Rigips oder Fermacell - Was ist im Dachausbau zu empfehlen?

Diskutiere Rigips oder Fermacell - Was ist im Dachausbau zu empfehlen? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Ein Hilferuf an alle Fachleute im Innenausbau!!! Ich bin als frischer Hausbesitzer und ziehmlicher Laie am Anfang aller Fragen. Das...

  1. Nordwind001

    Nordwind001

    Dabei seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Ein Hilferuf an alle Fachleute im Innenausbau!!!

    Ich bin als frischer Hausbesitzer und ziehmlicher Laie am Anfang aller Fragen. Das Dachgeschoss soll mit zwei Räumen (Büro- und Fitnessraum "ohne Wasser"/Gästezimmer) ausgebaut werden. Eine Badezimmer soll nicht gebaut werden.

    Die Isolierung ist vorhanden, nun stellt sich bei mir die Frage, wo sind die wirklichen Vorteile von Fermacell oder auch von Rigips?

    Sicherlich sind hier einige Fachkräfte, die mir da helfen können, auch wenn die Frage sicherlich schon des öfteren hier besprochen wurde.
    Für mich ist das aber Neuland und ich wäre für jedem Beitrag sehr dankbar! :confused:
    Ist es nun eine Frage der guten Isolierung, eine finanzielle Frage oder eine Frage der besseren Verarbeitung eines der Produnkte. :confused:

    Ich danke allen Hilfsbereiten schon im voraus!

    Beste Grüsse von der Nordseeküste.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Falko

    Falko

    Dabei seit:
    11. Februar 2003
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieberater
    Ort:
    Neumünster
    Benutzertitelzusatz:
    Trockenbau Fenster
    Kostenfrage

    ist es nur teilweise.
    Jetzt ist es teurer, aber später?.........................

    Gkb muß grundiert werden, etc
    Wenn man nach 10 Jahren die Rauhfaser wechseln will, muß die Platte immer noch "Ihr Papier" haben.

    Fermacell oder ähnliche Produkte sind homogen, d.h. die alte Tapete geht weg und keine Schäden.

    Es gibt noch viele gute Gründe, aber bitte selber nachlesen bei "Felswerke" und es ist teurer. ------- aber natürlich besser.

    Also abwiegen - Preis - Leistung -

    Gruß Falko

    Ps: wenn es bezahlt wird finde ich Gipsfaserverbundplatten natürlich besser. Sie sind dafür ja auch teurer.
     
  4. Plewka

    Plewka

    Dabei seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik-Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Norderstedt/Geesthacht
    Der Gips in der Rigipsplatte leistet die Feuchtigkeitsregulierung, wie der Putz auf Wänden.

    Vermutung:
    Fermacell ist wesentlich widerstandsfähiger leistet aber weit weniger Feuchtigkeitsregulierung und ist diesbezüglich ungünstig.
     
  5. Lebski

    Lebski Gast

    Fermacel und Rigips enthalten beide Gips.
    Ob das Feuchtigkeitsregulierend ist, daran scheiden sich die Geister.
     
  6. BHMarkus

    BHMarkus

    Dabei seit:
    17. Oktober 2003
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler Baubranche
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    BHMarkus
    schon lustig, das manche leute ihren senf dazu geben müssen, ohne das sie was wissen! eigentlich fragt man ja hier und erhofft sich eine einigermaßen fachliche antwort!
    unglaublich !!!
     
  7. MB

    MB Gast

    ?

    Ein sehr nützlicher Beitrag von BHMarkus. Komisch, daß sich JDB nicht wegen der Bezeichnungen gemeldet hat. Ach ja, ich hab ja nichts geschrieben.

    Also: BHMarkus weiß es ja besser, gibt es aber nicht preis? Na denn mal los!

    Persönliche Meinung: Echte praktische Vorteile kann ich nicht sehen. Ich habe beides hier (Rigips in der Wohnung, Fermacell im Büro), Unterschiede sehe ich nicht. Langfristig kann ich es natürlich nicht beurteilen. Vielleicht, wenn mal die Tapeten abgenommen werden müssen? War bei Fermacell recht einfach. Bei Rigips habe ich es noch nicht versucht.

    Und jetzt bitte die fachlich fundierte Erklärung von BHMarkus.
     
  8. berndk

    berndk

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musikpädagoge
    Ort:
    Linz, ö
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalowbewohner
    Die Unterschiede erkennst du spätestens, wenn du ein Bild oder sonstige Wandlasten befestigst. Fermacell nimmt hier um Größenordnungen höhere Konsollasten auf.
    Schallschutz ist m.W. auch höher.

    @ BH-Markus: der Fasching beginnt erst!
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Eigentlich hat

    Falko schon die richtige Antwort gegeben.

    Bei Gipsfaserprodukten handelt es sich um ein homogenes Plattenmaterial aus Gips und Zellulose; bei Gipskartonplatten handelt es sich um einen papierummantelten Gipskern.

    Die Verarbeitung von Gipsfaserplatten ist etwas aufwändiger, sie können mit Kreis- oder Stichsäge bearbeitet werden; anritzen mit einem Messer ergibt keine glatte Schnittkante. Kantenfestigkeit ist erheblich besser als bei Gipskarton. Punktbelastung (Schraube) ist erheblich besser, es kann problemlos mehrfach tapeziert werden, ohne die Oberfläche zu beschädigen. Mit speziellem Kleber können die Platten - ohne Spachtelfuge - direkt aneinander geklebt werden, eine Grundierung ist meist nicht erforderlich.

    Die Feuchtigkeitsregulierung ist in etwa gleich.

    Für einen Materialpreis, der in etwa 80% höher ist als bei Gipskarton erhalten Sie ein erheblich höherwertiges Produkt. Insbesondere, wenn sie es über einen längeren Zeitraum (mehrfaches Tapezieren) betrachten.
     
  11. MB

    MB Gast

    Oha

    Dann sollte ich privat die Tapeten wohl doch besser dran lassen und lieber streichen.

    Oder ziehe ins Büro um :)
     
Thema: Rigips oder Fermacell - Was ist im Dachausbau zu empfehlen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fermacell oder rigips

    ,
  2. fermacell feuchtigkeitsregulierend

    ,
  3. rigips odef fermacell

    ,
  4. alternative zu rigips dachausbau
Die Seite wird geladen...

Rigips oder Fermacell - Was ist im Dachausbau zu empfehlen? - Ähnliche Themen

  1. Empfehlung Fugenmaterial (Nachdunklung/ Feuchtraum)

    Empfehlung Fugenmaterial (Nachdunklung/ Feuchtraum): Hallo zusammen; Ich renoviere gerade mein Bad. Unter anderem ist eine Begehbare Dusche drin. Diese ist größtenteils Fertiggestellt (Boden komplett...
  2. Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich

    Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich: Hallo, wir haben in diesem Jahr angebaut und im Neu- und Altbau Fußbodenheizung verlegen lassen. In zwei Räumen, wo es wegen der Traglast nicht...
  3. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  4. Dachausbau mit alukaschierter Dämmung

    Dachausbau mit alukaschierter Dämmung: Hallo Zusammen, ich plane den Ausbau meines Daches (Haus von 1983 / Wohnraum: Küche und Wohnzimmer). Zuerst zum aktuellen IST-Zustand (von außen...
  5. Flexibles Rohr Empfehlung

    Flexibles Rohr Empfehlung: Hallo Zusammen, ich suche ein vernünftiges, kein preiswertes, flexibles Rohr 150mm am liebsten aus Kst. mit Dämmung. Ich habe bisher nur Alurohre...