Restheizung im Passivhaus - Womit?

Diskutiere Restheizung im Passivhaus - Womit? im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir beginnen gerade damit, ein 2-Familienhaus BJ 1958 auf PH-Niveau zu sanieren. Es handelt sich um eine relativ "radikale" Sanierung. An...

  1. joerg109

    joerg109

    Dabei seit:
    6. Oktober 2008
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Analyst
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,
    wir beginnen gerade damit, ein 2-Familienhaus BJ 1958 auf PH-Niveau zu sanieren. Es handelt sich um eine relativ "radikale" Sanierung. An den Stellen, an denen sich nennenswerte Wärmebrückenprobleme auftun würden (Garage, Kellertreppe...), reißen wir einfach alles ab und bauen in Holz-Leichtbau neu auf. Im PHPP sieht alles ganz gut aus (13 KWh/m2a Verbrauch für die Heizung), aber: Die max. Heizlast pro qm Wfl. ist für eine Luftheizung grenzwertig. Bei einem Luftaustausch von 0,32 der KWL (Normallüftung) fehlen uns nach aktuellem Planungsstand runde 700 Watt, wenn ich die maximale Temperatur der geheizten Luft bei 50 Grad ansetze (Gesamt-Wfl ca. 315qm). Jetzt können wir natürlich so lange an der Planung rumfrickeln, bis wir die 700 Watt irgendwo reingeholt haben. In unserem Fall würde das wahrscheinlich heißen, dass wir die sehr üppige Dimensionierung der Südverglasung (90%) reduzieren müssen, denn alle anderen Teile der thermischen Hülle sind schon sehr gut (0,07 - 0,088). Aber letztlich wird das doch eine knappe Angelegenheit bleiben, vermute ich.
    Was sollen wir tun? Nach aktueller Planung soll die Energie der Luftheizung aus einer kleinen Sole-WP kommen, die dann auch für WW sorgt, in Verbindung mit Solarthermie (Deckungsgrad 60%). Einen Pelletofen hinstellen an Stelle der WP und Fußbodenheizung? Ich würde sowas ungern machen, denn eigentlich wollen wir auf einen Kamin verzichten. Hat jemand einen Tipp?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Pelletofen? Der liefert zuviel Leistung, die Räume würden überhitzen.

    Liefere uns mal noch ein paar Daten.

    Was meinst Du mit der Sole-WP? :(
    Wird die jetzt eingebaut oder nicht? Welche Leistung?

    Gruß
    Ralf
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wie wird bei nichtsonne warmwasser erzeugt?
     
  5. joerg109

    joerg109

    Dabei seit:
    6. Oktober 2008
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Analyst
    Ort:
    Wiesbaden
    die derzeitige Planung: Das nicht von der Solarthermieanlage abgedeckte WW wird über eine WP mit Erdkollektor erzeugt. Das WW speist auch ein Heizregister für die Zuluft. Wir haben die WP noch nicht dimensioniert, weil ich mir nicht sicher bin, ob dies der richtige Weg ist. Die maximal erforderliche Heizleistung liegt rein rechnerisch bei 315qm x 11W, also ca. 3,5 KW. Verteilt auf 2 Wohneinheiten (EG + OG 220qm, DG 95qm).
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    klingt so, als würdest du auf "interessante" schaltungen stehen ;)

    davon hab ich keine ahnung, zudem mag ich funktionierende systeme :p

    um ausreichend energie zu erzeugen und zu verteilen, gibt´s bekannt brauchbare lösungen.

    ich vereinfach mal 2 davon ganz grob:

    a)
    lufhzg. mit geringer effizienter wp und eigentlich zu hoher VL-temp.
    ausr. hohe lwr, brauchwasser mit eben dieser wp

    b) flächenhzg., effiziente niedertemp.wp - und brauchwasser-wp

    die wesentl. unterschiede erklären sich selbst, die vorteile von b) auch.

    es gibt auch bekannt unbrauchbare lösungen: das sind die, bei denen
    die bude nicht warm wird. der glaube an die "15" hilft halt doch nicht immer.
     
  7. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ....mit einem wassergeführten Pelletofen (80/20)im Wohnzimmer, kwl+wrg, kann das ohne FBH sehr gut funktionieren....
    -
    Die üppige Südverglasung zu reduzieren ist möglicherweise eine gute Idee (alternativ eine wirklich gute Abschattung)
    gruss
     
  8. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    bei der niedrigen Heizlast genügen ja evtl. schon kleinere Flächen Wandheizung, Deckenheizung. Konvektoren oder eben großzügig dimensionierte Heizkörper. Das ganze evtl. mit einem Heizregister in der Zuluft welches dann eben auch nur mit Vl 35° max betrieben wird (ca. 5Watt/m²)
     
  9. crax

    crax

    Dabei seit:
    14. März 2008
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Die EnEV garantiert keine Wirtschaftlichkeit
    Hallo zusammen,

    @ joerg109:

    Besichtigt bzw. gesehen hast Du ein PH bestimmt schon?

    Ich habe auch einmal mit dem Gedanken PH gespielt und geplant. Dann ergab sich die Möglichkeit des "Probewohnens".

    Danach hat sich meine Einstellung zum PH deutlich geändert!

    mfg crax
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Könntest Du bitte so nett sein, etwas auszuführen, inwiefern sie sich geändert hat und warum?
    Danke!:)
     
  11. crax

    crax

    Dabei seit:
    14. März 2008
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Die EnEV garantiert keine Wirtschaftlichkeit
    Hallo zusammen,


    gern.
    Ich habe kein PH gebaut, weil für mich der Gesamtaufwand und der beworbene Komfortgewinn in keinem Verhältnis zu der zu erwartenden Nutzungszeit standen.

    mfg crax
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    he, für kryptologie bin ich zuständig.
    aber du darfst auch .. franchising, sozusagen :)
     
  13. crax

    crax

    Dabei seit:
    14. März 2008
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Die EnEV garantiert keine Wirtschaftlichkeit
    Demnächst denk ich dran!:)
     
  14. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Mit Sicherheit! ...Spätestens wenn du von Markus die Franchise-Rechnung zugeschickt bekommst....:biggthumpup:
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    er hält sich doch gar nicht vollumfänglich an die Lizenzbedingungen.
    Da ist doch bestimmt auch eine durchgängige Kleinschreibung vorgeschrieben
    :deal
    :mega_lol:
     
  17. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    tzzzz ... 2 grossbuchstaben .. wenn i dich erwisch! :p
     
Thema:

Restheizung im Passivhaus - Womit?

Die Seite wird geladen...

Restheizung im Passivhaus - Womit? - Ähnliche Themen

  1. Womit Beleuchtungsprofil in Decke "verspachteln" und überstreichen

    Womit Beleuchtungsprofil in Decke "verspachteln" und überstreichen: Hallo, Habe in der abgehängten Küchendecke ein Profil gemacht in dem ein Teil meiner Samsung LED Streifen sitzt. Wie löse ich den Übergang...
  2. Enger Graben auffüllen - womit?

    Enger Graben auffüllen - womit?: Hallo liebes Forum, ich bin momentan am Bau eines Schwimmbeckens in meinem Garten. Sobald das Becken in der Grube ist, habe ich noch ca. 20cm...
  3. Neuer mineralischer Außenputz - wie lange trocknen und womit streichen?

    Neuer mineralischer Außenputz - wie lange trocknen und womit streichen?: Hallo, ich habe meine neue Garage sowie eine ältere Wand außen verputzen lassen. Es ist ein mineralischer Putz, den der Stuckateur heute...
  4. 230V-LEDs womit dimmen?!

    230V-LEDs womit dimmen?!: Hallo, habe bei mir auf dem Dachboden 8x 230V dimmbare LEDs (jeweils 7W) verbaut (Einbaufassung GX53). Nun wollte ich mir eigentlich den BJ...
  5. Betondecke reparieren/ausgleichen - wie und womit?

    Betondecke reparieren/ausgleichen - wie und womit?: hallo zusammen, ich möchte die Betondecke meiner Fertiggarage sanieren. Der Beton ist an einigen Stellen durch eine undichte Beschichtung porös...