Ringanker mit Beton selber füllen?

Diskutiere Ringanker mit Beton selber füllen? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Leute! Ich möchte 2 Anbauten aus den Jahren 1965 und 1974 mit dem Haupthaus (ca. 1939) verbinden. Ich hoffe auf der kleinen...

  1. setekh

    setekh

    Dabei seit:
    13. Juli 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Zeichner
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo liebe Leute!

    Ich möchte 2 Anbauten aus den Jahren 1965 und 1974 mit dem Haupthaus (ca. 1939) verbinden.

    Ich hoffe auf der kleinen Skizze kann man erkennen das die Anbauten ein unterschiedliches Höhenniveau haben. Das möchte ich ändern um auch den 2. Anbau sinnvoll nutzen zu können.

    Meine Überlegung war es die Holzbalken die einfach nur mit einem Winkel auf die oberste Mauerschicht gedübelt sind abzutragen um dann mit Ziegelsteinen den Höhenausgleich aufzumauern. Anschliessend wollte ich über die Anbauten 1 und 2 einen U-Stein setzen, den mit Beton füllen und Eisenträger einbetonieren für den neuen Dachstuhl.


    1. Kann ich den Beton selber mischen?
    2. Alternativ: Wie viele Sack Fertigbeton benötige ich?
    3. Ist Bewehrungsstahl in den U-Steinen nötig, und wenn ja welchen, wieviel, wie und wo?

    Vielen Dank allen die das lesen und sich bemühen auch noch eine Antwort zu schreiben.

    MfG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    1. Ja ist möglich
    2. Kann man auch nehmen, Menge lässt sich über das Volumen berechnen
    3. Das sagt Dir der Statiker, den Du auch nach Eurer Bauordnung benötigst.

    5. Fertigbeton mit Betonpumpe ist schneller hoch und schneller eingebracht und auch nicht viel teurer im Verhältnis zum Aufwand
    6. Schliesse doch Deinen Ringbalken noch auf der linken Seite, der Statiker wird stolz auf Dich sein.
     
  4. setekh

    setekh

    Dabei seit:
    13. Juli 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Zeichner
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Danke für deine Antwort!

    zu3: Warum brauche ich einen Statiker, und was steht in der Bauordnung?

    zu5: Vor dem Aufwand fürchte ich mich nicht.

    zu6: Ich kann den Ring auf der linken Seite nicht schliessen, da ist nichts wo ich den drauf setzen kann.

    Danke nochmal.

    MfG
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 14. Juli 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    In der Baurodnung steht, dass für alle Maßnahmen, die die Standsicherheit des Gebäude betreffen, eine Statik benötigt wird. Das trifft hier zu.
    Ausserdem wirst Du eine Baugenehmigung brauchen.
     
  6. #5 Isolierglas, 14. Juli 2009
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Den Ring kannst Du schliessen, wenn Du zum Haupthaus einen Betonbalken einschalst.

    ABER: Wenn ich die Konstruktion sehe, warum überhaupt sowas?

    Mauer doch einfach die Steine auf, und betonier den Abschluss. Wenn das gleiche Dach wiederdrauf kommt, hat sich an der Statik nichts geändert. Den Beton brauchst Du eh nur, um die Balken gut festzumachen... ;-)

    Im Ernst: Ein Statiker kostet kein Vermögen. Vlt kannst Du mit seiner Hilfe auch die Dachkonstruktion optimieren.

    Verdichten des Betons beim Einbau nicht "vergessen"

    Gruss, Dirk
     
  7. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ..hab ich was versäumt...ist DIY Beratung wieder frei?:biggthumpup:
     
  8. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Na, er darf doch selber einen Statiker beauftragen, oder nicht?
     
  9. setekh

    setekh

    Dabei seit:
    13. Juli 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Zeichner
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Vielen Dank für eure Antworten.

    Ich dachte ich würde ohne Baugenehmigung und Statiker auskommen.

    Gar nicht mal wegen des Geldes sondern weil ich einfach nicht will. Ich mag nicht wie ein Bittsteller bei egal wem vorsprechen, lieber erledige ich das alleine.

    Ich war davon ausgegangen an der Statik ändert sich nichts und in meinen bisherigen Bauunterlagen ist die Höhe vom 2. Anbau nicht angegeben. Ich dachte ich könnte die Höhe des 2. Anbaus einfach anpassen.

    Aber nun bin ich verunsichert und werde wohl einen Staiker aufsuchen. Gibt es noch einen Tip für mich wo ich den Statiker drauf ansprechen sollte oder bedenkt der alles von alleine?

    Wie ist das gemeint? U-Steine nur da nehmen wo die Dachbalken aufliegen und keinen Ring schaffen?

    Wie verdichtet ein Laie Beton?

    Von Aussagen die nicht meine Fragerei betreffen bitte ich höflichst abzusehen. So was brauche ich hier nicht. Besonders nette Grüße

    Warum müssen unqualifizierte Aussagen auch noch beantwortet werden?

    Allen dir mir weitergeholfen haben meinen herzlichen Dank ausgesprochen, allen anderen nicht.

    MfG
     
  10. #9 Shai Hulud, 14. Juli 2009
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Und wie kommst du zu einer Baugenehmigung?
     
  11. setekh

    setekh

    Dabei seit:
    13. Juli 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Zeichner
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich weiss es nicht. Wohl indem ich mich an jemanden in meiner Gemeindeverwaltung melde, oder?

    MfG
     
  12. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ....aufgrund deiner Fragen muss man davon ausgehen dass du mit NULL Erfahrung an die Sache herangehst. Die Sache ist aber nicht ohne ...
    Möglicherweise muss dir erst die Decke auf den Kopf fallen um abschätzen zu können dass die die Antworten die dir auf den ersten Blick nicht gefallen haben die Besseren waren....

    gruss
     
  13. setekh

    setekh

    Dabei seit:
    13. Juli 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Zeichner
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo!

    Ja, es ist davon auszugehen das ich NULL Erfahrung habe. Sonst würde ich nicht meine Zeit damit verbringen im Internet zu stöbern, zu lesen und zu lernen.

    Einige Antworten sind doch auch wirklich sinnvoll gewesen.

    Und nein, natürlich will ich nicht das mir die Decke auf den Kopf fällt. Sonst hätte ich Dachlatten als Dachkonstruktion genommen. Habe ich aber nicht, stattdessen frage ich in einem Forum wo sich hoffentlich jemand auskennt - sonst braucht er auch nichts zu antworten.

    Und trotzdem nervt mich der Zustand im deutschen Land das keiner Verantwortung übernehmen will und alles von Papieren abgesichert wird.

    Es muss doch möglich sein eine Aussage zu treffen nach dem Motto: Ja, es ist möglich seine Wände auf gleichem Höhenmaß zu mauern. Der Ringanker tut nicht unbedingt Not. Wenn das alte Dach wieder rauf soll nimm halt das oder du baust einen stabileren Dachstuhl als den jetzigen.

    Anmerkung: Da ist ja gar kein Dachstuhl drauf. Das ist ein Flachdach. Da liegen nur Dachbalken quer von einer Mauer zur nächsten, die haben die Dimension 8cm breit, 20cm hoch und 4m lang. Nur weil ich das Dach um 40cm in der Höhe verschiebe wird das doch nicht anders belastet. (glaube ich)

    Aber nun ist ein Termin mit einem Bautechniker für nächste Woche gemacht.

    Vielen Dank allen die mich hierher gebracht haben.

    Vielleicht ja bis zur nächsten Frage.

    MfG
     
  14. #13 Tom Köhl, 15. Juli 2009
    Tom Köhl

    Tom Köhl

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Pädagoge
    Ort:
    Im neuen forum
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Dann such Dir halt ein Land, wo das nicht der Fall ist.
    Hat sich schon jemand Gedanken um die Passung von Beruf und Skizze gemacht?
     
  15. #14 wasweissich, 15. Juli 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    es werden sich in diesem forum viele auskennen , aber keiner von denen wird deine erwartungshaltung befriedigen , und dir , ohne genaue kenntniss der einzelheiten , die durchaus sehr wichtig sind , eine empfehlung geben oder gar eine onlineplanung zaubern .

    wenn dir dann nämlich doch die decke auf den dasell fällt , ist dann das forum schuld .......

    nicht in einem seriösen forum von verantwortungsbewussten fachleuten
     
  16. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    Passt doch, Draufsicht ist unter der Vorderansicht gezeichnet, wo ist das Problem ?! :mega_lol:
     
  17. #16 wasweissich, 15. Juli 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    hat ja nicht jeder arcon.........:shades:p
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    blödsinnige anfrage....

    weder hinweise baurechtlicher oder standsicherheit
    relevanten grundlagen werden vom fragesteller nicht gerne gelesen.

    so what? bastelforum suchen, da gibts vielleicht
    noch einen tip für den besten pizzateig nebenher geliefert...
     
  20. #18 Shai Hulud, 15. Juli 2009
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Mich erinnerte die Skizze spontan an das Haus vom Nikolaus. Und nebenan der Weihnachtsmann.

    Aber jetzt wird ja alles gut, der Bautechniker kann hoffentlich etwas in der Darstellungart Genehmigungsfähiges malen. Fehlt nur noch der Bauvorlageberechtigte.
     
Thema: Ringanker mit Beton selber füllen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. auf ringanker mauern

    ,
  2. sturz mit betonpumpe füllen

Die Seite wird geladen...

Ringanker mit Beton selber füllen? - Ähnliche Themen

  1. Ringanker - Nachträglich Prüfen

    Ringanker - Nachträglich Prüfen: Hallo, Weiss jemand ob es möglich ist nachträglich zu prüfen ob Ringanker verbaut worden sind? Dachanschluss Mauer... Vielen Dank im Voraus.
  2. Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton

    Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bzgl. der Verwendbarkeit einiger "Überbleibsel" aus der Verlegung meiner Holzfaserplatten auf dem Dach. Diese...
  3. Balkon/Beton im Sichtbereich abdichten

    Balkon/Beton im Sichtbereich abdichten: Hallo liebe Bauexperten, ich habe leider schon nach wenigen Jahren die ersten Probleme mit dem Balkon. Er ist einfach nicht dicht, so dass die...
  4. Ringanker reparieren

    Ringanker reparieren: Hallo Zusammen, meine Eltern haben in den 70ern ein Haus mit Flachdach gebaut. In Höhe der 2ten Etage befindet sich der Ringanker der aus Beton...
  5. Beton-Regentank: zu tief und leicht schief sitzender Deckel

    Beton-Regentank: zu tief und leicht schief sitzender Deckel: Moin, bei unserem Neubau haben wir nun endlich die Wüste im Garten platt gemacht, um eine ordentliche Wiese anzulegen, und stellen nun fest,...