Reihemittelhaus, Neubau, Dämmung vom Nachbarn, Bedenken?

Diskutiere Reihemittelhaus, Neubau, Dämmung vom Nachbarn, Bedenken? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, unsere Kellerverschalung nebst Futterrohren wird morgen aufgebaut, am Montag werden die Wände gegossen. Am Samstag sind wir von...

  1. Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Hallo zusammen,

    unsere Kellerverschalung nebst Futterrohren wird morgen aufgebaut, am Montag werden die Wände gegossen. Am Samstag sind wir von unseren Nachbarn angesprochen worden, ob sie auf unsere Hauwand rüber dämmen dürfen. Sie bauen 75 cm länger als unser Haus. Laut ihren Bauplänen hatten sie eine Innendämmung für das herausstehende Stück geplant und ganz am Anfang hatten wir auch erwähnt, dass wir glücklich sind, dass sie doch eine Innendämmung geplant hatten.
    Unsere Häuser stehen an einem leichten Hang, die Dämmung vom Dach zu uns rüber ist kein Problem, haben wir auch zugestimmt. Ihr Haus kommt ca. 1 Meter höher obenraus als unseres.

    Nicht falsch verstehen, wir sind nicht ganz abgeneigt dem Ganzen zuzustimmen, aber haben eben ein komisches Baugefühl dabei.

    Wir hätten dann ein Knick auf der Therasse. Was passiert, wenn meine Kids da ne Ecke versehentlich abschlagen, Fassade beschmutzt wird ect. Beim normalen Grenzbau hätte eine "Schamwand" das ganze geschützt bzw. wäre dann da ein Zaun.

    Was habe ich für Nachteile, was passiert bei Schäden, was passiert in 20 Jahren, wenn sie die Dämmung nochmal aufstocken wollen.

    Muss man das im Grundbuch als Baulast eintragen? Wer zahlt die ganze Geschichte?

    Würde mich freuen, wenn mir jemand das schlechte Bauchgefühl nehmen könnte.

    LG

    Linda
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ReihenhausMax, 23. Februar 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Ein Pluspunkt der für Euch abfällt, ist, daß Ihr damit das Wandstück nicht als Wärmebrücke habt. Die restlichen Punkte kann man sicherlich untereinander
    klären und vertraglich festhalten (für eventuellen Eigentümerwechsel wichtig).
     
  4. Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Also wenn sie nach innen Dämmen hätten wir eine kleine Fuge zwischen den Häusern, bei einer Außendämmung würde keine Fuge zu sehen sein (was uns aber auch nicht stören würde) aber wieso hätten wir dann da keine Wärmebrücke? Die Wände wären doch so oder so gedämmt, ob innen oder außen ist doch in diesem Fall dann egal?
     
  5. #4 ReihenhausMax, 23. Februar 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Vielleicht ist mein Argument wegen der Fuge hinfällig. Wenn es einen Weg von
    Euch innen hin zur Außenseite der Nachbarwand gibt (die nur innen gedämmt wäre),
    der nicht durch Dämmstoff führt, dann wäre das eine Wärmebrücke. Wäre denkbar,
    wenn Ihr wie üblich außen dämmt. Die Fuge reduziert ggf. die Wärmeübertragung
    ein Stück weit.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Reihemittelhaus, Neubau, Dämmung vom Nachbarn, Bedenken?

Die Seite wird geladen...

Reihemittelhaus, Neubau, Dämmung vom Nachbarn, Bedenken? - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  3. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  4. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  5. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...