Rhombusleisten lasieren oder ölen

Diskutiere Rhombusleisten lasieren oder ölen im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Hi, was würdet Ihr machen bzw wo liegen die Vorteile? Ich will meine Rhombusleisten aus Lärche lasieren oder ölen (gräulich), ja das machen die...

  1. #1 Manne77, 22.10.2023
    Manne77

    Manne77

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bastler
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hi,

    was würdet Ihr machen bzw wo liegen die Vorteile? Ich will meine Rhombusleisten aus Lärche lasieren oder ölen (gräulich), ja das machen die sowieso irgendwann aber ich hätte gerne ein einheitliches Bild.

    Man kommt überall gut ran (Gartenhaus + Carport) und wenn nötig kann auch alle 1-2 Jahre geölt/lasiert werden.

    Vielen Dank
     
  2. #2 Manne77, 24.10.2023
    Manne77

    Manne77

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bastler
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Niemand?
     
  3. #3 DerSchreiner, 24.10.2023
    DerSchreiner

    DerSchreiner

    Dabei seit:
    07.05.2021
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    420
    Beruf:
    Schreiner & Holztechniker
    ich würde dir Leinölfirnis empfehlen ( hebt die Masserung hervor, Lasuren nicht wirklich) , da ja wieso ambitioniert bist es bis zu 1-2 Jahre es zu pflegen.

    von den Eigenschaften her grob gesagt fast gleich :

    Öle und Lasuren ( Dünnschichtlasuren) sind meist offenporig und dringen ins Holz hinein und bilden eine offenporige Schutzschicht.. Öle sind aber z.b durch Abwaschen mit Reinigungsmittel oder ähnlich ohne möglichst großen Aufwand wieder schnell zu erneuern.. und bei Lasuren eher mit Schleifen verbunden.
     
  4. #4 Manne77, 24.10.2023
    Manne77

    Manne77

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bastler
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Beim Leinölfirnis grauen dann die Rhombusleisten gleichmäßig nach? Oder ist es hier dann genauso wie an einigen Hausfassaden, das die Rhombusleisten z.B. an Dachüberständen heller sind?
     
  5. #5 DerSchreiner, 24.10.2023
    DerSchreiner

    DerSchreiner

    Dabei seit:
    07.05.2021
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    420
    Beruf:
    Schreiner & Holztechniker
    Wenn gleichmäßig UV-Strahlen draufgehen ( Keine Schatten Stellen) dann vergrauen die in der Regel gleichmäßig
     
    Manne77 gefällt das.
  6. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Leinölfirnis im Außenbereich verpilzt doch oder?
     
  7. #7 McHanni, 24.10.2023
    McHanni

    McHanni

    Dabei seit:
    29.06.2023
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    17
    Würde nur Ölen
    Öl ist offenporig und nimmt den Platz vom Wasser im Holz ein heisst das Holz nimmt weniger Wasser auf Lasuren ist eingefärbtes Wasser die Pigmente bleiben im Holz das Wasser geht wieder raus das Holz trocknet aus und bekommt schneller Risse
    Schau mal bei Osmo rein haben sehr gute Produkte auf Ölbasis Vergrauer und Entgrauer
    Je nach Produkt brauchst man 10 bis 15 Jahre nicht mehr streichen
     
    Manne77 gefällt das.
  8. #8 DerSchreiner, 25.10.2023
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2023
    DerSchreiner

    DerSchreiner

    Dabei seit:
    07.05.2021
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    420
    Beruf:
    Schreiner & Holztechniker
    Grundsätzlich ist die Gefährdung durch Pilze erst bei einer Holzfeuchte ab 20 % und einer Luftfeuchte von 80% gegeben.. deswegen sollte bei Rombusleisten die Hinterlüftung mit einer Konterlattung gegeben sein ( Holzfassade Regeln), dass des Holz ( Holzfeuchte) wieder Austrocknet, nach dem Regen... und Hölzer sind unterschiedlich je nach Holzart Pilz anfällig. Und die Öl-Oberfläche ist Offenporig und gibt dann wieder Feuchtigkeit ab, Öl schützt das Holz von Innen her. Also hängt des verpilzen (falls es passiert) nicht an Leinölfirnis DIREKT ab.
     
    Netzer gefällt das.
  9. #9 Manne77, 26.10.2023
    Manne77

    Manne77

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bastler
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Mir gefällt das Remmers Patina Öl Eco ganz gut...mir wurde nun von Remmers empfohlen auf die gehobelten Rhombusleisten aus Lärche noch einen Holzschutzgrund vorher aufzutragen. Würdet Ihr das auch machen?
    Oder einfach nur das Patina Öl ohne Hokzschutzgrund?
     
  10. #10 DerSchreiner, 26.10.2023
    DerSchreiner

    DerSchreiner

    Dabei seit:
    07.05.2021
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    420
    Beruf:
    Schreiner & Holztechniker
    Viele Hersteller sagen das man eine Grundierung braucht nicht ausschließlich wegen den Gründen das Holz vor Insekten oder Pilze etc zusätzlich zu Schützen, sondern damit der Anschlusslack besser haftet ( die Pigmente)..

    Es gibt aber heutzutage solide 2 in 1 Produkte die das ohne einen Zusatz kauf von Grundierung etc pp gewährleisten.
     
  11. #11 Manne77, 26.10.2023
    Manne77

    Manne77

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bastler
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Osmo z.B. ?
    Holzschutz Öl-Lasur
     
  12. #12 DerSchreiner, 26.10.2023
    DerSchreiner

    DerSchreiner

    Dabei seit:
    07.05.2021
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    420
    Beruf:
    Schreiner & Holztechniker
    zum Bleistift :28:
     
  13. #13 Manne77, 26.10.2023
    Manne77

    Manne77

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bastler
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hab mir mal das Produktinformationsblatt der Osmo Holzschutz Öl-Lasur durchgelesen...wenn ein zusätzlicher vorbeugender Schutz gegen Fäulnis, Bläue und Insektenbefall gewünscht, das Holz mit Osmo Holz-Imprägnierung WR streichen.
     
  14. #14 DerSchreiner, 26.10.2023
    DerSchreiner

    DerSchreiner

    Dabei seit:
    07.05.2021
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    420
    Beruf:
    Schreiner & Holztechniker
    Zusätzlicher ! Fokusiere dich lieber auf deine Konstruktion das es kein stehendes Wasser auf deinem Holz gibt ( alles ablaufen kann) und es hinterlüftet wird !!

    Holz muss man auch gar nicht Streichen ( solange in der Konstruktion alles passt). Es gibt Lärche, Kiefern Bauernhof-Hütten die wurden noch nie gestrichen

    Es ist alles deine eigene Entscheidung, was du machen oder investieren willst
     
  15. #15 Manne77, 26.10.2023
    Manne77

    Manne77

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bastler
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich Danke Dir.
     
Thema:

Rhombusleisten lasieren oder ölen

Die Seite wird geladen...

Rhombusleisten lasieren oder ölen - Ähnliche Themen

  1. Rhombusleiste mit Nut und Feder als Fassadenverkleidung

    Rhombusleiste mit Nut und Feder als Fassadenverkleidung: Hallo zusammen, ich möchte in naher Zukunft gerne meine Klinkerfassade (teilweise) mit Holz verkleiden und dazu Rhombusleisten verwenden. Ich...
  2. Rhombusleisten auf OSB

    Rhombusleisten auf OSB: Hallo, ich will mein Gartenhaus mit Rhombusleisten verkleiden. Das Grundgerippe ist aus 80x80mm verzinkten Stahl Vierkantrohr gebaut worden (ca...
  3. Rhombusleisten verarbeiten

    Rhombusleisten verarbeiten: Hallo, mich weiß nicht, ob ich hier richtig bin. Wir werden unseren Carport mit Rhombusleisten verkleiden. Die Rhombusleisten mit Nut und Feder...
  4. Carport Rhombusleisten

    Carport Rhombusleisten: Ich hoffe das Thema passt hier rein. Wir haben ein Carport an der Grenze aufgestellt. Diesen möchten wir jetzt mit Rhombusleisten verkleiden. Da...
  5. Rhombusleisten - Fräsen welches Werkzeug

    Rhombusleisten - Fräsen welches Werkzeug: Ich baue aktuell einen Sichtschutzzaun. Mein Problem ist folgendes: Mein Grundstück ist höher, also sind rundrum L-Steine. Daran befestige ich...