Regenwasserablauf auf Garagenflachdach

Diskutiere Regenwasserablauf auf Garagenflachdach im Dach Forum im Bereich Neubau; Guten Tag, im vergangenen Jahr haben meine Eltern eine ETW gekauft. Zum Neubau gehören mehrere Garagen älteren Baujahres, die bereits vor dem...

  1. MO277

    MO277

    Dabei seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Duisburg
    Guten Tag,

    im vergangenen Jahr haben meine Eltern eine ETW gekauft. Zum Neubau gehören mehrere Garagen älteren Baujahres, die bereits vor dem Abriss des Altbaus vorhanden waren und nun in zweierlei Hinsicht überholt wurden: das Dach wurde abgedichtet und neue Tore eingebaut.

    So weit, so gut ...

    Der Wasserablauf für das Flachdach der Garagen befinden sich nicht an der niedrigsten Stelle, sondern irgendwo in der Mitte. Das Regenwasser steht rechts und links davon. Deshalb kann das Wasser größtenteils nicht ablaufen und steht bis zur Verdunstung auf dem Dach.

    Fragen:
    - kann das Dach Schaden nehmen?
    - gibt eine Norm, wo ein Wasserablauf zu platzieren ist?

    Vielen Dank im voraus !!!

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Hey Mo277!
    Wasser sollte meines Wissens nicht stehenbleiben,schon gar nicht so großflächig,auch wenn ein Flachdach wasserdicht ist(hofft man)!

    Gruß optikus
     
  4. MO277

    MO277

    Dabei seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Duisburg
    Dank ...

    ... für den Beitrag, aber ich hätte es gerne etwas konkreter ...
     
  5. optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Hey Mo277!
    Ob das ein Mangel ist im Sinne einer Gewährleistungspflicht kann ich dir leider nicht sagen,aber ich würde es vermuten.
    Tiefste Stelle sollte so ausgeführt sein das es auch die tiefste Stelle der Konstruktion ist und genau da sollte sich auch idealerweise der Ablauf befinden.
    Vielleicht findet sich auch jemand der mehr als mein gesundes Halbwissen verfügt um dir das zu beantworten.
    Frage ist wohl auch,was ist in Auftrag gegeben worden.
    Reparatur Dichtigkeitsherstellung,sprich Teilsanierung oder Vollsanierung?
    Man bekommt das ,was man bestellt,nicht mehr ,nicht weniger.

    Gruß optikus
     
  6. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Ablauf war mit großer Wahrscheinlichkeit mal an der tiefsten Stelle

    Vermutung:
    - Dachsparren unterdimensioniert
    - Kriechverformung an den Sparren - Durchbiegung
    - Wassersackildung
    - Verstärkung der Durchbiegung
    - jetztige Situation

    andere Vermutung:
    - Tauwasser in Sparrenebene
    - Kriechverformung
    - schlimmstenfalls Pilzbefall an Dachkonstruktion und Schwächung der Konstruktion!

    in jedem Fall gehörts nicht so und war sicher nicht so gedacht!
     
  7. MO277

    MO277

    Dabei seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Duisburg
    @Jetter

    ... ist Dir eine Norm (DIN o. ä.) bekannt, in der so etwas geregelt sein könnte?

    Das ärgerliche an der Geschichte ist, dass für jede Garage ein Preis gefordert wurde wie für eine neu gebaute ... :-(
     
  8. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Ich bin mir ziemlich sicher, das da vorher auch schon Wasser stand.

    Wurde den vereinbart ein Gefälle zum Ablauf zu schaffen?
    Wie "hoch/tief" steht das Wasser?

    Fachregeln sagen grob: "Mit stehendem Wasser ist zu rechnen."
     
  9. #8 wasweissich, 13. Juni 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ,
    was ist das denn für ein unfug ???
     
  10. MO277

    MO277

    Dabei seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Duisburg
    @Dachi

    Es ist gut möglich, dass das Wasser schon vorher da stand.

    einige Zentimeter ...

    Ist dadurch mit Schäden zu rechnen? Meines Wissens ist der Aufbau wie folgt: Trapezblech, Estrich, Dachpappe und Anstrich ...
     
  11. #10 gunther1948, 13. Juni 2009
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    ganz einfach:
    Pappe dicht kein problem
    Pappe undicht läufts rein
    wasser das da steht kein problem.
    Trapezblech, Estrich, Dachpappe und Anstrich ...
    vorhandener aufbau ein problem dachpape und anstrich, da läufts mir kalt den rücken runter.

    gruss aus de pfalz
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Andy974

    Andy974

    Dabei seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Lennestadt
    Benutzertitelzusatz:
    Energieberater, Thermograf, ö.b.u.V. Sachverständiger für das Dachdeckerhandwerk
    Hallo,


    hier ein Auszug aus den Fachregeln für Abdichtungen gültig für Ausführungen nach 10.2008


    2 Regel für Abdichtungen nicht genutzter Dächer
    2.3 Anforderungen an nicht genutzte Dächer mit Abdichtungen


    2.3.1 Dachneigung, Gefälle(1) Flächen, die für die Auflage einer Dachabdichtung und/oder den damit zusammenhängenden Schichten vorgesehen sind, sollen für die Ableitung des Niederschlagswassers mit Gefälle von mindestens 2% geplant werden.


    (2) Für Dachabdichtungen der Anwendungskategorie K2 ist ein Gefälle von mindestens 2 % in der Abdichtungsebene und mindestens 1 % im Bereich von Kehlen einzuhalten. Bei der Gefälleplanung müssen Toleranzen und/oder Gegengefälle der Unterlage berücksichtigt werden.


    (3) Wenn Dächer und /oder Dachbereiche mit einem Gefälle unter 2 % geplant und ausgeführt werden, können diese nur der Anwendungskategorie K1 zugeordnet werden. In diesen Fällen sind besondere Maßnahmen erforderlich, um der höheren Beanspruchung in Verbindung mit stehendem Wasser gerecht zu werden. Die Stoffauswahl für die Dachabdichtung ist nach der Bemessungsregel für die Anwendungskategorie K2 vorzunehmen.


    (4) Auch auf Dachflächen mit einer Dachneigung bis zu 5% (ca. 3°) kann, bedingt durch die Durchbiegung und/oder zulässige Toleranzen in der Ebenheit der Unterlage, der Dicke der Werkstoffe, durch Überlappungen und Verstärkungen, Pfützenbildung vorkommen.

    2.3.3.5 Stahltrapezprofile(1) Stahltrapezprofile müssen den bauaufsichtlichen Vorschriften (DIN 18807) entsprechen. Sie sind nach der “Richtlinie für die Planung und Ausführung von Dach- , Wand- und Deckenkonstruktionen aus Metallprofiltafeln” des Industrieverbandes zur Förderung des Bauens mit Stahlblech für Bausysteme im Metallleichtbau e.V. (siehe Anhang zu “Fachregel für Metallarbeiten im Dachdeckerhandwerk”) zu verlegen.


    (2) Die maximale Durchbiegung der Stahltrapezprofile darf unter Volllast in der Anwendungskategorie K1 höchstens 1/300 und in der Anwendungskategorie K2 höchstens l/500 der Stützweite (zwischen den Bindern oder Pfetten) nicht überschreiten. Bei Dachneigungen unter 2% muss mit Wassersackbildung gerechnet werden. Dachabläufe sollen an Tiefpunkten angeordnet werden.


    (3) Die Blechdicke von Trapezprofilen sollte im Hinblick auf die mechanische Belastung bei Ausführung der Dachabdichtungsarbeiten mindestens 0,88 mm betragen. Bei dünneren Blechen besteht die Gefahr der Deformierung.


    (4) Die Obergurte von Trapezprofilen müssen sich in einer Ebene befinden. Bei verklebten Dachaufbauten sollen die Höhen benachbarter Obergurte untereinander nicht mehr als 2 mm differieren.


    (5) Die Durchbiegung der Obergurte quer zur Spannrichtung infolge Eigenlast darf bei verklebten Dachaufbauten maximal 3 mm betragen.


    Trapezblech dann Estrich ??????

    Bei stehendem Wasser muss mit einer erhöhten Beanspruchung gerechnet werden. Deshalb wird dann auch eine hochwertigere Abdichtung gefordert. Besonders im Randbereich der Wasserpfütze kommt es zu hohen Temperaturunterschieden, und somit zu einer höheren Beanspruchung des Materials.


    Gruß
    Andreas Schulte
     
  14. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Ich gehe mal davon aus, daß diese Frage mangels Kenntnis zu meinem Gewerk gestellt wurde.
    Andy hat es ja schon geschrieben. Stehendes Wasser ist kein Problem. Ergo muss kein Gefälle zum Ablauf geschaffen werden. Wasser steht... na und!
    Das einzige was passieren könnte, das sich "Dreckpfützen" bilden.
    Ich finde es nur immer klasse, das sich immer erst später, für bereits vorher sichtbare Details interessiert wird.
     
Thema: Regenwasserablauf auf Garagenflachdach
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. regenablauf garage

    ,
  2. Garagen Dach abdichten Wasserabfluss

    ,
  3. flachdach wasserablauf abdichten

Die Seite wird geladen...

Regenwasserablauf auf Garagenflachdach - Ähnliche Themen

  1. Ausführung Garagenflachdach an Haus - Statik

    Ausführung Garagenflachdach an Haus - Statik: Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage und zwei Meinungen von 2 verschiedenen Statikern dazu: Wir bauen ca. 2,00 m neben unserem Haus eine...
  2. Sanierung von enem Garagenflachdach...

    Sanierung von enem Garagenflachdach...: Hallo zusammen, ich habe hier eine massiv gemauerte Garage mit einem Flachdach. Auf diesem ist Bitumenmasse aufgebracht und darüber ca 20cm...
  3. Garagenflachdach - kein Wasserablauf

    Garagenflachdach - kein Wasserablauf: Hi zusammen Ich war soeben auf dem Flachdach unserer Garage und stellte fest dass das Wasser mittig ca 3-4cm hoch steht, obwohl das Fallrohr...
  4. Garagenflachdach - Wie oft putzen

    Garagenflachdach - Wie oft putzen: Hallo, wir werden ein Flachdach auf die Garage bekommen, welches neben dem Haus liegt. Die Garage ist mir 30m2 recht groß. Das Dach ist von...
  5. Garagenflachdach. Undichtigkeit und Isloierung

    Garagenflachdach. Undichtigkeit und Isloierung: Hallo zusammen. Bei unsere Garage konnten wir auf Grund baurechtlicher Bestimmungen nur ein Flachdach drauf machen. Das Dach war leider...