Revisionsschacht versetzen - Verstopfungsgefahr?

Diskutiere Revisionsschacht versetzen - Verstopfungsgefahr? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, bei mir wurde gestern Kanal angeschlossen und Revisionsschacht gesetzt. Der Schacht ist nun genau zur Hälfte in meinem zukünftigen...

  1. #1 Christof73, 09.09.2011
    Christof73

    Christof73 Gast

    Hallo,

    bei mir wurde gestern Kanal angeschlossen und Revisionsschacht gesetzt. Der Schacht ist nun genau zur Hälfte in meinem zukünftigen Garten und zur anderen Hälfte in der Hofeinfahrt. Eigentlich wollte ich ihn komplett in der Hofeinfahrt und dann aussenrum pflastern, weil ich an der Gartengrenze zur Einfahrt eine Hecke haben will. Das geht so nun natürlich nicht.

    Habe das nun bemängelt und gesagt Revisionsschacht soll bitte um ca 1m nach rechts versetzt werden.

    Kanalbauer sagt macht er, aber übernimmt dann keine Verantwortung für Verstopfungen weil er ja dann mehr Bögen braucht. Bisher fährt er einfach geradeaus in den Schacht und geradeaus weiter in den Kanal und das müsste er dann ändern.

    Ist das eine Abwehrreaktion, oder sind Probleme mit Kanalverstopfungen real zu erwarten wenn hier nun z.B. ein "Absatz" mit 2x90° Bögen eingebaut wird um den 1m Seitenversatz zu realisieren?

    Danke!
     
  2. #2 RMartin, 09.09.2011
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Merkwürdig, dass sowas nicht vorher anhand der Zeichnung auffällt?!

    Normal sollte eine Haltung schon ohne 90°-Bögen von Schacht zu Schacht verlaufen.
     
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Liegende 89°-Bögen haben da überhaupt nichts verloren!
    Wenn, dann löst man das z.B. mit 45-Grädern.

    Wurde das denn tatsächlich in so ungeschickter Lage geplant?
    Oder planabweichend ausgeführt?
     
  4. #4 Bauigel85, 09.09.2011
    Bauigel85

    Bauigel85

    Dabei seit:
    14.03.2011
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Balingen
    90°- Bögen dienen nur dazu, senkrechte Fallrohre an die horizontalen Grundleitungen anzuschließen.
    Für Richtungsänderungen der Grundleitung haben die nichts zu suchen. Da sind 45°-Bögen das absolute Maximum. Wenn man tatsächlich 90° Richtungsänderung braucht, dann macht man das mit 2 x 45° und zwischen den beiden Bögen möglichst noch ein Stück gerades Rohr.
    Mit 90°- Bögen sind Verstopfungen vorprogrammiert.

    EDIT
    Da war Julius etwas schneller...
     
  5. #5 Christof73, 09.09.2011
    Christof73

    Christof73 Gast

    Planabweichend oder nicht versuche ich gerade herauszubekommen. Habe den Entwässerungsplan vom GÜ angefordert.

    Wir hatten beide im Vorfeld besprochen und er mir bestätigt dass der Schacht in die Einfahrt kommt. GÜ hat auch sofort zugestimmt dass er versetzt werden muss.

    Nun bringt eben der Kanalbauer dieses Argument vor. Mal schauen was der Plan sagt.

    90° Bogen war nur so eine Laienidee von mir. 45° oder 30° wäre natürlich genauso denkbar wenn das technisch unbedenklich wäre bzgl Verstopfung. Allerdings muss ja der Schacht dann auslaufseitig auch neu angeschlossen werden und auch da Bögen hin.
     
  6. #6 Manfred Abt, 12.09.2011
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Horizontale Verschwenkungen sollten vermieden werden.

    Hat der Schacht einen Konus? Dann kann es ja sein, dass der eigentliche Schacht zum Teil im Garten liegt und der Deckel dann doch in der Pflasterfläche. Den Konus kann man ja auch drehen.

    Wobei es evtl. gar nicht so schlecht ist, wenn die Abdeckung z.T. im Pflaster und z.T. in der Grünfläche liegt. Dann kann der Deckel auf das Pflaster geöffnet werden (einfacher) aber der Bewuchs von der Gartenfläche hängt meist etwas über den Pflasterrand und verdeckt den Deckel. Muss man aber selber wissen.

    Jedenfalls würde ich mir dafür dann keine horizontalen Verschwenkungen einbauen lassen.
     
  7. #7 Christof73, 12.09.2011
    Christof73

    Christof73 Gast

    Hallo,

    Ja, habe mir das am Wochenende genauer angeschaut. Den Konus um 90 Grad drehen bringt die entscheidenden 40cm und ist die Loesung. Schon mit Baufirma gesprochen, machen die, alles in Ordnung.

    Danke fuer die Antworten!
     
Thema: Revisionsschacht versetzen - Verstopfungsgefahr?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abwasserschacht versetzen

    ,
  2. revisionsschacht versetzen

    ,
  3. revisionsschacht abwasser versetzen

    ,
  4. kanalschacht versetzen,
  5. revisionsschacht in einfahrt stört kann man diesen versetzen oder eine Garage drüber bauen?,
  6. versetzen kontrollschacht wer zahlt
Die Seite wird geladen...

Revisionsschacht versetzen - Verstopfungsgefahr? - Ähnliche Themen

  1. Loch im Abwasserrohr im Revisionsschacht

    Loch im Abwasserrohr im Revisionsschacht: Hallo, wir haben, nachdem wir bemerkten, dass Feuchtigkeit und unangenehme Gerüche aus dem Revisionsschacht in einem unserer Kellerräume (Altbau...
  2. 400er Revisionsschacht bleibt Klopapier hängen

    400er Revisionsschacht bleibt Klopapier hängen: Hallo, wir sind gerade eingezogen und ich hatte vor ein paar Tagen eine Staudamm im Revisionsschacht weil sich Klopapier vor dem Abfluss in die...
  3. Wasser im Revisionsschacht zum Abwasserkanal

    Wasser im Revisionsschacht zum Abwasserkanal: Hallo, unser Haus befindet sich noch im Rohbau und hat im Frühling den Anschluss am Kanal gemacht bekommen. Dabei wurde neben der Zisterne auch...
  4. Revisionsschacht, welches Material ?

    Revisionsschacht, welches Material ?: Hallo zusammen, ich habe von unserem Tiefbauer nun ein Angebot für die Entwässerungsarbeiten erhalten und kann dabei zwischen einem...
  5. Metall-Gartenhaus oberhalb von Revisionsschacht

    Metall-Gartenhaus oberhalb von Revisionsschacht: Hallo, wir möchten ein Metall-Gartenhaus (Maße 2,60m mal 2,60m) direkt auf einem Revisionsschacht des Abwasserkanals bauen. Hintergrund: Der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden