Rigipsplatten im Bad schimmeln

Diskutiere Rigipsplatten im Bad schimmeln im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, wir haben vor 2 Monaten bemerkt, dass die Rigipsplatten in unserem Bad schimmeln (Neubau). Unser Bauleiter sieht darin kein...

  1. #1 Anna Seiwald, 08.04.2022
    Anna Seiwald

    Anna Seiwald

    Dabei seit:
    19.01.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen, wir haben vor 2 Monaten bemerkt, dass die Rigipsplatten in unserem Bad schimmeln (Neubau). Unser Bauleiter sieht darin kein Problem und hat diese einfach vom Trockenbauer mit Schimmelvernichter behandeln lassen. Inzwischen wurde darüber gefliest. Wir haben daraufhin einen Gutachter kommen lassen. Dieser ist jedoch anderer Meinung und meint, dass diese entfernt werden müssen, falls eine Probeentnahme positiv ist. Bei Probeentnahme durch den Gutachter müssen wir mit ca. 1500€ rechnen. Hatte jemand schon mal einen ähnlichen Fall?
     

    Anhänge:

  2. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    3.668
    Zustimmungen:
    1.875
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    Bauträger oder bauen mit Archi?
    Der Gutachter hat recht, die Platten müssen getauscht werden
     
    Manufact gefällt das.
  3. mk940

    mk940

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    163
    Beruf:
    Bauleiter Trockenbau
    Ort:
    Altötting
    Prinzipiell kann es schon mal vorkommen, dass Platten durch falsche Lagerung mal angefangen haben zu Schimmeln, wieder austrocknen und man mit keinerlei Problemen rechnen muss. Allerdings sehe ich das eher in der Ecke der Privatanwender, als Fachfirma oder Baustoffhändler sowas zu verbauen/verkaufen ist schon erbärmlich, aber wer schmeißt schon gerne bezahlte Ware weg.
    Trotzdem bezahlst du als Kunde für die Produkte und hast auch ein Recht auf einwandfreie Ware.
     
  4. #4 Anna Seiwald, 08.04.2022
    Anna Seiwald

    Anna Seiwald

    Dabei seit:
    19.01.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Bauträger. Gibt es eine Möglichkeit, dass der Bauträger die Kosten für die Messungen übernehmen muss?
     
  5. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    7.251
    Zustimmungen:
    2.442
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nein, maximal mit Glück bei gütlicher Einigung oder falls dies kommt im Prozess.
    Der Gutachter soll etwas 'aufsetzen' an den BT / GU aber 1,5 k sind für eine Probenprüfung auch weit ab von Gut und Böse.
     
  6. #6 Hercule, 09.04.2022
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    1.140
    Zustimmungen:
    278
    Habe ich schon öfter bei Baustoffhändlern gesehen. Manche Fachfirmen bekommen die dann günstiger :)
     
  7. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.474
    Zustimmungen:
    2.816
    Beruf:
    DIng Bauwesen
    Ort:
    Berlin
    Grundsätzlich empfehlen wir die Platten mit Schimmelpilzbefall "fast" immer austauschen zu lassen.
    Bei dem "fast", also bei der Bewertung kommt es im Einzelfall darauf an
    (a) was die Schimmelpilzursache war (Raumluftfeuchte, Wasserschaden,...)
    (b) wie groß der Schimmelpilzbefall war (Befallsstärke nach Schimmelpilzleitfaden des UBA/ reiner Oberflächenbefall oder auch Rückseite der GK betroffen?)
    (c) wie wahrscheinlich es ist das der Schimmel dort weiter wächst (Feuchtigkeit und Nährstoffe vorhanden?)
    (d) ob Sporen des Schimmelpilzes in die Raumluft gelangen können (Schachtwand oder Vorsatzschale mit Öffnungen zum Raum?)
    (e) vorgesehene Raumnutzung (Besenkammer in der Autowerkstatt, Büro/Wohnraum, Ärztehaus, Reinraum,...)

    Grundsätzlich kommt Schimmelpilz überall vor. Es handelt sich bei Schimmelpilzsporen um einen natürlichen Bestandteil des Aeroplanktons. Diese Sporen gelangen durch normale Fensterlüftung auch in die Raumluft. Also ergibt sich auch für die Raumluft eine gewise "Hintergrundbelastung". Problematisch ist diese Sporenbelastung erst, wenn die Raumluft-Sporenbelastung weit über der saisonal schwankenden Außenluftbelastung liegt (vgl. UBA-Schimmelpilzleitfaden). Erst dann geht man davon aus, dass die Sporen in der Raumluft möglicherweise auf Schimmelpilzwachstum im Raum zurück zu führen sind. Allein diese Messungen und Bewertungen sind so "flexibel" in ihrer "Ergebnisfindung" dass man als Gutachter durchaus Spielraum hat ob man die Sache "zerreißen" oder "gesund beten" kann.

    Auf einem Schimmelpilzsymposium wurden folgende Ansichten geäußert bzgl. Wasserschaden und Schimmel unter einem Estrich:
    (A): Da gibt es Leute die tauschen Estrich dann immer, weil sich sicher irgendwo unter dem Estrich auch Schimmel und Bakterien finden lassen, die "den Verdacht auf biologische Kontamination" begründen. Allerdings ist die Frage ob dies in jedem Fall nötig ist und ob nach der Estrichsanierung tatsächlich weniger Sporen in der Konstruktion vorhanden sind als vorher.
    (B): Andere trocknen den Estrich maschinell und schließen die Estrichrandfuge mit spritzbarem Dichtstoff um einen Luftverbund zwischen Estrichdämmung und Raumluft sicher ausschließen zu können. "Soll das bissl trockener Schimmel doch unter dem Estrich liegen bleiben! Im Wald athmen sie mehr Schimmelsporen ein als in diesem Zimmer!"
    Beide haben auf Ihre Art Recht.

    So ist das möglicherweise auch mit einem kleinen Oberflächenbefall einer GK-Platte. Natürlich sagt das UBA bei Papierflächen "Austauschen!" aber wenn das bissl Befall schon mit mykotoxin behandelt wurde und zudem der Nährboden jetzt trocken ist und durch die Fliesen der Eintrag von Sporen in die Raumluft zu 99,9% ausgeschlossen ist, wozu dann der ganze Aufriss??

    Als Erwerber können Sie natürlich erstmal von der Schlussrate einen Mängeleinbehalt des 2fachen der geschätzten Mängelbeseitigungskosten machen und den BT auffordern den Schimmel wieder auszubauen, aber letztendlich kommt es auf den Schimmelpilzgutachter an, den das Gericht im Streitfall schickt, ob der das für nötig hält oder nicht. Der Verlierer trägt dann alle Mängel- und Gerichtskosten.
     
    Fabian Weber und SvenvH gefällt das.
  8. #8 Anna Seiwald, 10.04.2022
    Anna Seiwald

    Anna Seiwald

    Dabei seit:
    19.01.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo BaUT,

    vielen Dank für die ausführliche Antwort. Was würden Sie dann in unserem Fall empfehlen?
    Die Rigipsplatten haben erst nach dem Einbau geschimmelt. Die Befallsstärke lässt sich auf den Bildern recht gut erkennen. Wie es auf der Innenseite aussieht wissen wir leider nicht. Wir vermuten, dass es an der Baufeuchte lag (Estrich Anfang Dezember, Aufheizen erst Mitte Januar). Wir haben Schlüsselfertig gebaut und waren für das Lüften nicht verantwortlich. Die Luftfeuchtigkeit liegt inzwischen bei 50 %. Wir wollen kein Fass aufmachen, aber die Meinungen sind doch sehr unterschiedlich. Mir bereitet weniger der Schimmel aus gesundheitlicher Sicht Bauchschmerzen, vielmehr hab ich Sorge um die Bausubstanz. Es wurde von Seiten des Bauträgers keine Feuchtigkeit gemessen, bevor die Fliesen verlegt wurden. Als die Rigipsplatten noch frei lagen, habe ich unseren Bauleiter mehrmalig darauf hingewiesen, dass die Platten schimmeln. Er hat das Problem jedes Mal damit abgetan, dass es sich um toten Schimmel handelt, da der Bau nun trocken IST. Ist eine Probeentnahme durch einen Gutachter nun sinnvoll?
     
  9. #9 Fabian Weber, 10.04.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.594
    Zustimmungen:
    4.239
    Ich würde mir da gar keine Sorgen machen. Der Schimmel macht in diesem Fall sicherlich nicht den Gipskarton kaputt und eingesperrt und abgestorben ist er auch bzw. wurde er ja sogar oberflächlich entfernt, so, dass auch keine Gesundheitsgefährdung besteht.
     
    mk940 und BaUT gefällt das.
Thema:

Rigipsplatten im Bad schimmeln

Die Seite wird geladen...

Rigipsplatten im Bad schimmeln - Ähnliche Themen

  1. Alte Rigipsplatten an Außenwänden

    Alte Rigipsplatten an Außenwänden: Hallo zusammen, ich habe ein Reihenendhaus aus den frühen 70ern gekauft und bin zur Zeit dabei das Haus umfangreich zu sanieren. Leider sind die...
  2. Rigipsplatte richtig zuschneiden

    Rigipsplatte richtig zuschneiden: Hallo Ich bin neu hier und habe aber auch gleich eine Frage. Wir haben eine Untersparrendämmung im Flur angebracht. Um unter der Schräge ein...
  3. Veränderungen in Rigipsplatten Decke

    Veränderungen in Rigipsplatten Decke: Hallo, wir wohnen seit 4,5 Jahren in einem Neubau. Im Dachgeschoss haben wir nun in der Rigipsdecke Veränderungen bemerkt (s. Bilder). Handelt...
  4. Rigipsplatten oder Holzpaneele als Innenverkleidung Dachstudio

    Rigipsplatten oder Holzpaneele als Innenverkleidung Dachstudio: Hallo zusammen, ich möchte im Sommer in meiner Wohnung (Baujahr 1993) das Dachstudio mit ca. 40qm Grundfläche sanieren. Die Schrägen und der...
  5. Gelbe Flecken auf grünen Rigipsplatten

    Gelbe Flecken auf grünen Rigipsplatten: Hallo, hatte jemand ein Problem mit gelben Flecken auf GRÜNEN Rigips Gipskartonplatte? Dies kann nach Farben auftreten. Ich habe gehört, dass das...