Risse im mauerwerk

Diskutiere Risse im mauerwerk im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Ich habe mir vor einiger Zeit einen Altbau gekauft,nun haben wir endeckt das Risse im Mauerwerk sind.Nachdem wir den Putz runtergemacht haben...

  1. #1 Philip-Morris, 28. September 2003
    Philip-Morris

    Philip-Morris

    Dabei seit:
    28. September 2003
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir vor einiger Zeit einen Altbau gekauft,nun haben wir endeckt das Risse im Mauerwerk sind.Nachdem wir den Putz runtergemacht haben mussten wir feststellen das der Sturz gemauert ist.Kann man den Sturz nachträglich erneuern?Wenn ja was ist zu beachten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas 2

    Thomas 2

    Dabei seit:
    19. April 2003
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer/Säurebauafachmonteur
    Ort:
    Westerwald
    Benutzertitelzusatz:
    Nichts
    Hallo Philip-Morris,

    >Ich habe mir vor einiger Zeit einen Altbau gekauft,

    Selbst Schuld. Wie alt ist den die Bude?
    >
    nun haben wir endeckt das Risse im Mauerwerk sind.Nachdem wir den Putz runtergemacht haben mussten wir feststellen das der Sturz gemauert ist.Kann man den Sturz nachträglich erneuern?Wenn ja was ist zu beachten?
    >

    Grundsätzlich kann man alles machen. Es stellt sich halt die Frage, ob es sinn macht.
    Ich denke, die Frage, kann dir hier keiner direkt beantworten. Wie auch, sind die lesenden den Hellseher. Als fragender, sollte man sich auch man in die Leute versetzen, von den man eine Antwort erwartet. Wie du fragst, darauf gibt es halt keine direkte Antwort. Manchmal helfen auch Bilder weiter, manchmal, nicht immer.
    Das Beste ist eine vor Ort Besichtigung. Hast du keinen Arbeitslosen Maurer zur Hand, gibt doch genug.

    Gruß und schönen Sonntag.
    Thomas
     
  4. Lebski

    Lebski Gast

    Die Fragen, weche zur Beantwortung nötig sind:
    Was für ein Mauerwerk (Material, Dicke, Fensterabmessung)
    Was für Risse, und wo?
    Fotos wäre ganz wichtig!
    Zum Austausch eines Sturzes, muss u. U. die Decke abgestützt werden. Also bräuchte man auch Infos zur Deckenkonstuktion, und zum Aufbau des Fussbodens.
     
  5. #4 Philip-Morris, 29. September 2003
    Philip-Morris

    Philip-Morris

    Dabei seit:
    28. September 2003
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Das Mauerwerk ist ca.70cm breit.Über das Mauerwerk selbt habe ich nur erfahren das es im Reichsbauformat gemauert worden ist.Die Ziegel wurden angeblich damals selbst gebrannt.Die Fenster sind ca 120 mal 120cm.Die Risse beginnen immer oberhalb der Fenster.Bilder hätte ich schon gemacht,aber leider klappt das nicht mit dem einfügen???
     
  6. #5 Thomas 2, 29. September 2003
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2003
    Thomas 2

    Thomas 2

    Dabei seit:
    19. April 2003
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer/Säurebauafachmonteur
    Ort:
    Westerwald
    Benutzertitelzusatz:
    Nichts
    Hallo Philip-Morris,
    >
    Das Mauerwerk ist ca.70cm breit. Über das Mauerwerk selbst habe ich nur erfahren dass es im Reichsbauformat gemauert worden ist.
    >

    Allen anscheint, handelt sich es um Steine (Ziegel) die Reichsformat hatten (65/12/25), haben.
    Könnte also etwas älter sein. Damals war es üblich, Stürze zu mauern. Also ist dein Sturz historisch bedingt.
    Stellt sich die Frage, ob sich der Aufwand (Sturz reinziehen ) lohnt. 70er Mauerwerk ist schon was. Oder ob es nicht besser ist, den Riss zu behandeln. Weißt du wann das Gebäude errichtet worden ist?

    Wenn das mit dem Bild einfügen nicht funzt, solltest du es mal kleiner machen. Vielleicht ist die Datei zu groß.

    Gruß Thomas

    Wenn du willst, kannst du mir das Bild (er) zusenden und ich stelle es dann für dich hier rein.
    1844-877@onlinehome.de
     
  7. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Nun ja, Sicher kann man da einiges machen. Es ist nur die frage was sie dafür ausgeben möchten.
    Früher wurden die Stürze/Bögen gemauert. Man hat bei der gründung auch nicht immer auf den Boden geachtet, man nahm es halt nicht immer so genau. Im laufer der vielen jahre hat sich der Bau gesetzt, das machen die gemauerten Bögen nie mit, und es gibt nahezu immer an den von ihnen beschriebenen stellen Risse.
    Fachgerecht Saniert wird das, indem der Statiker die ganze sache mal berechnet. In nahezu allen fällen wird es darauf rauslaufen, das die Bögen stufenweise rausgestemmt werden, natürlich nach der Fachgerechten abfangung der darunter und darüber liegenden Decke. Dann werden wohl die vom Statiker gerechnetet Stahlträger zum einsatz kommen. Die dann verkleidet und verputzt werden.
    Das ganze sollte nur ein Fachmann machen.

    TAMKAT
     
  8. #7 Philip-Morris, 29. September 2003
    Philip-Morris

    Philip-Morris

    Dabei seit:
    28. September 2003
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Das Haus wurde ca 1915 gebaut.Ab wann ist eigentlich der Denkmalschutz zu berücksichtigen?Denn ich möchte ein neues Dach auch draufmachen lassen.
    In einen anderen Forum wurde mir empfohlen die Risse, wenn sie noch nicht zu tief sind mit Bauschaum aufzufüllen?!
     
  9. #8 Philip-Morris, 29. September 2003
    Philip-Morris

    Philip-Morris

    Dabei seit:
    28. September 2003
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Das mit dem Bild kleiner machen klappt.Danke.
     
  10. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Ob ein Haus unter Denkmalschutz steht oder nicht endscheidet nicht sein alter, sondern ob es aus irgendwelchen gründen schützenswerd ist.
    Mit Bauschaum ausfüllen kann doch nicht ernst gemeint sein, meine Nackenhaare stellen sich bei dem Wort Bauschaum auf.
    Es geht doch nicht darum den Risse zu tarnen. Es geht darum, ein nicht mehr Funktionierendes bauteil (Stürze) auszutauschen.
    Wenn sie es vernümpftig machen wollen, wird es wohl einige Euros kosten.

    TAMKAT
     
  11. Thomas 2

    Thomas 2

    Dabei seit:
    19. April 2003
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer/Säurebauafachmonteur
    Ort:
    Westerwald
    Benutzertitelzusatz:
    Nichts
    Hallo Philip-Morris,

    Zu Tamkat möchte ich noch hinzufügen, das die Risse auch durch frühere Sanierungmasnahmen auch entstanden sein können. Vielleicht ist mal der Keller freigelegt worden?
    Bauschaum ist wohl nicht das richtige Material.
    Mehr Infos: http://www.kunstharzputze.de/abc/kap2/r01.htm
    Ferner empfehle ich dir das Buch: Adolf Opderbecke/ Der Maurer ISBN 3-8262-1504-4, Erstausgabe 1910

    Gruß Thomas
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Philip-Morris, 29. September 2003
    Philip-Morris

    Philip-Morris

    Dabei seit:
    28. September 2003
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    In dem Haus wurde einiges umgebaut.Es wurde mal eine zweite Haustüre eingebaut und es wurde ein Kellerfenster nachträglich eingebaut.Inzwischen wurde beides wieder geändert und zugemauert (war mal ein Geschäft).Das Haus ist nur ein kleines Stück unterkellert wobei ich nicht weis ob der Keller nicht nachträglich ausgegraben wurde, denn gemauert ist da nichts.Es ist auch kein Betonboden im Keller.Was ist bis jetzt aus euren antworten sehen kann ist,das ich wohl nicht darum rumkomme und mal einen Statiker kommen lassen muss.Ist es auch möglich das das Dach von oben drückt?Es wa heute eine Dachdeckerfirma da und die hat mir gesagt das ich eines von den schwersten Dächern die es gibt droben habe.
     
  14. Thomas 2

    Thomas 2

    Dabei seit:
    19. April 2003
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer/Säurebauafachmonteur
    Ort:
    Westerwald
    Benutzertitelzusatz:
    Nichts
    Hallo Philip-Morris,


    >Ist es auch möglich das das Dach von oben drückt?

    Narrklar, liegt in der Natur der Dinge:
    http://www.quarks.de/dyn/4067.phtml
    >Was ist bis jetzt aus euren antworten sehen kann ist,das ich wohl nicht darum rumkomme und mal einen Statiker kommen lassen muss

    Eine gute Überlegung. Besser wehre es gewesen, das hätte man vor dem Kauf gemacht.
    Kopf hoch, das wird schon.

    Gruß Thomas
     
Thema:

Risse im mauerwerk

Die Seite wird geladen...

Risse im mauerwerk - Ähnliche Themen

  1. Horizontaler Riss unter dem Fenstersturz

    Horizontaler Riss unter dem Fenstersturz: [ATTACH] Guten Morgen, liebe Bauexperten! Es geht hier um einen Riss der unter der Gardinenschiene entlangläuft. Das Haus ist ein 70er Jahre...
  2. Riss in der Aussendämmung

    Riss in der Aussendämmung: Guten Abend liebe Experten, ich habe einen Riss in der Außerdämmung, welcher offensichtlich durch die Befestigung der Regenrinne verursacht...
  3. Risse in fast allen Innenwänden und auch außen

    Risse in fast allen Innenwänden und auch außen: Hallo liebe Forenmitglieder, 2014 haben wir uns ein EFH gebaut und seit knapp 1,5 Jahren beobachten wir Rissbildung in Innen- und Außenwänden am...
  4. Lüftungs- und Entwässerungsschlitze bei zweischaligem Mauerwerk mit Klinker

    Lüftungs- und Entwässerungsschlitze bei zweischaligem Mauerwerk mit Klinker: Hallo zusammen, sind bei einem zweischaligem Mauerwerk mit Dämmwolle und kleinem Luftspalt Entwässerungs- und Lüftungsschlitze erforderlich? Mir...
  5. Bitumenschweißbahn hat mehrer Risse! Problem?

    Bitumenschweißbahn hat mehrer Risse! Problem?: Guten Tag, die Bitumenschweißbahn unseres Neubaus hat mehrere Risse. Die Bitumenbahn ist wohl ein Kombination aus einer Aluminumschicht und einer...