Riss in Sturz

Diskutiere Riss in Sturz im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hi Habe in meinem Überlager (30x30cm 3m lang) 2 lange waagrechte Risse entdeckt. Betoniert wurde vor 8 Tagen C25/30 dünn mit der Decke....

  1. #1 woolf2000, 2. Juni 2013
    woolf2000

    woolf2000

    Dabei seit:
    2. Juni 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Wien
    Hi

    Habe in meinem Überlager (30x30cm 3m lang) 2 lange waagrechte Risse entdeckt. Betoniert wurde vor 8 Tagen C25/30 dünn mit der Decke. Schalung auf einmal gefüllt und verdichtet. Als Bewährung 16mm Rundstahl (3Stk unten dann 2/2/2) mit Käfig. Abstand zur Aussenkante ca 4-5cm.

    Nach dem Abschalen waren Risse zu sehen. Und bei Regen kommt das Wasser raus. Alle anderen Stürze (4 Stk) sind Perfekt und nur mit kleinen Rissen (max 15cm 0,4mm).

    Es ist das Erdgeschoss und es sollte noch eine Mittelmauer darauf. Der Baumeister meinte er habe so etwas auch noch nicht gesehen und müsste sich erst beraten lassen.

    Abriss oder unbedenklich? Hat jemand eine Meinung dazu?

    Danke Robert

    20130602_092408.jpg 20130602_092431.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 JamesTKirk, 2. Juni 2013
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Wie lange nach dem Betonieren wurde denn ausgeschalt ??? Welche Festigkeitsentwicklung ist denn auf dem Lieferschein des C25/30 ausgewiesen ???
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Hallo Robert,

    kapieren tue ich das sowie nicht ... also frag ich mal:

    - ist das eine Elemendecke mit Aufbeton oben drauf ? ... Breite ca. 1.00m ?
    - diese Decke ist auf dem Unterzug aufgelagert ... dazwischen ca. 1,5-2cm Mörtelband daß teilweise fehlt ?
    - geht diese Decke über den Unterzug drüber oder ist sie auf diesen gestossen ?
    - kein Randjoch vorhanden also müsste die Decke min. >4cm aufliegen
    - die optik des Beton des Unterzuges lässt erahnen daß jener in 2 Lagen betoniert wurde
    - Bewehrungsangaben und Betondeckung mehr wie fragwürdig (!)
    - Bilder von oben ?


    Fazit: die Bilder weisen ja mehr Fragen auf als man erkennen kann
    von daher ist die Frage mom. nicht zu beantworten

    Gruss

    Josef
     
  5. #4 JamesTKirk, 2. Juni 2013
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Das Rissbild ist für eine der "üblichen" Rissursachen sehr untypisch. So schätze ich, dass irgend etwas anderes schief gegangen sein muss. Sei es bei der Planung (z.B. fehlende Bewehrung) oder bei der Ausführung (z.B. zu früh ausgeschalt). Es könnte bei der Ausführung auch eine Kaltfuge entstanden sein, da ein farblicher Absatz über die gesamte Länge des Unterzuges erkennbar ist. Das wäre in so fern problematisch, dass es sich ggfs. dann nicht um ein monolithisches Bauteil handelt.

    Das muss vor Ort durch einen Fachmann untersucht werden.
     
  6. #5 woolf2000, 2. Juni 2013
    woolf2000

    woolf2000

    Dabei seit:
    2. Juni 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Wien
    Nach 5 Tagen ausgeschalt aber nur seitlich.
    Sicher auf einmal gegossen und verdichtet. (War dabei)
    Ytong Fertigdecke 62,5x24cm mit 10 Überhang ohne Aufbeton
    Deckenbewährung und Sturz auf einmal vergossen
    Unterlagsstreifen waren auf der seitlichen Schalung und kleben jetzt an der Decke
    Mit der Dimmension und Anzahl der Bewährung bin ich mir nicht sicher aber war eine Menge Eisen drinnen und alle mit genügend Abstand zur Schalung. Oben noch 2Stk 12mm in der Deckenfuge und 8mm von den Elementfugen.
    Da die Steher unten nie entfernt wurden wäre eine Überbelastung ja fast auszuschließen oder,?
    Natürlich ziehe ich noch einen Fachmann hinzu, wollte nur wissen was auf mich zukommt.
    Foto von oben bringe ich noch


    Danke für alle Tips
     
  7. #6 woolf2000, 2. Juni 2013
    woolf2000

    woolf2000

    Dabei seit:
    2. Juni 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Wien
    Nach durchforsten des Forums und zusammenfassend aller Fakten würde ich eine Kaltfuge als wahrscheinlichste aller Ursachen annehmen. F4 oder F5 und kein Verzögerer und viel Pech.
    Noch eine kleine Frage. Wie saniert man so etwas oder Abriss?

    Danke Robert
     
  8. #7 JamesTKirk, 2. Juni 2013
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    So ohne weitere Bauwerksuntersuchung und Kenntnis weiterer Fakten:

    - durch kraftschlüssiges Verpressen (z.B. Zementleim oder EP, Feuchtigkeit im Riss !)
    - durch unterseitigen Abtrag, z.B. mit Höchstdruckwasserstrahlen bis zur Kaltfuge und Reprofilierung mit Spritzbeton (Sicherung der Schubkraftübertragung in der Fuge !)
     
  9. #8 woolf2000, 2. Juni 2013
    woolf2000

    woolf2000

    Dabei seit:
    2. Juni 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Wien
    Habe jetzt zumindest eine Ahnung was auf mich zukommt. Warte mal ab was ein Sachverständiger dazu sagt und schließe dann das Thema.

    Vielen Danke für die kompetente Hilfe, besonders an Kirk, Robert
     
  10. #9 woolf2000, 8. Juni 2013
    woolf2000

    woolf2000

    Dabei seit:
    2. Juni 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Wien
    Hi Der Sachverständige sagte das wären nur Schwundrisse und die wären unbedenklich.
    Danke nochmal an alle Robert
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Carden. Mark, 9. Juni 2013
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    ?????
     
  13. #11 Gast036816, 9. Juni 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die schwindrisse sind auch ursache der unterschiedlichen betonfarben?
     
Thema: Riss in Sturz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. betonsturz haarrisse

Die Seite wird geladen...

Riss in Sturz - Ähnliche Themen

  1. Riss im Putz

    Riss im Putz: Guten Tag liebe Experten, ich hätte eine Frage: in meinem Außenputz, Alter des Hauses ca. 16 Jahre, befindet sich ein Riss, der mir zumindest...
  2. Fehlender Sturz über Verteilerkasten

    Fehlender Sturz über Verteilerkasten: Hallo Zusammen, in unserem Neubau wurde ein Verteilerkasten für die Fußbodenheizung als Unterputzvariante in eine tragende 17,5 cm...
  3. Risse in Aussenfassade

    Risse in Aussenfassade: Hallo Expertenteam, an unserem Haus im Eingangsbereich war bereits ein Riss vom Dach an bis zum Erdgeschoss, jedoch nicht in den Kellerbereich....
  4. Risse über Hohlsteindecke

    Risse über Hohlsteindecke: Hallo, nachdem ich Holzplatten an der Decke im Haus Bj.1968 entfernt habe, entdeckte ich ganz viele Risse und einen kleinen Durchbruch. Es ist...
  5. Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?

    Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?: Hallo zusammen, ich bin beim Renovieren des Flurs (Baujahr 1971) und habe folgendes Problem: Vorher war innerhalb des Flur-Raumes ein Bad(blau),...