Richtwert für neue Haustüre im sanierten Altbau

Diskutiere Richtwert für neue Haustüre im sanierten Altbau im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Liebe Bauexperten, Hallo! Ich möchte Euch heute gerne um Rat fragen, welcher Dämmwert für eine neue Haustüre mit Seitenteil für meine...

  1. Alex57

    Alex57

    Dabei seit:
    12.02.2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Regensburg
    Liebe Bauexperten, Hallo!

    Ich möchte Euch heute gerne um Rat fragen, welcher Dämmwert für eine neue Haustüre mit Seitenteil für meine Altbau-Situation Sinn machen würde. Das Haus habe ich Ende 2012 gekauft, viele konkrete Infos über die gelaufenen Sanierungen sind leider nur Hörensagen, da der Vor-Vorbesitzer verstorben war und keine Rechnungen etc. an meine Vorbesitzer weiter gegeben wurden. Daher sind meine Angaben wohl leider nur Annahmen.

    Die Daten, soweit bekannt:
    - Reihenmittelhaus, Baujahr 1964
    - Wärmedämmung Fassade (auch der Balkon ;-) ) ca. 2003
    - neue Fenster komplett Doppelverglasung ca. 2003
    - Dachbodendecke isoliert
    - ein Windfang hinter der HT ist nicht vorhanden, der Raum hinter der HT ist nicht direkt mit Wohnraum verbunden sondern mit dem Treppenhaus, wird also nicht voll geheizt
    - Energieausweis für das Haus ist nicht vorhanden

    Ich habe ein Angebot für eine Haustüre mit ST vom gleichen Hersteller wie die Fenster sind. Beim Aufmaßtermin hat mir der Techniker gesagt, diese Fenster hätten einen U-Wert von etwa 1,1. Im Gespräch hieß es, da das Haus insgesamt keine bessere Ausgangslage besitzt, wäre eine Haustür mit 1,1 oder 1,2 "zu viel des Guten", das Modell mit 1,5 bzw. 1,6 ausreichend, ein besserer U-Wert würde auch keine Verbesserung bringen.

    Welchen Gesamt U-Wert für die Haustüre sollte ich realistischerweise anvisieren? Ich nehme an Werte von 0,9 und besser sind für mein Haus utopisch, aber seid ihr der Meinung ich kann auch gut mit 1,6 leben?

    Vielen Dank für die bisher freundliche, hilfsbereite und kompetente Aufnahme hier. Falls mein Thema falsch gepostet ist, bitte ich den Admin um Verschieben, danke!

    Viele Grüße!
    Alex
     
  2. Alex57

    Alex57

    Dabei seit:
    12.02.2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Regensburg
    Uiii, noch keine Antworten...oder Rückfragen :-( falls es daran liegt, daß ich zu wenig Infos gegeben habe, möchte ich gerne nachschießen. Aber vielleicht sind auch alle im Karneval :bierchen: :not_w1:

    - Heizung: Öl Niedertemperatur Kessel mit WW-Erzeugung
    - Solarthermie: nicht vorhanden
    - Dicke der Wärmedämmung außen: kann ich nachliefern
    - Dicke und Art der Dachboden-Dämmung: kann ich nachliefern
    - Kellerdecke: nicht gedämmt

    Sollte meine Fragestellung problematisch sein, dann bitte ich um Hinweis.

    Danke nochmals und Grüße.
     
  3. #3 feelfree, 04.03.2014
    feelfree

    feelfree Gast

    Mein Bauchgefühl sagt mir, dass es für so ein einzelnes Bauteil wie das Seitenteil einer Haustür sch...egal ist, ob der U-Wert nun 1.6 oder 1.1 beträgt.

    Wobei 1,1 eher Standard ist und ich mich frage, wer und warum heutzutage jemand überhaupt noch was schlechteres herstellt.
     
  4. #4 gunther1948, 04.03.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    2003 und fenster u-wert von 1,1 möchte ich mal anzweifeln. wenns gut geht halt ich 1,6 -1,8 realistisch.
    steht aber oft auf den abstandsleisten zwischen den glasscheiben, zumindest der wert vom glas.

    nach enev mit einzelmassnahmen förderung 1,3 erforderlich.

    gruss aus de pfalz
     
  5. Alex57

    Alex57

    Dabei seit:
    12.02.2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Regensburg
    @gunther1948: Das mit dem Wert im Glaszwischenraum kontrolliere ich heute abend nochmal, danke für den Tip.

    Kann ich Eure Antworten dann so verstehen, daß, Ja, eine 1,6er Tür für mein Haus ausreichend ist, ABER falls ich die Förderung in Anspruch nehmen möchte, ich entsprechend einkaufen muss? Muss dann das Gesamtbauteil, also Tür incl. dem Seitenteil den Wert von 1,3 erreichen? Wer muss den Nachweis erbringen?

    Danke Euch. :28:
     
  6. #6 gunther1948, 04.03.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    hersteller
    ich würdde dir empfehlen das technisch machbare ein zu bauen wenn es wie bei dir keinen wf gibt und das treppenhaus anschließt kjann es leicht zu schwitzwasser auf der tür kommen.
    gruss aus de pfalz
     
  7. Alex57

    Alex57

    Dabei seit:
    12.02.2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Regensburg
    @gunther1948: im Zwischenraum der Fenster steht folgendes "AIG 01.10.02 129376-2 3 810x1312 16 26 Hersteller Aquastop S"
    Ich meine, das Herstellungsdatum der Fenster zu lesen, die Artikel Nr. (?), das Maß und 'ne Glasvariante, der Rest ist mir schleierhaft.
    Kannst Du da noch was rauslesen?
     
  8. #8 gunther1948, 05.03.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    luftzwischenraum 16mm, gesamtdicke 26mm heisst also 5mm glasdicke.
    aquastop ist eine bezeichnung der firma höhbauer in 82708 luhe-wildenau tel. 09607 800
    gruss aus de pfalz
     
  9. Alex57

    Alex57

    Dabei seit:
    12.02.2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Regensburg
    Hallo Gunther,
    Danke für die Antwort, d.h. wenn ich es jetzt ganz genau und gesichert wissen möchte, sollte ich den Hersteller mit der Artikel nr. Anfragen.
    Grüße.
     
  10. Shanau

    Shanau

    Dabei seit:
    07.04.2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Biol.
    Ort:
    Bad Schwalbach
    0,9 hat unsere Haustür. Fand ich auch nötig, da mit Seitenteil auch locker 4 qm groß. Außerdem war ein Mindestdämmwert von der kfw vorgeschrieben, da war die Auswahl dann schon begrenzt. Ist natürlich wurst, wenn man die Tür aus eigener Tasche direkt bezahlt. Eine Tür mit solchem Dämmwert kostet aber halt. Wir haben lange gesucht, bis wir mal was gefunden haben, was nicht nach 0815 aussah und mit Motorschloss sinds dann auch 6k geworden. Der helle Wahnsinn eigentlich wenn mans mal genau betrachtet.

    Achtung: bei Türen mit schlechten Dämmwerten sind die Türblätter dann gern auch mal brotscheibendünn. Da gibts dann sowas wie Einsatzfüllungen etc. Am besten ist die beidseitige Aufsatzfüllung, wo das Türblatt überall gleich dick ist, so um die 6 cm kommen da schon zusammen. Da ist der Dämmwert dann auch entsprechend. Allerdings gehts nicht nur um diesen, sondern die dünnen Türblätter verziehen sich bei Temperaturunterschieden auch schnell mal, darauf wird die Tür undicht und schließt nicht mehr richtig. Ein guter Grund wie ich finde um nicht an der Dicke des Türblatts zu sparen.
     
  11. #11 Alex57, 06.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2014
    Alex57

    Alex57

    Dabei seit:
    12.02.2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Regensburg
    ähm, ja. Das sehe ich genau so und dabei ist es noch nicht mal irgendwie der Stundenlohn, das dürfen die TB schon haben, aber das Material ist wahnsinnig teuer. Wir haben uns jetzt neben einer sehr guten Ausführung (wir haben auf massive Bauweise, guter Aufbau und top Verzugswerte geachtet) auch für unser optisches Wunschmodell entschieden. Damit haben wir auch 5k gesprengt. Wie ich das heute mit meinen Worten formulieren würde, im Gesamtkontext des Hauses fällt der "schlechtere" U-Wert nicht ins Gewicht, da a) die Fläche ca. nur 2m² beträgt, das reisst die Energiebilanz nicht in den Keller (aber andersrum auch nicht in den Himmel) und b) der Mehraufwand für die top gedämmte Tür + optisch super sich nicht gerechnet hätte, die Förderung wäre demgegenüber deutlich weniger gewesen. Also insgesamt passt das schon für mich.

    Mal 'ne Frage in die Runde: das schwächste Element bei einer top Tür ist dann wohl nur noch der Schlosszylinder, korrekt? Somit müsste man folgerichtig bei allen Toptüren, ich schätze einfach mal ab 1,1 (?) und besser kein Schloss mehr einbauen, sondern nur noch Fingerscan oder keyless-go o.ä.

    Wie sehen die Fachleute und Fenster-Türenbauer das: bietet man das dann von Haus aus an oder wie steht diese Thematik im Verhältnis zum Wärmeverlust? Dann müsste es ja auch noch ein Thema mit Kondenswasser auf der Innenseite des Schlosses geben und entsprechende Tropfnasen an der Tür? Wie lässt sich das lösen?

    :think
     
  12. #12 roland44, 29.03.2014
    roland44

    roland44

    Dabei seit:
    30.04.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    AD Bauelemente
    Ort:
    Luckaitztal
    Jetzt überschlägt man mal die Fläche des Schlosses. ?...

    gesendet vom Galaxy Note 8
     
  13. #13 roland44, 29.03.2014
    roland44

    roland44

    Dabei seit:
    30.04.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    AD Bauelemente
    Ort:
    Luckaitztal
    UTür um 1.1, auch 1.5 ist kein Beinbruch. Sicherheit ist wohl wichtiger. Gibt Hersteller mit 17 fach-Verriegelung. Das ist nicht nur Marketing, mit durchgehender Schließleiste ist das sinnvoll. Fingerscan ist super, wenn man Kinder hat. Verdeckte Bänder sind stabiler und hochwertiger, weil im Element eingelassen , und nicht nur aufgeschraubt. Ein Türblatt wiegt gern mal ab 70kg.

    gesendet vom Galaxy Note 8
     
  14. #14 roland44, 29.03.2014
    roland44

    roland44

    Dabei seit:
    30.04.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    AD Bauelemente
    Ort:
    Luckaitztal
    Von Kondenswasser am Zylinder habe ich noch nie was gehört. Kaufe bei einem renomierten Hersteller, dann muß das Rad nicht neu erfunden werden.
    Gruß
    Roland

    gesendet vom Galaxy Note 8
     
  15. #15 driver55, 30.03.2014
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.238
    Zustimmungen:
    221
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Du bist auch noch nicht so lange hier unterwegs.



    Mobil gesendet...
     
  16. #16 mastehr, 30.03.2014
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Dann komm mal im Winter, wenn es geschneit hat und es nachts richtig friert, in meine Garage.
     
  17. Alex57

    Alex57

    Dabei seit:
    12.02.2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Regensburg
    Wärmebrücke Schlosszylinder vermeiden

    Hallo Roland,

    mit "schwächstem Element einer Top-Türe" war in meinem Beitrag eher die thermische Komponente gemeint, nicht die sicherheitstechnische.

    Da weiß ich ehrlich gesagt nicht, was Du meinst?

    Also das ist tatsächlich ein Problem, von dem ich zum ersten Mal von Freunden gehört habe, die sich darüber in Ihrem neu gebauten Haus geärgert haben. Aber nach weiterer Recherche auch kein Einzelfall. Das Problem ist offensichtlich, der Zylinder ist das einzige durchgängige Teil der Tür.

    Mich würde jetzt also mal interessieren, wie die Planer beim Türenbauer so etwas z.B. bei den super gedämmten Türen berücksichtigen?
     
  18. #18 driver55, 30.03.2014
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.238
    Zustimmungen:
    221
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    So sieht's aus.
    Der Zylinder hat dann bei z.B. -5 Grad Aussentemperatur auch innen nahezu dieses Temp.-Niveau.
    Und wenn der Schlüssel steckt, kondensiert dieser mit.

    Mobil gesendet...
     
  19. Shanau

    Shanau

    Dabei seit:
    07.04.2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Biol.
    Ort:
    Bad Schwalbach
    Die Idee hatte ich auch. Kein Schloß, einfach weil ich

    a.) nicht vorhabe es zu benutzen. Wer möchte sich schon den Wolf drehen (4 Umdrehungen bis Tür auf). Wozu hab ich Fingerscanner und Funkfernbedienung?
    b.) vermeiden will, daß andere es benutzen: entweder Diebe (trotz Kernziehschutzrosette) oder auch gern mal die Schwiegereltern. Bei falscher Bedienung (Klinke drücken, während das Schloß arbeitet) kriegt man die Mechanik nämlich ganz schnell kaputt.
    c.) finde daß es die edle Optik stört
    d.) bei manchen Türen mit Ganzglasfüllung kann der Griff dann nicht am Glasrahmen angebracht werden weil sonst das Schloß ja hinter der Griffstange wär. Es muß der Griff dann aufs Glas, was doof aussieht. Gut, bei uns dann nicht so wichtig, da unser Glaseinsatz schmaler ist, aber dennoch... Mancher will ja vielleicht eine Ganzglastür

    Der Türenbauer meinte dann er lasse das Schloß/den Zylinder weg wenn ich das ausdrücklich so schriftlich bestätige aber mein Mann wollte das dann doch nicht (und was bei Stromausfall...?). Hab ihm dann seinen Willen gelassen. Wobei der Stromausfall nicht wirklich ein Argument war, da wir noch eine weitere "analoge" Eingangstür haben.
     
  20. #20 mastehr, 30.03.2014
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Interessanter Ansatz: Du baust Dir ein Schloss mit Funkfernbedienung ein und glaubst ernsthaft, damit die Sicherheit zu erhöhen?
    Wie kann man diese Tür öffnen?
     
Thema:

Richtwert für neue Haustüre im sanierten Altbau

Die Seite wird geladen...

Richtwert für neue Haustüre im sanierten Altbau - Ähnliche Themen

  1. Welche Richtwerte im Bodengutachten/ Erdbohrung sind relevant für Kellerart und ca. Kellerkosten?

    Welche Richtwerte im Bodengutachten/ Erdbohrung sind relevant für Kellerart und ca. Kellerkosten?: Hallo zusammen, ich habe ein Grundstück reserviert und bin am Überlegen einen Keller zu installieren. Stichwort lautet hier: Günstigen Wohnraum...
  2. Oberste / Erste Treppenstufe soll angehoben werden - max Höhe Richtwerte -

    Oberste / Erste Treppenstufe soll angehoben werden - max Höhe Richtwerte -: Hallo zusammen, mich würde interessieren ob es eine Empfehlung oder Richtlinie gibt was unterschiedliche Treppenstufenhöhen angeht....
  3. Kosten für einen Aufteilungsplan / Richtwert?

    Kosten für einen Aufteilungsplan / Richtwert?: Wir planen ein MFH (5 Einheiten + Keller + Spitzboden; ca. 650 qm, Haus steht in Bayern) aufzuteilen. Ich versuche mir gerade einen Überblick über...
  4. Richtwert für Garage

    Richtwert für Garage: Hallo, vorab es ist mirr klar, dass ich hier keine genauen Angaben bekommen kann und ich dafür ein konkretes Angebot bräuchte. Soweit sind...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden