Risse im Trockenbau

Diskutiere Risse im Trockenbau im Hilfestellung für Neulinge Forum im Bereich Sonstiges; Wir haben das Dach unseres Hauses mit 2 Gauben ausgebaut. Am ersten Tag der Fertigstellung der Trockenbau- und Malerarbeiten zeigten sich die...

  1. kaja

    kaja

    Dabei seit:
    13.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben das Dach unseres Hauses mit 2 Gauben ausgebaut. Am ersten Tag der Fertigstellung der Trockenbau- und Malerarbeiten zeigten sich die ersten Risse an der Decke, den Wänden und den Wandanschlüssen und wir zweifeln die fachgerechte Ausführung an. Die Abstände der Lattung beträgt z.B. mehr als 50 cm. Die Plattenfugen wurden nicht mit Rissband oder Gewebe beklebt, obwohl dies so angeboten wurde. Hierzu wurde uns während der Ausführung mitgeteilt, dass dies nicht nötig wäre und man auch nur gipshaltige Spachtelmasse nehmen könne und dies gleichwertig wäre. Wir fragen uns, warum dann das Rissband angeboten wurde? In der Position hätte ja auch zumindest "Rissband o. gleichwertig" stehen müssen. An den Randbereichen wurde Acryl verwendet.
    Es kommen nun täglich neue Risse hinzu. In welchem Maße ist das zu akzeptieren?
     
  2. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    374
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    prinzipiell in keinem,
    Max. Lattenabstand bei 12,5 mm GK Platte ist 500 mm, weitere Abstände sind nicht zugelassen.
    Die Spachtelmassen der Premiumhersteller sind zwar mit und ohne Gewebeband verwendbar, aber wenn der Einbau derselben im
    Angebot steht und das so beauftragt wurde MUSS er das auch einspachteln.
    ist zwar Usus, aber nicht fachgerecht, korrekt wäre ein Trennfixband zwischen Mauerwerk / Gipskartonwand und der Schräge
    dann kann man immer noch mit Acryl ausspritzen wenn man das möchte
    Im Randbereich oder in der Fläche?

    Sollte er jetzt auf die Idee kommen, dass du ihm das nachweisen musst, dreh den Spies um, er muss die fachgerechte Ausführung beweisen
    hast einen Vollprofi erwischt.....
     
    simon84 gefällt das.
  3. #3 Lexmaul, 13.11.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.839
    Zustimmungen:
    1.351
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ich stell mal ne blöde Frage @Alex88 : Kann ich das Trennfix nachträglich noch irgendwie einbauen?
     
  4. kaja

    kaja

    Dabei seit:
    13.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Die Risse sind an den Übergängen Wand-Decke und in der Fläche, d.h. der Decke und den Wänden. Rissbreite 0,5 mm.
     
  5. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    374
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    ja, das ist machbar,
    man müsste eine Fuge von 5-10 mm aufschneiden um das Trennfix etwas hochschieben und vor allem faltenfrei verlegen zu können,
    eine Fummelei, aber geht

    in der Fläche, gibt es da Bilder?
    wenn das zutrifft gehe ich davon aus, dass die UK fehlerhaft montiert wurde
     
    simon84 gefällt das.
  6. kaja

    kaja

    Dabei seit:
    13.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hier ein paar Fotos von den Rissen. Auch ein paar Ausführungsfotos. Wenn ich mir überlege, dass wir fast 20 t € für diesen Schrott (nur Trockenbau und Malerarbeiten) gezahlt haben ...
     

    Anhänge:

  7. #7 Alex88, 13.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2019
    Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    374
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    Risse in der Fläche deuten meist auf eine falsche UK hin,
    unterschiedliche Folien, Resteverwertung?
    Imprägnierte Latten sind seit langen verboten in Wohnräumen, den Rest hat er wohl irgendwo ausgebaut
    und bei dir wieder verwendet
    Die Durchdringungen für die E Leitungen sind sicher nicht luftdicht,
    dafür gibt esKabelmanschetten
    die komplette UK ist Pfusch³
    schon die Verarbeitung der Platten ...........

    Du wirst nicht um einen Baufachanwalt und einen Gutachter herum kommen
    Mängelanzeige, um Formfehler zu vermeiden, vom RA schreiben lassen

    Mein Tipp: alles runter und neu

    Da lese ich gerade im anderen Forum, dass da ein Architekt involviert war?
    Der war nicht in der Lage den Pfusch zu unterbinden?
    Auch ein Meister seines Faches....
     
  8. #8 Stadtbaumeister, 13.11.2019
    Stadtbaumeister

    Stadtbaumeister

    Dabei seit:
    15.08.2019
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Bauassessor
    Gesamtschuldnerische Haftung Architekt + Bauunternehmer
     
  9. #9 kaja, 13.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2019
    kaja

    kaja

    Dabei seit:
    13.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Sind die Kosten des Baufachanwalts und Gutachters vom Unternehmer zu tragen, wenn sich der Pfusch bestätigt?

    Hier noch die Stellungnahme des Malers zu unserer Mängelanzeige während der Ausführung:
    1) Rissband
    Laut technischen Richtlinen muss bei der Spachtelung von Trockenbau ein Rissband oder eine geeignete kunstoffvergütete Spachtelmasse verwendet werden. Beides ist gleich wirksam und bedarf keiner Unterscheidung im Leistungstext. ???

    2) Risse
    Sollte es sich um Trocknungsrisse handeln, bekommen wir diese durch überstreichen weg. Sollten es Ausdehnungsrisse sein, hervorgerufen durch Temperaturschwankungen, die bei knappen 40 Grad Außentemperatur unweigerlich auftreten, haben wir keine Chance. Ich hatte Ihnen das Thema Vliestapete zur Rissüberbrückung vorgeschlagen und besprochen, bekam aber eine Absage. - weil wir von einem Rissband ausgegangen sind!!!
    Bei solchen unnatürlich hohen Temperaturen und im Winter in der Heizperiode, werden Sie, wie vorab gesagt, auf jeden Fall Risse bekommen. Dies liegt am zu großen Temperaturdelta im Naturwerkstoff Holz. - Vor den Gauben hatten wir keine Risse im Trockenbau - von Laien ausgeführt ....
     
  10. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    374
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    m.W ja, aber ruf einen Anwalt an, der sagt das ganz genau

    das heisst gar nichts,
    die Hersteller empfehlen inzwischen, bei Holzunterkonstruktionen (wieder) Gewebebänder zu verwenden
    falsch, bei fachgerechter Verarbeitung nicht

    Bei den ersten 4 Bildern, sind das Risse in der Fläche oder am Übergang Wand / Schräge?

    Wie bereits geschrieben, die UK ist Pfusch
     
  11. #11 trockener Bauer, 14.11.2019
    trockener Bauer

    trockener Bauer

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Sachsen
    Das sieht ja furchtbar aus. Was mich aber wundert: Schon nach 2-3 Tagen Risse drin? Da muss doch noch etwas anderes schief gelaufen sein. Arbeiten die umgebenden Materialien noch so stark?
     
  12. #12 simon84, 14.11.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.464
    Zustimmungen:
    1.630
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Was war damit genau gemeint?
     
  13. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    374
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    beim nochmaligen betrachten der Bilder fällt mir auf, ob die grüne Folie überhaupt eine
    DB ist? Sieht mir mehr nach PE Baufolie aus.
    Steht da was drauf? Er soll man den Nachweis über den SD Wert bringen, das würde nämlich seine
    Position erheblich verschlechtern
     
  14. kaja

    kaja

    Dabei seit:
    13.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Die Gaube liegt auf Stahlträgern auf. Da kann nichts arbeiten.

    Auf der Folie steht nichts.
     
  15. kaja

    kaja

    Dabei seit:
    13.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mit den "unnatürlich hohen Temperaturen" meint er den heißen Sommer.
     
  16. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    374
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    ich hab´s vermutet, das ist bestimmt keine DB
    da hilft nur der Gang zum Anwalt
     
  17. #17 trockener Bauer, 15.11.2019
    trockener Bauer

    trockener Bauer

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Sachsen
    Auf dem vorletzten Bild sieht es so aus, als wäre links hinten sogar noch eine dritte klare Folie.
    Wenn Alex' Vermutung zutrifft, wäre das natürlich schon krass. Wenigstens müsste dann alles raus und somit auch der Trockenbau neu gemacht werden ;)


    Das ist dem Trockenbau grundsätzlich erstmal egal. Problematisch kann es nur werden, wenn die angrenzenden Bauteile zu stark arbeiten (auch ein Metallträger kann sich minimal bewegen).
    Aber die Aussage des Ausführenden ist ja irrsinnig, dass die klimatischen Verhältnisse sowieso zu Rissen führen werden und er deshalb keine Maßnahmen dagegen ergreifen möchte.
     
  18. #18 Canyon99, 15.11.2019
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    da steht doch nicht immer was drauf... bei uns wurde auch eine blaue Dampfsperre verbaut, auf der gar kein Aufdruck zu sehen ist.
     
    Feyerabend gefällt das.
  19. #19 Feyerabend, 15.11.2019
    Feyerabend

    Feyerabend

    Dabei seit:
    29.08.2019
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    staat. geprüfter Bautechniker
    Ort:
    Köln
    Ich finde es etwas merkwürdig, dass anscheinend verschiedene DB verbaut worden sind? Blaue und Grüne Folie? Zumal m.E. die Überlappung nicht ausreichend ist.
    Wandanschluss und Anschluss an der Pfette sehen auf den ersten Blick auch nicht korrekt aus.

    Das ist so nicht korrekt. Siehe #17
     
  20. kaja

    kaja

    Dabei seit:
    13.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich meinte, dass ein Stahlträger weniger arbeitet als ein Holzträger.
     
Thema:

Risse im Trockenbau

Die Seite wird geladen...

Risse im Trockenbau - Ähnliche Themen

  1. Mal wieder Risse nach Trockenbau...

    Mal wieder Risse nach Trockenbau...: Hallo, wir sind in eine neue Wohnung gezogen, die vorher als Arzt-Praxis genutzt wurde. An einer Stelle war ein Durchgang, der geschlossen...
  2. Risse im Trockenbau

    Risse im Trockenbau: Hallo Experten, wir sind knapp 5 Jahre im Haus und haben diverse Risse in den Wänden. Bei manchen kann man von normalen Schwundrissen ausgehen...
  3. Risse an Ecken durch Metallschienen = Mangel?

    Risse an Ecken durch Metallschienen = Mangel?: Ich habe beobachtet, wie im Rahmen des Trockenbaus an den Ecken in den Räumen löchrige Metallschienen angebracht wurden, bevor die Q3-Spachtelung...
  4. Waagerechte Risse im Trockenbau

    Waagerechte Risse im Trockenbau: In unserem neuen Haus (gebaut 2010) stellten wir heute fest, dass im Dachgeschoß waagerechte Risse im Trockenbau entstehen. Diese befinden sich...
  5. Wieder zum Thema Risse im Trockenbau

    Wieder zum Thema Risse im Trockenbau: Wir haben ein Haus mit XXX gebaut. Seit November 2008 wohnen wir jetzt schon darin. Im Oktober 2008 hatten wir mit den Innenausbaumaßnahmen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden