keine...
  2. Wohin mit dem Pool

    Wohin mit dem Pool: Wir möchten gerne einen Pool dem Neubau zufügen. Eine erste Frage dazu wäre: In welche Lage baut man den Pool? Süden? Süd Ost? Oder doch besser...
  3. Sanierung - Undichtes Regenwasser Bogenrohr im betonierten Hausfundament...:((

    Sanierung - Undichtes Regenwasser Bogenrohr im betonierten Hausfundament...:((: Hallo, das Fallrohr kommt senkrecht vom Dach runter und endet in einem 96mm Bogen der im Fundament festbetoniert ist, im Keller kommt das Rohr...
  4. Keller Wasserablauf

    Keller Wasserablauf: Hallo, ich habe das Problem, wenn es stark regnet und die Regenrinne es nicht schafft alles zu verwerten, der Kellerabgang vollläuft. Das Wasser...
  5. Balkonabdichtung: mangels Gefälle fließt Regenwasser nicht ab

    Balkonabdichtung: mangels Gefälle fließt Regenwasser nicht ab: Hallo liebe Handwerker und sonstige Experten, mein neu gebauter Balkon (1,50 x 5,00 m, Stahlrahmen) wurde abgedichtet (Holzplatten auf dem...