Ringanker - separate Berechnung im Wärmeschutznachweis?

Diskutiere Ringanker - separate Berechnung im Wärmeschutznachweis? im Spezialthema: Wärmebrücken Forum im Bereich Bauphysik; Unser Haus (Neubau) hat im DG einen umlaufenden Ringanker bekommen, auf dem der Dachstuhl montiert wird. Der Ringanker wurde aus Stahlbeton C...

  1. xelax

    xelax

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Köln
    Unser Haus (Neubau) hat im DG einen umlaufenden Ringanker bekommen, auf dem der Dachstuhl montiert wird. Der Ringanker wurde aus Stahlbeton C 20/25 in U-förmige Ziegel gegossen. Diese Steinreihe hat (nach meiner Bauherrenmeinung) lange nicht den U-Wert von den übrigen Porotonwänden. Außer Poroton ist im Wärmeschutznachweis für die DG-Außenwände jedoch nichts drin.

    Sollte diese Steinreihe separat im Wärmeschutznachweis berechnet werden oder zählt das noch als eine Wärmebrücke, die man durch Erhöhung der Wärmedurchgangskoeffizienten um ∆UWB = 0,10 W/(m²∙K) nach Nr. 2.5.a Anl. 1 EnEV 2007 abdecken darf?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Letzeres, da ist alles drin.

    Trotzdem einzuhalten sind Mindestwärmschutz (DIN 4108) und Mindestoberflächentemperatur (Schimmelkriterium).
     
  4. #3 ManfredH, 29. Mai 2009
    ManfredH

    ManfredH Gast

    Zur ergänzenden Info:

    Der pauschale Erfassung der Wärmebrücken ist aber nur *eine* (vereinfachende) Möglichkeit, den EnEV-Nachweis zu führen.

    Man kann - wenn man es z.B. genauer wissen möchte - auch auf den Pauschalzuschlag verzichten und stattdessen die Wärmebrücken detailliert erfassen und berechnen (lassen), was aber um einiges aufwendiger und teurer ist.
     
  5. xelax

    xelax

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Köln
    Ok, die Frage ist für mich jedoch, wie weit man den Begriff einer Wärmebrücke ausweiten darf. Die Fensterflächen werden z.B. ja nicht als Wärmebrücke pauschal, sondern einzeln berechnet. Hätte man die Fenster pauschal berechnet, kämen insgesamt bessere Werte raus. Also müsste eine "Wärmebrücke" irgendwo von der Fläche begrenzt sein.
     
  6. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Da gibt es wenig auszuweiten. Wärmebrücken sind in diesem Sinne linear definiert und zu berücksichtigen. Das Fenster geht mit seinem U-Wert über die Fläche in die Berechnung ein.
    Die lineare Wärmebrücke im Anschluss (Fenster/Rahmen-Wand) ist im pauschalen Zuschlag mit dabei.

    Beim Ringanker kann man sich jetzt natürlich streiten. Bei einer detaillierten Betrachtung wird es vermutlich ein Nullsummenspiel. Entweder Ringanker in der Wärmebrücke betrachten oder als Fläche mit dem wahren U-Wert, taucht dann aber in der Wärmebrücke nicht mehr auf.

    Um was geht es denn genau?
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. xelax

    xelax

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Köln
    Ich wollte nur sicher gehen, dass der Nachweis korrekt berechnet wurde.
     
  9. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Da gibt es ganz andere Klöpse - wenn das die einizige Rückfrage zum W-Nachweis ist.

    Haste dir den Nachweis mal vom Aufsteller erläutern lassen? 1. Maßnahme.
     
Thema:

Ringanker - separate Berechnung im Wärmeschutznachweis?

Die Seite wird geladen...

Ringanker - separate Berechnung im Wärmeschutznachweis? - Ähnliche Themen

  1. Ringanker - Nachträglich Prüfen

    Ringanker - Nachträglich Prüfen: Hallo, Weiss jemand ob es möglich ist nachträglich zu prüfen ob Ringanker verbaut worden sind? Dachanschluss Mauer... Vielen Dank im Voraus.
  2. Ringanker reparieren

    Ringanker reparieren: Hallo Zusammen, meine Eltern haben in den 70ern ein Haus mit Flachdach gebaut. In Höhe der 2ten Etage befindet sich der Ringanker der aus Beton...
  3. Türsturz berechnen!

    Türsturz berechnen!: Hallo zusammen, es geht hier um meine Neugier. In der Praxis habe ich folgenden Fall: Es handelt sich um ein 7cm Schlackewand(nicht tragend) in...
  4. Überdachung Balken Berechnung KVH Fichte

    Überdachung Balken Berechnung KVH Fichte: Hallo, ich würde gerne hinter der Garage ein Überdachung anbauen. Es soll an das Haus angelehnt werden und mit Doppelstegplatten ca 16mm...
  5. Kennt jemand einen Statiker in Hamburg oder MeckPom ?

    Kennt jemand einen Statiker in Hamburg oder MeckPom ?: Hallo, ich möchte einen Schuppen als Holzständerwerk mit Sattel-Pfannendach bauen, ca. 16m x 8m und ca. 7m Firsthöhe. Kennt jemand einen...