Riss in Kellerwand...

Diskutiere Riss in Kellerwand... im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; ???innen und außen s. Bilder. Mangel? Problembeseitigung ? Könnt Ihr mir Hilfestellung geben? Es soll noch Dickbeschichtung drüber geklatscht...

  1. Harry

    Harry Gast

    ???innen und außen s. Bilder.
    Mangel? Problembeseitigung ?
    Könnt Ihr mir Hilfestellung geben?
    Es soll noch Dickbeschichtung drüber geklatscht werden.

    Vielen Dank
    Harry[img="H:\Hausbau\Riß1.jpg"]
    [img="H:\Hausbau\Riß2.jpg"]
    [img="H:\Hausbau\riß3.jpg"]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MB

    MB Gast

    Mit den Bildern klappt wohl noch nicht so richtig...... Einfach die Bilder an mich mailen: info@sv-buero-beisse.de
    Ich stelle die dann schon ein (die Bilder müssen auf einem Server liegen, nicht auf dem eigenen Rechner)
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Sie können natürlich das Bild auch übers Board hochladen ... einfach das Hakerl "Nachricht zuerst ansehen etc." über der Taste Antwort senden anklicken und dann den "Antwort senden" und auf der nächsten Seite "Dateianhang ANKLICKEN"
    -
    Sie diese Risse im Brüstungsbereich der Kellerfenster ?

    MFG
     
  5. #4 timsdad2000, 7. August 2002
    timsdad2000

    timsdad2000

    Dabei seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwalt
    Hallo,
    Bilder habe ich an Hern Beisse gemailt.
    Die Risse, vielmehr ein langer Riss ist nicht im Brüstungsbereich eines Fensters, sondern an einer "normalen" , durchgehend betonierten Kellerwand. Nach Abnehmen der Schalung war der Riss und der Stahl zusehen.
    Der Riss ist auch innen an der Kellerwand vorhanden.

    Aber die Bilder werden's zeigen.
    -

    [​IMG]

    Gruß und Danke
    Harry
     
  6. #5 timsdad2000, 7. August 2002
    timsdad2000

    timsdad2000

    Dabei seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwalt
    noch was...
    das mit dem Bild hat ja jetzt geklappt.
    Es lag daran, daß ich als "Gast" keine Dateianhänge hochladen kann.
    Die Bilder kann ich momentan nicht auf einen Server stellen, will es aber baldmöglichst nachholen.

    Gruß
    Harry
     
  7. MB

    MB Gast

    Hmm, bei mir ist nix angekommen. Kann daran liegen, daß die Mailbox voll war. Aber so isoliert kann ich zumindest zu dem Riß nix schreiben.
    Das Problem ist ja hier, daß es viele Ursachen sein können. Nur mal so als Beispiel:
    - Setzungen
    - Falsche oder fehelnde Nachbehandlung
    - Falsche oder fehlende Verdichtung
    - Zu hohe Durchbiegung einer Decke / Sohle
    - Falsch berechnete Statik
    etc.
     
  8. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statiker-Bauleiter-Sachverständiger u. Maurer
    Ort:
    66663 Merzig
    Riss?

    Ich erkenne auf dem Bild einen Riss ,der schräg nach rechts unten verläuft. Nehme an,daß es sich hier um unterbrechung des Betoniervorganges handelt. Wand teilgefüllt ,1 Std. später weiter betoniert. Last oder Zwangsrisse sehen anders aus.Oder gibst hier noch weitere Risse.

    Jupp
     
  9. #8 timsdad2000, 7. August 2002
    timsdad2000

    timsdad2000

    Dabei seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwalt
    Hallo,
    @Herr Beisse:
    Richtig, e-mail kam wieder zurück: Meldung: "Kenne sv-buero-beisse.de nicht".
    Na gut, werde es mit anderem Mailprogramm versuchen.
    @Jupp:
    Ist eigentlich ein großer Riss, und in der Mitte des Risses zeigen sich ca 3 Quadrate der Stahlmatte. Innen ist der Riss identisch. Ich werde die Bilder nochmals anhängen.
    -
    [​IMG]
    -

    Harry
     
  10. #9 timsdad2000, 7. August 2002
    timsdad2000

    timsdad2000

    Dabei seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwalt
    und noch näher..
    -
    [​IMG]
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statiker-Bauleiter-Sachverständiger u. Maurer
    Ort:
    66663 Merzig
    Riss in Kellerwand...Und ich bleib dabei

    Das ist ein Riss infoge unterbrechung des Betoniervorganges.
    Letzter und darauffolgender Abschnitt sind auch nicht gut verdichtet.

    Gruß Jupp
     
  13. Saemmy

    Saemmy Gast

    Jo,

    seh ich auch so, aber Mangel?
    Was ist denn bestellt? Weisse Wanne oder Beton mit konventineller Abdichtung (im KG)? Ist das Endzustand oder kommt da noch was drauf (ausser Farbe)?
    Ist die Kiste fertig oder noch im Rohbau?
     
Thema:

Riss in Kellerwand...

Die Seite wird geladen...

Riss in Kellerwand... - Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei Risse im Haus

    Hilfe bei Risse im Haus: Hallo wir haben vor 2 Jahren ein Einfamilienhaus bauen lassen , und bemerken seit einiger Zeit immer mehr Risse im Haus. Hinzu kommt das sich auf...
  2. Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?

    Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?: Hallo zusammen, Ich habe festgestellt, dass sich unter Der Tapete am Giebel Risse bilden und die Tapete gelöst. Anbei einige Fotos. Wie kann ich...
  3. Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe

    Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe: Guten Tag bevor ich jetzt Sanieren lasse möchte ich kurz Rückfragen welches die beste Lösung ist da es verschiedene Lösungsansätze gibt. Das...
  4. Hilfe!!! Großer Riss

    Hilfe!!! Großer Riss: Hallo liebe Gemeinde, es ist soweit. Der Hauskauf steht an. :-) Am Montag habe ich eine Besichtigung. Vorher schaue ich mir die jeweiligen...
  5. Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten

    Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten: Hallo, ich habe ein Einfamilienhaus (BJ 2001, von mir im Jahr 2006 vom damaligen Eigentümer abgekauft) und habe seit Jahren feuchte Kellerwände,...