Renovierung mit Raufaser

Diskutiere Renovierung mit Raufaser im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, im letzten Jahr hatte ich eine Renovierung mit neuer Raufasertapete durch eine Malerfirma. Das Problem war, daß sich die Raufaser...

  1. #1 Mekendra, 04.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2022
    Mekendra

    Mekendra

    Dabei seit:
    19.01.2022
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen,

    im letzten Jahr hatte ich eine Renovierung mit neuer Raufasertapete durch eine Malerfirma. Das Problem war, daß sich die Raufaser besonders um die Steckdosen (vorher entfernt) um und besonders über den Türzargen und in den Zimmerecken (runde Ecken) wieder gelöst hat, so daß ich unzählige Stellen mit der Kanüle nachkleben mußte. Welcher Kleber verwendet wurde, kann ich nicht sagen - sicher Billigkleber, welcher aber mit Latex-Bindemittel vermischt wurde. Wie ich es beurteilen kann, wurden die Bahnen ordentlich eingekleistert, die Wand sah zumindest danach gut aus. Ich weiß es nicht genau, aber ich glaube, ich habe Gipsputz an den Wänden, der ja sehr saugfähig sein soll. Die Wände wurden vorher auch mit Grundierung vorbehandelt. Wenn man so vorsichtig an die Tapete klopft, hört man immer noch hier und da Hohlstellen. Der Maler konnte mir da nicht weiterhelfen, so etwas sei ihm noch nie passiert. Was soll ich mit so einer Aussage anfangen?

    Nun steht die nächste Renovierung an, da möchte ich es besser machen. Es gibt ja speziellen Raufaserkleber. Dann habe ich etwas über Ovalit gelesen. Wie kann man diesen am besten mischen, damit mir das nicht wieder passiert? Kann mir bitte jemand bestimmte Produkte empfehlen?

    Das nächste Problem waren die Ecken. In allen Zimmerecken und am Übergang zur Decke wurde Acryl gezogen. Trotz Trocknungszeit waren dort Risse in der Farbe zu sehen, die ich selber wieder mühsam überstreichen mußte. Das Acryl war von Sikkens. Kann mir jemand ein vernünftiges Acryl empfehlen, wo das nicht passiert? Problematisch waren ebenfalls die Anschlüsse mit Acryl an den Türzargen. Sehr unschön. Klebt man nicht Raufaser ordentlich in die Ecken, damit auf Acryl verzichtet werden kann? Ich meine, daß es bei meiner alten Raufaser so gemacht wurde. Die Ecken sind so "spitzer" durch das Acryl leicht abgerundet. Das gefällt mir nicht so. Würde es helfen, bei den Problemstellen die Wand zusätzlich vorzukleistern?

    Fast vergessen... in der Renovierungsphase war draußen eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit so etwa 80-85 % in den Räumen gemessen. Der Maler hatte die Fenster geöffnet. Ich hatte Sie dann wieder geschlossen. Die Tapete ist 3-4 Tage getrocknet, ehe gestrichen wurde.

    Viele Grüße
    Mekendra
     
  2. #2 Fred Astair, 04.02.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.129
    Zustimmungen:
    3.756
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Renovierst Du jährlich?

    Ja, in die Ecken schon. Manchmal sitzt aber die Zarge so undauber, dass nur mit Acryl die Fuge geschlossen werden kann. Müsste man sich mal auf Fotos ansehen.
     
  3. #3 Mekendra, 04.02.2022
    Mekendra

    Mekendra

    Dabei seit:
    19.01.2022
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    4
    Ich mache am Wochenende mal Fotos. Da löst sich das Acryl schon von der Zarge. Ist echt ärgerlich. Im Wohnzimmer hoffe ich, daß die Zargen eng anliegen. Dann verzichte ich auf jeden Fall auf Acryl. Das sehe ich aber erst, wenn die Tapete ab ist ganz genau.
     
  4. #4 Mekendra, 04.02.2022
    Mekendra

    Mekendra

    Dabei seit:
    19.01.2022
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    4
    Ich hatte noch ein paar Fotos auf dem Handy gefunden...

    IMG_9609.jpg IMG_9610.jpg IMG_9615.jpg
    Hier die Tapete frisch geklebt. Sieht doch erstmal gut aus.

    IMG_9666.jpg IMG_9700.jpg
    Und hier links die Acrylfuge zur Decke, so sah es überall aus und rechts die Acrylfuge an der Türzarge. Da hatte sich die Tapete auch gelöst. Mußte ich alles nacharbeiten.

    Ich will nun alles richtig machen, da ich nicht immer nacharbeiten will. Außerdem bezahlt man ja eine Menge Geld, da kann man Qualität erwarten, finde ich. Ich denke mal der Fehler lag im Material, nicht am Maler. Es sah direkt danach immer alles top aus.
     
  5. #5 chillig80, 04.02.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.259
    Zustimmungen:
    1.381
    Wenn Du das angeklebt hast, wieso weißt dann nicht womit? Und wieso klebst Du Tapeten an, wen der Maler das eigentlich tun müßte?

    Dann klopf halt nicht an die Tapete. Wieso tust Du sowas?

    Wieso glaubst Du, dass das am Mischen des Kleisters liegt?

    Nö, die Risdlein auf dem Foto sind im Bereich von „vollkommen normal“, wenn man die überstreicht, dann weil man das will, nicht weil man es muss.

    Kuck dir eine Rauhfaser mal genau an, wie willst die mit den ganzen Holzstückchen drin wirklich „ganz genau exakt“ abschneiden?

    Jo, der Maler hat das bestimmt falsch gemacht, darum hast Du da eingegriffen…

    Du kannst „gewöhnliche Art und Güte“ erwarten. Wenn dir das zu wenig ist, dann musst ganz explizit mehr bestellen, in deinem Fall wohl „makellos“. Wenn das dann wirklich vereinbart wurde, dann darfst es natürlich auch erwarten…

    Wie auch immer, ich sehe auf den Bildern da eine ganz normale Rauhfasertapete, soweit ich das beurteilen kann so gut wie mängelfrei. Die Sache mit den „nachgeklebten“ Stellen wäre eigentlich nicht deine Aufgabe gewesen, aber sonst sehe ich gerade nicht was da wirklich „mangelhaft“ gewesen sein soll (die kleine Stelle über der Zarge mal außen vor). Ich gehe auch davon aus, dass es da keine/kaum sichtbare Stöße, etc… gibt, sonst hättest unsers wohl gesagt. Ich sehe da eine Arbeit die erstmal vollkommen OK aussieht.

    Ich hatte schon mit sehr vielen Malern zu tun, mir fällt gerade aber nur ein einziger ein bei dem solche „Risslein“ auf dem Acryl, etc. generell nicht vorkommen, der klebt aber keine Rauhfaser und der fängt auch sonst nicht unter 50€/m2 an… Du stellst da Ansprüche her aus dem Highend-Bereich und das kannst halt ohne explizite Vereinbarung nicht einfach so erwarten.
     
    Fred Astair gefällt das.
  6. #6 Mekendra, 05.02.2022
    Mekendra

    Mekendra

    Dabei seit:
    19.01.2022
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    4
    Also Leute, sorry, aber ich kann ja wohl erwarten dass die Tapete überall fest klebt und keine runden Ecken entstehen oder es um die Türzargen, Lichtschalter etc. alles lose ist. Meine Fragen hat leider keiner beantwortet. Ich möchte es jetzt richtig machen.

    Kann mir jemand was empfehlen, damit es nicht mehr passiert? Die Voraussetzungen hatte ich ja im ersten Beitrag schon geschildert. Um mein Geld macht euch mal keine Sorgen, ich will Qualität! Sonst hätte ich auch die alte Raufaser einfach überstreichen können, die war nämlich stellenweise auch hohl/lose. Scheint bei mir wohl irgendwie am Untergrund zu liegen. Im Endeeffekt habe ich nicht viel gewonnen nach dem ganzen Aufwand.

    Warum ich nacharbeite? Weil ich es nach dem ganzen Aufwand schön haben will. Es glaubt doch keiner, dass sich der Maler mit einer Kanüle hinstellt Und die Tapete wieder fest klebt. Das Foto über der Tür war ein Beispiel, teilweise waren es relativ große Flächen die Hohl waren. Unter normal fällt das jedenfalls bei mir nicht. Ich hab auch genug Geld dafür bezahlt. Das ist aber jetzt nicht mein Problem.

    Ich habe ja selber schon viel im Internet recherchiert Es wurde von vielen Raufasertapetenkleber von Methylan und bei schwierigen Untergründen Ovalit dazu empfohlen. Dann kommt es wohl auch auf die richtige Grundierung an. Problemstellen sind ja wohl auch Fensterlaibungen, da ist bei der alten Raufaser auch alles lose. Die Tapete soll halt Bombe kleben, nach mir die Sintflut. Ich bin ja auch nicht mehr die Jüngste, ich wollte eigentlich den Aufwand jetzt noch einmal auf mich nehmen und künftig nur noch mal überstreichen lassen. Das ist eigentlich der Grund warum ich das überhaupt alles mache, Sonst kommt mir beim nächsten Anstrich wieder alles runter und ich kann wieder von vorne anfangen. Das ist ja jedes Mal wie ein Umzug alles leer zu räumen.

    Also Jungs, seid lieb und gebt mir ein paar gute Tipps.

    VG Mekendra
     
  7. #7 Maape838, 05.02.2022
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    500
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Meine Meinung als Laie:
    Du kannst selber nicht tapezieren,( nehme ich durch deine Fragen an)
    deshalb hast du dir einen Maler geholt.
    Das Ergebnis gefällt dir nicht und ist nicht mangelfrei
    Mängel behebst du selber (kann man muss man nicht)
    Gefällt nicht ist so eine Sache. Jetzt weisst du was du nicht willst (z.B. Acryl).
    Aus den Gründen machst du es jetzt selbst.
    Dein Ergebnis wird auf jeden Fall besser sein als vom Maler wenn du dein Zeug vom Hornbach kaufst


    Mein Praxistip
    Ovalit dazumischen. Hat bei mir noch nie geschadet.
    Vielleicht kommen noch Tips
    Trotzdem viel Erfolg
     
    klappradl gefällt das.
  8. #8 Manufact, 05.02.2022
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.646
    Zustimmungen:
    1.232
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
  9. #9 chavove, 05.02.2022
    chavove

    chavove

    Dabei seit:
    04.12.2020
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    bergisches Land
    Benutzertitelzusatz:
    Techniker
    Also ich würde vorschlagen Den Maler zu wechseln l:e_smiley_brille02:
    Natürlich kannst du ihn dahin stellen mit Spritze..Hast doch letztendlich dafür bezahlt...und abhebende Ecken gehen ja garnicht.( Das hat was mit Vorarbeit..TiefenGrund...und andrücken mit Bürste zutun)
    Ovalit...Borde kleber hält bombastisch...( Wie bereits erwähnt)
    Dass an den Tür Stürzen mit Acryl gearbeitet wurde zeugt ja nicht von guter Handwerks können...das ist sowieso so ein Fusch zeug für die die es nicht können. Früher gab's das auch nicht und geh mal in alte Häuser..Wohnungen...was die Maler damals drauf hatten..wow!
    Finde wenn man es gelernt hat bei gutem LehrHerr dann braucht man kein Acryl....
    Genauso in den Wand Ecken...man muss nur vorher ordentlich sauber spachteln bzw mit einem guten Spachtel nächste hen bis weit in die Ecke und sorgen dass die Ecke keine Wellen hat. Um so sauberer wird das Ergebnis.
    Mbg chavove
     
  10. #10 klappradl, 05.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2022
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    998
    Zustimmungen:
    421
    Beruf:
    Dipl. Dingens
    Ort:
    Altbiersektor
    :confused::confused::confused:
    Mit Raufaser kann man eigentlich auch alt werden, wenn man nicht zu pingelig ist.
    Der Nachwelt fallen die x-mal gestrichenen Tapeten dann in Platten von der Wand.

    Auf den Zauber, mit dem die Tapeten vollflächig an der Wand haften, warte ich aber auch noch.
    Werde weiterhin hoffungsvoll hier reinschauen.
     
  11. #11 Mekendra, 07.02.2022
    Mekendra

    Mekendra

    Dabei seit:
    19.01.2022
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    4
    Ich habe die Reste vom Maler genommen...

    An den Lichtschaltern kommt man gerne mal an die Tapete, da hörte man das, dass es dahinter hohl war.

    Ich glaube es lag eventuell an der Zusammensetzung bzw. daß es billiger Kleister war. Nur eine Vermutung. eine wirkliche Ursache habe ich leider nicht gefunden.,

    Also, ich habe schon saubere Arbeit ohne Acryl gesehen, z. b. (noch) in meinem Wohnzimmer.

    Ich kann nicht selber tapezieren und wollte mir eine Malerfirma holen und die Arbeiten fachgerecht durchführen lassen. Die Arbeit selbst war nahe an Perfektion, als es frisch fertig war. Daher muß es wohl am Material gelegen haben, meine Vermutung halt der Kleber.

    Da gibt es TM, B, S welches davon und in welchem Mischverhältnis? Ich wollte speziellen Raufaserkleber kaufen, kommt da trotzdem noch Latex Bindemittel mit rein? In welchem Verhältnis alles zusammen?

    Die Arbeit durfte ich selber machen. Ich will keine Nacharbeiten mehr machen, wenn ich schon viel Geld bezahlen.

    Über die Aussage bin ich sehr überrascht, klebt Tapete denn nicht standardmäßig, vollflächig an der Wand?
     
  12. #12 klappradl, 07.02.2022
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    998
    Zustimmungen:
    421
    Beruf:
    Dipl. Dingens
    Ort:
    Altbiersektor
    Doch sollte sie selbstverständlich. Ich bin selber nur Gelegenheitstapetenkleber, in dem Sinne Heimwerker, und kenne das Problem mit nicht klebenden Raufasertapeten und hoffe immer noch auf den Trick, den ich noch nicht probiert habe.
     
  13. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    61
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Latexbindemittel in Kleister? Was soll das bringen?
     
  14. #14 Mekendra, 07.02.2022
    Mekendra

    Mekendra

    Dabei seit:
    19.01.2022
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    4
    Die Maler schwören drauf. Ich hörte das von mehreren Seiten. Bringt das nix? Dann läge es ja tatsächlich am Billigkleister.
     
  15. #15 Fred Astair, 07.02.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.129
    Zustimmungen:
    3.756
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Komm mal von Deinem ständigen "Billigkleister" weg. Der ist nicht Schuld. Alle Zusätze und Geheimrezepturen erleichtern nur das Pfuschen.
    Hohlstellen entstehen durch zu schnelle Trocknung über unebene Wandstellen. Wenn die Fläche schüsselfürmige Vertiefungen hat und die Tapeten schnell trocknen, weil Fenster aufgerissen werden oder Durchzug besteht, entstehen "Trommelfelle" durch das Schrumpfen der trocknenden Tapete vor der Aushärtung des Leims.

    Gibts eigentlich noch den guten alten Knochenleim?
     
    chavove, simon84 und Netzer gefällt das.
  16. #16 Mekendra, 07.02.2022
    Mekendra

    Mekendra

    Dabei seit:
    19.01.2022
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    4
    Durchzug war definitiv nicht. Nur mal kurz das Fenster weit auf, für eine Stunde ungefähr. Die Trocknung hat 3 Tage gedauert. Die meisten Fehlstellen lagen um die Steckdosen und Türzargen herum auf. Wir sind damals mit dem Maler alle Schritte durchgegangen und konnten den Fehler leider nirgends wirklich festmachen. Mir ist wichtig, daß ich bei der kommenden Renovierung nicht wieder das selbe Problem habe.

    Vielleicht wäre es von Vorteil, bei den Problemstellen die Wand zusätzlich vorzukleistern? Grundierung kommt da vorher natürlich trotzdem drauf.
     
  17. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    61
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Frag den Maler dochmal was Latexbindemittel im Kleister bringen soll? Die Antwort würd mich interessieren.
     
    Fred Astair gefällt das.
  18. #18 Fred Astair, 07.02.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.129
    Zustimmungen:
    3.756
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Und natürlich werden Problemstellen seit Generationen vorgekleistert.
    Ich habe langsam das Gefühl, dass jahundertealtes Grundwissen so langsam dank Internet verlorengeht.
    Welcher Jugendliche hat denn schonmal mit seinem Vater ein Zimmer renoviert und nicht ein Video davon gesehen?
     
    Netzer gefällt das.
  19. #19 Manufact, 07.02.2022
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.646
    Zustimmungen:
    1.232
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Ähhm,
    bin ohne Papi aufgewachsen - und habe mir als Schüler das Tapezieren selbst beigebracht.
    UUUn?
    Na ja, da ist nie was lose gewesen....
    Habe aber auch brav die Wand und die Tapeten gut vorgekleistert.
    Damals -- jo ... damals war nix mit vorgrundieren... :)
     
    Netzer gefällt das.
  20. #20 Fred Astair, 07.02.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.129
    Zustimmungen:
    3.756
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Ausnahmen bestätigen die Regel, Du Jugendlicher. :)
     
Thema:

Renovierung mit Raufaser

Die Seite wird geladen...

Renovierung mit Raufaser - Ähnliche Themen

  1. Reihenfolge Renovierung

    Reihenfolge Renovierung: Hallo, wie ist hier der Forenkonsens, was die richtige und beste Reihenfolge bei der Renovierung ist? Je nachdem, wen man fragt, bekommt man hier...
  2. Renovierung Bad

    Renovierung Bad: Moinsen, wir planen für dieses Jahr in unserem Altbau (Bj 74) eines der Bäder zu renovieren. Dazu haben wir das alte Bad schon fast komplett auf...
  3. Malervlies oder Raufaser nach Renovierung von Mietwohnung?

    Malervlies oder Raufaser nach Renovierung von Mietwohnung?: Hallo, ich bin mir momentan nicht sicher, ob für eine Mietwohnung Malervlies (Glattvlies) oder Raufasertapete die bessere (wirtschaftlichere)...
  4. Renovierung vor dem Gutachten

    Renovierung vor dem Gutachten: Hallo, wir müssen aufgrund eines Rechtsstreits ein Gebäude begutachtet lassen.. Ein privates Gutachten wurde bereits erstellt, aber der...
  5. Renovierung Decke/Dachschräge, was jetzt "mitmachen"

    Renovierung Decke/Dachschräge, was jetzt "mitmachen": Hallo zusammen, ich habe bislang schon oft mitgelesen und einiges für mich mitnehmen können. Vielen Dank dafür! Nun habe ich eine konkrete Frage...