Ringanker Verbund zu Mauerwerk

Diskutiere Ringanker Verbund zu Mauerwerk im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich hab mal eine Frage zur Ausführung eines Ringankers. Wir bauen einen Bungalow mit Porenbeton. Der Statiker hat einen Ringanker...

  1. #1 Rasslbutz, 27.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2019
    Rasslbutz

    Rasslbutz

    Dabei seit:
    02.11.2018
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Bonn
    Hallo,
    ich hab mal eine Frage zur Ausführung eines Ringankers.

    Wir bauen einen Bungalow mit Porenbeton.
    Der Statiker hat einen Ringanker errechnet mit 24/25 (bxh), der entweder mit einer Bügelbewehrung, oder mit Q257A Matten auf der gesamten Außenmauer auszuführen ist.
    Mauer ist Porenbeton 36,5cm.
    Zusätzlich kommen 2 Baustahl oben und 2 unten aus d=12mm rein.
    (Über Fenster und Türen kommen 2 oben und 4 unten rein.)
    Der Ringanker ist gleichzeitig Sturz über Fenster und Türen.
    Der Ringanker wird geschalt (keine U-Schale)
    Es wird die Schalung montiert und die Bewehrungskörbe und das Rundeisen eingebaut, dann kommt der Beton (C25/30 XC1) rein.

    Nun meine Fragen:
    1. Soll der Ringanker einen Verbund zum Porenbeton-Mauerwerk haben?
    (Wird einfach der Beton reingegossen, oder wird das Mauerwerk vorgenässt, oder kommt eine Trennlage dazwischen?)

    2. Über Türen und Fenstersturz sollen 2 zusätzliche Rundstangen d=12mm rein.
    Werden diese zusätzliche Stangen mit entsprechender Überlappung einfach mit den Körben mit Draht verbunden, oder soll man sie zusätzlich an den Enden etwas umbiegen? (Zugfestigkeit?)

    3. Die Bewehrungskörbe verbinde ich an den Gebäudeecken mit 4x12mm Rundstahl mit 80cm Übergreifung.
    Ist dies eine bewährte Ausführung im Eckbereich oder kann es zu Rissen kommen?
     
  2. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    158
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo,
    Verbindung zum Mauerwerk muss es haben. Richtig vornässen ist Pflicht!

    Umbiegen der zusätzlichen stäbe nicht erforderlich. Sonst hätte der Statiker das vorgegeben.
    Eckausbildung ist sehr wichtig!
    Aussen/aussen
    Innen/Aussen
    Aussen/innen
    Also 6 Winkelstäbe pro Ecke erforderlich...

    Grüße
     
    SIL gefällt das.
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    158
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Noch eine Hinweis;
    Aussen mit Porenbeton ausmauern damit dort wenigstens gleicher Baustoff bleibt...
     
  4. #4 Fabian Weber, 27.02.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.731
    Zustimmungen:
    945
    Die Rundstähle sind ja extra geriffelt, damit sie sich mit dem Beton verkrallen. Bewehrung traust Du Deinem Statiker nicht so zu oder?
     
  5. #5 petra345, 27.02.2019
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    159
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Kann man so machen. Aber wenn man spitz rechnet, reichen 4 unten und zwei oben für alle Stürze bis ca. 2 m.
    Vor allem wenn man 12er Eisen verwendet.

    Wird es breiter, kann man die oberen Eisen noch etwas über den Auflagerpunkt hinausgehen lassen. Damit entlastet man die unteren Eisen in der Mitte der Öffnung.

    Aber man kann es auch so machen, daß man den Rinbalken, denn es ist genau genommen kein Ringanker, auch in die Decke verlegt und sich eine glatte Fläche von Deckenunterseite und Fenstersturz ergibt.

    Der Vorteil einer solchen Lösung ist, daß mehr Licht in den Raum kommt. Je höher der Lichteinfall um so besser. Bodentiefe Fenster bringen im Vergleich dazu wenig Licht.

    Aber da ist zunächst mal der Architekt gefordert. Seine Außenansicht muß ja auch stimmen. Dem wird eine Änderung seines Planes jetzt überhaupt nicht gefallen.

    .
     
  6. #6 Rasslbutz, 27.02.2019
    Rasslbutz

    Rasslbutz

    Dabei seit:
    02.11.2018
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Bonn
    @Yilmaz
    Vielen Dank für deine Antworten.
    Das mit den Ecken hab ich verstanden, die Bewehrung so auszuführen macht Sinn.

    Außen auf den Ringanker hat der Planer XPS 120mm geplant.
    Du meinst sicher, das der Porenbetonstein besser als XPS hinsichtlich der Rissbildung ist, da mit XPS der Aussenputz über 2 verschiedene Materialen muß?
    Wenn ich das mit 12cm Porenbeton mache, könnt ich die Aufkleben und hätte gleichzeitig die Aussenschalung für den Ringanker.

    @Fabian Weber
    Doch, traue ich ihm natürlich zu.
    Aber ich möchte so viel es geht am Bau unseres Hauses teilhaben und auch verstehen, warum was wie gemacht wird.
    >> Je mehr ich über mein neues Haus weiß, umso besser ist es.
    Wissen kann man nie genug haben und immer gebrauchen. Glaub ich zumindest :)
     
    Fabian Weber gefällt das.
  7. #7 Rasslbutz, 27.02.2019
    Rasslbutz

    Rasslbutz

    Dabei seit:
    02.11.2018
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Bonn
    @petra345
    Ich hab max. 1,80m lichtes Maß zu überbrücken, von daher reichen die Eisen auch aus, so wie es der Statiker errechnet hat.

    Im Schnitt sieht es so aus (siehe Bild)

    Angegeben ist noch
    d1 = 4,00 cm (Achsabstand Bewehrung unten)
    d2 = 4,00 cm (Achsabstand Bewehrung oben)
     

    Anhänge:

  8. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    158
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Such mal hier im Forum die Ringankerdetails von Josef Thalhammer.

    Zwischen Abmauerrung und Beton sollte noch eine Dämmung sein um Wärmebrücke zu minimieren .
     
  9. #9 petra345, 27.02.2019
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    159
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Normalerweise liegen die 4 Eisen alle unten und nicht 2 am Rand.
    Unten haben sie die größte Wirkung.

    Ausnahme die Breite ist nicht ausreichend für 4 Eisen.
    Zwischen den Eisen muß mindestens 20 mm Abstand bzw. Stabdurchmesser sein und das Größtkorn des Betons muß dort leicht durchgehen.

    Bei 12 mm Eisen bleibt es vermutlich bei 20 mm. 3 * 20 plus 4 * 12 mm plus 2 * Bügeldurchmesser plus ca. zweimal 30 mm Betondeckung sollte passen.

    Darüber hinaus kann man mit der Länge der oberen Eisen noch spielen.

    Oder man legt unten 3 * 14er Eisen oder ähnliches ein. Damit spart man an der Breite und gewinnt Platz für die zusätzliche Dämmung.




    .
     
  10. #10 Rasslbutz, 27.02.2019
    Rasslbutz

    Rasslbutz

    Dabei seit:
    02.11.2018
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Bonn
    Die Skizze stammt vom Statiker.
    Ich hätte auch gedacht, das die 4 Eisen unten liegen.
    Außenmaße des Korbs ist 17cm
    Betonüberdeckung lt. Statik 3,5cm
    Wobei ich noch nicht weiß, ob der Betonstahlhändler mir Bügel liefert, oder wie vom Statiker ebenfalls vorgeschlagen, die Körbe aus Q257A gebogen werden.
     
  11. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.568
    Zustimmungen:
    1.150
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Verkrallen-ich dachte das nennt sich Verbund ;)
    Viel zu teuer und bei 24 cm auf 25 cm ( Bauteilmass) in der Geometrie nur auf Sonder Maschinen zu fertigen
    Petras Beitrag lassen wir unbeachtet....
    Im XPS die Tanne Bäumchen nicht vergessen:winken
    Yilmaz sagt Ihnen das schon richtig
    Correct der Putzer muss hat einmal Gewebe vorziehen und dann das 'Flächengewebe' komplett drüber.
     
    simon84 und Yilmaz gefällt das.
  12. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.568
    Zustimmungen:
    1.150
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Auch richtig 60d ist die Übergreifung, kürzer nur in geschweißter oder Schraubausführung bei Ihnen 60x12 mm sind?

    Auch die Position der Eisen ist richtig - es handelt sich eben nicht um einen Sturz/Unterzug Überzug die Herren statischen Architekten....ansonsten Statik beifügen oder @Surfer88 fragen ...
     
  13. #13 SIL, 27.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2019
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.568
    Zustimmungen:
    1.150
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Correct wäre K - Tanne @Yilmaz? Fürs XPS?Kunsstoff Dübel sowas da oder Kunstoffnagel
     

    Anhänge:

  14. #14 Rasslbutz, 27.02.2019
    Rasslbutz

    Rasslbutz

    Dabei seit:
    02.11.2018
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Bonn
    Hier mal ein Detail der geplanten Konstruktion
     

    Anhänge:

    simon84 gefällt das.
  15. #15 Rasslbutz, 27.02.2019
    Rasslbutz

    Rasslbutz

    Dabei seit:
    02.11.2018
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Bonn
    @Yilmaz
    Also je mehr Verbund der Ringanker mit dem Mauerwerk hat - umso besser.
    Verbindet sich der Beton des Ringankers mit der Porenbeton-Mauerkrone richtig? (Er wird ja nur eingefüllt und etwas gerüttelt/gestochert)
    Kontaktschicht und dann Beton frisch in frisch wär wohl von der Haftung besser, lässt sich aber kaum bewerkstelligen.
     
    simon84 gefällt das.
  16. #16 simon84, 27.02.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.236
    Zustimmungen:
    1.364
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Verkrallen klingt viel besser.
    Denke da schon wieder an einen Architekt mit runder Nickelbrille, Rollkragenpulli, Kater auf dem Arm der sich in vorgenanntem verkrallt, vielleicht noch ne getunte E-Zigarette und rote Sneakers
     
    SIL gefällt das.
  17. #17 Fabian Weber, 27.02.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.731
    Zustimmungen:
    945
    Da kommt dann wieder der Gammelstreifen im Putz, warum keine U-Schale?
     
    simon84 gefällt das.
  18. #18 Rasslbutz, 28.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.2019
    Rasslbutz

    Rasslbutz

    Dabei seit:
    02.11.2018
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Bonn
    Den "Gammelstreifen" hab ich am Sockel auch und auch unter der Bodenplatte.

    U-Schalen sind viel zu teuer.
    Außerdem gefällt mir die geschalte Version besser, hierbei ist der RA selbst auch größer dimensioniert.
    Bei der U-Schale ist mein RA 26,5x17,5 (bxh), bei der geschalten Version 24x25
    Vielleicht mache ich es auch, wie Yilmaz vorgeschlagen hat, und kleb aussen nen 12er Porenbeton auf.
    Der U-Wert dürfte mit Stein wesentlich schlechter sein, auch wenn die Fläche des RA im Vergleich zum Haus gering ist.
     
  19. #19 petra345, 28.02.2019
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    159
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Und was ist zwischen den Sparren vorgesehen?
     
  20. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.568
    Zustimmungen:
    1.150
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Standardschnittdarstellung, beim Aufschlag bzw Einhub ihrer Holzbalkendecke, achten Sie auf einen entsprechenden 'Freiraum' der Balken bzw Decke zum XPS oder falls Sie doch aus mauern wollen, legen Sie nicht 'Knirsch' an, ist im Schnitt auch so dargestellt - vermutlich MiWo dazwischen, etwas Spielraum sollte Ihre Konstruktion haben.
     
Thema: Ringanker Verbund zu Mauerwerk
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ringanker porenbeton Beton bindet schlecht

    ,
  2. ringanker richtig

    ,
  3. ringanker sandsteinhaus 50er wabddicke

    ,
  4. ringanker zwingen,
  5. ringanger als fenstersturz bei bungalow,
  6. Zu wenig bewehrung im ringanker,
  7. halben ringanker,
  8. Darf ein stahlträger in einem Ringanker enden
Die Seite wird geladen...

Ringanker Verbund zu Mauerwerk - Ähnliche Themen

  1. Ringanker erscheint dunkel an Fassade

    Ringanker erscheint dunkel an Fassade: [ATTACH] Liebe Bauexperten, ich bin ganz neu in Eurer Gruppe und sag erst mal „hallo“! Schön, dass ich dabei sein und fragen darf... überlege ein...
  2. Ringanker durchtrennen

    Ringanker durchtrennen: Mit welcher Maschine kann man einen Ringanker durchtrennen?
  3. Dachausbau: Ringanker/Zugband im Weg - absenkbar?

    Dachausbau: Ringanker/Zugband im Weg - absenkbar?: Liebes Forum, unser Haus ist ein Holzständerhaus, 7 Jahre alt und mit einem ungedämmten Sparrendach versehen. Das DG dient bisher als Speicher...
  4. Ringanker auf Anbau (Anbau am Altbau) Zwei-Geschössig

    Ringanker auf Anbau (Anbau am Altbau) Zwei-Geschössig: Liebe Baucommunitiy, für eine Erleuchtung wäre ich euch sehr dankbar. gebaut wird eine zweigeschössiger Anbau. Der neue Anbau (Siehe Anhang)...
  5. Dämmung Fusspfette auf Ringanker

    Dämmung Fusspfette auf Ringanker: Hallo, bräuchte mal eine Tipp zur Dämmung der Fußpfette auf dem Ringanker. Ich baue zur Zeit das Dachgeschoß aus. Die Fusspfette ist mit dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden