RIESEN SCHADEN Wegen geplatzten Wasserhahn

Diskutiere RIESEN SCHADEN Wegen geplatzten Wasserhahn im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Wie kann ein Wasserhahn wegen Frost wieder aufgehen ?

  1. Gast

    Gast Gast

    Wie kann ein Wasserhahn wegen Frost wieder aufgehen ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Markus Gräfe, 17. Februar 2003
    Markus Gräfe

    Markus Gräfe Profi Benutzer

    Dabei seit:
    4. Juli 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gast,

    was meinst Du mit "aufgehen"?

    Gruß, Markus
     
  4. Gast

    Gast Gast

    Mit aufgehen...

    Hallo Markus,
    mit aufgehen meine ich, daß sich der Wasserhahn von sich aus wieder aufgedreht hat, so daß Wasser auslaufen konnte.
     
  5. manni

    manni

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Unterfranken
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr + Stromer
    Heinzelmännchen dagewesen?

    also dass sich die Bedienknöpfe vom Wasserhahn selbstätig aufdrehen ist wohl ein schlechter Scherz, oder?
    Ich denke der Wasserhahn ist eingefroren und an irgendeiner Stelle geplatzt/hat Risse bekommen und die Brühe ist rausgelaufen.
    Wo ist er denn montiert. Ein bisschen mehr Infos bitte. Nicht so schreibfaul! Hellsehen können wir hier nicht.
     
  6. #5 Markus Gräfe, 19. Februar 2003
    Markus Gräfe

    Markus Gräfe Profi Benutzer

    Dabei seit:
    4. Juli 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Nee nee, lieber Gast. Das gibt's nicht. Wenn Du von Frost sprichst, könnte es sich um eine Außenzapfstelle handeln? Wenn ja, kann die jeder aufdrehen...


    Ansonsten wie Manni gesagt hat: Mehr Details bitte...

    Gruß, Markus
     
  7. Gast

    Gast Gast

    Mehr Detais zum Wasserhahn

    vielen dank erste mol,
    hier mehr Details :

    Der Wasserhahn befindet sich im Heizungskeller und ist nahe dem Hauptwasserhahn angeschlossen. Die Rohre sind nicht isoliert.

    Bei dem Wasserhahn handelt es um einen 3/4 Zoll den man mehrmals drehen muß bis er auf oder zugeht. Es hat sich folgendermaßen abgespielt. Ich hatte einen Wasserschlauch angeschlossen.

    Ich habe nach dem Ich mit dem Wasser fertig war den Schlauch von draußen reingelegt und zuvor natürlich den Wasserhahn zugedreht. Aufgedreht von dritten kann es auf keinen Fall gewesen sein.

    Der Bau war zu. Es kam keiner außer mir rein.

    Am nächsten Tag stellte Ich dann fest, daß der ganze Keller unter Wasser stand.

    Die Stadtwerke waren da und die haben ohne irgendeine Prüfung zu machen angeguckt und gesagt "ISS DOCH DICHT".

    Da stimmt doch was nicht. Wie kann das den passieren das ein Wasserhahn von alleine wieder aufgeht. Was ist die Ursache ?
     
  8. manni

    manni

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Unterfranken
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr + Stromer
    vielleicht

    wars gar nicht der Wasserhahn?
    Vielleicht das Restwasser aus dem Schlauch?
    Oder doch nicht ganz zugedreht?
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Markus Gräfe, 21. Februar 2003
    Markus Gräfe

    Markus Gräfe Profi Benutzer

    Dabei seit:
    4. Juli 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    sehr suspekt...

    es kann schon mal vorkommen, daß eine Leitung (auch im Haus) einfriert und dann platzt, wenn (noch) nicht geheizt wird. Die Temperaturen waren in den letzten Tagen ziemlich im Keller, da ist das durchaus drin. Sind denn Kellerfenster schon eingebaut?

    Ansonsten wirst Du wohl keinen Sachverständigen finden, der Dir das selbständige Aufgehen des Wasserhahns bescheinigt... da ist was anderes faul...

    Gruß, Markus
     
  11. Gast

    Gast Gast

    Hallo,
    für mich ist der Fall klar: Dein Wasserhahn hat eine Hohlschraube zur Befestigung der Drehstage (Zum Auf- und Zudrehen). Beim Aufdrehen wird diese Hohlschraube mit aufgedreht. Beim Zudrehen wird dagegen die Drehstage weiter nach innen gedreht. Die Hohlschraube hatte offenbar keinen Halt mehr und hält die Drehstange nur durch die Dichtringe fest. Nach einiger Zeit wird die Drehstange samt Hohlschraube vom Wasser in die Luft gedrückt und der Keller war voll.
    Klarer Fall !

    Viel Spaß beim Abpumpen.
     
Thema:

RIESEN SCHADEN Wegen geplatzten Wasserhahn

Die Seite wird geladen...

RIESEN SCHADEN Wegen geplatzten Wasserhahn - Ähnliche Themen

  1. Dachsanierung wegen Marderschaden

    Dachsanierung wegen Marderschaden: Hallo, ich weiß nicht ob ich hier auf meine Fragen eine Antwort erhalten kann. Ich suche nach Erfahrungswerten von mardergeschädigten...
  2. Geringer Fußbodenaufbau wegen Raumhöhe

    Geringer Fußbodenaufbau wegen Raumhöhe: Bei uns ist der Fußbodenaufbau im OG nicht sehr hoch (12cm). Bei uns gibt es ein Bereich wo sich die Leerrohre mit den Heiz-/Wasserrohren...
  3. Centra 4 Wege Mischer mit Brötje Heizung

    Centra 4 Wege Mischer mit Brötje Heizung: Hallo Liebe Leute, dies ist mein erster Eintrag in diesem Forum, daher möchte ich mich kurz vorstellen. Ich heiße Sascha, bin 35 Jahre jung, und...
  4. Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad

    Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad: Hallo zusammen, wir haben dieses Jahr ein EFH gekauft. In unserem Bad befinden sich ein "geschliffener" Granitboden. Dieser hat im Bereich der...
  5. Aluminium Fensterbank nicht bündig zur Laibung wegen Jalousienführung

    Aluminium Fensterbank nicht bündig zur Laibung wegen Jalousienführung: Hallo zusammen, ich habe ein Problem. Ich habe an der Außenfassade Riemchen. Ich habe mir neue Fenster bestellt und auch diese einbauen lassen....